Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Die Todesstern-Verschwörung

Ak_Teren's Avatar


Ak_Teren
04.08.2012 , 06:14 AM | #1
Anmerkung: Dieser Text stammt NICHT von mir.
Die Übersetzungsarbeit stammt von http://www.klopfers-web.de/todesstern.php.
Ich dachte nur, es passt


Die Todesstern-Verschwörung


Wir haben alle von der "offiziellen Verschwörungstheorie" des Todessternangriffs gehört. Wir kennen die Geschichten über Luke Skywalker und seinen abgerissenen Haufen von Rebellen, die eine wahnsinnige Attacke auf die stärkste, bestbewachte Kampfstation der Geschichte ausführten. Und wir alle haben immer wieder und wieder die Filmaufnahmen von diesem Eins-zu-Einer-Million-Schuss gesehen, der eine massive Kettenreaktion startete, welche dieses gigantische technologische Wunder nicht nur schwer beschädigte, sondern vollkommen zerstörte.

Wie viele von uns habe ich diese Geschichte mit der Muttermilch aufgesogen. Aber als ich das Video wieder einmal anschaute, fing ich an zu zweifeln. Und je mehr ich die offizielle Version der Geschichte in Frage stellte, desto tiefer tauchte ich in die Abgründe der Realität ein.

Hier präsentiere ich einige Ergebnisse meiner Untersuchung dieses schmerzhaften Vorfalls. Wie viele Bürger habe ich eine Menge Fragen, die beantwortet werden wollen: war die mächtige Imperiale Regierung wirklich zu unfähig, eine Handvoll untrainierter Viehhirten von der Zerstörung einer der wertvollsten Besitztümer des Imperiums abzuhalten? Oder verheimlicht die Regierung uns etwas? Wer steckte wirklich hinter dem Angriff? Warum wollte man den Todesstern zerstören? Egal wie die Antworten ausfallen: wir haben ein Problem.
Unbequeme Fragen zum Angriff auf den Todesstern

