Developer Blogs

10.20.2015

Knights of the Fallen Empire und der Aufbau einer Allianz

Ob es nun der freche Astromech-Droide, der standhafte Wookiee-Komplize, die formbare junge Schülerin oder einer der anderen über 40 verschiedenen Charaktere ist, die sich dem Spieler in Star Wars™: The Old Republic™ bisher anschließen können - wir alle kennen und lieben unsere Gefährten (ganz besonders die chronisch unterschätzten Schiffsdroiden!). Gefährten waren schon immer ein großer Teil der persönlichen Story und mit der bald erscheinenden neuen digitalen Erweiterung 'Knights of the Fallen Empire' wird der Schwerpunkt noch mehr auf die Charaktere und die Erzählkunst gelegt. Daher ist es nur sinnvoll, dass wir versuchen, die geschätzten Freunde (und besonders die Schiffsdroiden) in diese Erlebnisse einzuflechten.

'Knights of the Fallen Empire' hat uns eine hervorragende Gelegenheit gegeben, die Rolle der Gefährten in Star Wars: The Old Republic (sowohl vom spielerischen als auch vom erzählerischen Standpunkt aus) zu überdenken und ihr Verhalten sowie ihre Spielmechanik zu verbessern, die seit der ursprünglichen Veröffentlichung so gut wie unverändert geblieben waren. Ich möchte euch deshalb einiges über die mit dem Start von Spiel-Update 4.0 kommenden Änderungen und neuen Funktionen in Bezug auf die Gefährten verraten und auch die Intentionen hinter diesen Änderungen erklären.

Das Ziel der Verbesserungen am Gefährten-System
Bevor wir zu den spezifischen Details kommen, lasst mich noch das 'Warum' erläutern, um euch den nötigen Kontext vieler unserer Entscheidungen zu geben.

Verwendungseinschränkungen der Gefährten entfernen

Ihr kennt sicher die Situation: Während eurer Abenteuer trefft ihr einen neuen Gefährten. Er hat eine interessante Persönlichkeit, ist ein cooler Typ und ihr würdet gerne eine Weile mit ihm durch die Galaxis ziehen ... aber die Fähigkeiten dieses Gefährten passen absolut nicht zu eurem Kampfstil. Also setzt ihr ihn nicht ein. Nicht ein einziges Mal.

Eines unserer wichtigsten Ziele war, die künstlichen Verwendungsbeschränkungen abzuschaffen, die verhindern, dass ihr wann, wo und wie auch immer ihr wollt, von euren Wunschgefährten begleitet werdet.

Gemeinsame Zeit mit dem Gefährten belohnen, anstatt Schmeichelei

Eine andere Situation, die einige von euch kennen werden: Ihr könnt in einem Gespräch eine handlungsentscheidende Wahl treffen. Ihr wisst ganz genau, wie euer Charakter natürlicherweise antworten würde ... aber der aktive Gefährte würde die Antwort hassen und ihr wollt keine Zuneigung verlieren, also wählt ihr stattdessen die Antwort, die der Gefährte bevorzugt.

Wir möchten euch ermöglichen, so umfassend wie möglich an der Story teilzuhaben und die Entscheidungen zu treffen, die eurem Spielercharakter wirklich entsprechen.

Erweiterbarkeit und Vielseitigkeit

Einfach gesagt möchten wir sicherstellen, dass das Gefährten-System sowohl vielseitig genug als auch ausreichend erweiterbar ist, um euch die Freiheit zu geben, mutige und bedeutsame Entscheidungen zu treffen und gleichzeitig das unglaubliche Potenzial der Erzählkunst in den fortlaufenden Episoden von 'Knights of the Fallen Empire' auszuschöpfen.

Änderungen am Gefährten-System:

Mit der Veröffentlichung von Spiel-Update 4.0 werden alle Gefährten beliebig zwischen den drei Haupt-Kampfrollen wechseln können. Wenn sie herbeigerufen werden, erscheint am Portrait des Gefährten ein Symbol, das die aktuelle Rolle im Kampf anzeigt. Diese Rolle kann jederzeit (außer im Kampf) geändert werden, indem ihr mit der rechten Maustaste auf das Portrait klickt und eine neue Kampfrolle auswählt.

