Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Jedi, Sith unbesiegbar?


Aritades's Avatar


Aritades
12.28.2011 , 04:18 PM | #41
@ Haini

Mal kurz zur Aufklärung man kann keine Leute mit einem Machtstoß töten. Der schleudert nämlich nur die Gegner weg ohne schaden zu machen. Wenn der Betroffene aber sagen wir mal gegen eine Wand fliegt dann kriegt man eine Verletzung oder man könnte dran sterben wenn man sich das Genick bricht aber auch nur dann wenn der nicht-Jedi/Sith keine Vollkörperpanzerung trägt.

Machtwürgen solltest du eher als Foltermethode und nicht als effektives Mittel im Kampf sehen. In den Filmen haben die es dort so weit ich mich erinnere nie anders eingesetzt.

kicknemesis's Avatar


kicknemesis
12.28.2011 , 04:24 PM | #42
Quote: Originally Posted by Aritades View Post
@ Haini

Mal kurz zur Aufklärung man kann keine Leute mit einem Machtstoß töten. Der schleudert nämlich nur die Gegner weg ohne schaden zu machen. Wenn der Betroffene aber sagen wir mal gegen eine Wand fliegt dann kriegt man eine Verletzung oder man könnte dran sterben wenn man sich das Genick bricht aber auch nur dann wenn der nicht-Jedi/Sith keine Vollkörperpanzerung trägt.

Machtwürgen solltest du eher als Foltermethode und nicht als effektives Mittel im Kampf sehen. In den Filmen haben die es dort so weit ich mich erinnere nie anders eingesetzt.
Naja, man könnte jemanden ja einen 100 Meter tiefen Abgrund hinunter schubsen. Aber das erinnert an "Collateral":
A: "Sie haben ihn umgebracht!"
B: "Nein, ich habe nur auf ihn geschossen. Die Kugeln und der Sturz haben ihn umgebracht!"

Und zum Thema Würgen nur als Folter:
Also der gute Darth Vader hat in Episode V so einige inkompetente Lakaien mittels Macht-Würgen exekutiert. Admiral Ozzel, Captain Needa, Commander Piet....

Tesires's Avatar


Tesires
12.28.2011 , 06:14 PM | #43
Quote: Originally Posted by Tyvokka View Post
das war auch nicht irgendein amateur-jedi, sondern coleman trebor, ein rats-mitglied.

ich fand die scene etwas doof, da ein jedimeister des rates sich eher nicht soeinfach umballern lässt. ich hab mein logikzentrum damit beruhigt, dass count dooku ihn wohl in dem moment beeinflusst haben muss, sodass er den blasterschuss von jango nicht abwehren konnte. aber naja...
Durch seine Macht-Kräfte getarnt, schlich er sich näher heran und sprang schließlich zu Dooku herauf. Dieser war ein Sith, doch er brauchte sein Lichtschwert nicht zu benutzen, denn Trebor hatte den Mann hinter ihm unterschätzt. Es war der Kopfgeldjäger Jango Fett, welcher sofort einen Blaster zog und das Feuer eröffnete. Trebor konnte die ersten Schüsse abwehren, wurde aber schließlich doch getroffen. Selbst wenn er diese Schüsse überlebt haben sollte, dann wäre er spätestens nach dem Sturz vom Balkon, auf dem sie sich befanden, gestorben. Sein hohes Wissen verdankt er der Meditation mit Shaak Ti. Er war einer der wenigen, der ahnte, dass Kanzler Palpatine der Sith-Lord war.


Er war zwar ein Jedi Meister aber Fett ist auch nicht irgend ein Typ mit dem zu Spassen ist.

repterus's Avatar


repterus
12.28.2011 , 10:51 PM | #44
Das eigentliche Problem liegt darin wie uebertrieben es in den Filmen nachgestellt wurde.
Das mit dem Blaster lassen wir mal außenvor, jeder kann mal getroffen werden.

Die Vobroscherter allerdings sind meistens mit einer Kristallschicht ueberzogen.
In den Kotor teilen zwar nicht unbedingt, aber in den stargebieten der Machtanwender in swtor ist es jedenfalls so wenn man sich das mal genau ansieht. Aus dem grund ist es sehr wohl moeglich mit einem Vibroschert gegen ein Lichtschwert zu gewinnen.

Kuldaan's Avatar


Kuldaan
12.29.2011 , 03:25 AM | #45
Schuss in den Hinterkopf, Gift, Messer in den Rücken oder einfach mehr Feuerkraft als er abwehren kann. Ende is mit dem Machttypen ^^

Soll er anfangen zu würgen... während sich mein Begleiter von hinten mit der Vibroklinge nähert. Oder vielleicht ist seine Birne ja schon mitten im Fadenkreuz eines Scharfschützen während er durch die Gegen blitzt.

Vielleicht stolpert er ja auch einfach über einen ferngesteuerten Mausdruiden und bricht sich das Genick.

Oder er steht grad ungünstig hinter Schiffstriebwerken die grad in dem Moment zuuufällig starten.

Dann gibts noch wie schon geschrieben diese kleinen Tierchen die einen Machtleeren Raum schaffen. Angeblich sollen ein paar wenige es auch geschafft haben ihre Gedanken so unter Kontrolle zu halten das der Herr Machtmensch da nicht viel mehr als... ka... "Weisswurst" spürt während er beim freundschaftlichen Händeschütteln grade vergiftet wird.

Gibt schon so ein paar Möglichkeiten für Agenten und Kopfgeldjäger...


