Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

SWTOR und die Zukunft


Leonalis's Avatar


Leonalis
05.15.2013 , 04:25 AM | #21
Quote: Originally Posted by Sziroten View Post
Die Aussage steht nach wie vor, du musst nichts kaufen, du musst deinen Char nicht aendern und du musst deine Ruestung nicht einfaerben. Wie dieses allerdings implementiert wurde ist eher klaeglich weswegen ich dafuer sicherlich nichts ausgeben werde.
Ja und das ist die Ausrede für alles "du musst nicht" - Ja aber was soll ich den sonst machen? Man liest hier im Deutschen Bereich, im Englishen, vielleicht im Französischen bin da nicht mehr gewandt in der Sprache.

Abonennten wollen Creditsmöglichkeiten haben, Abonennten wollen für Fluff-Stuff & Co. Ingamemöglichkeiten haben das Zeug zu erspielen und nicht NUR das AH sondern wollen aktiv spielen und nicht passiv durch tägliches runterspielen von einer ABM-Dayliliste ihre Credits anhäufen nur damit sie sich so den Fluff so leisten kann?

Aber auch dann brauchst du immer noch ein IDIOT der für DICH Euros ausgegeben hat, denn im Ursprungt bleibt alles gleich. 1 Person muss mindestens für dich Euros hinblättern damit du es dir kaufen kannst.


1 Person muss immer Und das bleibt so.
Abonennten wollen ja nur das dieses muss um ein "darf" erweitert wird.

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
05.15.2013 , 04:58 AM | #22
Ja im englischen Forum schreiben viele davon das Spiel zu spielen wenn sie davon reden etwas aus dem GTN oder dem Kartellshop zu kaufen. Wie kommt man darauf das es das Spiel spielen ist wenn ich an ein Terminal gehe auf kaufen drücke und gut ist?
Das hat 0 mit spielen zu tun aber auf solche Sachen läuft es mehr und mehr raus.
Im Moment kann ich zwar sagen das mich das Addon bis jetzt unterhalten hat und ich immer noch nicht alles gesehen habe, aber das wird sich schon bald ändern und was kommt dann? Achja die Gree kommen wieder. Ich war schon beim letzten mal nicht ein einziges mal dort und wenn mir nun jemand erzählt das er nun auch noch ein drittes mal hingeht dann hab ich aber tiefsten Respekt für diese Leidensfähigkeit.
Die Zukunft von SWTOR. Die ist noch lang. Das Spiel wird noch eine ganze weile vorhalten da gibt es für mich keinen Zweifel abgeschaltet wird es alleine schon deshalb nicht um Disnay nicht einen Grund zum zweifeln an ihrem letzten Deal zu geben.
Was wird kommen? Mehr und mehr Items für den Shop die Neuerungen die in den Abogebühren enthalten sind werden sich auf 2 oder gar 4 Monats abstände beschränken und dann wenn man diesen fetisch hat bei allen Charactären die man hat 40+h vorhalten. Wenn man aber nach dem 2. Char aus dem letzten Loch pfeift weil man alles noch ein 3., 4., 5. mal machen soll dann ist da nach 2 Wochen schon wieder Schicht im Schacht.
So wird es weiter gehen. Ich bin gespannt ob noch so richtig unterhaltsame Dinge kommen die diese kurzweilige Unterhaltung angenehm gestallten aber wirklich glauben tue ich nicht dran.

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
05.15.2013 , 05:14 AM | #23
Ich schreibe zu EA jetzt nichts dazu, weil ja Leuten hier mein "pseudointellektuelles Gesülze" auf den Geist geht.
Was ich zur Unternehmenspolitik der "großen" im Gaming-Business denke, kann sich jeder auf RPGWatch irgendwo nachlesen.
Nur soviel : Meine These hat sich bisher gut bestätigt.

Dem Kartellmarkt stehe ich halb freudig halb kritisch gegenüber. Mit 2.1 weiß ich jetzt nicht, ob ich freudig lachen (Färben !) oder weinen (Preise !) soll.

Die Preise sind imho ganz einfach zu hoch, und die subjektive Grenze, bei der sich Spieler wie "Melkkühe" fühlen, ist erreicht.
Was ein Hinweis auf die Unsensibilität innerhalb von EA oder/und Bioware sein könnte.