Wenn die Kampfrolle eines Gefährten verändert wird, wechselt seine Fähigkeitsleiste komplett auf die Fähigkeiten der neu ausgewählten Rolle.
Das ist ein großer Schritt hin zu unserem Ziel, die Benutzungsbeschränkungen der Gefährten zu entfernen. Ihr seid eine Jedi-Botschafterin, deren Traum es ist, ihre galaktischen Abenteuer an der Seite von Qyzen Fess zu erleben, bräuchtet aber dringend einen Heiler als Gefährten? Euer Problem ist gelöst!

Abgesehen von der Reduzierung künstlicher Beschränkungen ist diese Änderung aber auch für den Aspekt der Erzählkunst unseres dritten Ziels wichtig. Nun, da jeder Gefährte eine beliebige Rolle im Kampf erfüllen kann, sind wir nicht mehr dadurch eingeschränkt, dass wir einem Gefährten keine 'ernsthaften Konsequenzen' zumuten können, nur weil der Spieler dann eventuell keinen Gefährten für die spezifische Kampfrolle mehr hätte.

Neue Gefährtenausrüstung nur für die Optik, Kampfwerte werden an Spielerstufe angepasst

Das war eine der schwereren Entscheidungen, die wir getroffen haben und auch wenn wir davon ausgehen, dass sie kontrovers diskutiert werden wird, sind wir nach vielen Kommentaren von Spielern doch sicher, dass sie richtig war.

Es ist einfach so, dass das Ausrüsten der Gefährten häufig eher eine Last und eine weitere Einschränkung der Gefährtennutzung war, als ein befriedigender Aspekt des Aufsteigens und der Gefährtenmechanik. Der vor Kurzem eingeführte 12-fache EP-Schub und der epische Story-Erfahrungsschub haben diese Problematik nur noch weiter verschärft.

Deshalb erhalten die Gefährten ab der Veröffentlichung von Spiel-Update 4.0 im Oktober keine Werteverbesserungen mehr durch ihre Ausrüstung, die dann nur noch der optischen Anpassung dient. Diese Veränderung bedeutet für die Spieler, dass sie ihre Gefährten nun mit beliebigen, nicht-modifizierbaren Ausrüstungsgegenständen einkleiden können, ohne sich um schlechte Werte Gedanken zu machen! Die Trennung von Form und Funktion eröffnet maximale Möglichkeiten zur Gestaltung des Aussehens der Gefährten.

Was die Kampfkraft der Gefährten angeht, wurden alle Gefährten nun so verändert, dass ihre Grundwerte automatisch an die Stufe eures Charakters angepasst werden. Das bedeutet, dass euer Gefährte immer ein vernünftiges Mindestmaß an Unterstützung bietet, egal wen ihr ruft und wie lange es her ist, dass ihr ihn gerufen habt.

Hinweis: Auch wenn eure Gefährten keine Wertsteigerungen mehr über ihre Ausrüstung erhalten, gibt es trotzdem noch Methoden, ihre Fähigkeiten zu stärken. Dies wird nun über den Einfluss erreicht, zu dem wir gleich kommen.

Wir entfernen bei Gefährten jegliche Ausrüstungsslots, die keinen Einfluss auf das Aussehen haben, da diese Slots nun keine Funktion mehr haben. (Ausrüstung, die sich in diesen Slots befand, wird den Spielern per Nachricht im Spiel zurückgegeben.) Hier sind zwei Beispiele für diese Änderungen im Gefährtenmenü:

Links haben wir den liebenswerten Schiffsdroiden 2V-R8. Als Droide wurde sein Aussehen bisher durch keinen Ausrüstungsgegenstand verändert, abgesehen von seiner Waffe. Also werden bei ihm lediglich der Waffenslot und der Anpassungsslot beibehalten (welchen alle Gefährten behalten werden).

Rechts haben wir Vette. Vette ist ein Beispiel für die Gefährten, die sich vielfältiger anpassen lassen und bei denen jeder Rüstungsgegenstand eine optische Auswirkung hat. Bei Vette werden also alle sieben Rüstungsslots beibehalten und weil sie mit zwei Waffen kämpft, hat sie auch zwei Waffenslots. Wie euch vielleicht auffällt, hat Vette keine Slots mehr für Ohrstücke oder Implantate, da diese Gegenstände das Aussehen des Charakters nicht verändern.

