Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

3000 Jahre Stillstand?


Rodder's Avatar


Rodder
01.07.2012 , 11:37 AM | #41
Quote: Originally Posted by brothar View Post
zur frage warum jedi roben gibt es wahrsc heinlich nen logichen grund,
welchen die meisten pen and paper spieler nachvollziehen können.

Jedi tragen roben weil sie auf geschicklichkeit und bewegungsfreiheit angewiesen sind,
leichte rüstung bedeutet mehr beweglichkeit,

mehr beweglichkeit bedeutet mehr rüstung und angriffs wert (nach dnd maßstäben und ausgehend vom dex-fighter)

bedingt durch die überlegenen reflexe der jedi ist eine leichte bekleidung also nahe liegend und da sie streng gläubig sind, bevorzugen sie halt mönchs-kutten (roben)
Als Liverollenspieler, der schon Roben und Kampfröcke im ( Polster )-Schwertkampf getragen hat, kann ich dir noch 2 Vorteile nennen:

1. Sind sie saubequem.

2. De weite Kleidung verbirgt kleine Bewegungen der Schulter oder ein leichtes Verdrehen des Standfußes und ähnlich kleine, aber wichtige Bewegungen, die dem geübten Gegner die Art und Richtung des nächstens Angriffes verraten können.
Man sollte diesen Vorteil nicht unterschätzen, bei zwei gleichstarken Kämpfern kann sowas über Sieg oder Niederlage entscheiden.

brothar's Avatar


brothar
01.07.2012 , 12:04 PM | #42
Quote: Originally Posted by Rodder View Post
Als Liverollenspieler, der schon Roben und Kampfröcke im ( Polster )-Schwertkampf getragen hat, kann ich dir noch 2 Vorteile nennen:

1. Sind sie saubequem.

2. De weite Kleidung verbirgt kleine Bewegungen der Schulter oder ein leichtes Verdrehen des Standfußes und ähnlich kleine, aber wichtige Bewegungen, die dem geübten Gegner die Art und Richtung des nächstens Angriffes verraten können.
Man sollte diesen Vorteil nicht unterschätzen, bei zwei gleichstarken Kämpfern kann sowas über Sieg oder Niederlage entscheiden.

danke werd ich mir merken leider trug ich damals mittelschwere leder rüstung (zwergen krieger)
aber mal schauen vieleicht erwischt es mich irgendwann noch mal dann werde ich deine tipps beherzigen
◄{╬╬╬╬╬]{Θ}[Ξ█████████████████████████████████████████)

Thyri's Avatar


Thyri
01.07.2012 , 12:13 PM | #43
Quote:
warum sie in tor jetzt mit mittelschweren rüstungen und schweren anfangen liegt wohl an wow
das gesammte gameplay bzw skill system fühlt sich ja auch an wie wow und nicht mehr wir kotor (meiner meinung nach) welches um welten besser war (auch meine eigene meinung)
zum eine trug revan schon ein gewisses maß an rüstung unter der robe (kotor) zum anderen trugen die jedi wie obi-wan während der klonkrige auch rüstung bzw teile einer rüstung unter den roben. also liegt das schonm nicht an WoW.

zum skillsystem: swtor ist ja auch kein sp game, sondern ein mmorpg was du vom grundlegenden gameplay einfach nicht vergleichen kannst.
Die Macht selber ist weder gut noch böse. Die anwendung bringt den Unterschied.

brothar's Avatar


brothar
01.07.2012 , 12:27 PM | #44
Quote: Originally Posted by Thyri View Post
zum eine trug revan schon ein gewisses maß an rüstung unter der robe (kotor) zum anderen trugen die jedi wie obi-wan während der klonkrige auch rüstung bzw teile einer rüstung unter den roben. also liegt das schonm nicht an WoW.

zum skillsystem: swtor ist ja auch kein sp game, sondern ein mmorpg was du vom grundlegenden gameplay einfach nicht vergleichen kannst.

