Community-News

12.20.2013

Einen schönen zweiten Jahrestag vom Community-Team

Heute feiert Star Wars™: The Old Republic™ sein zweijähriges Jubiläum. Wir haben eine wilde Zeit erlebt: erst die Veröffentlichung des kostenlosen Spielmodells, dann Rise of the Hutt Cartel und nun Galactic Starfighter. In dieser Zeit habt ihr, die Community, eure Erinnerungen und Erlebnisse aus The Old Republic in den Foren, bei reddit, Facebook, Twitter und sogar auf euren eigenen Blogs und Websites mit uns geteilt.

Da wir heute ein Jubiläum feiern, dachten wir, es wäre vielleicht angebracht, wenn sich auch das Community-Team an ein paar der schönsten Momente aus den letzten beiden Jahren zurückerinnert. Wie es der Zufall will, wurden wir drei etwa zur selben Zeit eingestellt (August 2011), also werden wir uns bei den Erinnerungen kurz halten, denn es versteht sich von selbst, dass wir jede Menge davon haben!

Courtney

Die drei Dinge, die mir in den Kopf kommen, wenn ich an den Start von Star Wars: The Old Republic vor zwei Jahren zurückdenke, sind Blut, Schweiß und Tränen. Okay, oder vielleicht auch Kaffee, ein kribbeliges Gefühl und Adrenalin. Aber eins steht fest: den 20. Dezember 2011 werde ich nie mehr vergessen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, in dieser Woche geschlafen zu haben. Wahrscheinlich habe ich geschlafen, aber selbst im Schlaf habe davon geträumt, wie ich News-Artikel auf der Website und in den Foren poste und meinen imperialen Agenten auf einem der finalen Server spiele. Für mich war es die erste richtige Spielveröffentlichung. Ich glaube, dass mich absolut nichts auf die Spannung hätte vorbereiten können, die an diesem Tag da war. Ich war spät nachts im Büro in meinem Schlafanzug und meinem Imperium-T-Shirt und habe an den News-Artikeln, Aktionen und Videos zur Veröffentlichung gearbeitet. Da war also jede Menge los! Ich erinnere mich noch, wie ich aus unserem Bürobereich zu den Büros des Web-Teams gerannt bin, um die Veröffentlichung abzustimmen. Und dem Team in Europa habe ich per Skype in letzter Minute Texte zum Übersetzen geschickt. Aber die Ruhe im Auge des Sturms war zu spüren, als das ganze Team sich im Live Pit versammelte und zugesehen hat, wie sich die Spielerzahlen auf den Servern entwickelten, als sich die ersten Spieler anmeldeten. Es war einer der aufregendsten Momente in meinem Berufsleben. Wir wussten, dass die Leute das Spiel endlich spielen konnten, an dem unser Team so hart gearbeitet hatte.

Meine zweite Erinnerung ist ziemlich seltsam, aber sie zeigt, wie das tägliche Leben hier bei BioWare ablief. Die Fan-Websites waren zum Gilden-Treffen gekommen und wurden durch die Büros geführt. Als sie in unseren Bereich kamen, fiel mir plötzlich ein, dass neben meinem Schreibtisch noch eine Kalendertafel hing, auf der die geplanten Inhalte für unser Spiel standen. Also tat ich, was jeder vernünftige Mensch auf diesem Planeten tun würde ... ich bin in einem Affentempo losgerannt und habe alles mit bloßen Händen weggewischt und geschrien: "Neeeeeeeein!"

Unsere zukünftigen Inhalte waren also gesichert ... aber auch weg. Also musste ich den gesamten Kalender neu schreiben. Ich benutze heute diese tollen Excel-Dateien für so was. Es ist viel einfacher (und sauberer), ein Fenster auf dem Bildschirm zu schließen, als wie verrückt eine ganze Tafel abzuwischen.

Ich werde jetzt die Klappe halten und an Amber und Musco abgeben!

Amber

"Sind es wirklich schon zwei Jahre?" gefolgt von "Du meine Güte! Wie weit wir gekommen sind ..." sind die beiden Dinge, die mir durch den Kopf gehen, wenn ich mich an die Arbeit an Star Wars: The Old Republic in den letzten beiden Jahren zurückerinnere. Eine Lieblings-Erinnerung ist da schwer zu finden.

Aber ich kann behaupten, dass ich eine der schönsten Erinnerungen an einen meiner liebsten Fehler im Spiel habe. Nicht nur, weil der Fehler so riesig war, sondern auch, weil er dazu geführt hat, dass die Patch-Hinweise witzig wurden. Im letzten Sommer hatte sich die gesamte Weequay-Spezies entschieden, dass die Rückseite ihrer Augen viel zu heiß ist. Die einzige Lösung für sie lautete: "Ab mit unseren Köpfen!" Eine Weile waren sie ganz zufrieden damit, aber irgendwann war ihnen das Ganze doch etwas zu kühl und wir haben ihnen die Köpfe wieder zurückgegeben. Aber jetzt mal Spaß beiseite: der Fehler war überall sichtbar und wurde oft gemeldet, gleichzeitig aber total harmlos und hatte keine Auswirkungen auf das Gameplay. Diese Aspekte und die Tatsache, dass der Fehler total witzig war, führten letztlich dazu, dass wir die Patch-Hinweise zu Spiel-Update 2.3 etwas humorvoller gestalten konnten. Und ich schätze der Hauptgrund dafür, dass dies zu meinen schönsten Erinnerungen gehört, ist, dass heute mindestens ein Hinweis bei den Updates so gestaltet wird, dass die Leser darüber schmunzeln können.

