Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Nur noch zum Geld scheffeln?


Jagdfalke's Avatar


Jagdfalke
03.05.2013 , 01:21 PM | #31
Quote: Originally Posted by Zarass View Post
Das klingt zwar ...
Das könnte auch daran liegen, das diese negativen Kritiken eben die Mehrheit der (ehemaligen) Spieler repräsentiert. Wenn du dir anschaust wieviele Spieler SWTOR in sehr kurzer Zeit verloren hat und du dir mal diverse Kommentare zu dem Spiel auf anderen Gamingseiten anschaust, überrascht es nicht, auch hier eher negatives zu finden. Zumal BioWare/EA sich oftmals wirklich mühe geben, die Leute zu negativer Kritik zu treiben. Gerade aktuell die Entlassung der europäischen Devs ist wieder ein Musterbeispiel von EA-Denken. Das hat zwar nicht direkt etwas mit dem Spiel zu tun, ärgert aber viele Spieler und ein verärgerter Spieler sieht schon mal eher das negative wie das postitve.
Dazu noch die ganzen Versprechungen die nie gehalten wurden.
Und was auch oft vergessen wird, die sogenannten Hater hatten bisher mit fast allem Recht.
Sicher wäre es auch schön mehr positive Threads zu lesen; die gab es ja auch immer mal wieder, allerdings war die Resonanz auf diese Threads immer recht bescheiden.

eisberg's Avatar


eisberg
03.05.2013 , 03:05 PM | #32
ich denke auch, daß ea bioware die qualität gekostet hat, denn schon zu release war zu erkennen, unter welchen finanziellen druck der startschuß fiel. das war reinster betastatus und damals wie heute ist der einzige grund für die schlechte informationspolitik, sie haben wenig substanz , die wirklich überzeugt. die ersten abo-einbrüche wurden/konnten nicht abgefangen werden, weil sie keine konzepte hatten, den kunden starwars feeling zu vermitteln oder langfristig und unterhaltsam zu binden. bis auf die bug-kritik, mir sind kaum spaßraubende bugs aufgefallen, kann ich den großteil der nörgler verstehen und die fortschreitende reduzierung der entwicklung des spiels wird auch immer offensichtlicher. die letzten patches waren doch auch nur ein in einzelne häppchen gestückelter großer patch. die neue wählbare rasse cathar, war doch auch mal im sommer 2012 angekündigt worden, taucht bald als top patch auf.
aus meiner sicht ist swtor zu leblos, was die synchro gewinnt, verliert die statische umgebung doppelt. starwars feeling kaum, individualisierung nicht weitgefächert genug, kampf ist zu undynamisch und lagproblematik, crafting unlogisch und eintönig, kein spieldynamischer openpvp konflikt ect.. allein der charaktereditor, darf ich gar nicht dran denken, ich würd mich schämen, selbst wenn ich den selbst allein programmiert hätte.
ach ja die kommando klasse ist mal zum witz mutiert worden.
ich hatte immense erwartungen in das spiel, aber die unkenrufe bezüglich ea hatte ich nicht hören wollen.
die auswahl der engine war wohl auch der grundlegenste fehler, was bioware zu tragen hat.

ich verfolge seit einiger zeit archeage und was die koreaner da raushauen an vielfalt, komplexität und masse an features, kommen mir die tränen, das hätte ich gerne im starwars universum.

swtor wird noch weiter laufen, denn geld fliesst im moment noch gerade genug, nur die prognosen für das spiel sind halt am boden.
no - try not - do or do not - there is no try
⊰MAY THE FORCE BE WITH YOU⊱

Ethan-Tar-Manian's Avatar


Ethan-Tar-Manian
03.06.2013 , 06:57 PM | #33
Ich möchte zu diesem leidigen Thema nur folgende Dinge zu bedenken geben:

- Am Anfang haben massig Leute wegen Bugs geklagt, mit der Androhung zu kündigen wenn nichts geschieht, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Die Leute haben sich massiv über das unzumutbare PVP und die damit verbundenen Lags beklagt, mit der Androhung zu kündigen wenn nichts geschieht, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Den Leuten wurde versprochen das Gildenschiffe kommen würden und zahlreiche andere Features, als die nicht eingehaltenen Versprechen zunahmen drohten diese Spieler mit Kündigung, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Als die Server immer leerer wurden forderten die Spieler zusammenlegungen von Servern oder Transfers, mit der Androhung zu kündigen wenn nichts geschieht, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Es wurde eine neue Rasse (soon) und ein neuer Planet (soon & awesome) versprochen, die Spieler wurden wieder und wieder vertröstet, nachdem nichts geschah drohten diese Spieler mit Kündigung, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Der Support wurde bemängelt - nichts geschah - Support eingestellt - Spieler weg
- Namensrichtlinien wurden fallen gelassen - auch hier wieder, Spiel aufgegeben - zumindest in meiner Gilde ne Menge Spieler weg

