Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Pharser Ärger


Maloriaq's Avatar


Maloriaq
03.31.2014 , 04:10 AM | #11
bei uns nutzt mit ausnahme unserer 2 range ( revo/kommando ) auch niemand mehr parser und die 2 machen das eigendlich auch nur noch um sich während des raids zu dissen
ich mache rnd zugegeben keine hm ausser tbh, das zähle ich aber nicht wirklich als raid,
könnt mir aber vorstellen das wenn es rnd nicht läuft, es zu 80% wohl weniger am dps liegt und viel mehr an sämmtlichen anderen dingen hapert
ob ein dps auch endsprechend schaden machen kann, sieht man im grunde an seiner ausrüstung
kennt man sich mit den dps klassen etwas aus, sieht man anhand seiner gewählten mods oder der stat übersicht schon wie sehr sein schaden taugt oder auch nicht
ein toll aufgebauter char muss natürlich nicht zwingend bedeuten, das der jenige damit umzugehen weiß, aber um movement zu erkennen, brauchts keinen parser

Ardarell_Solo's Avatar


Ardarell_Solo
03.31.2014 , 04:47 AM | #12
Ich verstehe, dass Dir das Thema Parser erstmal unangenehm erscheint. In der Tat ist es aber ein sehr sehr nützliches Tool, sowohl für Dich selbst als auch eine Raidgruppe, die HC oder vielleicht auch mal NiM-Raids schaffen möchte.

Der Standard ist momentan Parsec: http://parsec.codeplex.com/

Ja, kier kannst Du auch Deine DPS während des Kampfs verfolgen, aber das ist beileibe nicht das Wichtigste: Du siehst hier auch, wer oder was Dich in einem Kampf angegriffen hat, woran Du gestorben bist etc. Das ist wichtig, um zu erkennen, ob Mechaniken richtig gespielt werden. (hast Du Aggro von etwas gezogen, von dem Du keine haben solltest, hast Du z.B. Kugeln bei Brontes HC richtig ausgelöst usw.) Ein guter Raidlead wird seine Gruppe öfter bitten, mal ins Log zu gucken, ob dies oder jenes passiert ist und Dir ggf. sagen, was Du anders machen musst, damit es klappt.

Und es stimmt auch, dass Du Deinen Schadensoutput verbessern kannst, indem Du bei laufendem Parser an der Puppe übst. Denn für jede DD-Klasse gibt es entweder eine bestimmte Abfolge von Fähigkeiten (Rotation wie z.B. beim Revolverhelden) oder eine Prioritätsliste, in der Fähigkeiten benutzt werden sollten, sobald sie wieder verfügbar werden (wie z.B. beim Wachmann-Wächter oder Telekinese-Gelehrten) bzw. Mischformen davon. Das ist mituner recht komplex, aber Du kannst an der Puppe einfach nach Versuch und Irrtum selbst testen, womit Du effektiver wirst. Auch Veränderungen an Deinem Gear kannst Du so durch Vergleichstests auf Effektivität testen.

Natürlich macht es keinen Sinn, das als einzigen Beurteilungsgrund für einen DD zu sehen. Man kann an ihr nur sehen, ob der DD prinzipiell die Rotation seiner Klasse beherrscht. Denn an der Puppe, die sich nicht bewegt und keine Mechaniken verlangt, wird man niemals besser performen als in einem Bosskampf. Wenn also ein gewisser Mindestwert schon an der Puppe nicht erreicht wird, dann weiß man als Raidlead, dass das in einer OP ggf. auch nicht reichen wird. Das Problem dabei ist allerdings, dass dieser Wert von vielen Gruppen für die jeweilige OP viel zu hoch angesetzt wird.