Wie konnte eine Handvoll Piloten der Rebellen die Verteidigung einer Kampfstation durchdringen, welche einen ganzen Planeten zerstören konnte und gegen die Angriffe ganzer Zerstörerflotten gewappnet war?
Warum ließ Groß-Moff Tarkin die zahlreichen TIE-Fighter der Station erst starten, als es zu spät war? Hatte er Befehle bekommen, die Angriffsflotte der Rebellen nicht anzugreifen? Wenn ja, von wem und warum?
Warum war der Pilot, der den Todesstern angeblich zerstörte, Tage, vielleicht sogar nur Stunden zuvor noch auf der Station gesehen worden? Warum wurde ihm die Flucht ermöglicht, und wie kommt es, dass Augenzeugen zufolge mehrere Personen in Sturmtruppenuniformen ihm Hilfe leisteten?
Warum gab es keine Untersuchungen bezüglich der Vorwürfe, dass Darth Vader, zweiter Mann der Imperialen Regierung, tatsächlich der Vater des Piloten sein soll, welcher den Todesstern angeblich zerstörte?
Warum entschloss Lord Vader sich, entgegen aller Protokolle persönlich mit einem nur leicht gepanzerten TIE-Fighter in den Kampf einzugreifen? So war er glücklicherweise nicht an Bord des Todessterns, als dieser explodierte, und glücklicherweise entkam er auch der großen Rebellenflotte, die gerade die Imperialen Streitkräfte vertrieben hatte. Warum würde Lord Vader, eines der ranghöchsten Mitglieder der Imperialen Regierung, sich mitten im Kampf vom Todesstern entfernen? Wusste er etwas, was der Rest der Imperialen Navy nicht wusste?
In den Filmaufnahmen der Zerstörung des Todessterns ist deutlich zu hören, wie Lord Vader ausruft: "Jetzt habe ich dich", und zwei Schüsse abfeuert. Diese Schüsse treffen nichts, weder den Rebellen noch die Station. Wurden diese Schüsse einfach nachträglich ins "offizielle" Video eingefügt, um den Eindruck zu erwecken, dass Lord Vader wenigstens versuchte, seinen angeblichen Sohn zu bekämpfen?
Viehtreiber, die die Gesetze der Physik auf den Kopf stellen? Wie könnte irgendein Pilot eine Rakete in einen zwei Meter breiten Lüftungsschacht schießen, geschweige denn ein Pilot ohne formelle Ausbildung, dessen einzige Erfahrung laut eigener Aussage darin bestand, Wompratten auf Tatooine "abzuknallen"? Dieser Schuss ist laut Aussage eines Piloten "unmöglich, sogar für einen Computer". Dennoch soll laut zusätzlichen Hinweisen der Todespilot seinen Zielcomputer ausgeschaltet haben, als er angeblich den Schuss abfeuerte, welcher den Todesstern zerstörte. Wie konnte die Rakete im rechten Winkel in den Lüftungsschacht eintreten, nachdem sie die Öffnung erreichte? Wie kann im Vakuum des Weltalls eine Rakete - die laut den Gesetzen der Physik ihre Richtung beibehalten sollte - in einen Auspuff eingesaugt werden? Ein Auspuff stößt aus. Wären die Raketen nicht von ihrem Ziel weggeblasen worden, anstatt eingesaugt zu werden? Wenn es eine Ansaugöffnung gewesen wäre, wären die Flugbahnen der Raketen plausibel gewesen. Warum wurden diese Widersprüche nie untersucht, geschweige denn erklärt?
Warum gab es keine Ermittlungen bezüglich der Hinweise, dass die Droiden, welche den Rebellen die Konstruktionspläne des Todessterns lieferten, früher im Besitz von niemand geringerem als Lord Vader selbst waren, und darüber hinaus von dem Piloten gefunden wurden, welcher später den Todesstern zerstörte und vermutlich der Sohn von Lord Vader ist? Die Beweise deuten ebenfalls rauf hin, dass die Droiden zu Ben Kenobi gebracht wurden, welcher laut Aufzeichnungen viele Jahre vorher der Lehrer von Darth Vader war! All diese persönlichen Verbindungen zwischen den Verschwörern und einer Schlüsselfigur der Imperialen Regierung sollen nichts weiter als Zufälle sein?
Könnte eine einzige Rakete eine Kampfstation der Größe eines Mondes zerstören? Bisher wurde nirgendwo beobachtet, dass eine Kampfstation oder ein großes Schiff jemals durch eine einzige Rakete zerstört wurde. Desweiteren zeigen Analysen der Filmaufnahmen des letzten Moments auf dem Todesstern eine Vielzahl kleinerer Explosionen auf der Oberfläche, bevor er vollständig explodiert! Warum deuten alle Beweise darauf hin, dass der Todesstern durch strategisch angebrachte Sprengladungen und nicht durch eine einzige Rakete vernichtet wurde?
Vor der Zerstörung des Todessterns bekam ein Schmuggler namens Captain Solo bestätigten Berichten zufolge eine große Summe Geld ausgezahlt. Zu einem Schlüsselzeitpunkt während des Kampfes hatte Solo ein freies Schussfeld auf die Jäger, welche Skywalker verfolgten. Trotzdem nutzte Solo die Möglichkeit nicht, Dart Vader zu töten. Obwohl Vader auf Skywalkers X-Wing schoss, griff Solo die defensiven Flügelmänner Vaders an. Nach dem Kampf entkam Vader, während Solo immer noch Kisten voller Geld im Laderaum hatte.
Captain Solo flog schließlich ins Bespin-System, wo man ihn beim Abendessen mit niemand anderem als Vader sah, welcher offenbar besessen davon war, Captain Solos Schiff (und das Geld darin) zu bekommen. Solos Schiff wurde dann beim Einflug in die Struktur des im Bau befindlichen zweiten Todessterns gesehen, welcher von ihm zerstört wurde - gerade nachdem Vader die Kampfstation verließ (in einem Shuttle, welches von keinem geringeren als Luke Skywalker geflogen wurde). Während all dieser Ereignisse wurde nie beobachtet, dass das Geld Solos Schiff verließ. Wurde es benutzt, um Darth Vader zu bestechen, welcher angeblich Palpatine tötete? Hat außer Vader und Skywalker überhaupt irgendjemand Imperator Palpatine sterben sehen?
Die Nachbesprechung des Todessternangriffs ergab, dass Obi Wan Luke sagte, er solle seinen Zielcomputer abschalten. Obi Wan erzählte Luke Skywalker, er solle der Macht vertrauen und sich ihr hingeben. Dies ist der gleiche Obi Wan, der laut der offiziellen Darstellung kurz nach der Sabotage des Todessterns von niemand anderem als Darth Vader getötet wurde, BEVOR dieser zu Luke sprach. Sein Tod fand bequemerweise innerhalb des Todessterns statt, bevor die Explosionen an der Oberfläche auftraten. Durch Vortäuschung seines Todes hätte Vader Obi Wan Zeit genug geben können, um die Sprengladungen anzubringen. Der einzige Beweis seines Todes ist seine Jedi-Robe, die man auf den Bändern der Überwachungskameras sieht. Und selbst diese kann nicht gefunden werden, da sie mit dem Rest des Todessterns zerstört wurde. Und warum wurden Berichten von Endor zufolge Lord Vader, Obi Wan und Yoda NACH ihrem Tod gemeinsam gesehen? Und wer sonst als das Imperium hat die Möglichkeit, ihre Tode vorzutäuschen?
Lord Vader exekutierte einen Offizier wegen Unfähigkeit, als dieser den Rebellen die Flucht ermöglichte. Er befiehlt dann einem anderen Offizier, den Hyperantrieb des Rasenden Falken zu sabotieren. Die Rebellen fliehen erneut dank des sabotierten Hyperantriebs. Warum wurde der Offizier, der für die Sabotage verantwortlich war, nicht exekutiert? Warum wurde er tatsächlich überhaupt nicht gemaßregelt? Warum ließ Lord Vader nur den Hyperantrieb sabotieren? Wenn er eine Flucht der Rebellen verhindern wollte, warum ließ er nicht das gesamte Schiff sabotieren?
Warum eröffnete der Captain des Imperialen Sternzerstörers nicht das Feuer auf die Rettungskapsel mit den Droiden und den Todessternplänen? Die "offizielle Darstellung" besagt, dass es keine Lebenszeichen an Bord der Kapsel gab. Er sagte: "Nicht schießen! Da sind keine Lebewesen an Bord. Hat sicher 'nen Kurzschluss gehabt." Warum sollte er nach Lebewesen suchen, wenn er eigentlich nach elektronischen Plänen hätte suchen sollen? Warum zog er die Schlussfolgerung, dass die Kapsel einen "Kurzschluss gehabt" hätte? Ist er ein Rettungskapselingenieur?

