Developer Blogs

11.27.2012

Entwickler-Update: die Alten Hypertore

Hallo!

Heute möchte ich unseren Spielern unseren neuesten Inhalt für Star Wars™: The Old Republic vorstellen, das Kriegsgebiet "Die Alten Hypertore". Die Schlacht findet bei einer alten Ruine statt, die um ein Gree-Hypertor gebaut wurde. Die Republik und das Sith-Imperium kämpfen dort um die Kontrolle über das Gebiet, um die verlorene Technologie für sich selbst zu beanspruchen. Jede Seite konnte ein Tor kalibrieren, um Verstärkungen direkt in den Kampf zu bringen. Die Tore müssen vollständig aufgeladen werden, um eine sichere Verbindung und einen ungefährlichen Transport zu gewährleisten. Zu diesem Zweck wurden in der Nähe Energiepfeiler aktiviert, die während der Kämpfe beschädigt wurden. Sie laden sich langsam bis zur Spitzenladung auf und geben dann ihre gespeicherte Energie an das verbundene Tor ab. Während dieser Entladung kommt es auch zu einer großen Explosion, da die Eindämmungsfelder bei den Pfeilern versagen. Der einzige sichere Ort ist ein Bunker mit einem Not-Schild, der vor der heftigen Explosion schützt.

Vom Gameplay-Standpunkt aus spielt sich "Die Alten Hypertore" wie eine Mischung aus einer 2-Punkte-Eroberung, Team-Deathmatch und Capture the Flag mit mehreren Fahnen. Jeder Pfeiler hat einen synchronisierten Ladezyklus. An dessen Ende entlädt der Pfeiler seine Energie in das Tor der Seite, die den jeweiligen Zielpunkt kontrolliert. Indem man einen oder beide Pfeiler kontrolliert, erhält man Punkte am Ende eines Zyklus. Die Energiemenge, die abgegeben wird, hängt davon ab, wie viele Feinde während eines Ladezyklus besiegt wurden. Je mehr Spieler besiegt worden sind, desto mehr Energie fließt in das Tor! Zusätzlich gibt es Generatoren im zentralen Gebäude des Kriegsgebiets, die Energiekugeln in die Atmosphäre freilassen. Die Spieler können diese Kugeln sammeln und sie direkt zu einem Energiepfeiler bringen. Nähert man sich einem kontrollierten Pfeiler, wird sofort eine kleine Energiemenge zum Tor übertragen.

Aus strategischer Sicht ist es für jede Seite wichtig, am Ende des Ladezyklus mindestens einen Energiepfeiler zu besitzen, da diese die Energiemenge multiplizieren, die ins Tor fließt. Wenn man beide Pfeiler kontrolliert, resultiert das in der doppelten Energie. Hat man keinen, bekommt man gar keine Energie. Nach jedem Zyklus setzt jeder Pfeiler eine riesige Explosion frei, die die Spieler dazu zwingt, Schutz in einem Bunker zu suchen, wenn sie überleben wollen. Nach der Explosion wird die Kontrolle über die Pfeiler zurückgesetzt und der Ladezyklus beginnt von vorne. Am Anfang eines Ladezyklus wird auch die Zahl besiegter Spieler wieder auf null gesetzt und die Energiemenge für jeden besiegten Spieler und jede eroberte Kugel erhöht sich. Das gibt Teams, die bei den ersten Zyklen nicht so gut abgeschnitten haben, später noch die Chance, durch hervorragende Leistungen aufzuholen.

Die Alten Hypertore bieten den Spielern ein etwas anderes PvP-Erlebnis, vergessen aber nicht, worum es beim Star Wars: The Old Republic-PvP immer gehen sollte. Wir hoffen, dass ihr euch schon darauf freut, das Kriegsgebiet auszuprobieren.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Rob Hinkle
Senior Designer

TRUSTe Privacy Certification