Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

News aus der Star Wars Welt !

XoantosderGraue's Avatar


XoantosderGraue
12.11.2013 , 09:25 AM | #1
News aus der Star Wars Welt !
Mit den Star-Reportern Norbert Nase und Lars Linse.

Der Star-Reporter, Norbert Nase hat sich mit seinem Arbeitskollegen und Freund Lars Linse aufgemacht in die unendlichen Weiten des Star Wars Universums auf der Suche nach der nächsten Hammerstory für euch. Hierbei trifft er auf die seltsamsten Gesprächspartner die man sich eben nur im Star Wars Universum vorstellen kann.
War das beabsichtigt? Wohl ehr nicht…
Eigentlich wollte Norbert schon immer mal einen Hauptdarsteller aus den Filmen zu einem Interview bewegen und ist aus diesem Grund mit Lars nach Hollywood aufgebrochen. Wie es Ihn und Lars nun aber in unser MMO-Spiel verschlägt, dass lest Ihr am besten selbst.
Gleich zu Anfang treffen die Beiden im Studio während einer Drehpause zu den aktuellen Filmen auf einen kleinen grünen Mann mit spitzen Ohren und einer Jute-Robe.
Norbert: Ah, ja wenn das nicht der Herr Yode persönlich ist! Hey Lars leg ne neue Filmrolle ein! Ihnen ist doch ein kurzes Interview recht?
Yoda: (schaut etwas betröppelt zu dem Mann mit Schnauzbart, Sonnenbrille und Mikro auf) Junger Mann, meinen Name Du falsch genannt, als Meister Yoda man mich kennt.
Lars: Was ? Was hat er gesagt?
Norbert: Lars, Du sollst filmen, außerdem ich glaub so spricht der immer. Äh, ja Herr Yoda…
Yoda: Meister !
Norbert: Wie meinen?
Yoda: Meister Yoda, Du Dir die Zeit nehmen musst.
Lars: Wie ist der denn drauf?
Norbert: Ruhe in den hinteren Reihen! Also gut, MEISTER Yoda, ich freue mich Sie…
Yoda: Freude ? Du deine Emotionen kontrollieren musst.
Norbert: Grmpf, also gut, es ist äh schön Sie zu treffen MEISTER Yoda, wären Sie so freundlich uns ein paar Fragen für unsere Leserschaft zu beantworten?
Yoda: (springt aus dem Stand mit einer doppelten Rolle in einen nahen Regiestuhl und kommt in einer bequemen Sitzposition direkt auf der Sitzfläche auf, um dann in aller Seelenruhe seinen Gehstock an die Seite zu lehnen) Ich versuchen, es will.