'Einfluss' ersetzt die Zuneigung bei Gefährten

Ab Spiel-Update 4.0 steigert ihr bei Gefährten nicht mehr die 'Zuneigung', sondern stattdessen den 'Einfluss'. Die bisher gesammelte Zuneigung bei den einzelnen Gefährten wird bei Veröffentlichung des Updates 1:1 in Einfluss umgewandelt.

Was ist der Unterschied zwischen Zuneigung und Einfluss? Nun, ich erkläre es euch gerne:

Zuneigung war das Maß dafür, wie sehr euch ein Gefährte mag (und wurde entsprechend durch Entscheidungen, die er mochte, erhöht und durch Entscheidungen, die er nicht mochte, verringert). Einfluss ist eher als Maß jeglicher Beeinflussung zu sehen, die ihr auf den Gefährten ausgeübt habt. Wenn Ihr Entscheidungen trefft, während ein Gefährte anwesend ist, steigert ihr euren Einfluss bei diesem Gefährten, unabhängig davon, ob dieser Gefährte eure Entscheidung gutheißt oder nicht (denn diese Entscheidung beeinflusst ihn ja, ob nun positiv oder negativ).

Beachtet allerdings, dass ein hoher Einflusswert bei einem Gefährten nicht bedeutet, dass er euch notwendigerweise sehr mag oder dass er eure Entscheidungen unterstützt. Ein Charakter, bei dem ihr einen enormen Einflusswert erreicht habt, kann euch trotzdem verabscheuen, in Gesprächen seinen Unmut äußern und bei der passenden Gelegenheit auch Taten folgen lassen.

'Was ist mit meinen Gefährten-Geschenken?' fragt ihr euch jetzt sicher. Da kann ich euch beruhigen, die Gefährten-Geschenke funktionieren wie früher, nur steigern sie nun den Einfluss, statt der Zuneigung. Es ist sogar so, dass in den meisten Fällen der Einflussgewinn höher ist als der vorherige Zuneigungsgewinn. Wir haben die Geschenkwerte und -Mechanik in drei Aspekten überarbeitet:

  • Der Grundwert aller Geschenke wurde um 33% erhöht.
  • Bei (blauen) Prototyp-Geschenken wurde der Wert um weitere 20% erhöht. Sie sind damit genau doppelt so effektiv wie (grüne) Premium-Geschenke und halb so effektiv wie (violette) Artefakt-Geschenke.
  • Geschenke der verschiedenen Ränge halten nun viel länger, bevor die Wirkung beginnt, zu verfliegen und die Wirkung wird nun langsamer reduziert.

Im Grunde sind Geschenke jetzt wirksamer als vorher und ihr könnt Geschenke der verschiedenen Ränge nun länger verwenden.

Die ganze Änderung von Zuneigung zu Einfluss mag zu Beginn etwas seltsam klingen, fügt sich aber viel besser in die Spielgestaltung ein, unterstützt die Story und ist dadurch auch für euch als Spieler viel effizienter. Außerdem verfolgen wir damit, besonders in Verbindung mit der Änderung, zu der wir als nächstes kommen, auch das oben genannte zweite Ziel:

Einfluss steigert direkt die Gefährtenstärke

In gewisser Weise funktioniert Einfluss wie Erfahrungspunkte für die Beziehung mit eurem Gefährten. Indem ihr euren Einfluss beim Gefährten steigert, steigt auch eure Einflussstufe. Wenn sich die Einflussstufe eines Charakters erhöht, erhält dieser Gefährte einen angepassten Bonus auf Präsenz (wodurch Schaden, Heilung und Gesundheit des Gefährten verbessert wird), auf das Tempo von Crew-Fähigkeiten und auf den kritischen Wert von Crew-Fähigkeiten.

Ein Beispiel: Die frühere Obergrenze von 10.000 Zuneigung ist, umgerechnet in Einfluss, genau die Menge, die für Einflussstufe 10 erforderlich ist, was +500 Präsenz, +15% Zeit-Effizienz für Crew-Fähigkeiten und +5% kritische Rate für Crew-Fähigkeiten entspricht.

Ein zusätzlicher Hinweis: Wir ändern die Spielmechanik des Präsenzwertes dahingehend, dass jeder Präsenzpunkt prozentuale Bonusse statt fester Bonuswerte gibt. Das bewirkt zwei Dinge:

  • Leider werden die Gefährten von niedrigstufigen Spielercharakteren mit enormen, über das Vermächtnis freigeschalteten Präsenzbonussen nun nicht mehr absurd übermächtig sein. (Das tut mir genauso leid wie euch, denn das hat zu einigen äußerst witzigen Situationen geführt.)
  • Auf höheren Stufen wird die Präsenz besser angepasst.

Spezifische Crew-Fähigkeitsbonusse der Gefährten entfernt

Mit der Veröffentlichung von Spiel-Update 4.0 werden alle spezifischen Crew-Fähigkeitsbonusse entfernt. Diese Bonusse waren zwar eine nette Sache, um die Gefährten vielschichtiger und facettenreicher zu gestalten, haben sich aber für die Spieler als problematisch und einschränkend erwiesen. In vielen Fällen haben sie dazu geführt, dass es einen einzigen Gefährten gab, der für eine bestimmte Aufgabe 'die richtige Wahl' war, so dass es am sinnvollsten war, alle Aufgaben dieses Typs von dem einen Gefährten ausführen zu lassen, während die anderen untätig waren.

Diese Problematik wurde weiter verschärft, wenn die 'richtige Wahl' für Handwerksaufgaben zufällig auch genau der Gefährte war, den ihr auf euren galaktischen Abenteuern an eurer Seite haben wolltet.

Indem wir diese Bonusse entfernen, ermöglichen wir es Endspiel-Charakteren, eine große Auswahl an Gefährten auf Maximalstufe aufzubauen, unter denen die Arbeit dann optimal aufgeteilt und gleichzeitig erledigt werden kann.

Neue Benutzeroberfläche: Gefährten und Kontakte

Bei dieser gründlichen Überarbeitung haben wir natürlich auch nicht die schicke neue Benutzeroberfläche vergessen. Wir präsentieren euch also das 'Gefährten und Kontakte'-Fenster, das standardmäßig auf der Taste 'N' liegt (und damit das Crew-Fähigkeiten-Fenster ersetzt, das auf die Taste 'B' verlegt wurde).

HINWEIS: Dieses Bild zeigt alle verfügbaren Gefährten aus der Story des Sith-Kriegers.

Unten links im Bild zeigt eine übersichtliche Liste die verfügbaren Begleiter (Gefährten) mit gut erkennbaren Symbolen für die aktuelle Rolle im Kampf, die Einflussstufe und den Fortschritt bis zur nächsten Einflussstufe sowie eine Schaltfläche zum Herbeirufen des entsprechenden Gefährten. Ein Klick auf einen Listeneintrag zeigt außerdem detailliertere Informationen zu dem Charakter an.

Nach Spiel-Update 4.0 werden wir an dieser Benutzeroberfläche noch weitere Änderungen vornehmen, also seid gespannt, was es für Neuigkeiten dazu gibt.

(Aufmerksame Leser haben sicher auch schon oben die Punkte 'Meldung' und 'Kontakt' gesehen. Diese werden in der neuen Story der Erweiterung und für den Aufbau einer Allianz relevant, zu der wir gleich kommen.)

Knights of the Fallen Empire und der Aufbau einer Allianz

Hinweis: Wir versuchen ganz besonders darauf zu achten, möglichst allgemein über diese Dinge zu sprechen, um Spoiler zu vermeiden. Screenshots, die zwingend solche storyrelevanten Informationen enthalten, kennzeichnen wir mit einem Spoiler-Tag.

Niemand kann sich der Macht des Ewigen Imperiums allein stellen. Eines der wichtigsten Ziele in der Story von 'Knights of the Fallen Empire' wird der Aufbau einer Allianz sein, die stark genug ist, den Würgegriff des Ewigen Imperiums zu lockern oder sogar zu zerschmettern.

  • Gefährten anderer Klassen rekrutieren: Während ihr eure Allianz aufbaut, werdet ihr eine Vielzahl an Charakteren kennenlernen - sowohl neue Gesichter, als auch altbekannte, wie zum Beispiel viele der ursprünglichen Gefährten aus den Klassen-Storys. In den meisten Fällen können diese Gefährten potenziell von Spielern beliebiger Klassen rekrutiert werden, wobei einige Gefährten alte Abneigungen länger hegen als andere.
  • Bedeutsame Entscheidungen: Wie in den Kapiteln von 'Knights of the Fallen Empire' (manchmal sogar mehr) können eure Entscheidungen in den Allianz-Inhalten einen erheblichen Einfluss auf den Verlauf der Story haben. Als Folge eurer Entscheidungen werden möglicherweise Gefährten zurückgewiesen, nicht verfügbar oder sogar getötet.
  • Der neue Flashpoint 'Die Sternenfestung': Stellt Kontakt zu den lokalen Widerstandszellen auf sechs Kernwelten her und unterstützt ihre Anstrengungen vor Ort, um ihre Welten von den orbitalen Sternenfestungen des Ewigen Imperiums zu befreien. Greift diese Sternenfestungen im Orbit an, sobald ihr euch genug einheimische Unterstützung gesichert habt.

Aufbau einer Allianz

Der Aufbau einer Allianz bezieht sich auf einen Teil des Spielinhalts und der Story-Missionen, der sich in den Handlungsbogen der neuen Erweiterung einfügt. In den Allianz-Story-Missionen entwickelt ihr eure Allianz und stärkt sie, indem ihr zusätzliche galaktische Streitkräfte oder einflussreiche Individuen für eure Sache rekrutiert. Neue Allianz-Inhalte werden regelmäßig mit den neuen Story-Kapiteln der Erweiterung veröffentlicht.

Der Allianz-Inhalt wird als Teil der Erweiterung 'Knights of the Fallen Empire' eingeführt. In der Erweiterung lernt ihr die Keimzelle eurer Allianz und die vier wichtigen 'Allianzspezialisten' kennen, unter deren Leitung die verschiedenen Aspekte der einzelnen Operationen stehen. Zusätzlich zu euren individuellen Möglichkeiten, eure Allianz zu stärken, schicken euch diese Allianzspezialisten von Zeit zu Zeit besondere 'Allianzmeldungen' zu Missionen, die eurer Aufmerksamkeit bedürfen (und sich meistens um potenzielle neue Rekruten für eure Allianz drehen).

Ein Großteil der Allianz-Story wird sich auf die Gefährten der ursprünglichen Klassen-Storys konzentrieren und davon handeln, was sie innerhalb der letzten 5 Jahre in der Galaxis getan haben. Von da aus wollen wir auf diese Auswahl etablierter Charaktere aufbauen und das Allianz-Netzwerk ausweiten, während sich die epische Geschichte von 'Knights of the Fallen Empire' entfaltet.

Die Handlung der Allianz-Inhalte wird im Allgemeinen persönlicher und charakterspezifischer sein, um den epischeren Handlungsbogen der Story-Kapitel zu ergänzen und auszugleichen. Ihr werdet darin vor allem die tollen Charaktere kennenlernen und steuern können, wie eure Interaktionen Einfluss auf die Geschichte nehmen.

Allianz-Kontakte und Begleiter

Besonders wichtige NSC, denen ihr im Verlauf der Story begegnet, werden unter der Überschrift 'Kontakte' im Fenster 'Gefährten und Kontakte' angezeigt.

Für jeden Kontakt werden eine kurze Biografie und eine Übersicht über eure wichtigsten früheren Interaktionen mit diesem Kontakt angezeigt. Außerdem gibt es für jeden dieser Kontakte eine Einflussstufe. Indem ihr den Kontakten helft, steigert ihr euren Einfluss bei ihnen, wodurch ihr wiederum zusätzliche Belohnungen oder Story-Optionen freischalten könnt. Viele Kontakte lassen sich für eure Allianz rekrutieren und einige können sogar als Begleiter freigeschaltet werden. Begleiter sind Allianzkontakte, die ihr (wie Gefährten) herbeirufen könnt, damit sie an eurer Seite kämpfen.

Außerdem könnt ihr über die Schaltfläche 'Zu Kontakt reisen' die praktische Schnellreise zu den bereits bekannten Kontakten nutzen (vorausgesetzt sie sind im Einklang mit der Story verfügbar - ihr habt ihnen also nicht eine Blasterladung ins Gesicht verpasst, oder Ähnliches).

Allianzmeldungen

Hin und wieder werden die Kontakte euch von sich aus auf bestimmte mögliche Missionen hinweisen, indem sie euch eine Allianzmeldung schicken. Diese erscheinen unter 'Meldungen' im 'Gefährten und Kontakte'-Fenster. Ein Klick auf eine Meldung zeigt weitere Details an und ermöglicht es euch, zur Meldungsmission aufzubrechen. Wenn ihr eine Allianzmeldungs-Mission beginnt, nehmt ihr sie nicht nur an, sondern werdet auch automatisch zum Startbereich der entsprechenden Mission transportiert.

