Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Tank Heiler ... Heiler Tank


Lord_Killroy's Avatar


Lord_Killroy
05.25.2012 , 04:19 AM | #61
@blutlord sorry aber wen dich das system so abtörnt, warum sucht du dir nicht wirklich ein das dir mehr gefällt? du komst immer wieder mit ander habens ja auch begriffen, oder sind halt viel moderner als so ein old scool game wie sw.
überraschung das spile wurde ABSICHTLICH so gestaltet. und nur weil in deiner mikrogilde keiner in der lage ist dem tanken oder heilen etwas abzugewinnen gilt dasa: nicht für alle anderen spiler und b: nicht für alle anderen mmo´s. aktuell hat man so viel auswahl an systemnen wie nie zuvor da wird sich doch ein game finden lassen das deinen ansprüchen genügt.
keien ahnung warum du überhaupt hier spilest aber ich gerade tank/healer/dd aufteilung ist einer der gründe warumich überhaupt noch hier bin.
denn dadurch wird das spile anspruchsvoll und fordernt. wenn deine socialskills nicht ausreichen eine feste raidgruppe auf zu bauen ist das kein gamefail.
es gibt genügend tanks und auch heiler aber wir wollen gehegt und gepflegt werden. *g
einfach nur draufholzen kann mannin jedem egoshooter oder singleplayer sw spiel.
hiergeht es aber nicht nur um dps sondern um das bestehen als gruppe.
sorry aber das hast du scheinbar noch nicht erfasst.

pmw
killroy

InOdioVeritas's Avatar


InOdioVeritas
05.25.2012 , 04:26 AM | #62
Quote: Originally Posted by Brainor View Post
Und selbst das viel zitierte Guildwars2 hat zwar keine Klassenspezifikationen, aber Skillspezifikationen die deine Rolle festlegen, sprich du wählst ein skillset die dich mehr zum Tank, DD oder wie es im GW2 heißt Unterstützer machen. Was auch nichts anderes ist als das du den anderen Baum skillst, nur halt flexibler.
Aushalten wie ein tank kann aber nur der Guardian, leider gibt es keine Aggroskills, Bosse funktionieren da auch anders. Heilen kann sich "jede" klasse, Support ergänzt sich bei den Klassen, einen reinen Supporter der wie ein Heiler wirkt, gibt es dort nicht
Blut des Phönix

BDCA's Avatar


BDCA
05.25.2012 , 04:40 AM | #63
Also, ich habe mir nun mal das Konzept von Guild Wars 2 durchgelesen, dort soll statt den "alten System" mit "Tank/Heilung/Schaden" ein neues mit "Kontrolle/Unterstützung/Schaden" geben.

Ein paar interessante Aspekte gab es schon, nur ein konnten sie nicht ganz leugnen, es sollte fast immer "Unterstutzung alias Heilung" "Kontrolle alias Tank" und "Schaden alias Schaden" geben.

Was sie anders machen wollen ist die Tatsache, das keine Klasse per definition als Kontrolleur, Unterstützer oder Schadensmacher deklariert wird.

So weit so gut, aber das zeigt doch gleichzeitig auch, dass sie dem Grundkonzept von "Tank/Heilung/Schaden" nicht abgeneigt ist. Sie sagen selbst, dass sie die "heilige Dreifaltigkeit" von "Tank/Heilung/Schaden" durch "Kontrolle/Unterstützung/Schaden" ersetzen wollen. Wie ähnlich das sein wird, dass kann nur das Spiel selbst ziegen.

Den Vorschlag vollständig ohne das System von "Tank/Heilung/Schaden" auszukommen ist interessant, allerdings gibt es noch keinen vernünftigen Vorschlag wie das realisiert werden soll. Ich für meinen Teil wünsche mir kein chaotisches System, denn ohne "Tank/Heilung/Schaden" müssten sich die Gegner IMMER ersten den größten Schadensmachher vorknöpfen und diesen auch SEHR SCHNELL niedermachen. Danach den 2. usw.. Als Hilfe müsste man dann sehr viele Unterbrecher (niederschlagen, benommen machen etc.) bekommen, damit man auch die Möglichkeit hat einen Kampf zu überstehen. In der Kurzen Zeit in dem ein Gegner unterbrochen ist, muss man Schaden machen und sich Heilen. Und *Sarkasmus an* niemand darf einen anderen Heilen, Pfui *Sarkasmus aus*. Das Spiel würde dadurch sehr schnell werden und nur der mit den allerbesten Reflexen dürfte überhaupt eine Überlebenschance haben. Und auch wenn ich damit nicht jedermanns Meinung bin *lieber Blutlord fühle dich bitte besonders angesprochen*, so bevorzuge ich doch das "Tank/Heilung/Schaden"-System.

Ich spiele sehr gerne SWTOR, vor allem weil es recht übersichtlich und geordnet ist. Es ist recht schnell, aber nicht geprägt von Hektik. Ich habe bei diesem Spiel schon fast alle Emotionen durchlebt und bin sehr dankbar dafür. Vor allem dafür, dass ich mich hierbei auch entspannen konnte.

