Community-News

07.22.2019

Die kreativen Köpfe der SWTOR-Community – Das ist Kid-Lee!


Als Nächstes in unserer Reihe "Die kreativen Köpfe von SWTOR" stellen wir euch Kid-Lee vor – YouTuber und Twitch-Streamer. Seine Inhalte erstrecken sich von Berichterstattung bis zu Frage-und-Antwort-Aktionen, während er das Spiel spielt. Vor kurzem hat er für all jene seiner Community, die nicht selbst teilnehmen konnten, über unser Community-Cantina-Event berichtet!




Seit wann spielst du SWTOR?

Während meiner Laufbahn als Spieler hatte ich die Gelegenheit, an vielen Beta- und Alpha-Tests für unterschiedliche Spiele teilzunehmen. Ich hatte großes Glück, schon ziemlich früh am SWTOR-Beta-Programm teilnehmen zu dürfen. Es hat Spaß gemacht, die ganzen Änderungen zu sehen, die damals in den frühen Tagen der Beta am Spiel vorgenommen wurden.


Welches ist deine positivste Erinnerung beim Spielen von SWTOR?

Ich bin ein großer Fan von MMOs und Star Wars. Wenn beides zusammenkommt, können wunderbare Dinge daraus entstehen. Es war eine echt tolle Erfahrung, die Klassenstorys von Stufe 1 bis 50 in SWTOR durchzuspielen. Besonders den Kopfgeldjäger und den Jedi-Ritter. Wenn man zum ersten Mal Stufe 50 erreicht, ist das immer ein unvergessliches Erlebnis. Und natürlich der erste Raid. Die Ewige Kammer hat jede Menge Spaß gemacht. Der Kampf gegen Soa war wirklich eine einzigartige und spannende Auseinandersetzung. Natürlich geht es bei MMOs vor allem auch darum, neue Leute kennenzulernen und Zeit mit seinen Freunden zu verbringen, und ich habe in SWTOR so viele tolle Leute getroffen.


Was hat dich dazu gebracht, Content Creator zu werden? Hast du zuerst mit Twitch oder mit YouTube angefangen?

YouTube. Wie viele andere wurde ich durch jene inspiriert, die vor mir da waren. Leute wie TotalBiscuit ebneten den Weg für zukünftige kreative Köpfe und haben dabei geholfen, viele der Methoden zum Erstellen von Inhalten zu entwickeln, die heutzutage benutzt werden. Ich hatte nicht wirklich damit gerechnet, dass sich daraus irgendwas entwickelt. Ich hätte nie gedacht, dass Millionen von Leuten meine Inhalte sehen. Es ist der Wahnsinn. Das erste SWTOR-Video, das ich jemals veröffentlicht habe, war eine Vorschau des Vorbesteller-Farbkristalls in Gelb und Schwarz. Danach habe ich was zur Story veröffentlicht, gefolgt von einigen Raid-Videos. Anschließend habe ich mich Neuigkeiten, Vorschau-Videos und Anleitungen gewidmet.


Hattest du Probleme damit, Inhalte für beide Plattformen zu produzieren?

Ja, wer die aktuellen Trends nicht verfolgt, weiß es vielleicht nicht, aber das ist ein ziemlich spannendes Thema. Die Leute merken, dass es zu viel Arbeit ist, sowohl für YouTube als auch für Twitch zu produzieren, insbesondere dann, wenn man außerdem noch Vollzeit arbeitet. Jeden Tag wandern mehr und mehr Leute zu Twitch ab. Meiner Meinung nach macht Live-Streaming viel mehr Spaß als die Produktion von Videos. Inhalte zu erstellen hat eine völlig neue Ebene erreicht, wenn man in der Lage ist, mit seinen Zuschauern direkt zu interagieren. Verständlicherweise mag nicht jeder den Live-Aspekt, daher produziere ich immer noch Videos, wenn ich die Zeit dafür finde.


Hast du ein paar Tipps für andere kreative Köpfe und solche, die es werden möchten?

Und hier die Spielregeln von Huttenball.... ich meine der Erstellung von Content:

  1. Dreht eure Persönlichkeit auf 11 hoch.
  2. Nachforschungen sind das A und O.
  3. Denkt euch einen Namen aus, der leicht auszusprechen, einfach zu schreiben und einzigartig ist.
  4. Spezialisierung. Konzentriert euch auf ein einziges Spiel und werden "der" Content Creator für dieses Spiel.
  5. Lasst euch Zeit. Schlechte Inhalte schaden mehr, als sie helfen.
  6. Bittet Leute, denen ihr vertraut, sich eure Inhalte anzusehen und zu bewerten.
  7. Verbergt auf Twitch euren Live-Zuschauer-Zähler. Konzentriert euch auf den Stream, nicht auf die Zahl.
  8. Nehmt euch bei YouTube die Zeit, richtig gute Vorschaubilder zu erstellen. Sie sind entscheidend für euren Erfolg.


Wir danken Kid-Lee, dass er sich Zeit für dieses Gespräch genommen hat und hoffen, dass euch das Interview mit einem weiteren der kreativen Köpfe aus der Community gefallen hat!

– das SWTOR-Community-Team

TRUSTe Privacy Certification