Die letzten beiden Jahre waren wirklich der Hammer und ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um anzukündigen, dass ich nicht mehr als Teil des Community-Teams für das Spiel arbeiten werde. Als Spezialistin für Live-Dienste hatte das meiste, woran ich arbeitete, sowieso irgendwie mit Fehlern zu tun. Die meisten (vernünftigen) Leute würden darunter natürlich keinen Spaß verstehen, aber ich liebte es wirklich, da ich so mehr über die ganzen verrückten technischen Hintergründe eines MMO erfahren konnte und dazu gehört ja auch ein Rund-um-die-Uhr-Kundenservice für Leute auf der ganzen Welt. Das ist der Grund, weshalb ich die Möglichkeit genutzt habe, Live-Produzentin hier bei BioWare Austin zu werden. So kann ich meine Stärken einsetzen (und hoffentlich weiter meinen Humor pflegen), um das Spiel noch besser zu machen. Ich werde sehr viel vermissen: die Cantina-Touren, witzige Hinweise für euch zu schreiben und auch das Fehlerbericht-Forum (mein Baby), aber ich bin ja nicht aus der Welt. Ich arbeite nur hinter den Kulissen.

Ich habe mehr als zwei Jahre damit verbracht, Hunderte Male "Danke" zu posten: für eure Geduld, Berichte, Informationen und euer Feedback. Und ich habe es jedes Mal ernst gemeint. Und diesen Dank werde ich nun noch einmal in ganz besonderer Form ausdrücken: Ich bin euch allen auf ewig dankbar. Habt weiter viel Spaß da draußen.

Eric

Mir geht es ähnlich wie vielen hier und ich muss mir auch immer wieder dieselbe Frage stellen: "Sind es wirklich schon zwei Jahre?" Es ist witzig, dass diese beiden Jahre auf der einen Seite extrem schnell vorbeigegangen sind, sich aber auf der anderen Seite wie ein ganzes Jahrzehnt anfühlen.

Für mich waren die beiden Jahre bei BioWare Austin ein aufregendes Abenteuer. Und ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich so was je erleben würde. Ich habe mich mit SWTOR schon ab dem Zeitpunkt befasst, als es angekündigt wurde. Ich tat mich mit einem Freund zusammen, um die allererste Fan-Website und einen Podcast für das Spiel zu starten. Im Verlauf von fast 3 Jahren traf ich unheimlich viele tolle Leute von BioWare und da wusste ich, dass ich genau dort arbeiten wollte.

Ich wurde noch vor der Veröffentlichung eingestellt, um bei der Entwicklung des Social Media-Bereichs zu helfen. Ich erspare euch jetzt die langweiligen Details, aber irgendwie bin ich dann in den letzten beiden Jahren in die Position des Community-Managers gestolpert. Und das ist ganz ohne Zweifel mein Traumberuf. An etwas zu arbeiten, mit dem ich mich schon als glühender Fan so stark befasst habe, ist einfach nur cool.

Ich habe so viele tolle Erinnerungen, dass es mir schwer fällt, eine einzige davon auszuwählen. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, was Courtney erzählt hat, als wir im Live-Dienste-Bereich saßen und zugesehen haben, wie die Server gestartet wurden. Diesen Tag werde ich nie vergessen, da ich so stolz war, Teil dieser Sache zu sein. Aber ich will nicht nur wiederholen, was Courtney schon gesagt hat, also nehme ich etwas anderes ...

Einer der coolsten Aspekte an meiner täglichen Arbeit ist es, Inhalte zu testen, die gerade noch entwickelt werden. Das geschieht zum Teil lange, bevor ihr überhaupt erfahrt, dass wir daran arbeiten. Die eine Sache, an die ich mich dabei besonders erinnere, sind die Arenen. Es ist nun schon Monate her, dass ich sie zum ersten Mal spielen durfte, aber dieses eine Mal werde ich nie vergessen. Als wir fertig waren, haben sich alle mit dem Kampf-Team zusammengesetzt und ihr Feedback gegeben. Ich musste die ganze Zeit grinsen, weil ich gerade so viel Spaß mit SWTOR hatte wie noch nie und das Feature war ja noch in einer frühen Entwicklungsphase. Da ich selbst ein Spieler bin, ist dieser Aspekt bis heute meine Lieblingsbeschäftigung bei SWTOR!

Ich bin stolz, Teil dieses Teams zu sein und sehr froh, dass ihr alle den zweiten Jahrestag von SWTOR mit uns feiern könnt! Wie Amber schon sagte, wird sie ja bald eine neue Aufgabe haben. Wir werden also bald ein neues, drittes Mitglied im Community-Team begrüßen dürfen. Nach der Weihnachtszeit werdet ihr mehr dazu erfahren. Ich möchte euch allen für eure tolle Unterstützung danken. Wir freuen uns schon auf den dritten, vierten und zehnten Jahrestag!

Einen schönen zweiten Jahrestag!
Eric, Courtney und Amber

TRUSTe Privacy Certification