Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

[WICHTIG] Bitte achtet darauf wo ihr Game-Time-Cards kauft

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
[WICHTIG] Bitte achtet darauf wo ihr Game-Time-Cards kauft
First BioWare Post First BioWare Post

Achazu's Avatar


Achazu
02.02.2013 , 11:03 PM | #111
is doch scheis egal wo die ihren Sitz haben......
Bekannt Firmen haben auch ihren Sitz in China und jeder kauft von von ihnen.....
Und viele bekannte Firmen produzieren ich China, da müssten doch auch die Alarmglocken Leuten?

Die haben auch ihre zweig stellen in Europa ,so weit ich weiß in Deutschland und Schweden, die Sitzen ned alle in China rum.

schuichi's Avatar


schuichi
02.03.2013 , 01:22 AM | #112
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Edit: ich machs mal kurz: Kelremars und Kerrdings Vorschlag hätte keine rechtliche Grundlage...und das Nutzen von MMOGA und Konsorten ist NICHT illegal, sondern lediglich eventuell(!!!) illegitim, denn...



Moralisch gesehen ist das wieder ne andere Sache, aber das muss jeder für sichs elbst entscheiden. Kunden angeblich unseriöser GTC-Anbieter sind deshalb noch lange nicht das, als was Einige sie hier bezeichnen...
In dem Fall muss ich dir zustimmen. Doch hier sit das vertragsrecht wieder eingesprungen. Wer..Ich betone wer die AGB von Biowar und EA für das Spiel bis auf das Letzte Kleingedruckte gelesen hat wird feststellen, dass Vertraglich der Verkauf von Accounts und Ingameinhalten für Geld verboten sit. Natürlich könne sie nichts sagen wennn ich zu einem Freund gehe und sage :" Du ich schik dir den Kartelmarktgleiter Ingame , gibst mir aber Bitte dafür 1,50 " wobei ich persönlich gegen sowas nichts unbedingt einzuwenden habe. In meiner Gilde siond wir auch mal Drangegnagen wie jemand für Mehrer Millione Credits uns alle Stims gebastelt hat und haben zusammngelegt für eine GTC für ihn.

Aber zurück zum Thema :

Wie eben schon von mir erwähnt kann Biowar durch das Vertragsrecht und da diese Klauseln Legal sind und zwar in bald jedem Land wo das Spiel gespielt wird,(lassen wir China außen vor die haben das Internet sowieso zenziert und würden dort Starwars wegen seine Internen Kritik an Staaten wi ihnen nicht dulden ) Dies bedeutet , dass Biowar /EA zumindest von den Deutschen Behörden eine Sperrung der Seite die sowas anbeiten vornehmen lassen kann. Jeder Kunde würde vorerst durch Überwachung ermittelt und anschlißend wie bei meiner vielgehassten Seite di, die die Filmindustrie kaputmachte , einfach die Kunden zur Rechenschaft ziehen.
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

JPryde's Avatar


JPryde
02.03.2013 , 02:37 AM | #113
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Deswegen habe ich dem CM eine PM geschickt. Ich hege damit die Hoffnung, dass er mir entweder (grob zusammengefasst) sagt, "Ja, GTCs von MMOGA sind unerwünscht" oder "Nein, generell ist es kein Problem, bei MMOGA eine GTC zu kaufen". Und wenn er eine PM-Antwort verweigert, weiß ich auch, wie ich diese Antwort dann zu verstehen habe. So oder so, ich habe am Ende eine Antwort, mit der ich etwas anfangen kann.
[...]Und da liegt der Hase im Pfeffer: Aussagen zwischen den Zeilen sind nunmal genau das...zwischen den Zeilen, ergo keine klaren und konkreten Aussagen.
Inoffiziell hat Lars doch schon gesagt, das GTC von jener Seite unerwünscht sind. Klarer als in seinem privaten Beitrag kann er das nicht ausdrücken, ohne sich selbst und Bioware rechtlich angreifbar zu machen.

