Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Mehr Story oder lieber nicht? Was denkt Ihr?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Mehr Story oder lieber nicht? Was denkt Ihr?

Logathor's Avatar


Logathor
12.11.2012 , 12:19 AM | #71
In dem Moment, in dem der "Cinematic-Story-Modus" nicht mehr DIE treibende Kraft in SWTOR ist, geht ein großes Stück an Identität von SWTOR verloren.

Operations (Hardmode) und Kriegsgebiete sollten nach wie vor nur eine Beigabe sein. Das Hauptaugenwerk muß in meinen Augen auf dem "Geschichte erzählen" liegen. Denn das ist genau das, was SWTOR von andern MMOs hervorhebt.

Nach inzwischen 15 Jahren MMOs habe ich "mein" Spiel gefunden, in der Machart, die mir absolut zusagt.
Ich hoffe doch schwer, dass es so bleiben wird. Sollte dies jedoch so wenige Spieler anprechen, dass es unrentabel wird, müsste ich wohl schweren Herzens Abschied nehmen. Aus diesem Grunde wünsche ich mir, dass diese "Powergamer" hier weiterhin nicht berücksichtigt werden.
Man hat ja gesehn, was für schlechte Stimmung dieses eletäre Völkchen verbreitete: In 2 Wochen durchgespielt, nach mehr Herrausforderung gerufen und BW in den Drekc gezogen. Solche Heuschrecken sind nicht nur hier eine Plage.
In der Ruhe liegt die Kraft

AMPERErator's Avatar


AMPERErator
12.11.2012 , 02:58 AM | #72
Streich die Story und SWTOR hat kein besonderes Merkmal mehr.

Gerade wegen der Story spiele ich es überhaupt. Farmen und Raiden sind für mich nur kreativlose Beschäftigungstherapien die ausgedacht wurden um den Content künstlich auzuplustern.

Ich spiel SWTOR eher wie ein Kotor mit zusätzlichen Online Funktionen und Koop-Modus.
Ich werde alle 8 Klassenquestreihen spielen und mir auch die Gespräche mit den ganzen Begleitern reinziehen.

Leider glaube ich es wird kaum noch eine richtige Storyline kommen.
Die Produktion war wohl ziemlich teuer und hat sich anscheinend nicht gerechnet so wie sich das EA im Vorfeld ausgemalt hat.
Nicht umsonst kommt fast nur noch Raid & Farm Content.
Genauso wird fast nur noch Recyling bei den Eq.
Neuer Anstrich und bisschen an den Werten geschraubt und neues Farming Areal dazu.
Fertig ist das große Update.
Genauso die HK-Quest. 90% davon ist Recyling (die Inis) oder Zeitschinderreih (die HK-Teile zu suchen ist nur dazu da um alles ohne großen Aufwand unnötig in die länge zu ziehen).
Bald kommen ja die "Heroischen" Weltraummissionen.
Ja, ist sehr heroisch sich alleine die bessere Schiffsausrüstung in einem Railshooter zu erfarmen nur um dann die neuen Weltraummissionen machen zu können um dann wiederrum sich Ausrüstung erfarmen zukönnen damit der Hans noch eine weitere kreativlose Möglichkeit hat raidtauglich zu werden.
Super!

Leonalis's Avatar


Leonalis
12.11.2012 , 03:45 AM | #73
Naja sind wir doch einmal ehrlich. Auch die Storys allg. die Quests was anbelangt ist nicht der HIt. Ich meine jeder idiot

spricht mit dem Zorn des Imperators wie der letzte dreck. Ich kann das ja noch auf Korriban verstehe und einigen in dromund kaas aber doch nicht später? Man ist und bleibt der, der die Drecksarbeit für alle macht, kuscht und sich bückt


"Hey ihr da,...ja ihr, Zorn, kommt mal her,.. ich hab mir mein Bein gebrochen als ich die Sachen suchte. Bitte sucht sie für mich, tötet noch 20 und bringt mir alles dann hier her. Ich bin zwar nur ein dämlicher Soldat der sich sein Bein bricht und ihr seid dem Imperator direkt unterstellt aber hey, bitte mach es, ok?"

"toll"

Davenmor's Avatar


Davenmor
12.11.2012 , 04:05 AM | #74
Hehe das Gefühl kenne ich Leonalis :P
Aber ich habs dann immer so gehalten, dass ich die Quest abgeleht hab und meist kommt dann auch ein passender Spruch von meinem Char.