Norbert und Lars stehen nun ihrerseits recht belämmert da, ob dieser unerwarteten Akrobatiknummer des kleinen grünen Mannes.
Lars: Alder…! Ich dachte das kann der nur im Film!
Die Beiden schließen zu dem nun sitzenden Meister auf und Norbert zieht einen anbei stehenden Stuhl heran und macht es sich seinerseits bequem.
Norbert: Also Meister Yoda, was hat es nun auf sich mit der Macht?
Yoda: Deine Frage Du falsch stellst. Die Macht allem innewohnt.
Norbert: Also hat es die Macht in sich?
Yoda: Du der Wahrheit auf der Spur junger Padawan, die Macht alles in sich vereint und in allem ruht und wirkt.
Norbert: Wir sprechen hier doch aber von einer fiktiven Macht, also einer Erfindung von George Lucas, oder nicht?
Yoda: Völlig Falsch Du liegts, ein Tatsachenbericht es ist.
Norbert: Wollen Sie damit sagen das die Story auf wahren Begebenheiten beruht? Das ist jetzt aber nicht Ihr ernst.
Yoda: (misegrämig das Gesicht verziehend) Menschen, Ungläubigkeit der Pfad zur Dunklen Seite ist.
Norbert: Also hören Sie mal, Sie wollen uns doch nicht weiß machen, dass dieses Fantasy-Epos einen realen Kern hat.
Yoda: Das genau ich Dir versuche zu sagen, doch Dein Geist nicht bereit, Du noch viel lernen zu hast.
Norbert: (der sich ein Schmunzeln nicht verkneifen kann) Ja,ja ich will die Wege der Macht lernen, höhö und wie geht das?
Yoda: Auf der Erde hier, wir nur haben eine Möglichkeit, so Du bereit bist.
Lars: Du Norbert, ich hab da ein ganz flaues Gefüh…
Norbert: (nach hinten gewannt) Ruhe !!!
Norbert: (wieder zu Meister Yoda gewannt mit einem süffisanten Lächeln)
Na dann kleiner grüner Mann, sag an wo soll das sein, ich und mein Begleiter hier würden gern alles über die Macht erfahren und sind für jede Hintergrundinfo allzeit dankbar und BEREIT!
Yoda: Ihr also getroffen Eure Wahl, sehr gut junger Padawan.
Yoda nimmt seinen Gehstock, springt vom Stuhl auf und läßt auf die beiden Reporter einen Machtblitz herniedergehen. An der Stelle wo die Beiden eben noch standen ist, außer einem Rauchwölkchen nichts mehr zu sehen.
Yoda: (schmunzelt wissend in sich hinein) Viel Spaß in der interaktiven Welt von SWTOR, der Vorbereitung der Menschheit auf das wahre Wesen des Universums, mich interessieren würde für welchen Pfad ihr beiden euch entscheidet. Ach keine Zeit, Drehpause vorbei.

Ja, liebe Leser, na da haben sich Norbert und Lars ja auf was eingelassen. Kann das gut gehen?
Wo werden die Beiden ankommen im Spiel, wem werden Sie begegnen? Und welche unfasslichen Dinge werden die Beiden aufdecken?
Fragen über Fragen, seit also wieder mit dabei wenn es heißt:

News aus der Star Wars Welt !

XoantosderGraue's Avatar


XoantosderGraue
12.12.2013 , 01:25 AM | #2
Da fällt mir ein Norbert Nase und Lars Linse waren schon mal unterwegs. Jedoch in einer anderen Fantasy-Welt.

Wer Interesse hat an Herr der Ringe dem sei dieser Link empfohlen.

http://forum.hdro.de/thread.php?thre...tuser=0&page=1



Dann kann der geneigte Leser abschätzen was ihn hier erwartet.

kentendar's Avatar


kentendar
12.14.2013 , 12:00 PM | #3
hört sich super an

smartwriter's Avatar


smartwriter
12.17.2013 , 03:58 AM | #4
Ähm, kann mir mal jemand erklären was es damit auf sich hat?
Ich bin eigentlich total nett. Wenn ich meine Freunde nicht getötet hätte, würden die das bestätigen.
DarthVader in Love und Mein neues Pet und Gemüse an die Macht

XoantosderGraue's Avatar


XoantosderGraue
12.17.2013 , 09:06 AM | #5
Ja, es hat was mit Humor, Schabernack und Nonsens zu tun.

XoantosderGraue's Avatar


XoantosderGraue
12.17.2013 , 09:57 AM | #6
Hintergrundinformation:
Wie man weiter oben lesen konnte, hat es unsere beiden Star-Reporter Norbert Nase und Lars Linse mittels einen aggressiven Akt von Machtanwendung durch einen vermeintlichen Darsteller von Meister Yoda, bei einem Interview in einer Drehpause zu den neuen Star-Wars-Filmen, in eine andere Dimension verschlagen.

Der geneigte Leser möchte, wie oben angedeutet, vermuten, dass es sich bei dieser Dimension um unser aller Hobbywelt, dem Star-Wars-Universum und des zugehörigen MMO handelt.

Leider muss der Autor hier den Leser enttäuschen oder mehr noch, überraschen.