Soll all das wirklich nur Unfähigkeit und Zufall sein? UNMÖGLICH!

Die wichtigste Frage von allen ist aber, warum eine im dunkeln agierende Gruppe innerhalb des Imperiums so ein technologisches Wunder zerstören wollen würde. Ist das ein Vorwand, um Hoth zu überfallen und an sein Öl zu kommen; einen Planeten, welcher mit den Angriffen nichts zu tun hatte? Oder geht es darum, die religiösen Freiheiten einzuschränken, um die Dunkle Seite der Macht auszuüben? So unglaublich es auch klingt: es ist sinnvoller als die offizielle Geschichte.
"Leben ist leer. Wenn wir ein Leben nehmen, nehmen wir nichts von Bedeutung" - Durzo Blint

Gyallarhorn's Avatar


Gyallarhorn
04.09.2012 , 08:18 AM | #2
*reibt sich die Hände und knackt die Knöchel*

Quote: Originally Posted by Ak_Teren View Post
Anmerkung: Dieser Text stammt NICHT von mir.
Die Übersetzungsarbeit stammt von http://www.klopfers-web.de/todesstern.php.
Ich dachte nur, es passt


Die Todesstern-Verschwörung

Wie konnte eine Handvoll Piloten der Rebellen die Verteidigung einer Kampfstation durchdringen, welche einen ganzen Planeten zerstören konnte und gegen die Angriffe ganzer Zerstörerflotten gewappnet war?

Warum werden Raumjäger im Kampf gegen anderer Großkampfschiffe eingesetzt? Weil sie zu schnell für die trägen großen Geschütze der Kampfschiffe oder Stationen sind.

Warum ließ Groß-Moff Tarkin die zahlreichen TIE-Fighter der Station erst starten, als es zu spät war? Hatte er Befehle bekommen, die Angriffsflotte der Rebellen nicht anzugreifen? Wenn ja, von wem und warum?

Er ließ sie starten sobald klar wurde dass es tatsächlich eine minimalste Chance gibt wie diese Jäger dem Todesstern gefährlich werden würden. Wäre der Todesstern tatsächlich so unbesiegbar gewesen wie angenommen, hätte Tarkin höchstens unnötige Verluste bei den Jägerstaffeln gehabt.

