View Single Post

ZippoDoUrden's Avatar


ZippoDoUrden
05.22.2012 , 08:48 AM | #312
Quote: Originally Posted by Occu_lus View Post
Hmm vielleicht hab ich des für Außenstehende nicht-wow-spieler nen bisschen unverständlich erklärt (war aber auch nicht mein ziel euch da einzuführen)
Durch die Erfolge entstand quasi ein mehr-klassen system 2.2k+ rating 2.4k+ rating waren so die Grenzen mit denen ich extrem kämpfen musste. Wenn man das Ganze erstmal erreicht hatte war das dann kein Problem mehr rated-BG und Arena-Gruppen zu finden aber bis dahin ists nen harter Weg.
Neueinsteiger haben quasi keine Chance gehabt in Gruppen integriert zu werden, die auf höhere Ratings spielen wollten.
Ähnlcihes im PvE-Bereich - ohne nachweisbare Raiderfolge ist es ebenfalls sehr schwer gewesen irgendwo integriert zu werden.
Wenn man diese Erfolge auf nachfrage nicht posten konnte wurde man von vielen Gruppen einfach ignoriert.

Da viele WoW-Spieler ein bisschen anders denken, wie du es hier in den Foren vielleicht schon mitbekommen hast, gibt es bei WoW, im Gegensatz zu TOR, sehr ausgeprägtes Konkurrenz-Denken.

Das ganze komplett zu erklären dauert mir ein wenig zu lange, deshalb belass ichs mal bei der groben übersicht.
Das System kenne ich von GW her auch, und da war es noch lustiger, weil man sich alle Topspiele jederzeit öffentlich anschauen konnte.
In gute GvG Teams biste nur durch Bekanntschaften rein, weil man da nicht mal mehr auf die Titel geachtet hat und im ADH konntest du ohne fettes "Leuchttier" gleich daheim bleiben.
Aber das ist doch ganz normal, sobald es ein Rangingsystem gibt oder Bestenlisten, den wer hat schon Lust sich das Rating durch eine totale Pfeife zu versauen?
Casualplayer juckt das ganze System doch eh nicht, weil Sie meistens mit ihrer PvE Gilde reinmaschieren und das Rating nicht so eine Rolle spielt.
Nur verstehe ich nicht weshalb so etwas das PvP kaputt macht, den es trennt doch nur die Spreu vom Weizen.
IGN: Kittana (One button smasher auf Jedi Tower)