Letzendlich, bitte fühlt euch nicht bösartig angegriffen, sondern seht es lieber als meine Meinung und versucht auch diese zu verstehen. Seht euch selbst nicht an den Pranger *auch Blutlord bitte*.

Michirure's Avatar


Michirure
05.25.2012 , 05:25 AM | #64
Quote: Originally Posted by Blutlord View Post
Verstehe ich jetzt nicht.
Warum gibt es dann in allen Starr Systemigen MMO´s Warteschlangen weil es an Tank Heiler mangelt?
Das widerspricht sich.
Ich dachte, das wäre durch meine Erfahrungen klargeworden. Es gibt Tanks, es gibt Heiler, bloss lassen sie sich wegen der schlechten Erfahrungen eben nicht mehr gern auf Randomgruppen ein. Sie sind fast immer die angearschten oder dämlich angemachten, weil sie entweder Wert auf Taktik und Struktur legen - oder weil sie wie die Gestörten dann versuchen, das heillose Durcheinander noch irgendwie zu retten. DAS ist purer Stress, nicht tanken oder heilen an sich.

Es hat wirklich nichts damit zu tun, dass tanken oder heilen keinen Spass machen würde- es macht aber eben dann keinen Spass, wenn man das Gefühl hat, eher gegen seine Mitspieler zu kämpfen, als gemeinsame Sache gegen den Mob zu machen. Deshalb suchen sich die meisten eben Gruppen innerhalb der Freundesliste oder Gilde.

BDCA's Avatar


BDCA
05.25.2012 , 05:38 AM | #65
Quote: Originally Posted by Michirure View Post
Ich dachte, das wäre durch meine Erfahrungen klargeworden. Es gibt Tanks, es gibt Heiler, bloss lassen sie sich wegen der schlechten Erfahrungen eben nicht mehr gern auf Randomgruppen ein. Sie sind fast immer die angearschten oder dämlich angemachten, weil sie entweder Wert auf Taktik und Struktur legen - oder weil sie wie die Gestörten dann versuchen, das heillose Durcheinander noch irgendwie zu retten. DAS ist purer Stress, nicht tanken oder heilen an sich.

Es hat wirklich nichts damit zu tun, dass tanken oder heilen keinen Spass machen würde- es macht aber eben dann keinen Spass, wenn man das Gefühl hat, eher gegen seine Mitspieler zu kämpfen, als gemeinsame Sache gegen den Mob zu machen. Deshalb suchen sich die meisten eben Gruppen innerhalb der Freundesliste oder Gilde.
Dazu ist nichts mehr zu sagen, außer dass ich diese Aussage voll unterstütze und bestätige.

Darkheyr's Avatar


Darkheyr
05.25.2012 , 06:10 AM | #66
Quote:
Das Klassische Hack and Slay D&D ist natürlich auf Klassen angewiesen die Tank (Krieger und Paladin) und Heilen (Priester zum Beispiel) können.
Schlicht falsch. D&D 4E mag wieder einen Schritt in diese Richtung getan haben, aber der effizienteste D3.5 / Pathfinderkämpfer trägt nach wie vor Zweihänder, hat Power Attack und haut derben Schaden raus. Und der Kleriker hat definitiv besseres zu tun als seine standard action für Cure Moderate Wounds auszugeben.

Auch das vorhin genannte Beispiel mit der engen Stelle ist taktikmässig kontraproduktiv (da es die eigne Gruppe ebenso behindert), und funktioniert längst nicht bei allen Gegnern. Zum Beispiel mit "den Magier vor dem fliegenden Gegner mit dem Schild schützen" muss ich glaube ich keinem etwas sagen der die D&D Regeln kennt.

Empfinden kann man das wie man will - aber suboptimal sind bestenfalls Gruppen die sich selbst dazu zwingen eine Holy Trinity aufzustellen bei denen der Heiler im Kampf heilt, und der Kämpfer Schwert/Schild benutzt und auf schlecht gespielte Gegner hofft. Kann man alles machen, ist aber letztendlich weniger als man aus den Chars rausholen könnte.

Die meisten P&P Spiele haben keine Tankmechanik. Auch D&D 3.x nicht. Zum Glück.