------------------------------------

und weil ichs grad gefunden habe, hier mal aus der Jedipedia:

Gewisse Wesen sind nicht Bestandteil jener Lebenskraft, die die Macht ausmacht. Sie können nicht durch die Macht wahrgenommen oder manipuliert werden. Einige wären:

Sorrusianer
Yuuzhan Vong - wurden von der Macht getrennt
Taozin - Tierart
Yinchorri - immun gegen Beeinflussung; vom Imperium ausgerottet
Ysalamiri - können machtleere Räume schaffen
Toydarianer - immun gegen Beeinflussung ihrer Gedanken
Geonosianer - sind meist immun gegen Gedankenkontrolle
Hutten - ebenfalls immun gegen Gedankenkontrolle
Gurlanin - können sich vor Macht verbergen
Terentateks - sind meist vollkommen immun gegen die Macht
Yodas Spezies-vollkommen imun gegen die Macht

failorlol's Avatar


failorlol
12.30.2011 , 06:02 AM | #46
Wenn man sich mal einige Bücher (ob expanded Universe oder nicht) durchliest, dann stellt man fest, dass Machtanwender zwar theoretisch alles (was nicht wie z.B. im Post oberhalb erwähnt Machtimmun ist oder "machtleere Räume" schafft [was ein anderes Thema ist]) manipulieren und wahrnehmen können. Theoretisch wohlbemerkt, denn der limitierende Faktor ist die Konzentrationsfähigkeit der Anwender - man kann eben nicht allem seine Aufmerksamkeit schenken.
Personen, die Machtanwender töten sollen, sind zudem ausgebildet, ihre Gedanken oder gar ihre Präsenz zu verbergen und durch bestimmte Kampftechniken (im Falle von Blastern beispielsweise gezielte Schüsse) die Fähigkeiten der Anwender zu strapazieren und zudem ihre Konzentration zu verringern.
Zudem sind Lichtschwerter zwar mächtig, allerdings gibt es bsplsw. Cortosis-Erz (falls jemand JK II gespielt hat, erinnert ihr euch an die Shadow Trooper und Galak Fyyar? *g*) welches Lichtschwerter kontert, und auch Vibroklingen/-schwerter sind abweisend beschichtet.
Die Macht verschafft zwar, wenn richtig kontrolliert, immense Vorteile im Kampf, allerdings sind ihre Anwender i.d.r. überaus abhängig (siehe die KotOR 2-Ausführungen Kreias) - und wenn sie sich nicht mehr ganz auf sie verlassen können, sei es durch eine Abschwächung/Trennung der Verbindung oder Erschöpfung, durch die ihr Fokus nachlässt, tritt früher oder später eine Verwundbarkeit auf.
EUdSSR

Jabbathehuth's Avatar


Jabbathehuth
12.30.2011 , 06:37 AM | #47
Braucht euch doch nur den Kampf zwischen Obi wan und Jango Fett anzuschauen um zu sehen das auch nicht Machtnutzer jemandem das Leben schwer machen können:

http://www.youtube.com/watch?v=Y5jAwXmPRlQ

Und umgekehrt:

http://www.youtube.com/watch?v=lzdMy...eature=related

Obwohl ich ja sagen muss das Meister Windu hier auch einen Vorteil durch Ablenkung hatte ^^

Krooti's Avatar


Krooti
01.04.2012 , 11:37 AM | #48
Hey,
was hier glaube ich noch gar nicht genannt wurde sind Leute wie Atton Rand aus KotoR II, die gezielt dazu ausgebildet wurden (oder sonst wie erlernt haben) ihre Gedanken so zu manipulieren, verstecken, dass Machtanwender sie nicht oder falsch wahrnahmen. In diesem Fall hat Atton zwar auch Zugriff auf die Macht, das gilt aber nicht für alle Killerkommandos, zumindest erzählt das Traya. Und wenn der tolle Jedimeister plötzlich statt den Gedanken seines Gegners nur noch Pazaakspiele spürt wirds mit dem konzentrierten Kampf schwer.
Ein weiteres Beispiel sind die Mandalorianer. Deren Rüstungen können nur schwer von Lichtschwertern durchdrungen werden... und wenn das Schwertchen nur lustig funkt anstatt aua zu machen gibts ganz schnell mal ne Vibroklinge zwischen die Rippen oder nen Blasterschuss zwischen die Augen.

glg

Angeluslul's Avatar


Angeluslul
01.04.2012 , 11:46 AM | #49
Quote: Originally Posted by Haini View Post
k also so wie ich es nun verstanden habe sind nicht macht anwender alleine eigentlich hilflos gegen einen nicht angeschlagenen sith/jedi.
Tut mir leid, aber wie du's verstanden hast? Liest du auch was die Leute hier schreiben? Es ist doch klar, das ein nicht-Machtanwender einen Machtanwender töten kann, ob der Machtanwender nun angeschlagen ist oder nicht, es kommt eben immer auf die Personen und die Hilfsmittel an, aber jeder kann besiegt werden im Star Wars Universum.

Darthtomeus's Avatar


Darthtomeus
02.24.2012 , 11:53 AM | #50
du musst auch bedenken das man beim würgen einen langsamen tod erleidet, ein jedi könnte sich mit der macht befreien und die anderen charaktere (soldaten , kopfgeldjäger,schmuggler ,etc...) kommen in der regel nicht allein wenn man sich die ganze sw geschichte ansieht.
Und ein sprichtwort : Jeder hat seinen meister.