Meister Yoda (und es handelte sich hierbei um die altersschwache Version aus Teil 5) hat unsere beiden Reporter mit Nichten in die Weiten des Universums entführt.
Aufgrund seines fortgeschrittenen Alters hatte seine Machtanwendung eine leichte, aber für unsere zwei Protagonisten, umso schwerwiegendere Fehlfunktion.
Diese Fehlfunktion hat die Beiden nicht einfach in diese, vom Menschen erschaffene fiktive Parallel-Dimension verfrachtet, nein es wurde eine ganz neue Dimension eigens für unsere beiden Reporter erschaffen.
Da die Macht nicht recht wusste was es mit dem senilen Willen des Altmeisters Yoda anfangen sollte, hat Sie sich kurzer Hand an die Hintergrundinfos gehalten die Ihr zur Verfügung standen. Eben dem Lang- und Kurzzeitgedächtnis von Norbert und Lars.

Da eine der Aspekte des ursprünglichen Auftrages von Meister Yoda die Schaffung von diversen Konfliktsituationen für die beiden Reporter war, um Sie eben zu prüfen welcher Seite der Macht sie sich anschließen würden, hat sich die Macht des letzten größeren inneren emotionalen „Aufgewühltseiens“ von Norbert und Lars aus deren Kurzzeitgedächtnis bedient.
Tja, die Reporter kommen aus Deutschland, Sie sind eben Reporter und was gab es als letzten echten Aufreger in Deutschland?

Richtig, die Bundestagswahlen, Koalitionsverhandlungen und der SPD-Mitgliederentscheid für eine Schwarz-Rote Bundesregierung !!!!

Aber schauen wir doch ein mal wo die Beiden jetzt stecken.

ZAWUSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSCHHHHHHHH !!!!
Lars: NORBERT !!!
Norbert: LARS !!!
Lars: WAS WAR DAS !!!
Norbert: SCHREI NICHT SO !!!
Lars:…
Lars: Na, gut.
Norbert: Wo sind wir?
Lars: Keine Ahnung, also Hollywood ist das hier nicht, sieht ehr wie ein Bundesstraße in Deutschland aus.
Norbert: (Der die Augen beschattet und in die Ferne schaut) Schau mal da vorn, ich glaub da steht ein Straßenschild, sieht aus wie ein Ortseingangsschild lass und da mal hin gehen.
Die beiden stapfen also los.
Lars: Also dieser kleine grüne Kerl, wie hieß der gleich noch?
Norbert: Yoda.
Lars: Wenn ich den je wieder in die Finger bekomme, ich glaub dem scheuer ich links und rechts eine, schau dir mal meine Klamotten an…. Moment mal das sind ja gar nicht meine Klamotten!!!
Die Beiden bleiben stehen.
Norbert: (der sich zu Lars umdreht und diesen verblüfft anschaut) Sag mal das ist ja genau so ne Bio-Stoff-Kutte wie der Yoda an hatte!
Lars: Na du aber auch !!! HEY, und meine ganzen Sachen sind Weg, Handy, Kamera ALLES !!! Diese kleine grüne Ra…
Die Beiden schauen nun verblüfft an sich selbst herab in diesem Moment….
ZWUSCHHHH !!!!! DugeDugeDugeDuge !!!!! (Ein Pot-Raser rast an den Beiden vorbei)
Norbert: Was ist da gerade an uns vorbei gesaust Lars?
Lars: Äh, also ein Auto war das nicht.
Norbert: Hmm, ich bin dafür das wir schleunigst in die nächste Stadt kommen. Ich muss mal dringend telefonieren.
Wenige Minuten später stehen die Beiden vor dem Ortseingangsschild.
Lars: Äh, Norbert….
Norbert: Ich lese es auch…

DROMUND BERLIN !!!!

Was wird unseren beiden Reportern hier wohl alles wiederfahren? Wem werden Sie begegnen? Was hat die irritierte Macht aus dem senilen Befehl des Altmeisters Yoda aus Deutschland und dem Star Wars Universum zusammengeschustert?
Bleiben Sie dran wenn es wieder heißt…
NEWS AUS DER STAR WARS WELT !!!

