Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Jar'Kai Sword stirbt - Serverfusion?


Achandriel's Avatar


Achandriel
04.17.2014 , 05:01 AM | #1
Hi,

immer mehr Gilden/Spieler wechseln zu T3-M4 und das zurecht.
Wie oft hockt man abends auf der Flotte auf Jar'Kai und es geht kein BG / FP auf (geschweige denn GSF).
Das Problem besteht im Lategame wie auch beim Leveln.
Es gestaltet sich genau so schwierig in angemessener Zeit eine Operationsgruppe auf die Beine zu stellen.

Im Vergleich sind 3-4 mal mehr Spieler auf T3-M4 unterwegs. Und selbst als PVE Server ist im PVP mehr los als Jar'Kai.
Die Zeichen haben viele erkannt und wechseln den Server für 1800 Kartellmünzen, bzw 11-12 Euro pro Charakter.

Jetzt stellt sich die Frage ob und wie Bioware darauf reagieren wird. In der Vergangenheit wurden aus den selben Gründen, auch schon Server abgeschalten und zusammengelegt.
Ist solch eine Maßnahme geplant oder wartet man noch bis genug Charaktere für teures Geld verschoben wurden?

Fakt ist das immer mehr Jar'Kai Spieler wechseln oder ganz und gar aufhören. Mir ist bewusst das Bioware für diese Entwicklung keine Schuld trägt, man kann niemanden dazu zwingen auf welchem Server er spielen soll. Das entwickelte Spielerlebnis leidet sehr unter der sinkenden Spieleranzahl und kann keines falls im Interesse des Spieleentwicklers sein.

Ich würde mich über ein Statement des deutschen Community-Managers bezüglich einer eventuell geplanten Serverfusion freuen.

Was sagt die Jar'Kai Community zum Thema?
Freundlicher Gruß,

Kevin aka. Skorpio Lonestar

Kelremar's Avatar


Kelremar
04.17.2014 , 05:48 AM | #2
Quote: Originally Posted by Achandriel View Post
[...] deutschen Community-Managers [...]
Sowas gibt es nicht.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

discbox's Avatar


discbox
04.17.2014 , 06:03 AM | #3
Quote: Originally Posted by Achandriel View Post
Das entwickelte Spielerlebnis leidet sehr unter der sinkenden Spieleranzahl und kann keines falls im Interesse des Spieleentwicklers sein.
Also wenn man so beobachtet wie das Entwicklerteam arbeitet und welche Entscheidungen es trifft, dann kann man vermuten dass sie genau das wollen. Ich vermute ja die machen das mit Absicht und sind eigentlich damit beauftragt das Spiel abzuwickeln und zu begraben.

Achandriel's Avatar


Achandriel
04.17.2014 , 06:04 AM | #4
Also keine Hoffnung auf Antwort von Bioware / EA / Disney? xD

INSTINCT_'s Avatar


INSTINCT_
04.17.2014 , 06:08 AM | #5
Übersetz den Thread ins Englische und post ihn da nochmal, da könnstest evtl. ne Antwort von nem Gelben bekommen

Kelremar's Avatar


Kelremar
04.17.2014 , 06:09 AM | #6
Ui, laut http://www.torstatus.net/shards/eu ist VC sogar aktiver als T3-M4

Wenn sich was ändern soll, dann muss du dich direkt in Englisch an Eric Musco wenden.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

Bocheii's Avatar


Bocheii
04.17.2014 , 06:19 AM | #7
ich finde nicht das es eine serverfusion geben sollte

weil es einfach das problem ist das JS ein pvp server ist.

VC ein PVE Rp und T3-m4 ein Pve server

das problem auf JS heißt also.die die gewechselt haben haben sicherlich am anfang gewechselt weil auf den pvp server die grtoßen die kleinen gehaut haben. das ging so nach und nach und jetzt ist es so das es nicht genügend spieler gibt um flashpoints und operationen zu starten

sollte wirklich eine fusion mit t3-m4 stattfinden und t3-m4 wird zu einen pvp server wars das für mich auf t3-m4 und ich wechsel dann freiwillig zu VC
Walt Disney, kommentar zu SW VII

"Den Gerüchten zufolge wurde jeder Schauspieler der Welt für den Film besetzt. Der einzige Darsteller, den wir bestätigt haben, und wirklich der einzige ist: R2D2."

Kelremar's Avatar


Kelremar
04.17.2014 , 06:39 AM | #8
Für PvPler hat Priorität, dass sie mit akzeptabler Wartezeit Arenen spielen können. Die PvP-Markierung auf den Planeten hat dagegen in diesem Spiel keine Relevanz. T3-M4 war immer schon voller und scheinbar waren dort die Wartezeiten kürzer. Wenn man sich die Rangliste anguckt, dann sieht man, dass T3-M4 1838 Spieler in der Solo-Rangliste hat, JKS dagegen nur 1318 Spieler. In der Gruppen-Rangliste waren es 1247 zu 837.

T3-M4 ist also aktuell der bessere PvP-Server.

Wenn ein PvE Server für PvPler attraktiver ist als der einzige PvP-Server, dann ist das ein ernstes Problem, welches nur noch schlimmer werden wird.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

INSTINCT_'s Avatar


INSTINCT_
04.17.2014 , 07:03 AM | #9
Wenn es irwann noch mal Serverzusammenlegungen gibt dann wirds 2 Möglichkeiten geben:

1.) Alle PvP-Server zu nem EU-Server, alle RP-Server zu nem EU-Server und alle PVE-Server zu nem EU-Server
oder Option
2.) Alle deutschen Server zu einem....
Halte ich persönlich für wahrscheinlicher da der Aufschrei mMn. größer wäre wenn man die Spieler auf nen EU-Server packen würde.

Wobei ich ehrlich nicht daran glaube das in nächster Zeit Serverzusammenlegungen kommen werden.

discbox's Avatar


discbox
04.17.2014 , 07:33 AM | #10
Sollte es eine Zusammenlegung geben, dann vermute ich:

1 Internationaler Server (engl.) PvE
1 Internationaler Server (engl.) PvP
1 Internationaler Server (engl.) RP

1 deutscher gesamt Server (PvE)
1 französischer gesamt Server (PvE)

So dass man die Wahl hat zwischen Sprache oder Serverform (dann aber englisch/international).

Jar'kai Sword war lange Zeit stabil. Man merkte kaum größere Einbrüche bei den Spielerzahlen. Erst kurz vor dem Start von The Elder Scrolls Online merkte man wieder mal dass es weniger wurden. Gleichzeitig setzte zu der Zeit aber auch der Frühling los. Man kann spekulieren was nun mehr Einfluss hatte. Darüber hinaus hat 2.7 sicher auch zum einen oder anderen Rage-Quit geführt, Aufgrund des geänderten Balancings.