Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Disney kauft Lucasfilm


LordKroywen's Avatar


LordKroywen
10.31.2012 , 12:36 PM | #81
Spannende News,

erst dachte ich autsch...Disney und Star Wars, wie passt das zusammen?
Aber wenn ich an Jar Jar und die Medis denken waren wir bereits weit unter dem Niveau von Disney Kinderfilmen.
Ich freu mich auf 2015!

DerTaran's Avatar


DerTaran
10.31.2012 , 12:38 PM | #82
Timothy Zahn ist eben ein guter Autor. Oft werden gute Autoren nur engagiert um eine Buchfranchise zu starten, aber je länger eine Serie läuft, deto mittelmässiger werden sie.
B'zycon Legacy @ JAR'KAI SWORD
Turan 55 Commando; Orotan 55 Sentinel; Taark 48 Scoundrel; Orokriste 27 Shadow; Annakami 35 Vanguard
Amitha 50 Sorcerer; Fanalba17 Sniper

Nous voulons le retour de notre CM! Wir wollen unseren CM zurück! We want our CM back!

Jagdfalke's Avatar


Jagdfalke
10.31.2012 , 01:13 PM | #83
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Das hat GL schon oft gesagt, das EU interessiert ihn nicht wenn es um die Filme geht.

Und da ich das meiste was da publiziert wurde für eher zweitklassige SF halte, bedauere ich das nicht.

Immerhin haben wir dieses Sith-Kudelmuddel allein den EU-Autoren zu verdanken. True Sith, Sith Imperium I, II, III, x, Sith-Spezies, Sith Philosophie, Sith bla, Sith blubb, Sith eine Speziesmischung aus Sith-Spezies und Sith (dunklen Jedis). Was für ein Mist!

Ausserdem fiel den Autoren in den Romanen nach EP VI nicht viel mehr ein als dass alle heiraten udn zusammen Kinder haben. Solo, Skywalker, ... also GZSZ in Star Wars,

Das seh ich weitestgehend auch so. Es gibt zwar durchaus einige gute Star Wars Romane, das Groß ist aber wirklich nicht mehr als Fast Food Unterhaltung für Fans. Da würd ich auch im Traum nicht daran denken sowas zu verfilmen. Zumal in der EU auch extrem viel Mist erdacht wurde.
Da kann ich den guten George auch verstehen, dass für ihn das alles keine Relevanz hat. Ich musste Teilweise so lachen bei den bizarren Ideen, die da manche Autoren hatten.

Aber wenn sie wirklich die Geschichte von Luke und Han weitererzählen würden, wäre ich verdammt skeptisch. Ich kann mir für die Rollen wirklich keine anderen Schauspieler vorstellen. Das würde einfach nicht passen. Gerade Figuren wie Han Solo wurden so maßgeblich vom Schauspieler geprägt, das kann man nicht ersetzten und das sollte man auch nicht.

Morbio's Avatar


Morbio
10.31.2012 , 02:14 PM | #84
Ich für meinen Teil, freue mich auf 2015. Endlich gehts weiter. Da ich das EU "nach Episode VI" nicht kenne, ist es mir auch Wumpe, wenn sie es nicht verwenden.
Ich für meinen Teil wurde gern in Episode 7 wieder Mark Hamil und Harrison Ford sehen...und Carrie Fisher...30 Jahre nach dem Zerfall des Imperiums. Würde ja passen

Was ich allerdings nicht verstehe, sind die ganzen Unke-Rufe, wie "Bäh, Darth Goofy"...."Daysie Dark kommt"....usw usf.
Ich verstehe nicht, wieso man Disney nur an Micky Mouse festnagelt...DIsney hat auch Marvel gekauft und hatte dementsprechend auch bei Spiderman und den Avengers die Finger im Spiel.
Heut schrieb jemand, dass es wohl jetzt nur noch Märchenfilme über SW gibt. Nun...da hat wohl jemand die Ur-Trilogie nicht gesehen...ne Prinzessin, Zwerge und nen bösen Zauberer kamen da auch drin vor =
think about it...
Ich freue mich auf 2015...und über die Qualität der neuen Episode können wir "dann" reden....und zwar erst "dann"!!!
NEPHILIM
Server RP/PvE: "Venjervalis Chains"
Imperial? Bewerbt Euch hier

Calhan's Avatar


Calhan
10.31.2012 , 02:24 PM | #85
Naja, für GL ist das EU zwar uninteressant, aber die Lizenzgelder nimmt er gern und auch wenn ihm etwas gefällt, übernimmt er es gern, bestes Beispiel Aayla Secura. Irgendwie inkonsequent, wenn ihr mich fragt. Und schließlich haben sie sogar eine ganze Abteilung, welche die EU-Timeline überwachen soll. Bisschen viel Aufwand dafür, dass einem alles egal ist.

Aber zurück zum Thema: Wenn Disney es richtig machen will (ja, man wird noch träumen dürfen ), dann machen sie Filme aus dem Zeitraum weit nach der alten Trilogie, momentan sind wir ja bei den Büchern bei +45 nach Yavin, wenn ich nicht irre. Damit wären alle zufrieden und keiner wäre vor den Kopf gestossen.

Aber wenn sie Episode VII - IX aufgrund der ALTEN Entwürfe drehen, dann kann es nur in der "Katastrophe" enden.
Hören Sie, Hochwohlgeboren ! Ich nehme nur von einer Person Befehle entgegen, von M I R !

Die Kämpfer des Lichts rekrutieren. Bewerbt euch !

Dairosh's Avatar


Dairosh
10.31.2012 , 02:34 PM | #86
Ich frage mich ob Disney es sich erlauben kann abertausende (evtl. sogar Millionen?) Fans ans Bein zu pissen indem sie das EU ad absurdum führen. Ich hab nie zusammengerechnet was ich alles an Euronen und zuvor D-Mark für Bücher und Comics übers EU ausgegeben habe, es war's mir einfach wert. Onkel Schorsch hat diese Knete gerne genommen, und wie bereits gesagt wurde, es gibt eine eigene Abteilung bei Lucas die sich allein darum kümmert das im EU alles irgendwie zueinander paßt, gerade seit der New-Jedi-Order-Reihe. Prinzipiell freue ich mich auf neue SW-Filme im Kino, allein schon wegen meinen beiden Jungs die bislang nur die Erfahrung aus der Glotze bzw. dem Internet kennen. Man stelle sich vor: Episode 7 spielt 20 Jahre nach Endor und in dem Teil stirbt Luke. Das würde bedeuten das die letzten 10 - 12 Jahre Literatur in Form von Büchern und Comics nurmehr Fanfiction oder edleres Klopapier sind (bezogen aufs EU Post-Endor). Auch stellt sich die Frage wie Disney mit Fan-Projekten und der Nutzung der Marke STAR WARS umgeht. Die 501st sieht dem offenbar optimistisch entgegen, bisher hat Onkel Schorsch ja auch soweit alles zugelassen solange niemand mit seinem "Kram" Geld machen wollte. Ich bin noch sehr zwiegespalten...

Muspelsturm's Avatar


Muspelsturm
10.31.2012 , 02:47 PM | #87
Quote:
Ich frage mich ob Disney es sich erlauben kann abertausende (evtl. sogar Millionen?) Fans ans Bein zu pissen indem sie das EU ad absurdum führen.
Lässt man einmal außer Acht, dass damit bei der The Clone Wars Serie schon angefangen wurde: es wurde schon bestätigt, dass man eine gänzlich neue Geschichte erzählen möchte, die das bisherige erweiterte Universum nicht beachten und vermutlich auf langer Sicht ersetzen soll.
Soll heißen, die von mir so geliebte Thrawn Trilogie, die Kämpfe gegen die Yuuzhan Vong, aber auch der Tod von Chewbacca (um auch mal was Gutes dran zu sehen...) werden damit in der Akte "Nie-wirklich-geschehene-Dinge" abgelegt.

Nersond's Avatar


Nersond
10.31.2012 , 02:50 PM | #88
Ach ja...Ich sehe es schon vor mir wie Luke Skywalker dann durch ein Wurmloch angezogen, im Universum der Marvels angelangt und er sich von Iron Man, witzeleien über seine doofe Frisur anhören muss. Dann Können sie mit der grünen Laterne und dem Hulk die Welt retten....Die schönen rangelein von Raketen gegen Machkämpfe und Lichtschwerten! Kann gut werden.

Booth's Avatar


Booth
10.31.2012 , 03:01 PM | #89
Ich versteh eh nicht, wieso manche Leute aus Star Wars irgendeine Art Shakespearsches Kulturereignis machen wollen. Star Wars/Lucas ist Pop-Kultur... Disney ist Pop-Kultur. In beiden Firmen/Konzernen ging es nach meinerm Verständnis vor allem um zwei wesentliche Grundpfeiler: Massen-Unterhaltung und Reibach.

Wieso die beiden Firmen nicht zusammenpassen sollen, versteh ich nicht ansatzweise.
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

Bimbes's Avatar


Bimbes
10.31.2012 , 03:13 PM | #90
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Ich versteh eh nicht, wieso manche Leute aus Star Wars irgendeine Art Shakespearsches Kulturereignis machen wollen. Star Wars/Lucas ist Pop-Kultur... Disney ist Pop-Kultur. In beiden Firmen/Konzernen ging es nach meinerm Verständnis vor allem um zwei wesentliche Grundpfeiler: Massen-Unterhaltung und Reibach.

Wieso die beiden Firmen nicht zusammenpassen sollen, versteh ich nicht ansatzweise.
Argumente bah! /spit
Marcel Hatam | German Community Coordinator
Ich unterschreibe dir sofort dass du kein Fanboy bist


Das nehme ich persönlich