Das Hauptproblem sehe ich darin, daß es mir nicht ganz klar ist, ob die Leute tatsächlich Star Wars Fans sind - oder ob sie SWTOR nur als einen Job wie jeden anderen auch ansehen.
Denn das - die innere Haltung - wirkt sich auf den Umgang mit dem Produkt aus (das ist im Wesentlichen die Aussage meiner oben angedeuteten These).
Für den Konzern EA wird SWTOR natürlich nur ein Job wie jeder andere auch sein - denn der Konzern schaut auf die Einnahmen, nicht auf eventuell beim Spieler vorhandene Gefühle.
Und auch das wird sich auf jedes Spiel auswirken, das EA macht - mittels eines seiner Studios.
Buchhalter interessiert es nicht, ob Käufer wahrnehmen, ob etwas mit Liebe gekocht worden ist, oder nicht. Sie interessieren nur die Zahlen, zynisch formuliert.

Eskadur's Avatar


Eskadur
05.15.2013 , 05:23 AM | #24
Quote: Originally Posted by AlrikFassbauer View Post
[...]
Nur soviel : Meine These hat sich bisher gut bestätigt.

Dem Kartellmarkt stehe ich halb freudig halb kritisch gegenüber. Mit 2.1 weiß ich jetzt nicht, ob ich freudig lachen (Färben !) oder weinen (Preise !) soll.

Die Preise sind imho ganz einfach zu hoch, und die subjektive Grenze, bei der sich Spieler wie "Melkkühe" fühlen, ist erreicht. [...].
Wie meinen? Ein Wirtschaftsunternehmen schaut, dass am Ende ein "Plus" in den Büchern steht? Wie verwerflich.

Es gibt mehrere Möglichkeiten dem entgegen zu wirken.
1. Abo kündigen und das Begründungsfeld ausfüllen
2. den Kartellmarkt meiden

sollte EA sich trotz dieser Maßnahmen nicht gezwungen sehen etwas an seinen Preisen zu ändern, muss es wohl genug Kartellmarktnutzer und Abonennten geben denen es so gefällt wie es ist.

Du wechselst doch auch den Bäcker wenn dieser die Rezeptur wechselt und die Brötchen teurer werden.
Oder textest du das schwarze Brett des Supermarkts zu?
Server: Vanjervalis Chain
Carnivore Vermächtnis
Machtwerk & Machtzerg

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
05.15.2013 , 05:28 AM | #25
Quote: Originally Posted by Eskadur View Post
Wie meinen? Ein Wirtschaftsunternehmen schaut, dass am Ende ein "Plus" in den Büchern steht? Wie verwerflich.
Ich bin nicht erstaunt, daß du nicht verstanden hast, was ich meine.
Und nein, ich werde es nicht weiter ausführen.

Eskadur's Avatar


Eskadur
05.15.2013 , 05:31 AM | #26
Quote: Originally Posted by AlrikFassbauer View Post
Ich bin nicht erstaunt, daß du nicht verstanden hast, was ich meine.
Und nein, ich werde es nicht weiter ausführen.
Ja schau in den anderen Beitrag, deine Einstellung ist zwar aller Ehren wert aber irgendwo sollte man bei der Nächstenliebe auch eine Grenze ziehen.
Server: Vanjervalis Chain
Carnivore Vermächtnis
Machtwerk & Machtzerg

Leonalis's Avatar


Leonalis
05.15.2013 , 05:33 AM | #27
Quote: Originally Posted by AlrikFassbauer View Post
Ich schreibe zu EA jetzt nichts dazu, weil ja Leuten hier mein "pseudointellektuelles Gesülze" auf den Geist geht.
Was ich zur Unternehmenspolitik der "großen" im Gaming-Business denke, kann sich jeder auf RPGWatch irgendwo nachlesen.

Für den Konzern EA wird SWTOR natürlich nur ein Job wie jeder andere auch sein - denn der Konzern schaut auf die Einnahmen, nicht auf eventuell beim Spieler vorhandene Gefühle.
Und auch das wird sich auf jedes Spiel auswirken, das EA macht - mittels eines seiner Studios.
Buchhalter interessiert es nicht, ob Käufer wahrnehmen, ob etwas mit Liebe gekocht worden ist, oder nicht. Sie interessieren nur die Zahlen, zynisch formuliert.
Wie wäre es den mit einem Link zu deinem RPGWhatch Beitrag wenn du ihn schon erwähnst?