Es ist legal, aber moralisch daneben, bei der Seite zu kaufen.
Du (Suga) brichst kein Gesetz damit, du unterstützt lediglich Goldseller. Wenn dir das egal ist, kann dir rechtlich keiner an den Karren fahren. Da ja leider die Akzeptanz in der gesamten Spielerschaft in Sachen Goldkauf weit verbreitet ist, hast du auch auf moralischer Seite nicht viel zu befürchten. Gibt halt 500 dunkle Seite Punkte pro GTC-Kauf aber das macht ja bekanntlich nichts.
~~~ Macht Wächter ~~~
T3-M4
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
02.03.2013 , 02:58 AM | #114
Ja und...jeder, der einen adidas-Fussball kauft, unterstützt asiatische Kinderarbeit *Schulter zuck* Wenn wir damit anfangen, nur moralisch einwandfreie Produkte von moralisch unbedenklichen Firmen zu erwerben, ist die Auswahl seeeeeeeehr gering
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
02.03.2013 , 03:27 AM | #115
JPride hats gut zusammen gefasst. Es geht bei dieser Warnung ja auch nicht darum das du bei bestimmten Händlern nicht kaufen sollst. Es geht darum das GTCs mit geklauten Kreditkarten Informationen bzw. jegliche GTCs die durch eine Straftat auf den Markt gebracht wurden verfolgt und der Käufer entsprechend bestraft wird.
Jedem hier steht es frei bei diesen dubiosen Händlern zu kaufen aber hier muss man sich einfach fragen. Wo kommen diese günstigen Preise her können sie aus legalen Quellen kommen?
Und 2. auch wenn es unwahrscheinlich ist muss man auch aufpassen was Bioware macht. Die im hinterlistigsten Fall weniger danach schauen ob es unregelmäigkeiten gab sondern nur wo der GTC herkam und dann sperren. Denn die Beweisfürung liegt ja wie im Gelben Post beschrieben beim Kunden welcher selbst dafür einstehen muss das sein Account wieder entsperrt wird.
In dem Link zu Gamestar wird gut beschrieben wie solche Firmen arbeiten und damit ist es ein guter Richtwert dafür was man von solchen Firmen zu halten hat.
Früher galt noch die Überraschungsklausel welche solche Firmen geschützt hat doch mittlerweile ist dieser Wahrscheinlich nichtmehr durchsetzbar. Insofern ist es nurnoch eine Frage der Zeit bis sich irgendwer mal an einem der Goldseller versucht. Nur solange die in Hongkong sitzen wird das eh schwer genug.

Dieser Achazu ist aber auch ganz schön verblendet seine Sichtweiße ist so herrlich Naiv. Bleibt die Frage wie lange sowas gut gehen kann.

Leonalis's Avatar


Leonalis
02.03.2013 , 04:33 AM | #116
Quote: Originally Posted by Achazu View Post
Bekannt Firmen haben auch ihren Sitz in China und jeder kauft von von ihnen.....
.
Welche bekannten westlichen Firmen haben den ihren Sitz in China?

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
02.03.2013 , 04:41 AM | #117
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Welche bekannten westlichen Firmen haben den ihren Sitz in China?
Lenovo vielleicht ? Das war einmal die PC-Sparte von IBM ...



1. Wieso überhaupt bei Firmen kaufen, die ich nicht kenne, und darum auch nicht weiß, ob ich denen vertrauen kann ? BEi meinem Imbiß nebenan kann ich mich jederzeit über das schlechte Essen beschweren (zum Glück ist der Imbiß sehr gut ! [Achtung, Werbung ! ] , aber bei einem Online-Händler kann ich nicht mal eben in die Firmenzentrale gehen und sagen, was Sache ist.

Wahrscheinlich ist DAS auch der Grund, warum es so viele von Apple nicht lizensierte Apple-Stores gab oder immer noch gibt ...

