Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

EU SWTOR Community Teams

First BioWare Post First BioWare Post

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
03.02.2013 , 05:39 AM | #111
Quote: Originally Posted by Kelremar View Post
Marcels Titel liest sich übrigens auch gut: "Global Community Manager Origin bei Electronic Arts"
Mir fällt dazu der folgende Artikel ein bzw. auf : http://www.gamestar.de/news/vermisch...onic_arts.html

Nexay's Avatar


Nexay
03.02.2013 , 09:30 AM | #112
Unser ganzes Gejammer, der ganze Protest sind leider für'n Poppes. Schaut man sich mal die EA-homepage an: SWTOR ist nur eins von vielen Spielen, angesiedelt zwischen den Sims, C&C, Battlefield usw. SWTOR ist nicht denen ihr Highlight, mit doofen fb-Spielchen machrn die sicher mehr Dollars.

Den Entscheidern wird es herzlich egal sein, ob eine handvoll Europäer oder Asia-Pacific-People aufbegehrt und Forderungen stellt, oder nicht.
Die Entscheidungen werden nach monetären Begebenheiten entschieden, wie überall, ist in unserer westlichen Welt so. Selbst im sozialen Bereich gehts nur noch um €€€ ...oO(ich schweife ab...)

Ich habe auch das Gefühl, dass es nur noch um den awesome Kartellmarkt geht

Ich würde mir auch lieber wünschen, dass das elendige Abstürzen endlich mal gefxt wird, aber dass lasse ich besser, dann ist die Enttäuschung nach einem patch nicht so groß

Mal gucken wie Makeb so wird, wie lange wir noch deutschsprachige Server haben, was die Zukunft so bringt.

Ich wünsche Euch allen trotzdem Freude am spielen

Isnogut's Avatar


Isnogut
03.02.2013 , 09:45 AM | #113
Noch weniger Posts von den deutschen Community Managern? Haben wir überhaupt derzeit noch welche, oder werden wir als zweitgrößte Community noch wahrgenommen?

Leute, und damit meine ich EA und BioWare. So geht das wirklich nicht! Zuerst habt ihr uns den deutschen Support völlig weggenommen und irgendwelche Leute hingestellt, die nichtmal halbwegs deutsch verstehen. Das war schon sehr ärgerlich, nun besteht keinerlei wirkliche Kontrolle mehr in den Deutschen Subforen. Die CM's sind unser Link zu den Entwicklern, denn diese sprechen nicht deutsch und wir können uns nicht im englischen Forum gleichwertig mitteilen.

Liebe Offizielle, ohne euch persönlich angreifen zu wollen, aber ...seid ihr einfältig oder versteht ihr die Funktionen und das Verwalten einer Community nicht und deren Wichtigkeit ein MMO am Leben zu halten? Wenn die Community verwahrlost, dann wandern die Kunden ab. Erneut wartet eine neue MMO Generation von Spielen, die demnächst gespielt werden wollen und ihr zeigt keinerlei Interesse uns in SWTOR binden zu wollen. Es ist nicht zu fassen mit dieser Einstellung, wo es den Betreibern und Entwicklern gelinde gesagt Schei*egal ist wie ihr Produkt ankommt.

Han_Salo's Avatar


Han_Salo
03.03.2013 , 04:36 AM | #114
Quote: Originally Posted by Isnogut View Post
Noch weniger Posts von den deutschen Community Managern? Haben wir überhaupt derzeit noch welche, oder werden wir als zweitgrößte Community noch wahrgenommen?
...
Du hast die Posts offensichtlich nicht gelesen, es gibt keinen deutschen Community Manager mehr.

Allerdings warte ich für meinen Teil erst einmal ab, ob sich wirklich alles zum Schlechten entwickelt, denn wie gesagt, nix gegen Lars, aber ein, zwei Posts die Woche (wie es das letzte halbe Jahr ja nunmal leider war) nenne ich nich wirklich Interaktion mit der Community. Und sehr viel mehr kam die letzte Zeit da ja nicht.

Solange genügend Leute noch Geld für die Überraschungstüten & schicke Rüstungen im Kartellmarkt ausgeben, denke ich kaum, dass die Server abgeschaltet werden. Ich für meinen Teil denke eher, dass die Kartellmünzen eine Einnahmequelle sind, die nicht zu unterschätzen ist ...
Handmaidens of Atris (R.I.P.) > The Jedi Tower (R.I.P.) > T3-M4
Spoiler

Isnogut's Avatar


Isnogut
03.03.2013 , 05:48 AM | #115
Es geht nicht um Serverabschaltungen, dis wird noch lange nicht kommen, sondern darum, dass die deutsche Community und die Französische nun absolut keinen Draht mehr haben, um sich den Entwicklern mitzuteilen. Wir sind ab dem Zeitpunkt wo wir keine CM's mehr hatten von MMO User zum reinen zahlenden Kunden ohne eine Stimme geworden, die gehört wird. ...nicht dass es davor viel besser war. Es ist nunmal bitter, wenn man auch ganz offiziell links liegen gelassen wird.

