Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Re: Was mich ein wenig stört!

Parabelum's Avatar


Parabelum
10.30.2020 , 03:26 AM | #1
Hallöchen Leute

Möchte mich hier jetzt mal ein wenig aus k.. Das spiel ist meiner Meinung nach total langweilig geworden . Was kann man den hier noch machen außer erfolge Farmen . Man bekommt alles nachgeschmissen . Wozu soll man noch in die Instanzen gehen wenn man alles kaufen kann . Berufe warum gibt es die noch in diesem spiel ? Ausser Bio kann man alles andere vergessen . 2011 hatte dies noch einen Sinn . Versucht mal wieder mehr pep in das game zu bringen mehr Instanzen die Berufe wieder Attraktiv zu machen . Bin auf eure Meinung gespannt .

In diesem Sinne lg Parabelum
Kaum bin ich da , schon bist du weg

SoontirMorillo's Avatar


SoontirMorillo
11.01.2020 , 03:29 PM | #2
Quote: Originally Posted by Parabelum View Post
Hallöchen Leute

Möchte mich hier jetzt mal ein wenig aus k.. Das spiel ist meiner Meinung nach total langweilig geworden . Was kann man den hier noch machen außer erfolge Farmen . Man bekommt alles nachgeschmissen . Wozu soll man noch in die Instanzen gehen wenn man alles kaufen kann . Berufe warum gibt es die noch in diesem spiel ? Ausser Bio kann man alles andere vergessen . 2011 hatte dies noch einen Sinn . Versucht mal wieder mehr pep in das game zu bringen mehr Instanzen die Berufe wieder Attraktiv zu machen . Bin auf eure Meinung gespannt .

In diesem Sinne lg Parabelum
Ich glaube, man muss sich irgendwann einfach eingestehen, dass man nicht mehr die Zielgruppe der Entwickler ist. BW hat in einem Live-Stream explizit gesagt, dass diejenigen die seit ewig schon im Spiel sind, egal was komme ihr Abo auch weiter zahlen. Der Fokus liegt daher mehr auf Spieler, die komplett neu sind oder wieder neu angelockt werden sollen.

Die Neuen haben gleich 10 Jahre Content vor sich und die Wiedereinsteiger, je nachdem wann sie zuletzt da waren, immerhin noch 2 oder 3 Jahre Content, den sie nachholen müssen.

Wenn man auf der einen Seite Spieler hat, die alles haben oder schnell Erwerben können, dann muss man einen Ausgleich für die komplett neuen Spieler schaffen. Ergo: "man bekommt alles nachgeschmissen", wie du es ausdrückst.

Spieler wandeln sich und die Spiele müssen nachziehen. Es will keiner mehr lange Grinden, um Loot zu bekommen. Oder auf den einen Drop aus dem Raid hoffen. Schnell, einfach, casual ist die Norm geworden. Andere Zielgruppe, anderes Spiel.

Wenn man dann für jeden kleinen Fitzel an Content Jahre warten muss, und täglich einloggt, alles gesehen hat, dann bleiben halt nur noch Erfolge. Dann macht man Flashpoints halt gezielt 50x. Oder haut auf irgendeinen Planeten 5k Gegner von einer bestimmten Sorte. Mein Gott, die Raider versuchen seit einem Jahrzehnt immer die gleichen 6 Operationen zu legen, weil die in jeder neuen Versionsnummer neu gebalanced werden, und der Content nicht einfacher wird.

Berufe...nun ja...zu dem Thema bin ich voreingenommen, da ich so meine Milliönchen zusammenbekomme. Gerade Mid-Tier geht gut, weil jeder und alles sich auf Endgame-Crafting fokussiert. Da auch Low-Tier sich recht gut verkauft, denke ich, dass BW eigentlich einen guten Job gemacht hat, um das relevant/profitabel zu halten. Eroberung regelt halt. Warum Leute immer sagen nur Bio ist relevant, ist mir ein Rätsel. Ich habe jeden Tag bestätigte einhundert Millionen Credit-Gründe, die dagegen sprechen. Bio wirft bei mir am wenigsten ab...und zwar mit großen Abstand.

Aber um bei deiner These zu bleiben "Das Spiel ist langweilig geworden". Ja, ist es. Aber nicht in 2020. Das geht schon Jahre so. Wenn dann eine neue Expansion dropt (Onslaught), oder ein neues Event (Swoop/Hutten-Event), dann ist man mal kurzzeitig wieder "beschäftigt", aber es ist auf allen Ebenen einfach zu wenig, ja, muss man so sagen. Zumindest für diejenigen, die lange dabei sind. Für die on und off Spieler reicht es völlig. Und die sind ja, wie oben gesagt, die Zielgruppe die BW ansprechen will.

SoontirMorillo's Avatar


SoontirMorillo
11.01.2020 , 04:12 PM | #3
Nur so als Ergänzung...

...es gibt viele Leute, die behaupten, das Spiel wäre langweilig, haben aber sooo wenig davon gesehen.

Wenn ich mal so Twitch-Streamer als Referenz anführen darf...es gab so viele, die einen Edgy-Sith-Lord erstellen und zwei Wochen das Spiel streamen und urplötzlich nach Erreichen von Dromund Kaas nie wieder gesehen sind. Die Aufmerksamkeitsspanne, das Durchhaltevermögen für ein MMO ist nicht jedem gegeben.

Und wenn dann doch mal ein Gründer wieder einkehrt und endlich nach 9 Jahren seinen Legendären Status vervollständigen möchte,... dann ist auch dort Schluss. Kein Versuch Endgame über Veteranen-FPs hinaus zu sehen oder über SM-OPs hinweg. Sehen wie gut man sein kann auf seiner Klasse. Master-FPs, HM-OPs, geschweige denn Nim-OPs...steht einfach nicht auf der Agenda. Mehr als nur eine Klasse zu lernen, mehr als nur eine Rolle zu spielen.

Das ist halt die Zielgruppe von SWTOR, schnell, oberflächlich, seicht. Im Hutten-Event müssen wir nicht einmal mehr was töten. Weil dazu braucht man Gear, Klassenkenntnis, eine Rota. Alles gestrichen. Gespräche, Ladebildschirm, klicken von Nicht-Kampf-Fähigkeiten ist angesagt. Halt, stop, warte...ich muss mich selbst korrigieren...uralt Weltbosse hat man wieder relevant gemacht. Na ja, ...theoretisch könnte man die auch zu fünft legen, aber volle 24-Mann/Frau-OPs-Gruppe gibt da schon das Gefühl, dass man Zeuge von was Epischen war.

Und Episch ist genau das Gegenteil von Langweilig.