Mein Tipp wäre: Besorg Dir mal Parsec und einen grundlegenden Guide für Deine DD-Klasse (gibt's hier in den Klassenforen oder auf Englisch bei dulfy.net) und übe die dort erklärte Rotation (zusammen mit der besten Kampferöffnung, die dort meist auch erklärt wird) an der Puppe, bis Du sie im Schlaf beherrschst. Dann wirst Du nebenbei auch bald eine vernünftige DPS-Zahl erreichen, die Du beim Bilden einer Gruppe nennen kannst. Am besten schreib beim Flüstern mit dem Suchenden noch dazu, dass Du als Heiler die Mechaniken gut kennst, dass Du Dich gut bewegen kannst und ein aufmerksamer Raider bist. Das überzeugt oft mehr als die reine Ziffer. (Wenn das auf Dich noch nicht zutreffen sollte, dann wären das gute Übungsziele :-)) Wenn Dich dann jemand aufgrund der Zahl ablehnt, obwohl Du geübt hast und Dir irgendwas von z.B. mindestens 3000 DPS für die aktuellen HC-Raids erzählt, dann war es die Gruppe auch nicht wert, da mitzugehen.

Viel Spaß (den kann man tatsächlich auch beim Parsen an der Puppe haben) und Erfolg!
El'ethon (Sentinel) | Rickmyron (Gunslinger) | Alreegan (Sage)
Dacs (Commando) | Vayus (Guardian) | Craeg (Scoundrel)
<Taking the Jawas to Alderaan>
T3-M4

Methoxa's Avatar


Methoxa
04.01.2014 , 03:10 AM | #13
Quote: Originally Posted by Maloriaq View Post
ob ein dps auch endsprechend schaden machen kann, sieht man im grunde an seiner ausrüstung kennt man sich mit den dps klassen etwas aus, sieht man anhand seiner gewählten mods oder der stat übersicht r
Mittlerweile kriegt man die 78er b mods doch hinterhergeschmissen, die guten 78er mods gibt festung hm und palast hm. 2 Spieler (selbe Klasse, selbes Equip, selbe stats) würden trotzdem nicht diesselben dps machen v.a. nicht in einem Bossfight da deine Aussage schlichtweg falsch ist. Ob ein dps schaden machen kann sieht man an seiner Rota. Da es schwierig ist anhand der Animationen eines Characters auf seine Rotation zu schließen sind Programme wie Parsec hilfreich. Darüber hinaus gibt parsec nicht nur dps zahlen wieder sondern man kann auch sehen welche Def fähigkeiten derjenige wann zündet. In einigen Raids (auch durchaus Hm/Nim raids) gab es Dps die 1600 dps gemacht haben was ganz klar zu wenig ist. Hier sollte man versuchen denjenigen zu helfen falls es der Spieler zulässt. Lässt der Spieler es nicht zu bringt Parsec auch nichts, aber dann wird der Spieler halt nicht mitgenommen, da es wichtig ist als Spieler für feedback und konstr. Kritik offen zu stehen. Die meisten Spieler die kein Parsec benutzen wollen sind leider oftmals auch Leute die eben jene Kritik nicht zu hören bekommen wollen, was durchaus ihr Recht ist, aber dann brauchen sie auch nicht die Hm's zu besuchen da sie ihr Team nur aufhalten. Viele Raids nutzen das Programm aber nicht nur um die dps zu sehen und damit anzugeben, sondern auch um attacken der Bosse analysieren zu können. Als Tank kann es hilfreich sein um antizipieren zu können wann eine Burstphase ( d.h. eine Phase in der viel Schaden auf den Tank kommt) damit dieser entsprechen einen Def Cd zünden kann.

Es gibt verschiedene Sichtweisen bzgl. dieser Programme, jedoch sind sie um weiter oben mitspielen zu kkönnen einfach Pflicht um seinen Spielstyle pro bossfight zu optimieren. Ich persönlich bin länger damit beschäftigt meine Logs durchzulesen als mit raiden, um meine Rota dem Boss anzupassen, um zu wissen wann ich welchen Def cd nutze etc.