Warum war der Pilot, der den Todesstern angeblich zerstörte, Tage, vielleicht sogar nur Stunden zuvor noch auf der Station gesehen worden? Warum wurde ihm die Flucht ermöglicht, und wie kommt es, dass Augenzeugen zufolge mehrere Personen in Sturmtruppenuniformen ihm Hilfe leisteten?
Warum gab es keine Untersuchungen bezüglich der Vorwürfe, dass Darth Vader, zweiter Mann der Imperialen Regierung, tatsächlich der Vater des Piloten sein soll, welcher den Todesstern angeblich zerstörte?
Damals wusste nicht einmal der Imperator dass Darth Vader überhaupt einen Sohn hat.
Warum entschloss Lord Vader sich, entgegen aller Protokolle persönlich mit einem nur leicht gepanzerten TIE-Fighter in den Kampf einzugreifen? So war er glücklicherweise nicht an Bord des Todessterns, als dieser explodierte, und glücklicherweise entkam er auch der großen Rebellenflotte, die gerade die Imperialen Streitkräfte vertrieben hatte. Warum würde Lord Vader, eines der ranghöchsten Mitglieder der Imperialen Regierung, sich mitten im Kampf vom Todesstern entfernen? Wusste er etwas, was der Rest der Imperialen Navy nicht wusste?
Darth Vader war schon immer ein leidenschaftlicher Pilot und besaß einen experimentellen Jäger den er vielleicht testen wollte.
In den Filmaufnahmen der Zerstörung des Todessterns ist deutlich zu hören, wie Lord Vader ausruft: "Jetzt habe ich dich", und zwei Schüsse abfeuert. Diese Schüsse treffen nichts, weder den Rebellen noch die Station. Wurden diese Schüsse einfach nachträglich ins "offizielle" Video eingefügt, um den Eindruck zu erwecken, dass Lord Vader wenigstens versuchte, seinen angeblichen Sohn zu bekämpfen?
Womöglich sind sie an den Schilden des X-Wing-Fighters gescheitert. Wie wir wissen war das ein großer Vorteil der Jäger der Rebellen gegenüber der Massenware Tie-Fighter die ohne Schilde auskommen mussten.
Viehtreiber, die die Gesetze der Physik auf den Kopf stellen? Wie könnte irgendein Pilot eine Rakete in einen zwei Meter breiten Lüftungsschacht schießen, geschweige denn ein Pilot ohne formelle Ausbildung, dessen einzige Erfahrung laut eigener Aussage darin bestand, Wompratten auf Tatooine "abzuknallen"?

Einige der "Viehtreiber" waren mal die Elitepiloten des Imperiums und saßen in Raumjägern die damals brandneu und ungeschlagen waren. Kein Raumjäger war damals so gut wie der X-Wing-Starfighter der vier Waffen, Schilde, Protonentorpedos und überragende Geschwindigkeit nutzen konnte. Womöglich waren die Abwehrtürme des Todessterns nicht schnell genug für Raumjäger dieser Geschwindigkeit. Außerdem waren die Jäger in dem Graben sehr nah an den Geschützen wodurch deren Zielnachführgeschwindigkeit kaum ausreichen konnte.

Dieser Schuss ist laut Aussage eines Piloten "unmöglich, sogar für einen Computer". Dennoch soll laut zusätzlichen Hinweisen der Todespilot seinen Zielcomputer ausgeschaltet haben, als er angeblich den Schuss abfeuerte, welcher den Todesstern zerstörte. Wie konnte die Rakete im rechten Winkel in den Lüftungsschacht eintreten, nachdem sie die Öffnung erreichte? Wie kann im Vakuum des Weltalls eine Rakete - die laut den Gesetzen der Physik ihre Richtung beibehalten sollte - in einen Auspuff eingesaugt werden? Ein Auspuff stößt aus. Wären die Raketen nicht von ihrem Ziel weggeblasen worden, anstatt eingesaugt zu werden? Wenn es eine Ansaugöffnung gewesen wäre, wären die Flugbahnen der Raketen plausibel gewesen. Warum wurden diese Widersprüche nie untersucht, geschweige denn erklärt?
Lenkdüsen und eine geschickte Programmierung der PROTONENTORPEDOS
Warum gab es keine Ermittlungen bezüglich der Hinweise, dass die Droiden, welche den Rebellen die Konstruktionspläne des Todessterns lieferten, früher im Besitz von niemand geringerem als Lord Vader selbst waren, und darüber hinaus von dem Piloten gefunden wurden, welcher später den Todesstern zerstörte und vermutlich der Sohn von Lord Vader ist?

Wer, außer dem Imperator wusste wirklich noch dass Anakin Skywalker Darth Vader ist?

Die Beweise deuten ebenfalls rauf hin, dass die Droiden zu Ben Kenobi gebracht wurden, welcher laut Aufzeichnungen viele Jahre vorher der Lehrer von Darth Vader war! All diese persönlichen Verbindungen zwischen den Verschwörern und einer Schlüsselfigur der Imperialen Regierung sollen nichts weiter als Zufälle sein?

Wie gesagt, nur wenige konnten überhaupt Ahnen dass Darth Vader Anakin Skywalker ist, und noch weniger wussten wohl auch dass Anakin Skywalker von irgendeinem Jedi namens Obi-Wan-Kenobi ausgebildet wurde. Die Jedi haben ihre Archive größtenteils vernichtet bevor die Klontruppen den Jedi-Tempel gänzlich eingenommen hatten.
Könnte eine einzige Rakete eine Kampfstation der Größe eines Mondes zerstören? Bisher wurde nirgendwo beobachtet, dass eine Kampfstation oder ein großes Schiff jemals durch eine einzige Rakete zerstört wurde.

Einige Jahre zuvor flog ein unbekannter Pilot der Naboo in ein Droidenkontrollschiff und zerstöre es von innen mit nur einer Rakete.

Desweiteren zeigen Analysen der Filmaufnahmen des letzten Moments auf dem Todesstern eine Vielzahl kleinerer Explosionen auf der Oberfläche, bevor er vollständig explodiert! Warum deuten alle Beweise darauf hin, dass der Todesstern durch strategisch angebrachte Sprengladungen und nicht durch eine einzige Rakete vernichtet wurde?

Möglicherweise Seitenschächte die Gase beinhaltet haben, die durch den Protonentorpedo im Hauptschacht entzündet wurden, bevor der Protonentorpedo im inneren sein eigentliches Ziel erreicht hat.

Vor der Zerstörung des Todessterns bekam ein Schmuggler namens Captain Solo bestätigten Berichten zufolge eine große Summe Geld ausgezahlt. Zu einem Schlüsselzeitpunkt während des Kampfes hatte Solo ein freies Schussfeld auf die Jäger, welche Skywalker verfolgten. Trotzdem nutzte Solo die Möglichkeit nicht, Dart Vader zu töten. Obwohl Vader auf Skywalkers X-Wing schoss, griff Solo die defensiven Flügelmänner Vaders an. Nach dem Kampf entkam Vader, während Solo immer noch Kisten voller Geld im Laderaum hatte.

Solo schoss durchaus auf Darth Vader. Einer seiner Flügelmänner stieß ihn durch ein selbstmörderisches Manöver aus der Schusslinie.
Captain Solo flog schließlich ins Bespin-System, wo man ihn beim Abendessen mit niemand anderem als Vader sah, welcher offenbar besessen davon war, Captain Solos Schiff (und das Geld darin) zu bekommen. Solos Schiff wurde dann beim Einflug in die Struktur des im Bau befindlichen zweiten Todessterns gesehen, welcher von ihm zerstört wurde - gerade nachdem Vader die Kampfstation verließ (in einem Shuttle, welches von keinem geringeren als Luke Skywalker geflogen wurde). Während all dieser Ereignisse wurde nie beobachtet, dass das Geld Solos Schiff verließ. Wurde es benutzt, um Darth Vader zu bestechen, welcher angeblich Palpatine tötete? Hat außer Vader und Skywalker überhaupt irgendjemand Imperator Palpatine sterben sehen?

Wieviel Geld braucht man um einen Mann zu bestechen der alles was er will bekommen kann indem er sagt dass er es haben will? Ist es relevant wer den Imperator sterben sah wenn die ganze Station in einer gewaltigen Explosion zerstört wurde?
Die Nachbesprechung des Todessternangriffs ergab, dass Obi Wan Luke sagte, er solle seinen Zielcomputer abschalten. Obi Wan erzählte Luke Skywalker, er solle der Macht vertrauen und sich ihr hingeben. Dies ist der gleiche Obi Wan, der laut der offiziellen Darstellung kurz nach der Sabotage des Todessterns von niemand anderem als Darth Vader getötet wurde, BEVOR dieser zu Luke sprach. Sein Tod fand bequemerweise innerhalb des Todessterns statt, bevor die Explosionen an der Oberfläche auftraten. Durch Vortäuschung seines Todes hätte Vader Obi Wan Zeit genug geben können, um die Sprengladungen anzubringen. Der einzige Beweis seines Todes ist seine Jedi-Robe, die man auf den Bändern der Überwachungskameras sieht. Und selbst diese kann nicht gefunden werden, da sie mit dem Rest des Todessterns zerstört wurde. Und warum wurden Berichten von Endor zufolge Lord Vader, Obi Wan und Yoda NACH ihrem Tod gemeinsam gesehen? Und wer sonst als das Imperium hat die Möglichkeit, ihre Tode vorzutäuschen?