Ganz ehrlich, ich verstehe nicht was BioWare und EA da eigentlich treiben. Anstatt das Spiel in jedem möglichen Belangen zu stärken, was übrigens gut möglich wäre, beschneiden sie es. Und dann wundert man sich warum SWTOR wieder absinkt.

Aron-'s Avatar


Aron-
03.05.2013 , 10:44 AM | #116
Ich bin dabei davor muss ich mir aber noch mein " Amentia Jar'Kai Sword Rulez" T-Shirt machen

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
03.05.2013 , 10:58 AM | #117
Quote: Originally Posted by Isnogut View Post
Noch weniger Posts von den deutschen Community Managern? Haben wir überhaupt derzeit noch welche, oder werden wir als zweitgrößte Community noch wahrgenommen?
Für die meisten Amerikaner (die sich nicht dafür interessieren,w as außerhalb ihres gottgesegneten Landes passiert, sich für DAS Volk halten und sowieso immer Recht haben), besteht Deutschland aus 80 Mio. weißwurstfressenden und im Schwarzwald hausenden Nazis. Insofern sind wir nicht die zweitgrößte Community sondern für die nur die Nazi-Community
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

SchubSchub's Avatar


SchubSchub
03.05.2013 , 03:18 PM | #118
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Für die meisten Amerikaner (die sich nicht dafür interessieren,w as außerhalb ihres gottgesegneten Landes passiert, sich für DAS Volk halten und sowieso immer Recht haben), besteht Deutschland aus 80 Mio. weißwurstfressenden und im Schwarzwald hausenden Nazis. Insofern sind wir nicht die zweitgrößte Community sondern für die nur die Nazi-Community
Quelle? Oder war das überspitzter Humor?

Glidarial's Avatar


Glidarial
03.05.2013 , 04:01 PM | #119
Für meinen Teil kann ich diese Entscheidung wie mancher auch nicht nachvollziehen! Ein Community Manager ist wichtig für ein Spiel. Wenn ich schon Lese die Kommunikation wird weniger werden, sieht man genau wie wichtig EA/BW die deutsche und französische Community ernst genommen wird.

Ich finde es schade das wir als Konsumenten hier richtig abgeschossen werden. Andere Spiele wie zb. WOW und Rift gehen da deutlich einen besseren weg, denn dort werden die Spieler auch als Kunden wahr genommen. Ich denke SWKOTOR würde so was auch gut tun.

SWKOTOR hat nun einen schwierigen Stand und sie sollten sich jetzt nicht mit den restlichen Fans verscherzen, was sie gerade tun. EIn Spiel lebt nur mal von den Fans, die auch das Spiel spielen. Dazu gehört es nun mal das die noch bestehende Fanbase auch ernst genommen wird. Es reicht nicht eine starke Lizens zu kaufen und zu hoffen das die Kunden dem Spiel hinterher laufen! Nun gut wenn BW und EA meinen so einen Weg zu gehen, kann ich nur hoffen, dass das Spiel wenigsten noch einigermaßen weiter läuft. Nur wenn die Community so vernachlässigt muss sich nicht wundern, dass die Spiele irgendwann weglaufen!

Mindphlux's Avatar


Mindphlux
03.09.2013 , 07:34 AM | #120
Quote: Originally Posted by discbox View Post
MMO ohne Community = ?

Erinnert ihr euch an die gute alte Zeit als man hier noch einen mit der Schaufel bekommen hat, Verwarnungen bis hin zu Sperren?! Hach!
Das zweite hat zum ersten geführt. Die Community in diesem Forum hatte sich nicht im Griff. 9 von 10 Threads/Beiträge bestanden aus überflüssigen Gebashe und Gehate. Viele von euch halten das wahrscheinlich immer noch für konstruktive Kritik, aber das war es sicherlich nicht damals.

INach einer gewissen Zeit hat halt hier kein "normaler Mensch" mehr gepostet oder sich für das interessiert, was hier im Forum passierte.. und irgendwann auch nicht mehr für das Spiel an sich..na ja, bis auf die Hand voll der üblichen Verdächtigen, die auch heute noch fast im Alleingang den gesamten Forum-Verkehr hier ausmachen.
Die Folgen sind halt Stellenabbau. Die deutsche Com scheint verschwindend gering. Einige hundert
F2p-er mehr oder weniger.. da braucht es keinen deutschen Communityleiter mehr.

Englisch wird seit Jahrzehnten unterrichtet. Wer damit heute immer noch nicht klar kommt, der hat halt Pech gehabt. Das ist nicht einmal böse gemeint von mir. Ein paar arme Hunde bleiben eben immer auf der Strecke.


-Mp