Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Biochemie toter Beruf - Danke BW


JPryde's Avatar


JPryde
06.17.2013 , 03:55 AM | #11
Ich hab nun seit 48h den Erfolg Meisterhandwerker und ich kann die Aussage "Biochemie toter Beruf" nicht nachvollziehen.

Biochemie ist der einzige Beruf, der Verbrauchsmaterialien herstellen kann. Stims und Aufputscher, sowie Medipacks sind ein Absatzmarkt, der permanent besteht.

Aufwertungsslots und Mods machen kurzfristig vielleicht mehr Gewinn (kann ich nicht mit sicherheit sagen, das ich bisher noch für den Eigenbedarf crafte also keinerlei Gewinn durch Verkauf mache), aber wer einmal nen MK-9 Slot in seinem Brustteil hat, der braucht kein neues. Die 2-Stunden-Stims halten wie der Name schon sagt 2h... und danach wird ein neues eingeworfen.

Was der Spruch mit der rosaroten Brille soll, ist mir schleierhaft. Aber der TE fällt ja in fast jedem seiner Posts immer damit auf, wie toll doch bei WoW alles ist, und wie schlecht es von Bioware gemacht wird.. Ein schelm, der böses dabei denkt.
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

Zarass's Avatar


Zarass
06.18.2013 , 12:50 AM | #12
Quote: Originally Posted by Edo-jidai View Post
Aber du hast schon Recht. Waffenbau ist noch schlechter als Biochemie.
Ja, Waffenbau ist total übel. Hat mir bislang zwar seit 2.0 fast 80 Mio Credits eingebracht - aber ok. Vermutlich sind das sind für dich Peanuts und anderswo geht das viel besser.

Im Ernst (wobei mich das Gefühl beschleicht, daß es dem TE gar nicht um ernste Fakten geht) - das aktuelle Berufesystem in SWTOR ist besser als je zu vor. Was nicht heißt, daß es nicht noch Bugs oder generell Luft nach oben gibt.
Das merkt man vielleicht erst nach und nach, wenn man es schafft ein wenig über den Tellerrand zu schauen - auch der Meisterhandwerker-Titel hilft dabei enorm. Man hat dann einfach besser den Überblick und kann fundiert mitreden. Statt nur irgendwelche Gerüchte, Annahmen oder fremde Behauptungen nachzuplappern.

Mit JEDEM Beruf kann man aktuell Ausrüstung, Mods oder Verbrauchsmnittel herstelllen, die man selbst oder andere Spieler auch im "Endspiel" gern nutzen. Mit jedem Beruf kann man gut Credits verdienen. Nirgends fällt einem das aber in den Schoß, man muß schon Zeit und Geduld investieren und sich etwas um den Markt kümmern.

Sicherlich sind nicht alle Berufe gleich gut und grundsätzlich ist Biochemie in Teilen mit dem Rest nur eingeschränkt vergleichbar. Die direkten Verdienstmöglichkeiten sind etwas geringer als anderswo, aber über Verbrauchsmittelersparnis und langfristigen Verbrauchsmittelverkauf ist man trotzdem recht gut aufgestellt.

Alles in allem dürfte Biochemie der mit Abstand häufigste Beruf sein, gerade auch für den x-ten Twink. Tot ist da rein gar nichts.

discbox's Avatar


discbox
06.18.2013 , 04:19 AM | #13
Quote: Originally Posted by Zarass View Post
Ja, Waffenbau ist total übel. Hat mir bislang zwar seit 2.0 fast 80 Mio Credits eingebracht - aber ok. Vermutlich sind das sind für dich Peanuts und anderswo geht das viel besser.
Das Entscheidende ist: Biochemie bringt einem was als Beruf beim Main. Waffenbau kann man bei einem Level 25 Twink betreiben den man ausser zum Craften nur 2x pro Jahr aus der Kiste holt.

Biochemie beim Main bringt Vorteile. Waffenbau beim Main oder Twink, vollkommen Wurst. Man kann alles an den Main übertragen oder an andere verkaufen.

Zarass's Avatar


Zarass
06.18.2013 , 05:10 AM | #14
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Das Entscheidende ist: Biochemie bringt einem was als Beruf beim Main. Waffenbau kann man bei einem Level 25 Twink betreiben den man ausser zum Craften nur 2x pro Jahr aus der Kiste holt.

Biochemie beim Main bringt Vorteile. Waffenbau beim Main oder Twink, vollkommen Wurst. Man kann alles an den Main übertragen oder an andere verkaufen.
Da hast du defintiv recht. Ich selbst haben auch nur einen Waffenbauer (auf einem Crafttwink, logo ) und (neben je einem Char für die 4 weiteren Herstellungsberufe) diverse Biochemiker, vor allem auf den aktiv gespielten Chars. Und so wird es womöglich den meisten Spielern gehen - zumindest wenn sie sich ein wenig mit der Materie und den Vor- und Nachteilen beschäftigt haben.

Insofern ist es weitgehend unsinnig, Waffenbau mehrfach auszuüben - aber zumindest für einen Twink im Vermächtnis ist es (wie ALLE anderen Berufe auch) eben ein sehr guter und sinnvoller Beruf. Jeder meiner Handwerker hat spätestens seit 2.0 alle Hände voll zu tun und auch reichlich Credits verdient - niemand soviel wie der Waffenbauer, aber immerhin. Von den Biochemikern nur einer - denn auch hier sammelt nur einer die Rezepte und craftet für den Verkauf. Der Rest hat einfach nur den Skill zur "Lila-Zeugs-Nutzung" - ich denke aber, das ist völlig normal.

Daher finde ich es einfach falsch, irgendeinen Beruf als aktuell sinnlos oder schlecht zu bezeichnen. Das erscheint dann meist aus einer Positon des Neids, der Unwissenheit oder der Ignoranz heraus zu passieren - die Spielrealität sieht anders aus, wenn man sich etwas kümmert und informiert. Und das ist halt weder nur Glaube oder Behauptung sondern selbst erlebte Spielpraxis !
Es mag allerdings eine "Rangfolge" geben - ich persönlich würde aktuell Waffenbau, Cybertech und Kunstfertigkeit (aber ganz sicher nicht wegen der "tollen" Farben) auf die ersten Plätze setzen für Twinks. Für aktive Mains aber defintiv und ohne Frage immer Biochemie.

Aber wir weichen wohl leicht vom Thema ab - denn eigentlich sollte es ja hier um die "Sinnlosigkeit" bzw. den "Todeszustand" von Biochemie gehen Und gerade auch wegen deinem wichtigen Hinweis kann davon ja nun wirklich keine Rede sein !