Ist dir die Nutzung dieser Programme zu wider musst du dir einen Raid suchen der diese Programme nicht nutzt. Das hat gewisse Nachteille ( Raids die diese Programme jedoch nutzen haben auch gewisse Nachteile). Mit diesen Nachteilen musst du dann leben auch wenn es vllt. für einen Hm nicht ausreicht. Aber da viele Gilden mindestens einen Puppenparse sehen wollen sind deine Möglichkeiten da sehr knapp. Es ist deine Entscheidung. Jedoch zu erwarten dass Hm raids keine Programme zur Verbesserung ihrer Spielweise nutzen bzw. deine Aussage dass diese Programme eh nur das E-Gemächt darstellt ist falsch und zeigt deine festgefahrene und engmaschige Einstellung.

Ich vergleiche Leute die es verweigern Parser zu nutzen gerne mit Leuten die Bosstaktiken "selber rausfinden wollen" ( d.h. Personen die es verweigern Guides anzusehen vor einen Boss u. auch nicht wollen dass man ihnen sagt was sie zu tun haben). Einfach total unpraktisch für Hm raids.

Findest du keinen Raid der wie du denkt und keinen Parser nutzen will dann bleibe ich bei meiner vorherigen Aussage : Dann kannst du ganz einfach keine Hardmodes laufen sondern musst beim Storymode bleiben. Egal ob du vielleicht gut spielst. Wie sollte man anders einen Spieler bewerten können? Willst du nicht bewertet werden dann ist Hm nichts für dich. Fertig.
Dread Master

LancerEvoIX's Avatar


LancerEvoIX
04.01.2014 , 04:06 AM | #14
Die Werte, die man an der Puppe verursacht kann man für einen Raid nicht werten. Es gibt nur sehr wenige Bosse, bei denen man die selben DPS wie an der Puppe fahren kann (Grob'tok, Nefra), bei denen es für die DD's nur um's draufhauen geht. Ansonsten unterscheiden sich die Kämpfe um mehrere 100 DPS. Puppen sind dazu da bei Klassen die Rotation einzustudieren und zu schauen was den maximalen Damage Output liefert.

Und ich finde es zwar auch dämlich bei der Suche nach Parser Daten zu fragen, aber leider hängt das (glaube ich) mit dem Verfall von E&E zusammen, sprich jeder Spieler, der sich über Zeit 78er Marken Gear mit 40K Ausdauer zusammen gekauft hat hält sich für den Mega DD. Dass diese dennoch nur 1.500-1.800 liefern kann man nur im Parser erkennen. Bzw dann wenn sich 1-2 Leute aus dem Raid die Rotation von außen angucken.

In diesem Spiel ist es generell schwer Spieler zu finden, die die Klasse verstehen und die Instanz kennen bzw sie nach der ersten (wenn soliden) Erklärung verstanden haben. Bei den Meisten endet es mit "Und was sollte ich noch Mal machen?" Während des Kampfes am Besten noch 2-3 Mal.

Zurück zum Parsing. In den meisten Random Raids wird das im Grunde nur noch als Schw***-Vergleich genutzt. Da geht es dann nicht mehr um das Schaffen eines Bosses, sondern darum alle anderen DD's hinter sich zu lassen. Das macht den Tanks dann zu schaffen, da ein Aggro Reduce, oder eine Ab und Zu nötige Koltorakete den DPS geopfert wird.

Für mich als Tank ist Parsec nur hilfreich, um zu erkennen welcher DD der Aggrotechnisch Stärkste ist. Ansonsten bräuchte ich das ganze auch nicht. Wenn ein Boss liegt, dann liegt es, dann ist die Verteilung des Dmv bzw der DPS am Ende egal. Wenn ein Boss Enrage geht, dann kann man meiner Meinung nach Mal über Parsen reden, um zu schauen welcher DD nachhängt, oder ob's alle sind.

An der Puppe ist Parsen daher hilfreich, zum lernen der Rotation, aber um irgendwas zu beweisen absolut nicht. Ich kann auch 6.000 DPS über 5 Minuten an der Puppe halten. Ich fliege nach DK nehme mir einen Jugger zur Hilfe, der Rüstungsdebuff auf die Lvl 10 Puppe setzt und fahre stumpf meine Rotation.

