Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

gleichgeschlechtliche Begleiterbeziehungen und Anderes

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > STAR WARS-Diskussion
gleichgeschlechtliche Begleiterbeziehungen und Anderes

Lord_Anariel's Avatar


Lord_Anariel
11.08.2013 , 03:24 AM | #141
Gleichberechtigung für alle. Mehr muss man doch nicht sagen, oder?
Ich meine, schaut euch mal Dragon Age an! Da gibt's auch Homosexualität! Warum dann nicht hier?

Oder geht es nur im Vermächtnis, meinen Char mit einem anderen meiner Chars zu verkuppeln?

Eigentlich müsste es in der Zukunft doch wesentlich mehr Toleranz gegenüber Nicht- Heterosexuellen Menschen geben, oder?

Ja, ich gestehe: Ich wollte meinen Botschafter mit Zenith oder Iresso verkuppeln.
Und jetzt hab' ich Nadia.

So viel Intoleranz in unserer heutigen Zeit. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich wie z.Z. der Hexenverbrennung und z.Z. des Nationalsozialismus fühle.

M.f.G. Euer Lord_Anariel

GabbatheBass's Avatar


GabbatheBass
11.22.2013 , 11:02 AM | #142
Quote: Originally Posted by Lord_Anariel View Post
Gleichberechtigung für alle. Mehr muss man doch nicht sagen, oder?
Ich meine, schaut euch mal Dragon Age an! Da gibt's auch Homosexualität! Warum dann nicht hier?

Oder geht es nur im Vermächtnis, meinen Char mit einem anderen meiner Chars zu verkuppeln?

Eigentlich müsste es in der Zukunft doch wesentlich mehr Toleranz gegenüber Nicht- Heterosexuellen Menschen geben, oder?

Ja, ich gestehe: Ich wollte meinen Botschafter mit Zenith oder Iresso verkuppeln.
Und jetzt hab' ich Nadia.

So viel Intoleranz in unserer heutigen Zeit. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich wie z.Z. der Hexenverbrennung und z.Z. des Nationalsozialismus fühle.

M.f.G. Euer Lord_Anariel
Dein Beitrag macht mich sehr betroffen und auch ein Stück weit traurig. Lichterkette gegen Rechts schon angemeldet?
Azmodaan!
Freyaa!
Daiimar!

VokSare's Avatar


VokSare
11.24.2013 , 04:36 AM | #143
Ich find das Thema immer etwas schwierig.

Ich habe selber im richtigen Leben einen Homosexuellen Freund der eben mit Männern verkehrt, und 2 Freundinnen die beiden Geschlechtern zugeneigt sind.

Er ist auch nen toller Typ, und auch ganz normal ohne dieses "Tuken" Klischeeverhalten.
Aber auch wenn wir wunderbar klar kommen, und ich ihn genau wie alle anderen auch zu z.B Neujahr umarmen kann ohne HIntergedanken zu bekommen, hab ich ihm auch schon gesagt das ich es Eklig finde wenn ich sehe wie er seinen Freund küsst.

Ich finde nichts falsches daran wenn sich zwei Männer lieben, und gerne Intim werden dann sollen sie das meinetwegen tun.

Aber ich kann eben auch mein Ekelgefühl nicht Leugnen wenn ich sehe wie sie es machen. Und es fängt schon bei einfachen Sachen wie sich küssen an.
Als ich ihm das damals das erstemal gesagt habe, hat er das auch ganz Cool aufgenommen, aber er kennt mich eben auch und weiß wie ich es meine.
Kann mir schon denken, da sich das hier für den ein oder anderen schon Schwulen Feindlich anhört.

Von daher bin ich auch nicht sicher ob sowas in ein MMORPG wie SW gehört. Das es in Dragon Age iplementiert wurde fand ich echt Klasse.
Aber hier in einem MMO.....bin ich ehrlich gesagt auch unsicher.


PS: Ja der Thread ist älter, find das Thema aber Grundsätzlich wichtig.

Lord_Anariel's Avatar


Lord_Anariel
04.11.2014 , 10:06 AM | #144
Hoffentlich war es kein bug, aber nach dem Beenden von 'Geschmiedete Bündnisse' Teil 1 konnte mein Gelehrter mit Theron Shan in der Stations Cantina flirten.

Bioware, weiter so!

Kelremar's Avatar


Kelremar
04.12.2014 , 01:53 AM | #145
Kein Bug. Bei neuem Content seit Update 2.0 (Makeb) gibt es immer mal wieder gleichgeschlechtliche Flirtoptionen.
Saboteur | Powertech | Marodeur Schatten | Kommando | Hüter

Bocheii's Avatar


Bocheii
04.13.2014 , 04:15 AM | #146
huch siehste. das wusste ich auch noch nicht^^ hab auch erst gedacht das ist ein fehler im spiel, als auf einmal mein sith krieger mit einen anderen weibl flirten wollte
Walt Disney, kommentar zu SW VII

"Den Gerüchten zufolge wurde jeder Schauspieler der Welt für den Film besetzt. Der einzige Darsteller, den wir bestätigt haben, und wirklich der einzige ist: R2D2."