Ich könnte diese Liste fortsetzen aber mittlerweile sollten die Fanboys begriffen haben das sie NICHTS aber auch GARNICHTS dagegen unternehmen können das sie nichts zu sagen haben. Denn sie sind wohl eindeutig die krasse Minderheit die einfach den Tatsachen nicht in die Augen sehen will. Immer wenn ihr gesagt habt dann KÜNDIGE doch und gehe woanders hin sobald es Jemand wagte sich zu beschweren, haben die Leute das auch gemacht, das waren keine leeren Drohungen. Und nun pfeift das Game auf dem letzten Loch und die Spielerzahlen schrumpfen weiter. Vielleicht solltet ihr also aufhören alles schön zu reden und lieber mal anfangen die Leute zu BITTEN das sie bleiben und dem Spiel ein wenig mehr Zeit zu geben, denn mit Eurem "Verzieh dich wenns dir nicht gefällt hier ist alles aus Gold und heilig" kommt ihr nun endlich nicht mehr weiter. Egal welche fadenscheinigen Argumente ihr also in Zukunft anbringt, FAKT IST: Die Mehrzahl der Spieler fand das Game Scheiße und ist gegangen und diese Fakten kann man nicht wegdiskutieren. Die Hater haben also recht behalten, genau wie sie bei Warhammer Online recht behalten haben.
Ahsoka Tano to Anakin Skywalker: "Only one Word...Risky!"

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
03.06.2013 , 09:11 PM | #34
Also soooooo schlimm ists nu auch nicht
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

Zarass's Avatar


Zarass
03.07.2013 , 01:53 AM | #35
Hihi, da hat wohl jemand nach der nächtlichen Saufparty nochmal nen Post losgelassen - anders ist diese Sinnesvernebelung kaum zu erklären

Caphalorn's Avatar


Caphalorn
03.07.2013 , 02:52 AM | #36
Quote: Originally Posted by Zarass View Post
Das klingt zwar ganz gut und ich würde dir sehr gern zustimmen - aber das geht an der Forumsrealität vorbei.

Wieviele Threads findest du zum Beispiel, die deine sog. Fanboys eröffnet haben, um den Rest der Spielerschaft von diesem tollen Spiel zu überzeugen ? Und womit sie potentielle Neulinge von der Güte des Spiels überzeugen wollen ? Da mußt du schon mit der Lupe suchen.
Und nun zähl mal bitte die Threads, die deine sog. Antis eröffnet haben, um den Rest der Spielerschaft vom schlechten, verbugten, sterbenden, etc. Spiel zu überzeugen. Jeden Tag eröffnen hier ein paar "Wichtigtuer" was Neues, wiederholen die prinzipiell gleichen Texte und Threads.

Wäre das gleichverteilt, wäre deine Meinung oben ok - aber du mußt zugeben, das es so nicht aussieht. Wenn die von dir sog. Fanboys nicht in den zig Heulthreads eine alternative Meinung posten würden - das Bild nach außen wäre keinesfalls ausgeglichen und neutral, so wie du es forderst.

Ein Spiel braucht Kritik und Anregungen durch die Spieler, sonst kann es sich nicht verbessern und weiterentwickeln. Aber dieses ständige "Zeter und Mordio" Geschrei und die x-te Wiederholung der immer gleichen Sachen braucht niemand.
Ok, ich habe mich vermutlich mißverständlich ausgedrück - Kritik ist völlig in Ordnung - und optimal wäre es, wenn man den Eindruck bekäme das Publisher, bzw. Studio diese Kritik auch wirklich ernst nähmen, was wohl nicht so der Fall ist - so mein Eindruck.