Meine Meinung im Endeffekt, Parsing ja, ABER nur in sehr begrenzter Menge und nur an bestimmten Stellen bitte.
Raidchars:
Robur'obscurus (Jugger Tank), Edifice (PT Tank), Xekthar'jus (Söldner DD), Juula'te (Marodeurin), Hylo'vísz (Söldnerin Heal), Insana'obscura (Hexe DD), Ian'g (Sniper), Deflagrator (PT DD), Nexus'obscurus (Hexer DD)

Opaknack's Avatar


Opaknack
04.01.2014 , 04:19 AM | #15
Quote: Originally Posted by LancerEvoIX View Post
Die Werte, die man an der Puppe verursacht kann man für einen Raid nicht werten. Es gibt nur sehr wenige Bosse, bei denen man die selben DPS wie an der Puppe fahren kann (Grob'tok, Nefra), bei denen es für die DD's nur um's draufhauen geht. Ansonsten unterscheiden sich die Kämpfe um mehrere 100 DPS. Puppen sind dazu da bei Klassen die Rotation einzustudieren und zu schauen was den maximalen Damage Output liefert. ...
Stimmt. Aber jemand der an der Puppe schon 500 oder 1000 DPs weniger fährt als ein vergleichbarer DD wird in einem Bosskampf wahrscheinlich auch meilenweit zurückliegen und so weit von seinem "Soll" entfernt liegen.
"Wer schießen will soll schießen und nicht quatschen!"
VC Versuchung Nurania, Carok, Zok. Arunya, Arunia, Nu'ra
T3M4 Versuchung Carok, Caroka, Aru

VC durchschnittlich Runo, Atur, Aroin

LancerEvoIX's Avatar


LancerEvoIX
04.01.2014 , 04:25 AM | #16
Das ist klar, aber ich würde mir dennoch nicht die Arbeit machen. Ich habe bis jetzt noch bei nach Parser Daten gefragt für Raids, wer mitwollte durfte mit rein, klar. Aber fordern muss nicht sein. Bis jetzt habe ich in HC's nur Titan-6, Grob'tok und Styrak im Enrage gesehen und nur Styrak war davon reine DD, sprich mangelnde DPS Schuld.

Ansonsten liegt's auch an sterbenden DD's, oder einem Tank der Grob'tok nicht richtig zieht und und und. Klar merkt man, ob ein Boss fällt wie sonst was, oder ob es gefühlte Ewigkeiten dauert. Dann kann man Mal Parsing "anordnen", aber nicht vorher.
Raidchars:
Robur'obscurus (Jugger Tank), Edifice (PT Tank), Xekthar'jus (Söldner DD), Juula'te (Marodeurin), Hylo'vísz (Söldnerin Heal), Insana'obscura (Hexe DD), Ian'g (Sniper), Deflagrator (PT DD), Nexus'obscurus (Hexer DD)

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
04.01.2014 , 04:33 AM | #17
Quote: Originally Posted by Opaknack View Post
Hallo miteinander, ich bin gerade etwas angepisst.

Überall wo ich mal bei einem Sportclub mitlaufen oder gar Wettkämpfe machen möchte, will jeder von mir statische Zahlen vom Training haben. Mein Problem, ich will nix externes wie Stoppuhren und so Kram laufen lassen und sowieso, das Training ist was anderes als Wettkampf. Wie soll ich das den bewerkstelligen, ich habe Null Ahnung von diesen Stoppuhren und sie sind laut den AGBs vom Leichtathletikverband auch verboten. Außerdem halte ich nichts von solchen Tools und den Zwängen eines "Trainings-Tests". Ich habe schon zig Trainingsläufe bestritten und bin bestimmt immer schnell genug im Ziel angekommen und da fragte auch keiner nach meiner Zeit. ...

Was soll ich machen?
Amateur-Sportclubs erwarten keine Trainingszahlen von einem. Insofern paßt dein Beispiel nicht.

Und wenn du Profi werden willst, dann wird dir ein Trainer schon sagen, wie gut du bist. Schlichtweg, weil du ja keine Zahlen hast, aus der Zeit als Amateur.

