Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wiederbeleben in Operationen

dodnet's Avatar


dodnet
02.03.2013 , 02:17 AM | #1
Ich war jetzt zweimal bei Karragas Palast mit dabei und beide Male gab es im Verlauf einen Wipe der Gruppe an irgendwelchen Zwischengegnern (keinen Bossen ). Das ist ja soweit kein Problem.

Jetzt hatte ich aber bei beiden Spielen das Problem, dass ich in dem Wiederbeleben-Dialog nur "Zurück zum Bereichsstartpunkt" zur Auswahl hatte. Ich konnte keine Sonden rufen (bin Abo, hab also welche). Und wenn man das auswählt, lädt er erstmal minutenlang den vorherigen Planeten, man muss dann wieder die OP laden, den ganzen Weg durch die OP wieder durchlaufen (wenn die anderen dann schon kämpfen, dauert es noch länger). Da vergehen endlose Minuten für nix.

Ist das ein Bug oder braucht man eine spezielle Ausrüstung, um sich in einer OP wiederzubeleben? Oder wie schaffen es die anderen? Auf meine Frage im Chat hat leider keine geantwortet. Und in der ersten OP war ich nicht der einzige, dem es so ging.
Qurilia Scharfschützin

sendrant's Avatar


sendrant
02.03.2013 , 04:05 AM | #2
In OPs kannst du dich nicht direkt am Kampfplatz wiederbeleben. Du kannst nur von anderen wiederbelebt werden... Nur muss dafür eben jemand überleben, was im Wipefall für gewöhnlich nicht passiert (Ausnahme: getarnter Stealther).
Ansonsten gibt es nach den ersten getöteten Bossen meist Gleiter, die am Spawnpunkt in der OP stehen und die dich schnell zum letzten größeren Kampfplatz bringen. Laufen musst du dann zwar eventuell immer noch, aber nicht mehr so weit
Verderben dem, der Lügen spinnt,
Unwürd'ges Tun dahinter zu verbergen!


AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
02.03.2013 , 04:27 AM | #3
Quote: Originally Posted by sendrant View Post
(Ausnahme: getarnter Stealther).
... Man könnte so etwas ja als Backup einsetzen ...

Kommt natürlich auch darauf an, wie weit der Bereichsstartpunkt weg ist ...
“ Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius – and a lot of courage – to move in the opposite direction.“ (E.F.Schumacher, Economist, Source)

dodnet's Avatar


dodnet
02.03.2013 , 07:47 AM | #4
Quote: Originally Posted by sendrant View Post
Ansonsten gibt es nach den ersten getöteten Bossen meist Gleiter, die am Spawnpunkt in der OP stehen und die dich schnell zum letzten größeren Kampfplatz bringen. Laufen musst du dann zwar eventuell immer noch, aber nicht mehr so weit
Ok, das wusste ich nicht (hat schonmal jemand gesagt, dass die Ingame-Hilfe absoluter Schrott ist?). Muss ich mal drauf achten. Trotzdem bleibt dann noch das Problem, dass man erstmal den letzten Planeten laden muss und dann wieder die OP, was ja in diesem Spiel auch alles andere als schnell vonstatten geht.

Danke aber schonmal für die Antworten.
Qurilia Scharfschützin

Khaleijo's Avatar


Khaleijo
02.03.2013 , 07:57 AM | #5
Das Laufen ist ja gewissermaßen die "Strafe" fürs Sterben und Motivator sich anzustrengen, dass es nicht soweit kommt, daher ist das schon in Ordnung so
Bei uns darf der Mitspieler mit dem schlechtesten Rechner und daher längsten Ladebalken aber auch liegen bleiben, so denn seine Leiche so liegt, dass man ihn gefahrlos wiederbeleben kann.

dodnet's Avatar


dodnet
02.03.2013 , 08:04 AM | #6
Quote: Originally Posted by Khaleijo View Post
Das Laufen ist ja gewissermaßen die "Strafe" fürs Sterben und Motivator sich anzustrengen, dass es nicht soweit kommt, daher ist das schon in Ordnung so
Mit dem Laufen habe ich auch nicht das Problem, sondern mit dem absolut nutzlosen Laden von 2 Planeten, was wie wir alle wissen zum Teil mehrere Minuten dauern kann. Ist bei FPs ja auch nicht der Fall - auch wenn hier ist der Anspruch natürlich niedriger ist.
Qurilia Scharfschützin

_Steps's Avatar


_Steps
02.03.2013 , 09:04 AM | #7
Dann die OP nicht von einem Planeten betreten sondern von der Flotte oder Raumschiff oder Schw. Loch oder Se.X. dann sind die Ladezeiten auch kürzer.

Nichtsdestotrotz immer noch länger als nötig.