Wenn ich dann mit meinem Schmuggler oder Kopfgeldjäger an gleicher Stelle bin würd ich die Quest natürlich machen und am Ende möglichst viel Kohle aus dem traurigen Soldaten herauspressen.

lvl 50 erreichst du ja auch ohne diese Quests und sonst macht man halt noch ein paar Warzones zwischendrinnen.

schuichi's Avatar


schuichi
12.11.2012 , 06:29 AM | #75
Also definitiv mehr Story. Die Story bei SWTOR ist das wass das Spiel groß gemacht hat von der ersten Stunde an . Darum bin ich auch für ein Addon welche masive neue Storyelemente bringt. Und die gut Erzählte geschichte geht ja auch in Flaschpoints und Operrationen weiter. Dazu kannst du auch gemeinsam Leveln und teilweise eien einblick in andere Storyelemente bekommen.
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.11.2012 , 06:34 AM | #76
Da sist aber in jedem MMO so, Leo

Nehmen wir nur mal WoW...man hat DIE Bösewichte getötet...und beim neuen Addon darf man wieder Häschen jagen. Roxxorrogue, Held der eisigen Weiten, Mörder von Arthas, bezwinger von Deathwing...Schrecken der Mümmelmänner !

Umgemünzt auf SWTOR: Agent Orange, Zifferagent, Schlächter von Balmorra, Hand von Jadus, heroischer Sammler mutierter Innereien von Sektion X.
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
12.11.2012 , 09:04 AM | #77
[QUOTE=Logathor;5555370]Operations (Hardmode) und Kriegsgebiete sollten nach wie vor nur eine Beigabe sein.[/
QUOTE]

Meine Befürchtung ist, daß selbsternannte "Hardcore-Spieler" genau DAS als "Primärspiel" wollen.

In den Foren von DDO tummeln sich ausschließlich diese, und sie sind auch entsprechend laut genug, daß sie "ihr Ding" dann auch bekommen.

An Newbies sind sie nicht interessiert. Und auch nicht daran, Newbies beizubringen, wasman für Raids wissen muß.

So köcheln sie ewig im eigenen, selbstgewälten Saft und fühlen sich wohl dabei - und verwenden Kraft darauf, alle, die sich ihrem Suppenkessel anschließen wollen, draußen zu halten, weil, sie sind ja die Über-haxxors.


Ein weiterer Punkt, der mir zunehmend Sorgen macht, ist, daß Action-RPGs zu einer sehr Butezentrierten Sicht- und Spielweise geführt haben könnten.
Speuziell bei jüngeren generationen habe ich die Befürchtung, daß sie - dank des "Trainings" durch die Spieleindustrie - es als "normal" ansehen, daß ein Rollenspiel ausschließlich aus Mtzeln und aus Beuteabgreifen besteht. Sowas wie Ultima würden sie automatisch in ein Metzelfest verwandeln, um sich und jedem anderen zu bweisen, ie gndenlos übermächtig ie doh sind.

Computerspiele im heutigen Zeitalter sind lediglich (und leider oft ausschließlich) darauf hin ausgerichtet, Spielrn ihre eigen Überlegenheit über anderen zu zeigen, ins Gehirn einzuhämmern, und eine Art Adrenalin-Sucht zu erzeugen.

Das Spielen einer Rolle existiert in solch einer Umgebung schon gar niht mehr. Wozu in-game - Konsequnzen, wenn das Ausleben von Adrenalinsucht doch so viel geiler ist ?

schuichi's Avatar


schuichi
01.02.2013 , 10:31 AM | #78
Quote: Originally Posted by Kelremar View Post
Wow, Kheltos, dass du dich überhaupt traust hier so eine Frage zu stellen mutig.

SW:TOR ist das MMO mit der Story als 4. Säule. Sie trägt das MMO mit, ohne würde es einstürzen Daher wirst du mit deiner Meinung hier ziemlich alleine darstehen - Story hat in einem MMORPG nicht nur was zu suchen, sondern darf sogar auf keinen Fall fehlen. (Mit RPG ist übrigens ganz explizit das Computerspiel-Genre gemeint zu dem Spiele wie Skyrim und Mass Effect gehören. MMORPG ist lediglich die persistente Onlinevariante davon).

Ich stimme trotzdem insofern zu, dass man doch sehr viele Dialoge hat und leider davon zu viele vollkommen unbedeutend sind und dies in meinem Empfinden die wichtigen Dialoge etwas untergehen lässt. Die vertonten Dialoge sollen gefälligst die Story voranbringen und nicht unbedeutende Einzelquests einleiten und abschließen. Diese könnte man meinetwegen ruhig ohne richtige Dialoge umsetzen und die so freigewordenen Ressourcen in die Story-Quests stecken um dort echte Entscheidungsmöglichkeiten einbauen zu können.
Da stimem ich zu die Story hat SWTOR große gemacht und ansosnten sit es kein MMO-RPG mehr sonder nur noch Stupfes raiden ..Moment mal Raids ohen Story sind auch schieße
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch