Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

thema leaven


Fleureth's Avatar


Fleureth
03.29.2013 , 07:42 AM | #11
Quote: Originally Posted by AlrikFassbauer View Post
Spiele, in denen man kämpfen muß, finde ich gut, wegen der Herausforderung.
Spiele, in denen man nach 0,5 Sekunden platt wie ein Pfannkuchen sind, finde ich dagegen gar nicht gut.
Kämpfst Du nackt, oder wie schaffst Du es in 0,5 Sek platt wie ein Pfannkuchen zu sein? Sorry, Übertreibungen helfen überhaupt nicht, sondern deuten mehr ein Mimimi an.
Was ist denn an einem Death immer soooo schlimm? Meine Güte, dann sterb ich halt 10mal. Was solls. Solange man etwas daraus lernt, macht es doch noch Sinn.
Die Brüder des Yoofi

Ein Ableger des Ragnarok Clans aus Age of Conan

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
04.03.2013 , 05:48 AM | #12
Umgekehrt könnte ich genausogut fragen : Was ist denn an einem Überleben so schlimm ?
Tode sind einfach nur frustrierend - zu überleben eben nicht.

EilahFinn's Avatar


EilahFinn
04.03.2013 , 06:20 AM | #13
Quote: Originally Posted by Fleureth View Post

Was ist denn an einem Death immer soooo schlimm? Meine Güte, dann sterb ich halt 10mal. Was solls. Solange man etwas daraus lernt, macht es doch noch Sinn.
Huahahahaha.
Huhuhuhuhahahaha....

EilahFinn's Avatar


EilahFinn
04.03.2013 , 06:23 AM | #14
Ich bin weit davor bereits in einem lernpsychologisch wertlosen enrage-flame-insult Modus

sry- Doppelpost.

Opaknack's Avatar


Opaknack
04.03.2013 , 08:18 AM | #15
Ich bin lieber 10 Mal tot und habe am Ende einen Sieg als irgendwo sinnlos in der Botanik rumzuzergen, nur 2 Mal zu sterben, 20 Todesstöße + 3 Solokills zu erzergen und am Ende zu verlieren.
Man sollte dort kämpfen wo es dem Team etwas bringt und wenn man dann verreckt, ist es doch wurscht.
"When you have to shoot...Shoot! Don't talk"
VC T3M4 TRE Versuchung Carok aka Opahuso

Iradjar's Avatar


Iradjar
04.03.2013 , 09:16 AM | #16
Quote: Originally Posted by AlrikFassbauer View Post
Umgekehrt könnte ich genausogut fragen : Was ist denn an einem Überleben so schlimm ?
Tode sind einfach nur frustrierend - zu überleben eben nicht.
Viel lernen Du noch musst, junger Padawan!
Ich denke da an ein Alderaan, was sehr heftig war. Der Gegner stark, sehr gut mit Fokus arbeitend, blieb uns nur die Wahl Picknicken zu gehen oder den feindlichen Aussenturm zu nehmen.
Was zuerst unmöglich schien, klappte, wir holten durch eine kleine Tap-unachtsamkeit des Gegners den Aussenturm und dann wurde es echt ekelig...der Gegner kam mit Macht und wir 3, die den Turm holten, hatten nun eine neue Rotation: sterben, zurückfliegen, reinspringen/sprinten, vom Tappen abhalten, sterben, zurückfliegen, reinspringen/sprinten, vom Tappen abhalten, sterben usf. Jeder von uns ist bestimmt 8 oder 9 mal in kürzestem Zeitraum gestorben, aber mit Glück immer so, dass wir eine richtiggehende Staffel hatten und insgesamt 6! Leute an uns gebunden hielten, was der Rest des Teams mit Einnahme der Mitte dann quitierte. Ein schönes Beispiel dafür, wo sich Tode mehr als lohnen, hätte einer von uns dreien auch nur ans Überleben gedacht, hätten wir den Turm und damit das Alderaan auf jeden Fall verloren.

Überleben ist zwar nice, aber ein sinnvoll(gesetzt)er Tod immer nicer

Opaknack's Avatar


Opaknack
04.03.2013 , 09:19 AM | #17
Quote: Originally Posted by Iradjar View Post
...
Überleben ist zwar nice, aber ein sinnvoll(gesetzt)er Tod immer nicer
Oder um es Mal aus der Sicht der Gegner auszudrücken:
Gegner umhauen ist zwar nice, aber ein sinnvoll eingesetzter CC ist immer nicer.
"When you have to shoot...Shoot! Don't talk"
VC T3M4 TRE Versuchung Carok aka Opahuso

Iradjar's Avatar


Iradjar
04.03.2013 , 09:26 AM | #18
Quote: Originally Posted by Opaknack View Post
Oder um es Mal aus der Sicht der Gegner auszudrücken:
Gegner umhauen ist zwar nice, aber ein sinnvoll eingesetzter CC ist immer nicer.
Absolut

Fleureth's Avatar


Fleureth
04.03.2013 , 10:21 AM | #19
Quote: Originally Posted by AlrikFassbauer View Post
Umgekehrt könnte ich genausogut fragen : Was ist denn an einem Überleben so schlimm ?
Tode sind einfach nur frustrierend - zu überleben eben nicht.
Wenn ich mit 0 Deaths ein Match verliere, frustriert mich das viel mehr, als wenn ich ein Match mit 20 Deaths gewinne. Aber ich seh den Tod halt mehr als Mittel zum Zweck: Wenn mein Tod den Gegner vom Tappen oder Punkten abhält? Nur zu. Wenn der Gegner lieber versucht mich zu killen, statt den Mitspieler am Punkten zu hindern? Soll er doch. Wenn ich sehe, da kommen 3 Gegner auf mich zu und der 4. tappt. Dann unterbreche ich den Tapper anstatt zu überleben. (im Idealfall zwar beides aber was ist schon der Idealfall?)
Was kostet es mich denn? Nix. Evtl. 100m vom Rezz laufen aber das war es auch schon. Und das Gute daran ist: Laufen hält schlank...

@ Iradjar:
ich war bei dem BG glaub dabei. Wir hielten West, gell? Eines der besten Matches, die ich je hatte. Zwar kaum Taktik: Vom Rezz zum Geschütz, kurz AE, dann wieder vom Rezz zum Geschütz. Und sie schafften es einfach nicht das Geschütz einzunehmen^^
Die Brüder des Yoofi

Ein Ableger des Ragnarok Clans aus Age of Conan

Iradjar's Avatar


Iradjar
04.03.2013 , 10:58 AM | #20
Quote: Originally Posted by Fleureth View Post
@ Iradjar:
ich war bei dem BG glaub dabei. Wir hielten West, gell? Eines der besten Matches, die ich je hatte. Zwar kaum Taktik: Vom Rezz zum Geschütz, kurz AE, dann wieder vom Rezz zum Geschütz. Und sie schafften es einfach nicht das Geschütz einzunehmen^^
Aye, klingt eindeutig nach dem Match *gg* Muss ganz ehrlich gestehen, ich weiß nimmer, wer von unserer Seite alles da war, dafür hab ich nie lange genug gestanden gehabt *gg*