Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

SWTOR - Warum nicht SWG als Vorbild ?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
SWTOR - Warum nicht SWG als Vorbild ?

DarthRevolus's Avatar


DarthRevolus
05.09.2012 , 12:24 PM | #11
@ Lord Dariel

Ich habe zwar noch kein Sandbox Game gespielt aber nach dem ich so viel gutes von höre und immer wieder auf zich verschiedenen Webseiten gelesen habe werde ich mir Arche Age ansehen und mal sehen ob The Elder scrolls ein Theme Park oder Sandbox Game wird.

MisatoMusashi's Avatar


MisatoMusashi
05.09.2012 , 12:39 PM | #12
Quote:
SWTOR - Warum nicht SWG als Vorbild ?
Weil man heutzutage lieber Produkte für Idioten entwickelt, da es Apple vorgemacht hat und damit recht erfolgreich ist.
Außerdem gibt es im Universum mehr Idioten als Nicht-Idioten und daher kann man auch mehr Produkte für Idioten absetzen, die dann sogar (im Falle von Apple) oft auch noch von Vollidioten gekauft und benutzt werden.
Vanjervalis Chain:
Misato Musashi - Jedi Healer

Mîsato Musashi - Sith Healer

MarcelHatam's Avatar


MarcelHatam
05.09.2012 , 01:02 PM | #13
Betrachtet dass jetzt explizit nicht als offizielles Statement von BioWare, sondern von Gamer Marcel Hatam, der den ganzen Tag über Videospiele redet

Der Grund warum SWTOr (wie die meisten modernen Big Budget MMOs) sich näher an WoWs Themeparkschule als an der Sandbox von SWG orientieren ist einfach: Ersteres vermeldete mal 11 Millionen Abos, während beim letzteren die meisten Experten von 300.000 Ausgingen. Ich denke wir können uns alle vorstellen, welche Aussicht einen Investor eher dazu bewegt Geld locker zu machen Dementsprechend sind die meisten heutigen Sandbox MMOs auch eher kleine Indieproduktionen wie Darkfall oder Mortal Online.

Es gab bisher schlichtweg noch nie ein Sandbox MMO, dass auch nur annährend den selben finanziellen Erfolg hatte wie viele Themepark-MMOs. Das heißt natürlich nicht, dass jedes Sandbox-Spiel zu scheitern verurteilt ist; Eve Online zeigt zum Beispiel sehr gut wie man über Jahre gewinn einfährt indem man sich auf eine kleine aber unheimlich treue Fangemeinde konzentriert.

Ich denke persönlich, dass die erste Firma die sich traut richtig Geld in die Hand zu nehmen für ein großes AAA eine tolle Chance hat den Markt zu verändern. Für meinen Teil hätte ich mr zum Beispiel ein Big Budget Elder Scrolls Sandbox-MMO richtig gut vorstellen können.

Man wird sehen

MisatoMusashi's Avatar


MisatoMusashi
05.09.2012 , 01:22 PM | #14
Naja, die meisten als "WoW-Killer" gehandelten Konkurrenten haben es ja auch nicht annähernd geschafft den Primus vom Thron zu stoßen.

Und stellt man fest, daß man niemanden überholen kann, wenn man nur in dessen Fußstapfen tritt, dann reicht das bloße Klonen des Vorbilds eben nicht aus.

Leider traut sich SWTOR auch nur an die Implementierung von 2 Fraktionen und speist den Kunden mit einem 08/15 Chargenerator ab.
Außerdem will bei mir nicht das SW-Feeling wie in SWG aufkommen, weil z.B. die Inquisitoren zu sehr nach Fantasy aussehen.
Vanjervalis Chain:
Misato Musashi - Jedi Healer

Mîsato Musashi - Sith Healer

Lethos's Avatar


Lethos
05.09.2012 , 02:11 PM | #15
Quote: Originally Posted by Ria-Lupa-Gill View Post
Was das Equipment angeht, bin ich anderer Meinung.
Eine einfach gecraftete Rüstung oder Lichtschwert wahr später "nichts" wert.
Entweder musste man einen haufen Credits für Rüstungs-Attachements ausgeben, oder Stundenlang selbst welche zusammen gebastelt und das nötige Zeug dafür erfarmt.
Ebenso die Waffen, immer und immer wieder in Instanzen rennen und hoffen das die richtige Shematic droppt, um mit seinem Lichtschwert mit den anderen mithalten zu können (Bei Schußwaffen ebenso).
Wie gesagt, Anfangs wahren die meisten gleich, später musste man schon ganz schön farmen oder in Instanzen rennen um mit dem Equipment Konkurenzfähig zu sein.
Also ich weiss nicht was Du hast,ich habe bis zum Schlusss meinen Darkside Jedi mit meinem Old Republk LS von Sher Ka gespielt und das hatte ich Jahre im Inventar.Genauso habe ich Junk Loot beim Leveln erhalten,hatte 4 ganze Schränke mit je 50er Stacks zu 50 plätzen an Junk in meinem Haus. Das hat gereicht mir die Mods für meine Rüstungen herzustellen.Hatte nie irgendwelche Probleme was das anbelangte.

Auch ich würde jederzeit wieder SWG Zocken, war damals bei der Gilde Fog und später Crazy und da habe ich die besten mommente meiner Spielzeit erlebt,PvP war ziemlich Geil und es war immer was los in den PvP Gebieten und wenn nicht dann konnte man den Gildenkrieg ausrufen oder mit seinem Bounty Hunter Feindliche Spieler Hunten.Das war einfach zu Geil.Also ich habe meinen Jedi und meinen Bounty Hunter geliebt.

