Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

80% Imperium - 20% Republik

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > PvP
80% Imperium - 20% Republik

Khrazrakh's Avatar


Khrazrakh
12.13.2011 , 12:14 PM | #11
Gibt es denn ne Statistikseite zum Thema Fraktionsverteilung jetzt wo sich die Server langsam füllen? Ich gehöre zu den Spielern die eher Imperium spielen würden, denen es letztlich aber ziemlich egal ist auf welcher Seite sie kämpfen - wenn also tatsächlich 80:20 angesagt wäre, dann würde ich wohl zur Republik überlaufen

Lyral's Avatar


Lyral
12.13.2011 , 01:25 PM | #12
Also von den Gildenher die servern zugewiesen worden sind ist die verteilung wirklich immer zwischen 20:80 - 25-75.

Auf PvP servern iist das ungleichgewicht in der regel größer las auf pve servern aber ist immer pi mal daumen in dem bereich.

Ob randomspieler dies wirklich stark beeinflussen denke ich eher weniger.

mufutiz's Avatar


mufutiz
12.13.2011 , 01:39 PM | #13
Quote: Originally Posted by Haini View Post
bg´s kann man gegen seine eigene fraktion machen und open pvp kann man gegen seine eigene fraktion machen
Selbe Fraktion geht nur beim huttball und open pvp gegen die eignen Leute auch nur in dafür designierten Gebieten.

80:20 ist aber hoch gegriffen. Ich denke 70:30 ist realistischer. Mit bisschen Glück vielleicht sogar 65:35

Banedictus's Avatar


Banedictus
12.13.2011 , 02:31 PM | #14
Quote: Originally Posted by mufutiz View Post
Selbe Fraktion geht nur beim huttball und open pvp gegen die eignen Leute auch nur in dafür designierten Gebieten.

80:20 ist aber hoch gegriffen. Ich denke 70:30 ist realistischer. Mit bisschen Glück vielleicht sogar 65:35
Meine quellen sagen 50:50 und woher nehmt IHR die zahlen? ...

Als wären die "guten" je in unterzahl. Sith sind cool, aber jedi sind jedi
“Equality is a lie…A myth to appease the masses. Simply look around and you will see the lie for what it is! There are those with power, those with the strength and will to lead. And there are those meant to follow—those incapable of anything but servitude and a meager, worthless existence”

Khrazrakh's Avatar


Khrazrakh
12.13.2011 , 02:41 PM | #15
Die Zahlen richten sich bisher danach wieviele Imperiums- und wieviele Republikgilden auf die Server verteilt wurden und da sind es doch schon deutlich mehr Imperiale, was die Vermutung nahe legt, dass diese Werte auch auf die Nicht-Gilden-Spieler übertragbar sind. Aber mehr ist es eben auch nicht - eine Vermutung - daher wären konkrete Statistiken sehr interessant, an ein 50:50 glaube ich aber nicht, sowas erreicht man eigentlich nie und ich kann mir schon vorstellen, dass das Imperium gerade unter den PvP Spielern doch mehr zieht als die Republik...

Haeffer's Avatar


Haeffer
12.13.2011 , 02:44 PM | #16
Quote: Originally Posted by Banedictus View Post
Meine quellen sagen 50:50 und woher nehmt IHR die zahlen? ...

Als wären die "guten" je in unterzahl. Sith sind cool, aber jedi sind jedi
Irgendwie ist es meinem Empfinden nach "cool" geworden die Bösen zu Spielen.
Ohne jetzt auch irgendwelche anderen Spiele zu verweisen, aber bei Warhammer Online hab ich es miterlebt und auch beispielsweise bei WoW ist die Horde schon sehr in Mode gekommen.

Letztendlich ist das alles natürlich nur Spekuliert, man muss einfach abwarten wie sich das alles Entwickelt.

Atheme's Avatar


Atheme
12.13.2011 , 02:47 PM | #17
Wobei ich die Horde bei WOW durchaus eher als die Guten empfunden habe. Die Naturnahen Tauren, die Orks, die mich an amerikanische Ureinwohner erinnert haben, die naturnahen Dunkelelfen... da war die Horde nicht wirklich böse .

Aber ja, es ist grundsätzlich in Mode gekommen. Bei Warhammer gab es da auch sehr eindeutige Verteilungen.

Khrazrakh's Avatar


Khrazrakh
12.13.2011 , 02:48 PM | #18
WAR ist ein sehr gutes Beispiel aus meiner Sicht - da gab es auch eine recht deutliche Trennung zwischen "gut" und "böse" und die Bösen haben doch deutlich mehr Zuspruch bekommen als die Guten. Ich unterstelle mal, dass einige Spieler sich durch die Storys dann doch eher zur Republik hingezogen fühlen (ich für meinen Teil tue mir bei den Entscheidungen schon schwer so nen richtig fießen Sith zu verkörpern), aber hey, was tun wir hier - mehr tun als abwarten können wir ja doch nicht

SenatorAlex's Avatar


SenatorAlex
12.13.2011 , 02:55 PM | #19
Quote: Originally Posted by Kikakorak View Post
Ich seh's kommen. : /
Das sagt meine Frau auch immer

MfG
Brêzel, Pyro Powertech
Jar'Kai Sword Wiedereinstieg: 09.02.2013
Laßmiranda (Saboteur, 50), Lâßmiranda (Marodeur, 50),
Làßmiranda (Juggernaut,40), Brezelchen (Scharfschütze, 25), Brezel (Söldner, 33)

Banedictus's Avatar


Banedictus
12.13.2011 , 03:01 PM | #20
Quote: Originally Posted by Khrazrakh View Post
Die Zahlen richten sich bisher danach wieviele Imperiums- und wieviele Republikgilden auf die Server verteilt wurden und da sind es doch schon deutlich mehr Imperiale, was die Vermutung nahe legt, dass diese Werte auch auf die Nicht-Gilden-Spieler übertragbar sind. Aber mehr ist es eben auch nicht - eine Vermutung - daher wären konkrete Statistiken sehr interessant, an ein 50:50 glaube ich aber nicht, sowas erreicht man eigentlich nie und ich kann mir schon vorstellen, dass das Imperium gerade unter den PvP Spielern doch mehr zieht als die Republik...
Diese gilden sind doch alles hardcore Fans, zocker, mmo vets. Was die zahlen wirklich beinflusst sind die normalos und " kiddies" Allein die ganzen ashoka fans dürften das Ruder rumreissen. Das ist auch nicht negativ gemeint, ich persönlich fand den brachland Chat ganz unterhaltsam. Das wird auch genauso in swtor werden, das hat das testwochenende klar gezeigt. Sachen die man noch öfters hören wird:

1. Wie wähle ich meine advanced class? ( beim Trainer nachdem man die Klassen Q fertig hat
2. Wie bekomme ich mein Raumschiff? ( auch Klassen Story abhängig)
3. Ey man wo ist mein Auto? ( in einer weit entfernten Galaxis)

Eine dieser fragen wird nicht so oft gestellt
“Equality is a lie…A myth to appease the masses. Simply look around and you will see the lie for what it is! There are those with power, those with the strength and will to lead. And there are those meant to follow—those incapable of anything but servitude and a meager, worthless existence”