€A setzt einfach auf kurzfristige User und nicht auf Langzeitkunden. €A sagt ja selbst das ein Betrag von 70%+ im F2P Bereich nach nur 1 Tag aufhört. Hier ist es evtl. ein wenig geringer aber die Fluktuation spricht schon Bände.

Insofern ist der Abo-Nutzer auf lange Zeit hinaus sowieso der gearschte denn auf €A setzt ja auf kurze Impulse und nicht auf langanhaltende.

---------------------

Meine Arbeit ist auch "nur" ein Job aber wir sind Bemüht Kunden langfristig zu halten weil wir leider nicht so viel dumme Kunden haben sondern die eher gering sind. Würden wir so mit Kunden umgehen wie €A, sry wir wären am Ende aber eben in der Spielebranche gibt es leider zu viele dumme Tiere die jeden scheiss mitmachen,. leider leider und €A reitet einfach so lange darauf rum bis die Community Eier hat aber leider wird das glaube ich nie geschehen da die heutige, dummer Jugend ja nachkommt.

discbox's Avatar


discbox
05.15.2013 , 05:39 AM | #28
Mir geht es viel mehr darum dass erspielbare Items im Spiel eine willkommene Abwechslung sind.

Ich habe die Orovögel nicht weil wie mir optisch gefallen, sondern weil es interessant war die Aufgaben zu erfüllen, so zwischen durch. Selbiges gilt für die Materialien für magenta Farbkristalle und ähnliches.

Inzwischen gibt es da aber wenig Neues. Man ist stattdessen damit beschäftigt Euros in den Kartellmarkt zu stopfen - oder so wie ich, als Weiterverwerter ungeliebter Kartellmarktpaketauswürfe, das mit faden Dailys erfarmte Credit-Geld ins GHN zu stecken...

Würde BioWare mehr erspielbares hinzufügen hätte man man unterschiedliche Betätigungsfelder als Tier-Sets und Credist zu farmen bis einem der Scheiß zu den Ohren herauskommt.

Falamea's Avatar


Falamea
05.15.2013 , 05:42 AM | #29
Quote: Originally Posted by Eskadur View Post
Wie meinen? Ein Wirtschaftsunternehmen schaut, dass am Ende ein "Plus" in den Büchern steht? Wie verwerflich.

Es gibt mehrere Möglichkeiten dem entgegen zu wirken.
1. Abo kündigen und das Begründungsfeld ausfüllen
2. den Kartellmarkt meiden

sollte EA sich trotz dieser Maßnahmen nicht gezwungen sehen etwas an seinen Preisen zu ändern, muss es wohl genug Kartellmarktnutzer und Abonennten geben denen es so gefällt wie es ist.

Du wechselst doch auch den Bäcker wenn dieser die Rezeptur wechselt und die Brötchen teurer werden.
Oder textest du das schwarze Brett des Supermarkts zu?
Und wenn der Bäcker der einzige Ort ist, an dem es auf der Welt Brötchen gibt (so wie es hier nur bei EA künftig Star Wars spiele geben wird), und dieser Bäcker seine Preise in astronomische Höhen schraubt? Würdest du das in Ordnung finden und auf Brötchen verzichten, oder dem Bäcker nen Vogel zeigen?
Die Leute, die Star Wars lieben, haben eben keine andere Möglichkeit, ein anderes Star Wars-Spiel zu spielen, und das nutzt EA ziemlich unverschämt aus. Und DAS ist das, was den meisten hier gegen den Strich geht.

Was ist mit den Leuten, die neu dazu kommen? Die haben einen Riesenberg von Inhalten, brauchen als Abonnenten aber, wenn man bald für jede Kleinigkeit reales Geld zahlen muss, ne Ewigkeit, bis sie alles, was es nur für dafür gibt, mit geschenkten Münzen zu erreichen.
Ich nutze den Kartellmarkt nicht mal großartig, ich nutze selbst das ganze Spiel nur minimal, aber mir geht die Mentalität solcher Firmen gegen den Strich! Seien es nun Computerspiele, Stromanbieter oder Ölfirmen.
Und dass EA nur winzig schwarze Zahlen schreibt, kann mir keiner erzählen.

