Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Was geschieht mit Ahsoka Tano


Muspelsturm's Avatar


Muspelsturm
10.17.2012 , 12:14 PM | #11
Quote: Originally Posted by LukasBrand View Post
Alles was neu ist hassen diese leute...
Achso? Das ist der einzige Grund?
Komisch, ich hatte angenommen, die meisten ärgern sich über den, wie erwähnt doch recht kindlichen, Charakter der Sendung (man denke nur an die Kampfdroiden und Ahsoka Tano). Darüber, dass das bereits existierende Erweiterte Universum stellenweise dreist mit den Füßen getreten und "verschlimmbessert" wird, und darüber, dass man sich, wie sich jüngst herausgestellt hat, nicht einmal bei der chronologische Reihenfolge der Folgen großartig um Sinn und Zusammenhang bemüht hat.

So kann man sich irren.

RandyTheSalo's Avatar


RandyTheSalo
10.17.2012 , 05:15 PM | #12
Ich mag die Serie. Ich würde mir wünschen das die Deutschen mal mit diesem "wenn es animiert ist ist es für Kinder"-Wahn aufhören. Nicht alles was animiert ist ist nur für Kinder. Wer sich mal nen ordentlichen Anime angesehen hat(und zwar die echten, nicht diese geschnittene Scheiße die RTL2 einem vorsetzt) versteht was ich meine. Clone Wars selbst hat viele dunkle Momente die ich meinen Kindern nicht zeigen würde. Ich denke da insbesondere an die Folgen mit Savage Opress und den neueren Folgen mit Darth Maul.

Um beim ursprünglichen Thema zu bleiben, ich denke das Ahsoka gegen Ende der Serie sterben wird. Es würe einfach überhaupt keinen Sinn ergeben wenn sie weiterleben würde. Vielleicht nimmt ja Palpatine sie kurzzeitig auf, sie verfällt der dunklen Seite und wird dann von Anakin getötet. Fänd ich gut ^^ . Auch wenn ich Ahsoka noch als eine der besten Figuren in Clone Wars empfinde, würde es Storymäßig einfach nicht passen sie am leben zu lassen.

DerTaran's Avatar


DerTaran
10.18.2012 , 03:10 AM | #13
Vielleicht schneidet George ja ihren Tot nachträglich in Episode III ein, wäre ja nicht das erste mal.
Ahsoka ist auch lange nicht mehr so Kindlich wie sie es zu Beginn war.

Eine Katastrophe finde ich die unsägliche Reihenfolge in der die Serie gesendet wird, aber ich denke da ist RTL2 dran Schuld.
B'zycon Legacy @ JAR'KAI SWORD
Turan 55 Commando; Annakami 55 Vanguard; Orotan 55 Sentinel; Taark 55 Scoundrel; Orokriste 55 Shadow
Amitha 51 Sorcerer; Fanalba17 Sniper

Nous voulons le retour de notre CM! Wir wollen unseren CM zurück! We want our CM back!

LukasBrand's Avatar


LukasBrand
10.18.2012 , 12:34 PM | #14
Quote: Originally Posted by DerTaran View Post
Vielleicht schneidet George ja ihren Tot nachträglich in Episode III ein, wäre ja nicht das erste mal.
Ahsoka ist auch lange nicht mehr so Kindlich wie sie es zu Beginn war.

Ja das könnte gut sein.
Das sie nicht mehr so kindlich ist liegt sicher daran das sie immer mehr Verantwortung übernehmen muss und auch schon alter und reifer ist.

Und ich meinte damit das Star Wars Clone Wars eher für Kinder sei ,weil die Serie die nächste Generation ansprechen sollte naturlich konnen altere sie anschauen, sry das ich mich nicht deutlich ausgedruckt habe.

Hopfm's Avatar


Hopfm
10.21.2012 , 12:21 PM | #15
Also ich mag Ahsoka Tano.

Mich nervt eher Anakin, der wird erst erträglich wenn er einen schweren Helm draufbekommt und zu keuchen beginnt.