Und das Housing war schon fast Perfekt, stundenlang habe ich in meinen Häusern verbracht und dort dekoriert.Sowas habe danach nicht mehr gesehen.
Charakter: Lethose 60 Hexer (Main) | 60 Attentär | 60er Maro | 60er Sabo | 60er BH |
System : i7 3820,MSI x79a-GD65 (8D),32 gb DDR 3 Cosair,2x SSD 128 gb (520/550),Nvidia gtx 760 OC

celix's Avatar


celix
05.09.2012 , 02:27 PM | #16
@MarcelHatam

Der Grund warum SWG leider so wenige Abo's nur hatte war, falls du zu dieser Zeit schon MMO's gespielt hast, der grandiose Einfall von SOE ein "Combat Update" einzuführen, was alles über den Haufen geworfen hat (übrigens mit dem Hintergrund mehr Spieler nach SWG zu locken, was wie wir wissen nach hinten los gegangen ist), ab da ging SWG den Bach runter, leider, man müsste also die Spielerzahlen von SWG (pre CU) vergleichen, wobei damals MMOs auch noch nicht so in Mode waren wie sie es heute sind.
Das ist ein klassischen Beispiel dafür, das Marketing und Geldgier ein Spiel kaputt machen kann.
Ich würde SWG wenn es wie PRE CU wieder eingeführt werden würde, selbst mir der schlechten Grafik, jeder Zeit spielen wollen.

Edit sagt: Nur mal so als Denkanstoß, warum sich an eine Klasse binden? Wenn man wie in SWG als Char - alles werden konnte zu jeder Zeit.
unleashed
pve-progress-community
visit us

MarcelHatam's Avatar


MarcelHatam
05.09.2012 , 03:25 PM | #17
Du hast natürlich Recht, das waren noch andere Zeiten am Markt. Allerdings sollen diese 300k der Peak sein den SWG jemals hatte, egal ob Pre- oder Post-NGE/CU.

Ich glaube Sony hat sich nie wirklich konkret geäußert, aber nachdem erst nach über 2 Jahren die geknackte Marke von 1 Million verkauften Boxen verkündet wurde, könnte diese zahl durchaus stimmen.

Simakaze's Avatar


Simakaze
05.10.2012 , 08:50 AM | #18
Also, nachdem grossen NGE Update bei SWG war doch der Hund begraben. So schoen das Spiel auch war, waehrend der Uebergangsphase bis hin zum Ende ging bei dem Spiel doch nicht mehr viel. Nichts desto trotz war es ein schoenes Spiel. Viele schoene Spiele sind schon den Bach runter gegangen.

Kennt noch einer Tabula Rasa von NC Soft? Das Spiel das nach gefuehlten 8 Monaten wieder eingestampft wurde? Manche Dinge von SWTOR erinnern mich irgendwie immer an TR. Die Klassenentwicklung war aehnlich.
Das schoene an dem Spiel war die Moeglichkeit seinen Char zu klonen. :-)
Always in motion.

Karhad's Avatar


Karhad
05.10.2012 , 09:01 AM | #19
SWG hatte wie eigentlich alle MMOs zu der Zeit eine fixe Zielgruppe. WoW war hingegen das erste MMO welches gezielt auf die breite Masse ausgelegt war, damit Erfolg hatte und dadurch zeigte was man damit überhaupt für Gewinne einfahren konnte.

Ich spiele jetzt schon sehr lange MMOs und kann daher verstehen das derzeit keine Spiele vom Kaliber SWG entwickelt werden, so schade ich es auch finde. Wäre ich derzeit nicht schon vorbelastet gewesen, hätte mich SWG glaub ich komplett überfordert und abgeschreckt. Und genau das will man ja eben vermeiden

Biberteddy's Avatar


Biberteddy
05.10.2012 , 09:26 AM | #20
Ich glaube, dass die Community kein 2tes SWG will, sondern dass SWTOR sich ein bisschen daran Orientiert. SWG hat eine vielzahl (dies ist untertrieben) an Ideen, die man etwas anders umsetzen könnte. Zudem gab es Hunderte verschiedene Spezies, Gebiete....

Um es genau zusagen

SWTOR:

Pro:
- Coole Grafik
- Coole Storys !!!!
- Tolle erschaffene Welt (nur etwas zu steril)
- Gigantische Serverstabilität (hatte noch nie Laggs)
- Einfallsreiche Quests OPs und Flashpoints
Contra:
- Kein Housing ( man fühlt sich heimatlos in dem Spiel) -> da kann man aber viel dagegen tun
- ein trauriges Crafting System ( Grüner Schleim = Grüner Schleim .... hat keine Qualität)
- Im PvP zuviele Stuns
- Keine Farplätze ... Op's und Flashpoints sind cool ... manchmal wollen halt Leute einfach sinnloses gekloppe =)


SWG:
Pro:
Gigantische Welten
Extrem viele Klassen ( man konnte selbst eine Traumskillung machen)
Housing + Citysystem
Gigantisches Craftingsystem
.
....
...
Contra:
Schlechte Server Stabilität
Bug Bugs Bugs
Zu Spät erst "Operationen/ Flashpoints"




Swg war und ist (dank swgemu) eines der Spiele das eine funktionierende Spielerwirtschaft hatte. Und einen Spieler unendlich viele Möglichkeiten geboten hat. Sei es Häuser einrichten und verkaufen, oder Ressourcen Sammeln, als tänzer geld verdienen....... ( das ausüben seines Berufes konnte man schon als RP sehen^^)

wir ihr seht, unterscheiden sich die 2 Spiele nicht soooo sehr ....

Viele Spieler sind Swg verwöhnt... na klar ... man konnte in dem Game sogar ne Sozialfähigkeit nutzen um sich am Arsch zu krazten^^