Developer Blogs

09.13.2013

Berichte über die Schreckensmeister

ÜBERTRAGUNGSNUMMER 237890223409098184
URSPRUNG: Meister Gnost-Dural, Hüter der Jedi-Archive, Tython
EMPFÄNGER: Meister Ogan-Dei, Erster Ratgeber, Stoßtrupp Oricon
NACHRICHT:

Mein alter Freund,

ich habe die Informationen zusammengetragen, die Ihr von den Archiven angefordert hattet. Unsere Aufzeichnungen zu den Schreckensmeistern sind jedoch alles andere als vollständig. Unser Wissen über ihre Ursprünge ist besonders vage: das Meiste davon ist Hörensagen oder stammt aus Fragmenten historischer Aufzeichnungen des Imperiums.

Unsere Aufzeichnungen bestätigen entgegen der vielen anders lautenden Gerüchte, dass die Schreckensmeister Menschen sind. Biologische Scans, die nach ihrer Gefangennahme durch Meister Kaedan durchgeführt wurden, konnten dies bestätigen. Ihre Lebenserwartung liegt jedoch weit höher als der Normalwert dieser Spezies. Wir wissen nicht, woher diese Langlebigkeit rührt oder von welcher Welt (oder welchen Welten) sie stammen. Wir kennen nicht einmal ihre echten Namen.

Die Ziele der Schreckensmeister sind nicht weniger mysteriös. Wir wissen, dass sie nicht mehr zum Sith-Imperium gehören, auch wenn es imperiale Streitkräfte waren, die sie aus unseren Gefängniseinrichtungen auf Belsavis befreit haben. Dass sie das Imperium verraten haben, dem sie so viele Jahre dienten, ist unerwartet, aber es könnte dafür eine Erklärung geben. (Ich kann meine Theorien hierzu bei Bedarf in einem weiteren Bericht erläutern.)

Seit ihrem Verrat am Imperium, haben die Schreckensmeister rasch eine eigene Streitmacht aufgebaut, die sie als "Furchtwirte" bezeichnen. Unsere Nachforschungen weisen darauf hin, dass es innerhalb dieser Streitkräfte nur wenige Freiwillige gibt. Die meisten Mitglieder sind ehemalige republikanische oder imperiale Einheiten, deren Geist durch die Macht der Schreckensmeister unwiederbringlich unterworfen wurde. Versuche, gefangene Mitglieder der Furchtwirte zu befragen oder zu behandeln, sind bisher alle gescheitert. Die anhaltende geistige Manipulation durch die Schreckensmeister führt dazu, dass ihre Anhänger äußerst loyal werden und einem unheilbaren, paranoiden Wahnsinn verfallen.

Während sie ihre Armeen aufbauten, haben die Schreckensmeister auch ihre Fühler nach dem Huttenkartell ausgestreckt. Meinen Informationen zufolge ist die aggressive Expansionspolitik des ehemaligen Kartell-Obermoguls, Karagga der Unbeugsame, die letztlich zu seinem Tod führte, ebenfalls auf den Einfluss der Schreckensmeister zurückzuführen. Das Ganze hatte weitreichende Konsequenzen, die kürzlich sogar zu dem Konflikt auf Makeb geführt haben könnten.

Die Schreckensmeister konnten ihren Einfluss weiter vergrößern, indem sie den Planeten Denova unter ihre Kontrolle brachten, der ein wichtiger Lieferant für Sprengstoff ist. Mit Hilfe von Söldnern konnten die Schreckensmeister eine bisher unbekannte Menge Hochleistungs-Sprengstoffe, Waffen, Boden- und Luftfahrzeuge sowie andere militärische Vorräte an sich bringen, die ursprünglich von der Republik auf dem Planeten gelagert wurden.

Anschließend haben sich die Schreckensmeister mit exotischeren Technologien befasst. Teile der Furchtwirt-Streitkräfte wurden nach Belsavis geschickt, wo sie versuchten, an alte Rakata-Waffen zu gelangen, die dort versteckt waren. Einem kleineren Trupp gelang es zudem, die Gree-Enklave zu infiltrieren, um Informationen und Material zu hochkomplexen Bauplänen zu erhalten. Der Trupp konnte zwar auf dem Planeten Asation besiegt werden, doch wir müssen wohl davon ausgehen, dass die gesammelten Informationen, zu denen auch die Geheimnisse der Hypertor-Technologie der Gree gehören, noch an ihre Meister übermittelt werden konnten.

Vor Kurzem haben die Schreckensmeister erneut versucht, das angeschlagene Huttenkartell zu manipulieren, um ihre eigenen Truppen zu stärken. In der Annahme, sich für Aufträge des Kartells zu bewerben, haben sich unzählige Söldnern und Piraten mit ihren Waffen und Fahrzeugen auf Darvannis versammelt. Der Schreckensmeister, der unter dem Namen Styrak bekannt ist, versuchte jedoch, die Söldner zu überwältigen und sie zu Furchtwirten zu machen. Glücklicherweise wurde Styrak getötet und seine Pläne vereitelt, bevor er sie vollständig durchführen könnte — der erste wirkliche Schlag gegen die Schreckensmeister seit ihrer Flucht.

Seitdem haben sich die verbleibenden fünf Schreckensmeister - Brontes, Tyrans, Calphayus, Bestia und Raptus - nicht mehr gezeigt. Trotz des Verlustes von Styrak und weiterer Rückschläge wissen wir sicher, dass die Schreckensmeister immer noch eine riesige Armee fanatischer Soldaten kommandieren und über eine Sammlung mächtiger uralter Technologien verfügen, die unser wissenschaftliches Verständnisses weit übersteigen. Zudem könnte es sein, dass die Fähigkeit der Schreckensmeister, Furcht, Paranoia und Halluzinationen zu verursachen, durch Styraks Tod nicht beeinflusst wurde, und ich habe bei meinen Studien nichts gefunden, das auf eine wirksamen Schutz gegen ihre Kräfte hinweisen würde, den Ihr oder Eure Truppen einsetzen könntet.

Die Aufgabe, die vor Euch liegt, wird sicherlich eine der größten Herausforderungen sein, denen sich unser Orden jemals hat stellen müssen. Bitte lasst mich wissen, wenn Ihr noch weitere Informationen benötigt, die hilfreich sein könnten.

Möge die Macht mit Euch sein.

ENDE DER NACHRICHT