wie gehabt ist ja auch meine eigene sicht und skillsystem aus kotor ist auch für ein mmo umzusetzen
siehe DDO (Dungeons and dragons online) simples d20
aber wie gehabt ist ne reine geschmackssache und mich stören die talent bäume welche auf 31/10 41/10 usw ausgelegt sind und es nicht mehr möglichkeiten gibt
ist halt langweilig und einfach und weit entfernt erstklassig zu sein
leider fällt mir diesbezüglich an erster stelle wow ein deshalb der vergleich

jeder hat letzten endes die gleiche skillung

ps. einst hab ich revan auf ihrer reise begleitet und sie trug keine schwere rüstung drunter

wenn es in deinem fall anders war fühle ich mich nur bestätigt es gab mehr möglichkeiten in dem spiel von 2003 oder so

und wie gehabt die umsetzung auf mmo haben schon andere gemeistert, wenn auch nicht star wars universum sondern fantasy
◄{╬╬╬╬╬]{Θ}[Ξ█████████████████████████████████████████)

brothar's Avatar


brothar
01.07.2012 , 12:30 PM | #45
möchte es noch mal explizit erwähnen es ist mein eigener geschmack das jedi keine schwere rüstung zu tragen haben

ausnahmen bestätigen stets die regel
aber selbst dann differnziere ich noch mittlere rüstung und schwere sowie eine art brust schutz unter der robe

leider kenne ich keine star wars bücher aber das macht mir meine vorstellung nur umso einfacher
◄{╬╬╬╬╬]{Θ}[Ξ█████████████████████████████████████████)

Thyri's Avatar


Thyri
01.07.2012 , 12:37 PM | #46
Quote:
leider fällt mir diesbezüglich an erster stelle wow ein deshalb der vergleich
streng genommen ist das system auch nicht aus wow sondern aus d2^^

Quote:
ps. einst hab ich revan auf ihrer reise begleitet und sie trug keine schwere rüstung drunter

wenn es in deinem fall anders war fühle ich mich nur bestätigt es gab mehr möglichkeiten in dem spiel von 2003 oder so
mein post war auch nicht explizit auf schwere rüstung gemünzt sondern daran das revan nunma als darth revan unter der robe nicht nur stoff/leder trug. ebenso wie obi wan während der klonkriege bei einigen missionen.

die verwendung von rüstungen im star wars universum ist einfach nix ungewöhnliches/neues was sich bw aus WoW "abgeschaut" hat. das wollte ich damit sagen^^

Quote:
aber wie gehabt ist ne reine geschmackssache und mich stören die talent bäume welche auf 31/10 41/10 usw ausgelegt sind und es nicht mehr möglichkeiten gibt
welches system letzendlich benutzt wird macht keinen unterschied. die top-dmg skillung oder heal oder tank wird es immer in einem system geben. und auch in wow gabs gute und sinnvolle unterschiede bei einigen klassen, die dann letzendlich nicht mehr auf max-dmg/heal what ever gingen aber trotzdem im progress gespielt wurden.

hab bei wow nen healpala gezockt der ne reine tankheal skillung hatte und eine etwas stärker ausgelegte grp heal version. konnte beides verwenden je nach boss.

aber die max skillung wird es immer geben sobald man dinge auswerten kann.

Quote:
siehe DDO (Dungeons and dragons online) simples d20
auch im simplen d20 system gibt es die übervariante an feats etc, die dann bei einer klasse alles andere in den schatten stellen. wie gesagt. welches system bleibt sich gleich, die powergamer finden immer DIE "skillung"
Die Macht selber ist weder gut noch böse. Die anwendung bringt den Unterschied.

brothar's Avatar


brothar
01.07.2012 , 01:02 PM | #47
im d20 würde ich dir widersprechen es gibt zwar extrem eklige möglichkeiten aber nichts ultimatives

aber darum geht es mir nicht ich wünsch mir einfach mehr möglichkeiten
mit denen man auch spielen kann

wow war oder ist an einigen encountern drauf ausgelegt max dps zu fahren

würdest du dort in jedem baum zb 21/10/10 skillen, warum auch immer, dir diese skillung am besten gefällt sollte das spiel dies zulassen
in wow geht das definitiv nicht

natürlich sollten die punkte auch sinnvoll sein (also auch lohnenswert von dem was man bekommt)

ein voll ausgeskillter tankbaum soll den ultimativen tank mimen aber je 33% ausgeskillt sollte auch gehen, würde dann bedeuten hier ein paar adds tanken dann dem boss ein wenig auf die rübe geben und dem ein oder anderen dd noch nen heal abdrücken

(ich weiß das in swtor tank und heilbaum nicht zusammen vorkommen)

ich wünsche und hoffe das da noch was kommt denn gerade mit dem aspekt die story und atmosphäre im vordergrund zu lassen bietet es es sich an

aber das spiel ist nicht mal ein monat raus und noch gibt es genug zu entdecken als das ich wegen sowas das handtuch schmeiß´ , aber träume und hoffnung darf man ja haben
◄{╬╬╬╬╬]{Θ}[Ξ█████████████████████████████████████████)

