Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wer zahlt bei Pleite ?

First BioWare Post First BioWare Post

Senjun's Avatar


Senjun
01.30.2013 , 10:31 AM | #41
Wann sollen denn die Daten kommen?

Fellabzieher's Avatar


Fellabzieher
01.30.2013 , 10:35 AM | #42
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Komisch... meine Vorbestellung zu TSW musste ich auch vorher zahlen. Die Vorbestellung zu D3 musste man auch vorher zahlen.

Eigentlich jede Vorbestellung, die man im Laden kauft, kostet dann so ca. 5-10 Euro und wird vorher bezahlt. Beim Kauf des eigentlichen Produkts wird das dann verrechnet.

Wäre mir jedenfalls neu, das ich demnächst in den Media Markt gehe, und mir die Vorbestellungspackungen einfach mal so nehme und an der Kasse dann sagen kann "bei Schlumpfcraft kosten die auch nix, ich nehm die mal mit."

Passend zuM Threadtitel stelle ich mir die Frage:
Wer bezahlt den Threadersteller ?
Ok danke die Sorge ist genommen.Bioware ist EA und nicht eigenständig.Hinter EA stecken Milliarden und eine Insolvenz ist so mit recht unwarscheinlich.

@JPryde,Du kauft eindeutig beim falschen.
Bei Amazon giebt es Vorbestellergarantie.Das heisst der Preis am Tag der Bestellung ist verbindlich,selbst wenn der Preis bei überhöhter Nachfrage steigen solte.
Und sollte der Preis wieder Erwarten sinken wird das auch am Verbraucher weitergegeben.
Bezahlt wird übrigends am Tag des Versandes.
Möge der Highscore mit euch sein

Fellabzieher's Avatar


Fellabzieher
01.30.2013 , 10:48 AM | #43
Quote: Originally Posted by Kelremar View Post
Hoffentlich drücken sie sich nicht wieder davor etwas konkretere Daten zu SW:TOR zu nennen ^^

Sonst sind wir am Ende genauso schlau wie jetzt: Dem Spiel geht es unglaublich gut und es werden immer mehr und mehr Spieler, die unser Spiel aktiv spielen / The game is incredibly healthy with an ever increasing number of players who are actively playing
Genau diese Überlegungen lassen ja Befürchtungen aufkommen.
Aus der Erfahrung vom Release konnte mann genau sehen das die Aufmersamkeitsspanne von SWTOR maximal 3-6 Monate hällt.
Bereits nach dem 1 Monat bemängelten Spieler die fehlende Endgamebeschäftigung,von Ilumdesaster ganz zu schweigen.
Jetzt ist auch die Frage wie lange wird nach der Free-Umstellung die Aufmersamkeitsspanne halten und ist dann der Rest genug um das Spiel am Leben zu halten ?

Naja,wollen wir mal da von ausgehen das SWTOR sich am Vorbild von Rift hällt.Dort wird sehr viel Endgamekontent nachgeliefert.
Möge der Highscore mit euch sein

chisti's Avatar


chisti
01.30.2013 , 10:48 AM | #44
Quote: Originally Posted by Senjun View Post
Wann sollen denn die Daten kommen?
Ich weiß zwar nicht ob es das ist, was du sehen willst, aber ich denke die Zahlen sind aussagekräftig:

http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Electronic_Arts

JPryde's Avatar


JPryde
01.30.2013 , 11:17 AM | #45
Quote: Originally Posted by Fellabzieher View Post
@JPryde,Du kauft eindeutig beim falschen.
Im Falle von Diablo3 kann ich dir da absolut zustimmen. Ich werde den fehler mit SC2(2) nicht wiederholen
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
01.30.2013 , 12:50 PM | #46
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Ich werde den fehler mit SC2(2) nicht wiederholen
Der Erwerb von SC2,5 (bzw. darüber nachzudenken) ist an sich schon der Fehler...sowas tut man auch nicht
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

didelidudeli's Avatar


didelidudeli
01.30.2013 , 12:53 PM | #47
Quote: Originally Posted by S_I_T_H_L_O_R_D View Post
3 Möglichkeiten:

1. Einfach nicht vorbestellen

2. Peter Zwegat anrufen

3. Zu einem anderen MMO deiner Wahl gehen, wo alles soviel besser ist
ich bin für nummer 2

S_I_T_H_L_O_R_D's Avatar


S_I_T_H_L_O_R_D
01.30.2013 , 03:51 PM | #48
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Hey, das hab ich schon am Anfang der Seite geschrieben...immer werd ich übersehen *heul*
Für die einen ist es "übersehen" für die anderen die "Ignore-Funktion"
Thraturus [Sith-Juggernaut] Ka'taramas [Sith-Attentäterin]
Sallian [Scharfschützin] Batavia [Sith-Hexerin]
Kilvaari [Söldner] A'ida [Jedi-Wächterin]
Shiála [Jedi-Gelehrterin] Veertag [Schurke]

Mellodin's Avatar


Mellodin
01.31.2013 , 03:42 AM | #49
Quote: Originally Posted by LarsMalcharek View Post
Hallo,

danke für die Sorge, aber die ist komplett unbegründet. Zum Einen haben wir mit Mass Effect, Dragon Age und Star Wars: The Old Republic drei sehr starke Marken und zum Anderen sind wir Teil von EA und EA ist meines Wissens nach sehr weit von Insolvenz entfernt.

Es besteht also kein Grund zur Sorge

LG
Lars
Artikel von Golem.de:

Insgesamt hat EA im dritten Quartal des Geschäftsjahres einen Umsatzrückgang auf 922 Millionen US-Dollar hinnehmen müssen - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch 1,06 Milliarden US-Dollar. Die Firma konnte ihren Nettoverlust von 205 auf 45 Millionen US-Dollar senken. Auffällig: Die Umsätze im klassischen Handel gingen von 738 auf 568 Millionen US-Dollar zurück, während der online erzielte Umsatz von 274 auf 321 Millionen US-Dollar gestiegen ist.
Phenom II X6 1100T (6x 4,0Ghz) 16gb Kingston RAM, Radeon 6970, 120gb Corsair SSD ergibt zusammen 13 Frames auf Ilum.

discbox's Avatar


discbox
01.31.2013 , 04:31 AM | #50
http://www.golem.de/news/electronic-...301-97287.html

Notfallmodus.
^^

Wenn diese FIFA-dröfundachtzig-Reihe das einzige ist was dort noch läuft - dann gute Nacht!

EA sollte lernen das es Unsinn ist wenn sie jedes funktionierende Entwickler-Studio aufkaufen. Irgendwann müssen sie doch lernen dass diese einst funktionierenden Firmen in ihren Händen allesamt kaputt gehen und vorallem ihren Charakter verlieren, weil sie sich der EA-Philosophie unterwerfen.

Bis jetzt ging es noch mit jeder beliebten Spiele-Reihe und jedem angesehenen Entwickler-Studio Berg ab, sobald sie Teil von EA wurden.

Naja. Gierige BWL-Zahlenschubser. Verstehen den Geist einer Idee nicht, müssen aber alles haben haben haben. Um am Ende mit ihren gierigen Fehlentscheidungen doch Verlust zu produzieren. Verlust an Kreativität, Ansehen und Beliebtheit.