XoantosderGraue's Avatar


XoantosderGraue
12.22.2013 , 05:15 AM | #7
Norbert und Lars sind ein Stück Stadt einwärts gelaufen. Ungläubig haben Sie die teilweise recht futuristische Architektur selbst bei den Einfamilienhäusle der Vorstadt bemerkt.
Nun stehen die Beiden vor einer großen Werbetafel. Man sieht, dass das Plakat schon eine Weile über der Zeit hier hängt. Wind und Wetter haben an den Ecken schon für Ablösungserscheinungen gesorgt. Und ein unbekannter Graffiti-Künstler hat über die gesamte Breite des eindeutig als Wahlwerbeplakat zu erkennenden Bildes einen recht unanständigen Slogan gesprüht, welcher mit „F“ anfängt und mit „you“ endet. Wobei erwähnt werden sollte, das der letzte Buchstabe das "U" seltsam nach unten weg läuft in einem großen roten Fleck in der unteren Ecke endet und man in der Werbetafel noch 3 Einschusslöcher an selbiger Stelle sehen kann.

Das Bild selbst zeigt eine dunkle Kuttengestalt, welche das gesamte Bild ausfüllt und die Hände vor dem Körper zur allseits bekannten Raute der Macht verschränkt hat. Unter der Kapuze selbst kann man lediglich zwei herabhängende Mundwinkel erkennen.
Neben dieser bedrohlich wirkenden Gestalt ist noch ein recht markiger Spruch zu lesen.
„Ihr kennt mich, und ich weiß ALLES über Euch…“

Lars: Also wenn ich es jetzt nicht besser wüßte…
Norbert: Lars, ich habe ein ganz übles Gefühl im Bauch, und einen schrecklichen Verdacht was dieser kleine grüne Wurzelzwerg mit uns angestellt hat.
Lars: Schau mal da kommt was.
Norbert: (der sich immer noch fassungslos das Plakat anschaut) Ich hab dir schon tausend mal gesagt Du solltest Dich endlich mal mit Grammatik beschäftigen, es heiß „Da kommt WER“ Wenn Du „WAS“ sagst ist das sächliche also weder weib…
Lars: Aber schau doch, es ist ein WAS… (Lars zupft Norbert an der Kutte damit dieser endlich in die entsprechende Richtung schaut)
Droide: Guten Tag die Herren, wenn ich mich vorstellen darf, Protokoll-Droide C83PU, Sie kommen für die Wahl der Imperatorin leider zu spät.
Norbert als auch Lars schauen den Droiden mit offenen Mund an.
Droide: Was schauen Sie denn so? Oh habe ich irgendwo Rostflecken, entschuldigen sie bitte meine nächste Wartung ist erst nächsten Dienstag. Kann ich Ihnen weiterhelfen?
Norbert: Also, also…
Lars: Äh….
Lars: Also…
Droide: Keine Sorge meine Herren ich bin wie gesagt ein Protokoll-Droide und beherrsche 280 Sprachen und 1583 Dialekte. Tuen Sie sich also keinen Zwang an.
Norbert: Ich, ringe noch nach Worten, aber welche Wahl?
Droide: Du meine GÜTE, na Sie beide müssen aber von sehr weit weg kommen. Natürlich die Wiederwahl unser allseits gefürchteten Imperatorin DARTH MERCKEL!
Man hört wie sich zwei Körper der Ohnmacht ergeben und nach hinten fallen.
Droide: Ach HERJEMINE, meine Herren !!! Bitte ruhig bleiben ich rufe über INTERCOM einen Personen-Not-Transport.

Wenig später erwachen unsere beiden Reporter in einem recht steril eingerichteten Sanitätsraum. Vor Ihnen steht ein Mann in weißem Kittel und viel beunruhigender zwei Männer in typisch imperialer Uniform des Geheimdienstes.
Agent1: Meine Herren, wir hätten da ein paar Fragen an Sie….


Oh je, Oh je in was für einen Schlamassel sind Norbert und Lars gleich zu Anfang gekommen?
Wie werden Sie die Befragung des Geheimdienstes überstehen?
Und was will der Mann im weißen Kittel mit dieser überdimensionalen Spritze?
Und vor allem warum grinst er so satanisch?

Fragen über Fragen!
Bleiben Sie dran wenn Sie wissen wollen wie es weiter geht.