Yptme's Avatar


Yptme
05.25.2012 , 06:29 AM | #67
Dear Blutlord,

Du hälst „moderne“ Skillbasierende Rpgs gegen die „veralteten“ Klassenbezogenen Rpgs. Meinetwegen. Allerdings bestehen auch Gruppen in Skillbasierten Rollenspielen so gut wie immer aus Spezialisten, die unterschiedliche Dinge unterschiedlich gut tun (und genau das steckt hinter der DD/Tank/Heiler-Klamotte). Was Du verlangst ist „weg vom Spezialisten und hin zum Allrounder“. Es muss aber dann auch klar sein, dass der Schwierigkeitsgrad für Allroundergruppen nur wesentlich niedriger sein kann als für Gruppen mit Spezialisten. Und nichts anderes versuchen dir hier alle Anderen auch zu erklären. Wie willst Du denn Encounter und Bossfights für diese Allroundergruppen designen? Die Spieler hätten ja fast keine Möglichkeiten das Geschehen aktiv zu beeinflussen sondern müssten ständig nur reagieren (Mob-/Bossziele völlig random) der eingehende Damage muss überschaubar bleiben um von den Allroundern überhaupt kompensiert werden zu können, usw.
Und ja, grundsätzlich ginge es, aber wäre das nicht wie ein Schachspiel, wo Du nur Bauern als Figuren hast?

Vampire, the Masquerade = sehr, sehr cooles Spiel, keine Frage.
Fußball ohne Abseits ist fail! Wie willst du verhindern, dass 4-5 gegnerische Stürmer permanent im gegnerischen Strafraum rumlungern und auf den langen Pass warten? Mit ner 3-Sekunden-Regel wie beim Basketball?

Yptme's Avatar


Yptme
05.25.2012 , 06:44 AM | #68
@ Darkheyr: Na dann erklär Du uns doch mal, wie sich eine Gruppe gegen einen zahlenmässig überlegenen Gegner verteidigt und enge Stellen dabei ausser acht lässt, bin gespannt.

Yptme's Avatar


Yptme
05.25.2012 , 06:55 AM | #69
Und es ging nicht um REGELN (überhaupt, welche Pen&Paper-Rpg-Gruppe hält sich denn durchgehend an die Basisregeln?), Darkheyr, es ging um die Rolle, die jeder Spieler, bzw. Mensch in der Gegenwart anderer Spieler/Menschen annimmt. Das ist quasi Alltag.^^
Ich selbst "tanke" Tag für Tag im Büro erboste Kunden und ertrage heldenhaft Ihre Prügel, ich werfe mich heroisch vor meine armen Kollegen und spotte mir die Bosse, damit der Rest seine Arbeit machen kann. Ein dickes Fell und antrainierte Def-Skills machen es möglich.

Blutlord's Avatar


Blutlord
05.25.2012 , 07:26 AM | #70
Quote: Originally Posted by Brainor View Post
Ja aber wie sollen sich den Mobgruppen verhalten?
Sollen sie immer auf den mit den Meisten Leben gehen, das die anderen länger überleben? Was total ineffizient wäre aus der Sicht eines Menschen.
Oder sollen sie inteligent handeln und ihren Schaden auf einen Spieler Fokusieren bis er stirbt und dann den nähsten nehmen? Dann hätten wir die Variante das der letzte der noch steht gewinnt.
Jedes System für Mobgruppen wäre nicht nachvolziehbar und unlogisch. Und selbst das System mit den Geschwächt sein aus Guildwars sterben kannst du trotzdem wenn man dich weiter angreift ist ja nichts anderes als das man mit 10% leben ein Malus bekommen würde. Als in PVP Spielen mögen neuartige Systeme was bringen und große Inovationen versprechen aber sobald man ins PVE geht und jeder alles kann hat man lauter Spieler die auf einer Karte lauter 1vsMob austragen wobei man halt paar Bonus skills bekommt wenn man sie mit anderen Spielern kombiniert.
Und selbst das viel zitierte Guildwars2 hat zwar keine Klassenspezifikationen, aber Skillspezifikationen die deine Rolle festlegen, sprich du wählst ein skillset die dich mehr zum Tank, DD oder wie es im GW2 heißt Unterstützer machen. Was auch nichts anderes ist als das du den anderen Baum skillst, nur halt flexibler.
Du findest also Mobgruppen logischer die sich von einem Schild und schwere Rüstung tragenden Typen veralbern lassen?

Man muss sich zu erst einmal von dem System DPS Tank Heal trennen und Zeitgleich davon das Mobgruppen immer in ganzen Horden auftauchen müssen. Und das diese wie Leminge immer auf den mit der besten Rüstung gehen.
Erst dann wird man die Möglichkeit haben über den Tellerrand des Starren DPS Heal Tank Systems hinweg zu schauen.
Diese Mechaniken sind einfach Uralt und es ist längst an der Zeit sich einem neuen Flexiblen System zu öffnen.

Das würde aber von MMO Machern bedeuten das sie nicht einfach WOW oder DAoC Kopieren sondern etwas selber machen. Aber es ist leicht ein vorhandenes System zu Kopieren als eines selber zu erschaffen was anders ist. Dafür müsste man sich nämlich Gedanken machen wie es Funktioniert.

Ich sage nur das extrem viele Spieler unzufrieden sind. Ich sage weiter das es einen Sprung braucht um über alte Schatten hinweg zu gelangen. Wie man es dann Programmiert ist nicht meine Aufgabe. Und wenn es meine Aufgabe wäre würde ich mir schon ein gutes System ausdenken. Soll BioWare mich bezahlen dann baue ich denen so etwas.