LucasBrand's Avatar


LucasBrand
04.15.2014 , 06:53 AM | #147
Moin,

Also ich persönlich finde es großartig, dass BioWare auch die Möglichkeit geschaffen hat, gleichgeschlechtliche Beziehungen einzugehen.

Im Übrigen glaube ich, der ich hetero und glücklich verheiratet bin (um einige alte Argumente mal wieder hervorzuholen, die ich hier irgendwo mal gelesen habe), dass wir Männer (und ich beziehe mich damit in diesem Fall auf die heterosexuellen Männer, allerdings ohne diskriminierend sein zu wollen, sondern wirklich nur als Unterscheidung) ein Problem damit haben, wenn homosexuelle Männer ihre Gefühle offen zeigen (sei es durch Küssen oder andere mögliche Aspekte), weil das bestimmten genetischen Aspekten widerspricht, die noch aus der Zeit stammen, als wir gerade mal aufrecht gehen konnten und die Entdeckung des Feuers für uns bereits das Maß aller Dinge darstellte.
Ich kann es nicht belegen und würde das auch niemals versuchen, aber ich persönlich vermute, dass wir damals - also wie gesagt ganz früher - vor allem auf Fortpflanzung bedacht waren, weil uns das als Tiere, die gerade mal einen Schritt der Evolution weitergegangen sind (Stichwort: Jäger und Sammler) so in die DNS einprogrammiert wurde.
Ich kann selbst nicht genau sagen, ab wann die Menschheit sich mit dem Thema der Homosexualität beschäftigt hat, aber ich denke, es ist erwiesen, dass es bereits im Altertum (allermindestens während der Zeit der alten Griechen) ein Thema war und damals sind die meisten Menschen sehr viel lockerer damit umgegangen als heute.
Was mir noch dazu eingefallen ist: Ich vermute, dass die Abneigung gegen Homosexualität, die sich in gewissen Gesellschaftsstrukturen bis heute bewahrt hat, vorrangig durch das sogenannte Buch der Bücher (für diejenigen, die damit nichts anfangen können: die Bibel) entstanden ist, weil dort das Thema Homosexualität quasi verteufelt wurde - bereits unter dem alten Bund zwischen Gott und den Juden (die Bücher Mose etc.).
Ich persönlich finde, dass jeder nach seiner Ansicht leben soll und die Sexualität macht schließlich den Menschen alleine nicht aus. Dazu gehören auch noch so Dinge wie der Charakter und das Verhalten anderen gegenüber.

Soo, ein langer Text, aber ich musste mir das alles mal von der Seele schreiben.
Das Vacron-Vermächtnis
A pope you need? Available I am!

Lord_Anariel's Avatar


Lord_Anariel
04.19.2014 , 06:18 AM | #148
Quote: Originally Posted by Kelremar View Post
Kein Bug. Bei neuem Content seit Update 2.0 (Makeb) gibt es immer mal wieder gleichgeschlechtliche Flirtoptionen.
Habe auf YT ein Video gefunden, welches deine Aussage untermauert. Hoffentlich ändern sie es auch noch bei den Gefährten jeder Klasse, dass man es kann, MUSS es aber nicht, sondern kann auch wie gehabt mit ihnen umgehen, wie es einem beliebt.

Hoffentlich erwartet uns noch viel, viel mehr von bioware für das Spiel.

Ernsthaft: Für SW ToR lass ich ja schon TESO im Schatten verschwinden gehen.
Obwohl ich eig. Bethesdas TES Reihe seit Oblivion vergöttere.

Naja, ein gleichgeschlechtlicher Begleiter pro Klasse, um sich zu verlieben wäre schon mehr, als ich mir wünschen könnte.
>Ja is denn heut' scho' Weihnachten?<


In diesem Sinne:
Frohe Ostern, euer

Lord_Anariel

egontar's Avatar


egontar
04.20.2014 , 04:25 AM | #149
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Genausowenig wie ein Gläubiger dir beweisen kann, das sein Gott (oder seine götter existieren), kannst Du beweisen, das es sie nicht gibt.

Mathematik ist wahr oder falsch. Theologie beschäftigt sich eben mit Glauben und nicht mit Wissen. Extremismus verursacht überall auf der Welt grauenvolle Dinge, dazu braucht es aber keine Religion, das funktioniert auch problemlos ohne Götter.

Es gibt aber durchaus Menschen, denen der Glaube an eine höhere Macht durchaus im alltäglichen Leben hilft... auch wenn Du das falsch findest.

Und übrigens ist Captain Picard nur eine Manifestation einer imaginären Figur. Die Ironie, mit der Aussage einer imaginären Filmfigur andere imaginäre Wesen als nicht existent beweisen zu wollen, ist schwer zu toppen.
Hi an alle

Bei der Aussage von Captain Picard handelt es sich um die Überzeugung von Eugene Wesley Roddenbery.
Daher ist die Aussage wahrscheinlich ernster gemeint als die meisten US-TV-Zuschauer es empfinden.

MfG Egontar