Quote: Originally Posted by LancerEvoIX View Post
In diesem Spiel ist es generell schwer Spieler zu finden, die die Klasse verstehen und die Instanz kennen bzw sie nach der ersten (wenn soliden) Erklärung verstanden haben. Bei den Meisten endet es mit "Und was sollte ich noch Mal machen?" Während des Kampfes am Besten noch 2-3 Mal.

Bei mir endet das meist mit einem "Was habe ich falsch gemacht" ? Irgendwie habe ich ein Problem damit, die Schuld immer nur bei mir suchen zu wollen.

Die Regel ist jedoch, daß nicht ich alleine Fehler gemacht habe, sondern mehrere (zu wenig Schaden, zum Beispiel), also "der Fehler" quasi ein Gruppenereignis war, und nicht ein Einzelspieler-Ereignis.

Meine Erfahrung ist nicht, daß ein Wipe geschieht, weil eine einzelne Person etwas vermasselt. Da es nämlich in der Regel immer ein Korrektiv gibt - und man selbst ja auch bei anderen korrigierend eingreifen muß.

Ausnahme ist, wenn es wirklich Probleme mit Heiler oder Tank gibt, das ist aber sehr selten der Fall. Zumindest dort, wo ich mitgemacht habe. Die größten Probleme machten immer die Schadensverursacher oder komplizierte Mechaniken (vor Betreiber 9 graust's mir noch heute, obwohl ich das schon oft mitgemacht habe.)

Insofern verstehe ich auch nie die Aversion gegen einzelne Spieler - es gibt nämnlich immer ein paar overgeared und ein paar undergeared Mitspieler, das gleicht sich in aller Regel wieder aus.
_________________________________________________
About balancing classes :
Quote: Originally Posted by Hockaday View Post
It's weird really...they balance around PvP...but give PvE the content.
Quote: Originally Posted by Surbatu View Post
When everybody plays one class = perfect balance. Right? Problem solved.

LancerEvoIX's Avatar


LancerEvoIX
04.01.2014 , 04:56 AM | #18
Quote: Originally Posted by AlrikFassbauer View Post



Die Regel ist jedoch, daß nicht ich alleine Fehler gemacht habe, sondern mehrere (zu wenig Schaden, zum Beispiel), also "der Fehler" quasi ein Gruppenereignis war, und nicht ein Einzelspieler-Ereignis.

Meine Erfahrung ist nicht, daß ein Wipe geschieht, weil eine einzelne Person etwas vermasselt. Da es nämlich in der Regel immer ein Korrektiv gibt - und man selbst ja auch bei anderen korrigierend eingreifen muß.

Ausnahme ist, wenn es wirklich Probleme mit Heiler oder Tank gibt, das ist aber sehr selten der Fall. Zumindest dort, wo ich mitgemacht habe. Die größten Probleme machten immer die Schadensverursacher oder komplizierte Mechaniken (vor Betreiber 9 graust's mir noch heute, obwohl ich das schon oft mitgemacht habe.)

Insofern verstehe ich auch nie die Aversion gegen einzelne Spieler - es gibt nämnlich immer ein paar overgeared und ein paar undergeared Mitspieler, das gleicht sich in aller Regel wieder aus.
Ja und nein. Klar ist es meistens so, dass gewisse Fehler kompensierter sind, aber einige Bossmechaniken, wie beim Korrumpieret die Mine, oder das Farben löschen beim Betreiber sind nun Mal Aktionen, die von einem bzw 2 Spielern gemacht werden müssen, und die können entweder den kompletten Raid umhauen, oder einzelne Spieler killen.