Ahsoka ist endlich mal eine weibliche Heldin die nicht nur Randfigur darstellt oder in das Blastermäuschenschema als Padme und Leia fällt. Vorallem dadurch das sie langsam erwachsener wird und vom Comicrelief wegkommt wird sie zunehmend interessanter.

Ich hoffe ja das sie den anstehenden Wandel in klein Vader frühzeitig erkennt, und noch vor der Jedisäuberung in den Outer Rim flieht, um später noch in anderen Geschichten vorkommen zu können. Ein heldenhafter Tod hätte prinzipiell auch was für sich, aber ich fände das verschwendetes Potenzial, zumal in Star Wars eh schon fast jeder Held oder wichtige Charakter Mensch ist, von daher freue ich mich über jeden Nicht-Mensch der mehr bietet als nur ein bunter Bildaufputz zu sein.
10 Years later...
Blast it, those where the droids we were looking for!
Flash if you love Wookies!
The Viridan Legacy

Seargenttobi's Avatar


Seargenttobi
10.21.2012 , 12:55 PM | #16
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
Wie wahr. Sie ist der Grund warum ich die Serie nicht schauen kann. Ich finde schlimm wie dieser lorebruch auch noch positiv aufgenommen wird und tatsächlich zum lore wird. Aber galen marek also starkiller passt ins lore kompliziert die Geschichte. Und auch jarjar ist toll. Schade das er zum Sündenbock herhalten musste.

/sign
T3-M4 <3:
Niemannd (Jugga Tank ), Sergeanttobi(Sniper DD ), El-Kopfi (Söldner Heal ) , Geomeo (Sabo DD )

DerTaran's Avatar


DerTaran
10.21.2012 , 02:15 PM | #17
Soweit ich weiss ist Clone Wars von George Lucas als Lore bezeichnet worden und damit mehr Lore als alle Bücher und Comics.

Ihr müsst das sehen wie Winnetou, obwohl I bis III durchgehend erzählt sind (zumindest die Bücher) hat Karl May danach noch 'unter Geiern', 'den Schatz im Silbersee' und die 'Old Surehand' Bücher in den Lore gequetscht. Wenn Ahsoka in Episode III nicht vorkommt, dann eben nur weil sie zur Geschichte nichts beiträgt.
B'zycon Legacy @ JAR'KAI SWORD
Turan 55 Commando; Annakami 55 Vanguard; Orotan 55 Sentinel; Taark 55 Scoundrel; Orokriste 55 Shadow
Amitha 51 Sorcerer; Fanalba17 Sniper

Nous voulons le retour de notre CM! Wir wollen unseren CM zurück! We want our CM back!

SoranPanoko's Avatar


SoranPanoko
11.06.2012 , 04:22 PM | #18
Quote: Originally Posted by Muspelsturm View Post
Achso? Das ist der einzige Grund?
Komisch, ich hatte angenommen, die meisten ärgern sich über den, wie erwähnt doch recht kindlichen, Charakter der Sendung (man denke nur an die Kampfdroiden und Ahsoka Tano). Darüber, dass das bereits existierende Erweiterte Universum stellenweise dreist mit den Füßen getreten und "verschlimmbessert" wird, und darüber, dass man sich, wie sich jüngst herausgestellt hat, nicht einmal bei der chronologische Reihenfolge der Folgen großartig um Sinn und Zusammenhang bemüht hat.

So kann man sich irren.
Nicht zu vergessen, die grottenschlechten Witze, dass lächerliche Verhalten der Droiden (das soll ne Armee sein (wik auf mich eher wie ne Armee Clowns aus dem Zirkus ....) und co.
Nach 3 Folgen hab ich mir die Serie nie wieder angeschaut ...

Isnogut's Avatar


Isnogut
11.06.2012 , 07:23 PM | #19
Ich mag auch Ahsoka. Der Grund ist aber etwas komplexer, als meine bisherigen Vorposter schrieben. Keiner hat nur ansatzweise erwähnt was die Persönlichkeit von Ahsoka verkörpert. Scheinbar hat keiner aufgepasst bei den Interviews über die Serie. In Ahsoka treffen sich alle ursprünglichen Eigenschaften von Anakin und Obiwan. Sie dient als Bindeglied zu den beiden und wie der Bruch enstehen sollte. Das Konzept dieser Protagonstin ist uns die Gedankenwege auf direktere Art der beiden Helden näher zu bringen. Und das war auch der Grund, warum Lucas diesen Charakter doch noch mit ins Boot nahm. Ahsoka ist übrigens nicht auf seinem Mist gewachsen!