Ich wollte aber grundsätzlich nur zum Ausdruck bringen, dass es niemandem zu steht jemanden für seine Meinung zu einem Spiel zu verurteilen oder schlecht zu machen, weder als "Fanboi" noch als "Anti" - darum ging es mir. Wenn jemand sagt: Hey ich find SWTOR, genauso wie es ist, richtig klasse und ich spiele das deshalb sehr gerne! Dann steht es niemandem zu ihn dafür zu verurteilen und umgekehrt gilt das natürlich auch. Das passiert aber sehr oft, nicht nur in diesem Spieleforum.
Sieg ist Tradition
Roughnecks R.I.P.
Ti'Rion - Rattataki Gelehrter Level 20 (Stand 10.02.2013
Abwesend bis Anfang März 2013 wegen Umzug

Zarass's Avatar


Zarass
03.07.2013 , 03:02 AM | #37
Quote: Originally Posted by Caphalorn View Post
Ich wollte aber grundsätzlich nur zum Ausdruck bringen, dass es niemandem zu steht jemanden für seine Meinung zu einem Spiel zu verurteilen oder schlecht zu machen, weder als "Fanboi" noch als "Anti" - darum ging es mir. Wenn jemand sagt: Hey ich find SWTOR, genauso wie es ist, richtig klasse und ich spiele das deshalb sehr gerne! Dann steht es niemandem zu ihn dafür zu verurteilen und umgekehrt gilt das natürlich auch. Das passiert aber sehr oft, nicht nur in diesem Spieleforum.
Da hast du dann vollkommen recht - es wäre zu schön, wenn das mehr Forumsposter so sehen würden.

Nelanther's Avatar


Nelanther
03.07.2013 , 06:00 AM | #38
Respekt vor jeder Meinung. Jeder möge sie kundtun. Jeder hat eine andere.
Aber der Titel des Threads muss defintiv bejaht werden.

Ich wüsste nicht, wieso man ein Spiel auf den Markt bringen sollte, wenn nicht, um Geld zu verdienen.
Insofern ein Thread über Kummer oder Unzufriedenheit, ja- aber bitte kein Infragestellen der Motivation eines Spieleherstellers

Weyland-Yutani Corp.

Loreanus's Avatar


Loreanus
03.07.2013 , 07:09 AM | #39
Quote: Originally Posted by Ethan-Tar-Manian View Post
Ich möchte zu diesem leidigen Thema nur folgende Dinge zu bedenken geben:

- Am Anfang haben massig Leute wegen Bugs geklagt, mit der Androhung zu kündigen wenn nichts geschieht, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Die Leute haben sich massiv über das unzumutbare PVP und die damit verbundenen Lags beklagt, mit der Androhung zu kündigen wenn nichts geschieht, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Den Leuten wurde versprochen das Gildenschiffe kommen würden und zahlreiche andere Features, als die nicht eingehaltenen Versprechen zunahmen drohten diese Spieler mit Kündigung, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Als die Server immer leerer wurden forderten die Spieler zusammenlegungen von Servern oder Transfers, mit der Androhung zu kündigen wenn nichts geschieht, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Es wurde eine neue Rasse (soon) und ein neuer Planet (soon & awesome) versprochen, die Spieler wurden wieder und wieder vertröstet, nachdem nichts geschah drohten diese Spieler mit Kündigung, die Fanboys, EA und BW haben alles schön geredet, mittlerweile sind diese Leute weg.

- Der Support wurde bemängelt - nichts geschah - Support eingestellt - Spieler weg
- Namensrichtlinien wurden fallen gelassen - auch hier wieder, Spiel aufgegeben - zumindest in meiner Gilde ne Menge Spieler weg

Ich könnte diese Liste fortsetzen aber mittlerweile sollten die Fanboys begriffen haben das sie NICHTS aber auch GARNICHTS dagegen unternehmen können das sie nichts zu sagen haben. Denn sie sind wohl eindeutig die krasse Minderheit die einfach den Tatsachen nicht in die Augen sehen will. Immer wenn ihr gesagt habt dann KÜNDIGE doch und gehe woanders hin sobald es Jemand wagte sich zu beschweren, haben die Leute das auch gemacht, das waren keine leeren Drohungen. Und nun pfeift das Game auf dem letzten Loch und die Spielerzahlen schrumpfen weiter. Vielleicht solltet ihr also aufhören alles schön zu reden und lieber mal anfangen die Leute zu BITTEN das sie bleiben und dem Spiel ein wenig mehr Zeit zu geben, denn mit Eurem "Verzieh dich wenns dir nicht gefällt hier ist alles aus Gold und heilig" kommt ihr nun endlich nicht mehr weiter. Egal welche fadenscheinigen Argumente ihr also in Zukunft anbringt, FAKT IST: Die Mehrzahl der Spieler fand das Game Scheiße und ist gegangen und diese Fakten kann man nicht wegdiskutieren. Die Hater haben also recht behalten, genau wie sie bei Warhammer Online recht behalten haben.