Insofern gibt es kompensierbare Sachen wie 300 DPS zu wenig, oder ein vergessenes Unterbrechen, und eben die oben genannten Sachen. Und der Betreiber ist so eine Sache. Die meisten Spieler wollen sich auf andere Spieler verlassen können und ihren eigenen Raid spielen, wenn sie dann aber ran müssen, haben sie entweder nicht zugehört, oder vermasseln es aus anderen Gründen.
Raidchars:
Robur'obscurus (Jugger Tank), Edifice (PT Tank), Xekthar'jus (Söldner DD), Juula'te (Marodeurin), Hylo'vísz (Söldnerin Heal), Insana'obscura (Hexe DD), Ian'g (Sniper), Deflagrator (PT DD), Nexus'obscurus (Hexer DD)

Maloriaq's Avatar


Maloriaq
04.01.2014 , 06:00 AM | #19
Quote: Originally Posted by Methoxa View Post
Wie sollte man anders einen Spieler bewerten können? Willst du nicht bewertet werden dann ist Hm nichts für dich. Fertig.

das sind die kommentare die in mir den totalen brechreiz provozieren

niemand behauptet das parsec ein nutzloses programm ist, klar ist das hilfreich
ich denke das es für nm sogar fast pflicht ist, aber hm braucht das wirklich niemand
ich spiele 8er hm
zugegeben, palast haben wir noch mit den letzten 2 bossen unsere probleme, daran ändert das nutzen von parsec aber auch nichts
anfangs haben bei uns alle parsec mitlaufen lassen, mittlerweile macht das bei uns niemand mehr
das es in rnd gruppen anders läuft wie zb bei uns ist mir klar
aber wer der meinung ist, in einer rnd gruppe parsec für den erfolg eines raid abends verantworlich machen zu müssen, hatt einfach den knall nicht gehört
mir ist auch klar das es bei parsec nicht nur um die auswertung der dps zahlen geht
wenn ich ne kelle bekomme und die nicht überlebe weil ich xy nicht benutzt hab, überlebe ich die auch nicht nur weil ich es im parsec nachlesen kann
das ich im second try dann endsprechend anders reagiere, liegt auch nicht an der aussage meines parsec sondern am gesunden menschenverstand, da der einen dazu bewegt aus fehlern zu lernen

meine meinung zu rnd hm ist einfach
wer nicht mit wipes leben kann / möchte, soll die finger davon lassen und sich eine feste gruppe suchen
unabhännig davon um welche op es geht, spiel ich zb. 3 von 5 in einem rnd hm raid, hätte das ein positives fazit für mich zur folge
möglich das ich sowas eventuell etwas lockerer sehe als der großteil, mag daran liegen das ich nicht so der hardcore raid nerd bin und nur 2 mal die woche eine hm id intern angehe

Opaknack's Avatar


Opaknack
04.01.2014 , 06:47 AM | #20
Quote: Originally Posted by Maloriaq View Post
das sind die kommentare die in mir den totalen brechreiz provozieren...
So einen schwachen Magen?

Für mich ist ein Parser ein gutes Instrument für Stammgruppen, um sich zu verbessern und gemeinsam nach Schwachstellen zu suchen und diese zu lösen. In einem Randomraid als Einladepflicht einen Parser zu verlangen finde ich schon auch etwas heftig. Viele Spieler haben solche Programme auch gar nicht installiert. Würde ich einem Randomraid oder auch einem Stammraid als "Gastspieler / Random" beitreten und es würde von mir ein PArser verlangt werden ... wayne ... Parser anmachen und gut ist. Es sind seine Bedingungen und ich kann ja selbst entscheiden, ob ich diese akzeptiere und mitkomme oder eben nicht akzeptiere und wieder gehe. Wenn man sicher aber ist, ausreichend gut zu spielen und seinen Job ordentlich zu machen, wo liegt dann das Problem. Ein Parser tut nicht weh.
Naja... mit Ausnahme der Raidleiter (in einem Randomraid) hält sich selbst für den größten DD der Galaxis und wird tönt vor dem 1. Bosskampf, dass er keine Lust habe GammelDDs durchzuziehen und er daher "ALLE GEFÄLLIGST DEN PARSER ANZUMACHEN HABEN". Nach dem 1. Boss wurde er recht schnell leise und nach dem 2. Boss machte er heimlich still und leise den Parser raus. ( = ein wahre Geschichte)
"Wer schießen will soll schießen und nicht quatschen!"
VC Versuchung Nurania, Carok, Zok. Arunya, Arunia, Nu'ra
T3M4 Versuchung Carok, Caroka, Aru

VC durchschnittlich Runo, Atur, Aroin