Grasasdine's Avatar


Grasasdine
01.08.2012 , 06:27 AM | #48
ich finde die frage eigentlich recht sinnlos in einem punkt, den in diesen 3000 jahren hat es immerhin ein ganzes imperium zerstört un ich denke mal diese veränderung mus doch aufgefallen sein...außerdem die weiterentwicklungen in der droidenbauweise..( siehe superkampfdroiden, droidika, usw)

auch die raumschiffe haben sich geändert, un die planetenstrukturen un weisen der sicht der jedis haben sich so denk ichs chon merklich verändert...

auch die handelsförderation gibt es bisher bei mir nich bei SWTOR, also unterschiede sin schon da , man muss nur sehen wo sie sind...
Deine Angst wird mein Sieg werden

BunnyPlay's Avatar


BunnyPlay
01.08.2012 , 08:33 AM | #49
Quote: Originally Posted by Starocotes View Post
Militärtechnik, Kommunikation und Computertechnik haben sich erheblich verändert und damit auch unsere Gesellschaft.

Ich habe neulich einen interessanten Artikel gelesen das alleine die Entwicklung von Twitter und Facebook sowas wie die Anschläge vom 9.11.2001 heutzutage zumindest sehr viel unwahrscheinlicher sind weil sich durch die sozialen Netzwerke die Strukturen der extremistischen Vereinigungen sich geändert haben.
nur habe ich in meinen Posting erwähnt, dass das Militär eine Entwicklung macht in SWTOR, da die Resourcen dorthin wandern ... ich schätze mal der erste Teil fällt unter die Rubrik "nicht verstanden"

zu dieser "These" mit sozialen Netzwerken, wären die Anschläge unwahrscheinlich ... so gab es zu der Zeit schon soziale Netzwerke ... somit sind nicht die sozialen Netzwerke der Grund sondern viel mehr das "Zeitalter" der digitalen Gesellschaft. Und du sagst es selbst: "Durch die Netzwerke hat sich die struktur der Extremisten verändert". Dies lässt nur vermuten in, welche Richtung den auch diese Menschen wissen die Medien für sich zu nutzen und nur, weil wir im Westen unsere "Medien" haben, so hat eine gewisse Gruppe in der Welt auch ihre "Medien".

Was "damals" die Morsecodes, Radio und Fernsehen war., Ist heute für uns das Internet.

Aber kommen wir lieber zu der Themen diskussion zurück

Die Diskussion hier geht nicht um "unsere" Welt, sondern um das Starwars Universum.

--> Dort ist nahe zu alles erforscht und entwickelt, wohingegen die weiteren Entwicklungen nicht mehr nicht mehr ins Auge stechen.

und im dauer Krieg verschwingen neueste Technologien, da sie z.B. von der Gegenseite zerstört oder korrumpiert werden.

Starocotes's Avatar


Starocotes
01.08.2012 , 01:35 PM | #50
Quote: Originally Posted by BunnyPlay View Post
nur habe ich in meinen Posting erwähnt, dass das Militär eine Entwicklung macht in SWTOR, da die Resourcen dorthin wandern ... ich schätze mal der erste Teil fällt unter die Rubrik "nicht verstanden"
Wo hat sich die Militältechnik in Star Wars verändert?

In den letzten 40 Jahren sind wir von noch relativ "persönlichen" Luftkämpfen wo die Bordkanone noch wirklich zum Einsatz kam (z.B. Vietnam) zu Stealhbombern und Eurofigthern gekommen wo Kämpfe auf Kilometern Reichweite stattfinden. Die Art der Kriegsführung hat sich in vielen Teilen grundlegend geändert. In Star Wars habe wir kosmetische Änderungen und vielleicht noch die Dimmensionen, das wars.


Quote: Originally Posted by BunnyPlay View Post
Was "damals" die Morsecodes, Radio und Fernsehen war., Ist heute für uns das Internet.
Die Art der Kommunikation von Morsecode, Radio, Fehrnsehen und Internet ist sehr viel unterschiedlicher als es offensichtlich ist.

Quote: Originally Posted by BunnyPlay View Post
--> Dort ist nahe zu alles erforscht und entwickelt, wohingegen die weiteren Entwicklungen nicht mehr nicht mehr ins Auge stechen.

und im dauer Krieg verschwingen neueste Technologien, da sie z.B. von der Gegenseite zerstört oder korrumpiert werden.
Nein, im Star Wars Universum ist seit Jahrtausenden absoluter Stillstand, kosmetische Anpassungen mal abgesehen und das ist eben der Fall weil es sich um Fantasy und nicht Sci-Fi handelt.