Developer Blogs

11.14.2012

Entwickler-Update: Sektion X und HK-51-Missionen in Spiel-Update 1.5

Mit Spiel-Update 1.5 kehren wir zu der Story zurück, die sich auf Belsavis entfaltet hat.

Die Schreckensmeister, eine Gruppe unglaublich mächtiger Sith, die sich vom Imperium abgewandt hat, um ihre eigenen geheimnisvollen Ziele zu verfolgen, sind inmitten des galaktischen Krieges aus ihrem Gefängnis ausgebrochen. Ihre Truppen - die Furchtwachen - haben die Sicherheitskräfte auf Belsavis dezimiert und die Kontrolle über einen Planetenbereich namens Sektion X übernommen. Beben und tektonische Instabilitäten haben dort für Verwüstungen gesorgt und zahlreiche alte Rakata-Technologie-Artefakte unter den Trümmern begraben. Die Furchtwachen haben eine Expedition gestartet, um eines dieser Artefakte zu bergen - eine Waffe, die mächtig genug ist, um in den falschen Händen die ganze Galaxis ins Chaos zu stürzen. Helden der Republik und des Imperiums sollen die Pläne der Schreckensmeister vereiteln, aber welche Gefahren erwarten sie in der Dunkelheit von Sektion X?

 

Sektion X führt eine Reihe neuer, täglich wiederholbarer Missionen für die Republik und das Imperium ein, darunter auch zwei neue Heldenmissionen. Die Missionen bieten mehr Belohnungen als alle anderen täglichen Missionsgebiete, mehr tägliche Auszeichnungen, mehr Credits und eine zusätzliche Einnahmequelle für Schwarzes Loch-Auszeichnungen. Mit Spiel-Update 1.5 führen wir Kampagnen-Armierungs-Modifikationen für die Schwarzes Loch-Händler in der Flotte ein, um dafür zu sorgen, dass Spieler mit Columi- oder Rakata-Hüllen das Aussehen ihrer Ausrüstung anpassen können, ohne dabei ihre Set-Bonusse zu verlieren. Außerdem verkaufen die täglichen Auszeichnungs-Händler viele neue Dinge wie neue aktivierte Relikte und neue, mächtige Blaupausen für Droiden-Gefährten. Wenn ihr euch dem Kampf in Sektion X anschließt, könnt ihr diese Belohnungen schneller erhalten.

 

In Sektion X gibt es auch einen neuen Helden-Weltboss: Furchtzahn. Furchtzahn ist ein gigantischer, umherstreifender Drouk, der unter der Kontrolle der Furchtwache steht. Die Schwierigkeit des Kampfes kann gesteigert werden, wenn man ihn besiegt und einen Verbrauchsgegenstand namens Schreckensessenz einsammelt. Um Furchtzahn auf den höheren Schwierigkeitsstufen zu schlagen, muss man seine Chancen sehr gut nutzen und eine gut ausgestattete Operationsgruppe im öffentlichen Raum koordinieren. Im Gegensatz zum Albtraumpilger zählt Furchtzahns Beute nicht zum Rüstungsfortschritt - bei einem Sieg winken Titel, Ansehen und einige Spaßgegenstände.

Eine der aufregendsten Neuheiten in Sektion X befindet sich in einem abgestürzten imperialen Transportschiff auf einem nahen Schneefeld. An dieser Stelle übergebe ich an unseren Missions-Designer Matt Pucevich, der euch etwas über den neuen Gefährten-Droiden HK-51 erzählt.

 

Hallo Leute, ich bin Matt Pucevich.

Die HK-Droiden waren bei den Fans schon immer beliebt. Als wir uns entschieden haben, einen HK-Droiden als Gefährten einzuführen, wussten wir, dass er besonders werden muss. Unser Ziel für HK-51 war also ziemlich klar: Es war Zeit für eine epische Missionsreihe.

Die Missionsreihe beginnt, wie Jesse schon sagte, auf der Oberfläche von Sektion X im Wrack der Fatality. Aufgrund des regen Interesses der Furchtwachen an dem Schiff werden die Spieler losgeschickt, um das Wrack zu untersuchen. Sie stellen bald darauf fest, dass das Schiff eine ganze Kompanie von HK-51-Attentäterdroiden transportiert hat. Die vielen Jahre auf Belsavis harscher Oberfläche haben aber ihre Spuren hinterlassen und die Droiden sind funktionsuntüchtig. Es liegt jetzt an den Spielern, in der Galaxis nach Bauteilen und Plänen zu suchen, um ihren eigenen HK-51-Droiden zu reparieren und als Gefährten zu behalten.

Der Dreh- und Angelpunkt der Missionsreihe ist, abgesehen von HK-51 selbst, die Theoretika, ein riesiges altes Czerka-Schiff, das schon seit einem Jahrhundert verlassen im Raum treibt. Die Theoretika ist ein Charakterstück und unterscheidet sich stark von den Dingen, die wir in der Vergangenheit gemacht haben - es geht sehr um das Erkunden und die Atmosphäre. Die Spieler werden beim Erforschen zum Beispiel feststellen, dass es keine Kartenhinweise gibt, die ihnen sagen, wohin sie müssen - man muss selbst herausfinden, wie man im Schiff vorgeht.

Es hat echt Spaß gemacht, die Missionsreihe zu entwerfen und einzubauen, und wir haben schon viele positive Rückmeldungen von den Testern bekommen. Wir sind also zuversichtlich, dass die HK-51-Missionsreihe ein unvergessliches Ereignis für unsere Spieler sein wird.

(Eine kleine Randbemerkung: Aus irgendeinem Grund glauben viele Spieler, dass sich das Wrack der Fatality auf Hoth befindet. Wir können uns das nicht erklären, da es sich bei besagtem Wrack um die Ambria's Fury handelt. Vielleicht haben die Schreckensmeister ja für eine Massen-Illusion gesorgt.)

Wir hoffen, dass euch die Herausforderungen gefallen, die euch in Sektion X erwarten!

Jesse Sky
Lead Flashpoints and Operations Designer

Matthew Pucevich
Missions Designer