Nachrichten

02.07.2019

Ein Blick hinter die Kulissen: Ossus

Im Dezember wurde das Spiel-Update 5.10 'Belagerung der Jedi' veröffentlicht. Darin können Spieler über das Schicksal der Jedi entscheiden, die sich auf Ossus verstecken. Wir haben uns mit Charles Boyd, dem Creative Director für Star Wars: The Old Republic, über dieses Update unterhalten. Er ist verantwortlich für das Design und die Erzählstruktur des Spiels.

In Spiel-Update 5.10 'Belagerung der Jedi' kehrten mehrere Charaktere zurück. Wie hast du entschieden, welches dieser vertrauten Gesichter die Spieler wiedersehen würden?

Das beste Beispiel ist hier vermutlich Darth Malgus; meiner Ansicht nach ist er in der Hauptstory des Spiels etwas untergegangen, wenn man bedenkt, dass er der Sith-Charakter mit dem höchsten Wiedererkennungswert und dem größten Kultstatus ist. Genau deshalb wollte ich mit seiner Rückkehr so lange warten, bis sie sich ganz natürlich als Teil der Geschichte anfühlte. Jetzt wo wir zum Kernkonflikt der Republik gegen das Sith-Imperium zurückgekehrt sind, den Malgus selbst damals initiiert hatte, erschien mir das als der richtige Moment für seine Rückkehr.

Meister Gnost-Dural ist ein interessanter Fall, da er vor diesem Update noch nie als Person im Spiel aufgetaucht war, jedoch in unseren Videos vor der Veröffentlichung sowie in Drew Karpyshyns SWTOR-Roman 'Vernichtung' eine tragende Rolle spielte. Genaugenommen war es sogar Drew, der Gnost-Dural vorschlug, als ich an den ersten Entwürfen von 'Belagerung der Jedi' arbeitete! Aufgrund von Ossus als Schauplatz und dem Ziel, die Jedi und ihre Lehren für die Zukunft zu erhalten, war er einfach der perfekte Charakter für diesen Handlungsbogen.

Malora war wahrscheinlich der eine Charakter, mit dem niemand in diesem Update gerechnet hatte, wenn man bedenkt, dass sie zuvor eher ein Nebencharakter war. Ich brauchte einen Sith, der auf Biologie spezialisiert war und dessen "Karriere" im Idealfall im gleichen Zeitraum wie die eines Sith-Spielers begonnen hatte, damit sie eher wie eine Gleichgestellte als eine Vorgesetzte wirkt. Außerdem gefiel mir die Vorstellung, dass Malora automatisch etwas mit Spielern verband, die ihre Mission auf Korriban abgeschlossen hatten, also war sie perfekt für die Rolle.

Und was ist mit den neuen Charakteren?

Mit Tau Idair wollte ich jemanden einführen, der in die Fußstapfen einer Heldenfigur vom gleichen Kaliber wie Satele Shan treten konnte, nun da Satele mittlerweile ihre Rolle als republikanisches Gegenstück zu Malgus hinter sich gelassen hat. Tau verkörpert viele der inhärenten Konflikte und Herausforderungen eines Jedi, daher glaube ich, dass sie im weiteren Handlungsverlauf eine für die Spieler spannende und interessante Figur sein wird.

Neben Tau haben wir auf der republikanischen Seite noch General Daeruun vorgestellt. Ich finde, dass wir es in der Vergangenheit ein wenig mit der Anzahl der moralisch fragwürdigen Führungspersönlichkeiten der Republik übertrieben haben, die über Leichen gehen würden, um ihre Ziele zu erreichen (vermutlich, weil es so viel Spaß macht, sie zu schreiben!) Deshalb soll Daeruun die andere Richtung einschlagen und all das verkörpern, was an der Republik und ihren Zielen gut und edel ist.

Major Anri ist der letzte der neuen Charaktere auf der Seite des Imperiums. Sie soll die Entwicklung des Imperiums bis hin zu dem Punkt demonstrieren, an dem ein Fremdling – und eine ehemalige Sklavin noch dazu – zu einem ausgezeichneten Militäroffizier werden kann. Außerdem wollte ich unbedingt die Sicht einer gewöhnlichen Bürgerin (im Gegensatz zu den Sith) als Teil dieses Updates, um den Spielern ein umfassenderes Gesamtbild der aktuellen Situation im Imperium zu vermitteln.

Was wird den Spielern in diesem Update deiner Meinung nach am meisten gefallen?

Das ist schwer zu sagen – ich bin sehr stolz auf das gesamte Update! Es freut mich immer sehr, wenn ich sehe, wie Spieler die neue Story aufnehmen und ihre eigenen Theorien entwickeln, wie es weitergehen könnte. Und natürlich bin ich besonders stolz auf die vielen kleinen Anspielungen auf die Comics "Jedi-Chroniken" und "Das dunkle Imperium", die wir hier und da eingestreut haben.

Was wolltest du auf Ossus im Vergleich zu vorherigen Welten anders machen?

Es ist eine Weile her, dass wir einen großen, offenen Planeten hatten, auf dem man einfach nur herumlaufen und nach Herzenslust erkunden konnte, daher wollte ich sichergehen, genau das zu erreichen. Außerdem war es mir wichtig, einen spürbaren Unterschied zwischen dem republikanischen und dem imperialen Handlungsstrang zu erzeugen – mit sehr unterschiedlichen Beweggründen für die jeweiligen Seiten. Auf Ossus haben wir zum ersten Mal in SWTOR dynamische Wettereffekte eingeführt – ich freue mich schon drauf, das auf zukünftigen Planeten weiter auszubauen.

Letzte Frage, Charles, auf was freust du dich 2019 bei SWTOR am meisten?

Hauptsächlich auf Dinge, über die ich noch nichts verraten darf ;-) Fragt mich einfach nochmal bei unserer Community-Cantina auf der Celebration in Chicago im April!

Danke, dass du dir Zeit für uns genommen hast, Charles! Falls ihr noch nicht auf Ossus wart, seht euch auf jeden Fall das Spiel-Update 5.10 'Belagerung der Jedi' an!

TRUSTe Privacy Certification