Klassisches Gesprächsformat

Die Allianz-Inhalte werden im 'klassischen Gesprächsformat' dargestellt, das Fans von Star Wars™: Knights of the Old Republic™ recht bekannt vorkommen könnte:

Diese Gespräche werden in einem spezifischen Breitbildformat und einer speziellen Schriftart dargestellt, wodurch sie sich visuell vom Rest der Inhalte abheben. Diese Gespräche sind, sowohl was die Handlung betrifft, als auch von der filmischen Darstellung, besonders auf den Charakter fokussiert.

Wie ihr es vom Rest des Spiels gewohnt seid, sind auch die Gesprächstexte der Story-Charaktere im klassischen Gesprächsformat vollständig vertont. Die Antworten des Spielercharakters werden im klassischen Gesprächsformat als Liste von Gesprächsoptionen angezeigt. Dabei wird nicht nur eine zusammenfassende Paraphrase, sondern die komplette Antwort des Spielers vollständig als Text gezeigt und sie ist nicht vertont. Dieses Format gibt uns einen größeren Entscheidungsspielraum, mehr verschiedene Entscheidungskonsequenzen und auch die Möglichkeit für spezifischere, komplexere und subtilere Charakterreaktionen basierend auf euren Entscheidungen.

Der neue Flashpoint 'Die Sternenfestung'

Eine der wichtigsten Allianz-Handlungsbögen bei der Veröffentlichung der Erweiterung 'Knights of the Fallen Empire' dreht sich um den neuen Flashpoint 'Die Sternenfestung'. In dieser Missionsreihe stellt ihr Kontakt zu den örtlichen Widerstandsanführern auf sechs der ursprünglichen Welten im Spiel (Alderaan, Belsavis, Hoth, Nar Shaddaa, Tatooine und Voss) her und helft ihnen, sich gegen das Ewige Imperium zur Wehr zu setzen. Die Missionsreihe gipfelt dann jeweils in einem finalen Schlag gegen die gigantische Sternenfestung im Orbit der entsprechenden Welt.

Der Flashpoint 'Die Sternenfestung' ist in der Hinsicht einzigartig, als dass er eine variable Herangehensweise unterstützt, wodurch verschieden Durchgänge des Flashpoints immer wieder anders verlaufen können. Zu diesem modularen Aufbau gehören auch zufällig generierte Bonusziele und Mini-Bosse, die die Spieler sowohl mit Erfolgen als auch mit Einfluss belohnen. Außerdem könnt ihr auch seltene Beute ergattern!

'Die Sternenfestung' gibt es in den zwei Schwierigkeitsstufen 'Einzelspieler' und 'Helden'.

  • Wenn die Spieler Kapitel 9 von 'Knights of the Fallen Empire' abgeschlossen haben und die Mission 'Kampf um die Sterne' annehmen, wird der Einzelspieler-Modus von 'Die Sternenfestung' verfügbar. Dieser Modus ist für einen Spieler zusammen mit seinem Gefährten gedacht.
  • Der Heldenmodus der Sternenfestungen der verschiedenen Welten wird freigeschaltet, indem ihr die Missionsreihe des örtlichen Widerstands auf dieser Welt abschließt. Dieser Modus ist für Gruppen von 2 Spielern mit ihren jeweiligen Gefährten gedacht. Es ist aber durchaus möglich, als einzelner Spieler mit einem hochstufigen Gefährten und einer hohen Einflussstufe bei seinen Allianzspezialisten den Heldenmodus abzuschließen (denn die Einflussstufe bei den Allianzspezialisten schaltet verschiedene Objekte im Heldenmodus frei, die mächtige Buffs und zusätzliche Fähigkeiten bieten).

Das war also das: Überarbeitung des Gefährten-Systems, coole Charakter-Storys und ein spannender neuer Flashpoint. Das gehört alles zu 'Knights of the Fallen Empire' und wir freuen uns sehr, es mit euch teilen zu können.

Wir freuen uns darauf, euch im Spiel zu treffen. Möge die Macht mit euch sein!

Matt Pucevich
Designer

TRUSTe Privacy Certification