Kann ich so nur unterschreiben!


Quote: Originally Posted by Zarass View Post
Hihi, da hat wohl jemand nach der nächtlichen Saufparty nochmal nen Post losgelassen - anders ist diese Sinnesvernebelung kaum zu erklären
Ja was soll man zu so einer Aussage noch sagen...ausser das du mit dummen Beleidigungen nur zeigst das du selber nicht gerade die hellste birne im kronleuchter bist sonst hättest du mal intelligente Kommentare vorgebracht und nicht solche postpubertären Knalltütenpostings...

Justbee's Avatar


Justbee
03.07.2013 , 08:59 AM | #40
@TE
Die Kritik am Kartellmarkt verstehe ich nicht. Das spiel ist nunmal F2P und irgendwoher muss das Geld ja kommen. Die Entwickler denken sich ja auch nicht "Och Geld verdienen, Miete zahlen, Familie versorgen ? Alles nicht so wichtig. Lieber alles für Umme damit die Meckerkoppe ja umsonst spielen können".

Da SWTOR aber ernsthaft eh nur mit Abo gespielt werden kann (Credit-Cap...) tangiert der Kartellmarkt ehern icht so. wobei ich freu mich immer wenns was neues gibt, und schaue. Zum einen weil ich den Firlefanz dort mag, zum anderen weil mir um das Geld nit wehtut. Ganz im Gegenteil, wenns hilft das SWTOR wächst und gedeiht...gerne.

Was Open PvP angeht, das mag nicht jeder. Das letzte Event hatte massig Open PvP dabei, ich habs vermieden. Bedeutet mir nix.
Ich finds ok wenn PvP in einem MMO vorhanden ist, aber es sollte nicht zu einem bestimmenden Faktor werden. Oder zu einem wwichtigeren spielinhalt. Wie erfolglos MMOS waren, die nur oder fast nur auf PvP fixiert waren muss ich ja nicht erwähnen ?

@Bugs Keine Ahnung ich find keine. also klar einen der auch wirklich nervt, nämlich das in FPs gerne mal der Client komplett zugeht, aber sonst ?

@Kodex Zustimmung der wär langsam mal dran mit gefixed werden

@Makeb sind die letzten Züge
Nee bei aller liebe das glaube ich nicht. Dafür wurde und wird zuviel gemacht für Makeb. Wäre das wirklich das letzte Pulver das man verschiessen möchte waers deutlich teurer, mit viel viel mehr Hype.
Ich gehe ehrlich gesagt davon aus, das Makeb gedacht ist um Spieler zurueckzugewinnen, weil fuer die lausigen 9 Euro (Spottbillig) bekommt man richtig viel.


Was das "es tut sich nicht mehr viel" angeht:
Man vergleiche das mal mit dem Platzhirsch (und bevor es mir vorgeworfen wird, der TE lieferte den ersten Vergleich):
Man erinnere sich an die Zeit kurz vor DS. Erst bietet man lustige Jahrespässe an, wo man (wie sich später herausstellt RMAH 3 umsonstbekommt, nen hässliche leuchte Mount und Zugang zur Beta) Dann liefert man nen wirklich grützeschlechten Contentpatch und dann kommt erstmal 11 Monate nix...
Wie Geld machen und com auspressen richtig geht sollte sich BW bei Blizzard abschauen, dazu dann noch die Freche Erklärung vom Lead Dev:" Ja wir waren mit DS auch nicht zufrieen, aber wir haben halt mit Hochdruck am Addon gearbeitet).
DAS ist frech.

So gesehen ist es aber auch egal. Du musst als Kunde entscheiden, ob du das Spiel spielen möchtest oder nicht. Das 100% perfekte MMO gibt es nicht, also muss man sehen ob man mit dem was man bekommt zufrieden ist oder nicht.
Es kann natürlich sein das SWTOR in den letzten Zügen liegt, aber ich glaubs nicht. Und wenns doch passiert werde ich bis zum Ende dabei sein und danach aufrichtig um ein gutes Spiel trauern.
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!