Was mit Ahsoka passiert kann ich nichtmal grob einschätzen. Manchmal denke ich, ja sie wird umgebracht, spätestens bei Order 66. Und wiederum denke ich, sie überlebt und es wäre toll, wenn sie als ältere Frau auf Luke treffen würde in einer Sequel, die es wert wäre Star Wars genannt zu werden und dieser Romanschund ab Thrawn ungültig erklärt wird. Yuuzhan Vong und dieser "Neue Republik" Mist ist alles andere als Star Wars. In keines dieser Romane oder Comics kam bei mir nur ansatzweise ein Gefühl von Star Wars auf. Timothy Zahn's Thrawn war da anders. Es war Star Wars mit tieferem Einblick.

Nunja, ich kann also nur das schreiben, was ich gerne sehen würde was mit Ahsoka passieren könnte:
Tragischer Fall ab Order 66, Exil, Jahrzehnte später Treffen mit Luke Skywalker.

Noch etwas zur Serie TCW TAS:
Laut LA sollen die Geschichten erwachsener und ernster werden, die Serie soll mit ihren Zuschauern erwachsen werden. Auch hier hat man diese Änderung bei Ahsoka personifiziert.
VIelleicht mögen so wenigen Ahsoka, weil sie wichtige Screentime von Anakin und ObiWan einnimmt. Mich persönlcih ärgert es, dass Anakin bei Weitem viel zu kurz kommt. Ich sehe immer noch nicht seine schleichende Verwandlung vom herzensguten, mitfühlenden Jungen zur diabolischen Maschine. Vielleicht ist Ahsoka einfach zu omnipresent und lässt seine persönliche Entwicklung nicht zu. Andererseits sage ich, Anakin und ObiWan haben 3 abendfüllende Filme bekommen, ihre Zeit als Hauptdarsteller ist in dieser Serie vorbei. Ahsoka ist IMHO eine viel komplexere Persönlichkeit als die beiden. Euer Hass auf sie kann nur damit erklärt werden, dass eure "Lieblinge" nur noch Statisten sind. -Versteht das jetzt bitte nicht als Angriff, so ist es keineswegs gedacht. Ich bin da selber zwiegespalten, ich binde den Namen des Franchises nicht an die Hauptdarsteller, sondern an der Authentizität. Eben aus diesem Grund kann ich mich mit manchen Romanen und Comics gut anfreunden, während andere einfach nur Müll in meinen Augen sind.

Isnogut's Avatar


Isnogut
11.06.2012 , 07:30 PM | #20
Quote: Originally Posted by DerTaran View Post
Soweit ich weiss ist Clone Wars von George Lucas als Lore bezeichnet worden und damit mehr Lore als alle Bücher und Comics.
Nicht nur das, er hat sie selber bisher produziert. Noch ofizieller ging gar nicht mehr!
Quote:
Ihr müsst das sehen wie Winnetou, obwohl I bis III durchgehend erzählt sind (zumindest die Bücher) hat Karl May danach noch 'unter Geiern', 'den Schatz im Silbersee' und die 'Old Surehand' Bücher in den Lore gequetscht. Wenn Ahsoka in Episode III nicht vorkommt, dann eben nur weil sie zur Geschichte nichts beiträgt.
Ganz meine Meinung.
Für mich ist auch hier wieder der gleiche Gesprächspunkt, wie bei "Sind die alten Sith mächtiger wie die Sith der Episode 1-6?". Und auch hier sage ich, nein, was man nicht sieht heißt nicht, dass es nicht gibt. Wir haben weder Ahnung was in der Zweit zwischen Episode 2-3, noch zwischen 3 bis 4 passiert ist. Es spricht absolut nichts dagegen, dass es Ahsoka Tano oder Starkiller geben konnte. Die Geschichten gelten als Kanon und sind offiziell anerkannt. Somit gelten sie.