S_I_T_H_L_O_R_D's Avatar


S_I_T_H_L_O_R_D
05.15.2013 , 05:49 AM | #30
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Und das von jemand der nocht nicht einmal das Spiel spielt. Du solltest dich besser informieren. Ich würde dich ja sogar einladen hab ja genug Keys dafür aber dagegen sträubst du dich ja auch.

Der Unterschied ist eben noch, das dort kaum jemand (ausser die Progilden) über die Zeit den ganzen Inhalt des Spiel was selbst als Content kam bewältigen kann im gegensatz zu hier wo eine grosser Teil das meiste schon wieder gemacht hat. Hier hat sogar Hans Movementgünter ohne grössere Probleme Sachen geschafft.

In SWTOR ist man, wenn man will in 6h maximal full 72ig. Tut mir Leid in 6h schaffe ich das nicht das ich mein T-Set voll habe. in wow.

Ja SWTOR kann sich rühmen, sie arbeiten und schrauben am Spiel. Im Verhältnis zu dem was sie an Fluff rumschrauben ist das denoch wenig.
Mir sagt WoW einfach nicht zu, weshalb ich es auch nicht spiele.

Aber nennenswerter Content (muss auch nicht immer eine Operation/Raid sein) wurde dennoch nicht zwischen November 2011 und dem Pandaria Release im September 2012 dort implementiert.

Und dies finde ich für den sogenannten Branchenprimus alles andere als viel.
Raids in knallharten Schwierigkeitsgraden als "Wartezeitverkürzung" zum Add-On sind bestimmt eine Herausforderung, aber ein geringer Teil der Standard-WoW Spieler wird wohl diese auch gemeistert haben.

Mich würde das langweilen, da ich nicht einfach "nur" der typische "Raid-Logger" bin, und ich mich auch abseits des Endgames mit dem Spiel gerne beschäftige. Mir macht es vor allen Dingen Spass die verschiedenen Klassen zu spielen und deren Rollen (Juggernaut-Tank, Attentäter-DD, Scharfschütze, Hexer-Heal), selbstverständlich auch in den Operations.

Wenn du bereits nach ca. einem Monat nach dem Release Mini-DLC-ADD-On bei Swtor nach neuem Content schreist, dann ist auch die Frage erlaubt: Wieso wurde denn bei WoW nicht in der Zwischenzeit ein neues Event dort implementiert, etc. und satte 9-10 Monate schlichtweg nichts getan?

Content des Spiels sind ebenhalt nicht nur die Operations/Raids, man muss sozusagen den Gesamten Content- Context des Spiels sehen, und ich freue mich wenn Swtor auch dort witer wachsen wird (siehe HK 51, Suchdroidenquests,.....)

Wer sich nur sprichwörtlich die Content-Rosinen des Spiels rauspickt, und sich mit einem Charakter 2 mal die Woche für Operations/Raids anmeldet wird wohl in keinem Swtor oder WoW auf lange Sicht ein ausgefülltes und abwechslungsreiches Spielerlebnis erfahren.
Wenn du von WoW jetzt hierbei das Gegenteil behauptest- dann weiß ich nicht warum dich dann hier aufhältst.

Dennoch finde ich, dass die Designer von Swtor etwas mutiger hätten sein sollen bei den "neuen" Operations in puncto Schwierigkeitsgrad. Um so erschreckender ist es zu sehen, wenn man im Gruppenfinder in Asation SM immer wieder Leute findet, die absolut keine Ahnung von dieser Operation haben, obwohl diese ja bereits über ein halbes Jahr alt ist- anscheinend spielen diese Leute Swtor nicht nur wegen der Operations/Raids.

Operations/Raids sind anscheined ebenhalt nicht alles^^
Thraturus [Sith-Juggernaut] Ka'taramas [Sith-Attentäterin]
Sallian [Scharfschützin] Batavia [Sith-Hexerin]
Kilvaari [Söldner] A'ida [Jedi-Wächterin]
Shiála [Jedi-Gelehrterin] Veertag [Schurke]