2. Wieso überhaupt Gold kaufen ? Das Problem liegt doch viiieeel tiefer ! Wir regen uns lediglich über Symptome auf, anstatt uns um die Ursachen zu kümmern ...

Und in derartig auf Materialismus und auf Statussymbole (und Markenklamotten) fokussierten Gesellschaften dürfte das Aufkommen von Gold-Sellern ja nun wirklich keine Überraschung sein ...
I'm a bad player.
I have no good reputation.
I never will.
Only bad reputation.

Kelremar's Avatar


Kelremar
02.03.2013 , 06:31 AM | #118
Lenovo hat seinen Deutschland-Sitz in Stuttgart.

Es ist doch ganz einfach: Ein seriöser Händler kann in Deutschland haftbar gemacht werden. Was im Umkehrschluss natürlich nicht heißen muss, dass jeder in Deutschland beheimatete Händler seriös sein muss, hier gibt ja auch genug schwarze Schafe, die sich sehr geschickt in rechtlichen Grauzonen aufhalten.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

ValdeCallidus's Avatar


ValdeCallidus
02.03.2013 , 06:59 AM | #119
Quote: Originally Posted by Achazu View Post
is doch scheis egal wo die ihren Sitz haben......
Bekannt Firmen haben auch ihren Sitz in China und jeder kauft von von ihnen.....
Und viele bekannte Firmen produzieren ich China, da müssten doch auch die Alarmglocken Leuten?

Die haben auch ihre zweig stellen in Europa ,so weit ich weiß in Deutschland und Schweden, die Sitzen ned alle in China rum.
Äh, ja klar.

Dir ist aber schon bewusst, dass seriöse Firmen nicht einfach nur Zweigstellen in anderen Ländern haben. Wenn eine Firma, nehmen wir da mal Electronic Arts, ein Produkt in Deutschland verkaufen möchte, gründet sie eine Handelsgesellschaft, in diesem Fall die Electronics Art GmbH mit Sitz in Köln, um legal Handel in Deutschland zu betreiben.

Das kannst du auch aus dem Impressum der deutschen EA-Seite entnehmen. Auf der MMOGA-Seite ist keine solche Handelsgesellschaft vermerkt, nicht in Deutschland und auch nicht in Europa (was wohl nach europäischem Recht möglich ist, wobei ich mir da nicht ganz sicher bin). Was dann auch bedeutet, dass die Firma für seine Verkäufe keine Steuern an den Deutschen Staat abführt (was den Preis dann eigentlich wieder sehr hoch macht).

Das ist an sich kein Problem, du kannst schließlich auf der ganzen Welt einkaufen, gibt es kein Verbot dagegen. Aber ich frage euch alle, die ihr bei MMOGA kauft, meldet ihr diese Käufe denn beim Zoll an und bezahlt die Einfuhrumsatzsteuer? Ich denke nicht, was bei einem Kauf einer einzelnen GTC auch kein Problem darstellt, wegen der Befreiung von der Steuer wenn sie unter 10,- € beträgt. Bei größeren Lieferungen wird es dann aber schon kritisch.

Man befindet sich hier also eindeutig in einer Grauzone, die mir persönlich zu heikel ist, da ich nicht ständig kontrollieren möchte, ob die Bestimmungen noch so gelten. Außerdem ist es kein Problem, von einer Firma mit Sitz in Deutschland sein Geld zurück zubekommen, falls mal was nicht stimmt. Bei einer Amerikanischen Firma ist es schon recht schwer, bei einer Firma mit Sitz in China ist es unmöglich. Alles in allem ist die Firma für mich dadurch nicht mehr seriös.

Deshalb meinte ich, dass es mir persönlich zu heikel ist. Wenn du das Risiko eingehen willst, bitte schön.

Leonalis's Avatar


Leonalis
02.03.2013 , 07:08 AM | #120
Ich habe mich schon gefragt ob man die Gewinne aus Diablo 3 versteuern müsste. Hab auch meine Schwester gefragt die sich damit auskennt und theoretisch müsste man das (CH). Ach und Lenovo hat in Peking und USA Hauptsitze