Wer hat davon berichtet?

Lord Vader exekutierte einen Offizier wegen Unfähigkeit, als dieser den Rebellen die Flucht ermöglichte. Er befiehlt dann einem anderen Offizier, den Hyperantrieb des Rasenden Falken zu sabotieren. Die Rebellen fliehen erneut dank des sabotierten Hyperantriebs. Warum wurde der Offizier, der für die Sabotage verantwortlich war, nicht exekutiert? Warum wurde er tatsächlich überhaupt nicht gemaßregelt? Warum ließ Lord Vader nur den Hyperantrieb sabotieren? Wenn er eine Flucht der Rebellen verhindern wollte, warum ließ er nicht das gesamte Schiff sabotieren?
Ziel der Sabotage war es den Falken festzunageln, nicht ihn zu zerstören, was nur noch aufwendiger gewesen wäre. Außerdem gab es einen Handel mit Lando Carlrissian, der wohl ebenso ein interesse an dem Schiff hatte das in den Augen eines Imperialen wie ein fliegender Schrotthaufen aussieht.
Warum eröffnete der Captain des Imperialen Sternzerstörers nicht das Feuer auf die Rettungskapsel mit den Droiden und den Todessternplänen? Die "offizielle Darstellung" besagt, dass es keine Lebenszeichen an Bord der Kapsel gab. Er sagte: "Nicht schießen! Da sind keine Lebewesen an Bord. Hat sicher 'nen Kurzschluss gehabt." Warum sollte er nach Lebewesen suchen, wenn er eigentlich nach elektronischen Plänen hätte suchen sollen? Warum zog er die Schlussfolgerung, dass die Kapsel einen "Kurzschluss gehabt" hätte? Ist er ein Rettungskapselingenieur?

Das Verhalten der beiden Droiden war über alle Maßen merkwürdig und wohl in etwa so häufig wie ein feuerspeiender Bantha. Gerade so etwas wie ein "Kurzschluss" wird gerne von laien als Grund geschätzt. Ebenso hätten die Pläne den rebellen irgendwo im Sand von Tatooine auch nichts genutzt und ein spontanes abwerfen dieser wäre ein nutzloses Unterfangen, zumal Imperiale Truppen die Rettungskapsel kurze Zeit später sowieso wegen Verdacht auf die Pläne geborgen haben. Darüber hinaus hätte eine Zerstörung der Kapsel mögliche Beweise zu Leia Organas schuld mitvernichtet. Ein offizieller Prozess gegen eine wichtige Person der Rebellion wäre strategisch wertvoller gewesen als eine stille Exekution die der Rebellion noch mehr Sympathie eingebracht hätte, wäre sie öffentlich bekannt geworden.

Soll all das wirklich nur Unfähigkeit und Zufall sein? UNMÖGLICH!
Es geschah schon dass Konvois durch die Unfähigkeit eines einzelnen Mannes versenkt wurden weil er ein Ortungsgerät falsch gehandhabt hat.

Die wichtigste Frage von allen ist aber, warum eine im dunkeln agierende Gruppe innerhalb des Imperiums so ein technologisches Wunder zerstören wollen würde. Ist das ein Vorwand, um Hoth zu überfallen und an sein Öl zu kommen; einen Planeten, welcher mit den Angriffen nichts zu tun hatte? Oder geht es darum, die religiösen Freiheiten einzuschränken, um die Dunkle Seite der Macht auszuüben? So unglaublich es auch klingt: es ist sinnvoller als die offizielle Geschichte.

Die Echo-Basis gab es zur Zeit der Schlacht von Yavon womöglich noch nicht einmal, demnach wäre ein Angriff auf Hoth, auf dem es kaum nennenswerte Ressourcen gibt, ohnehin sinnlos.

Sierrasierra's Avatar


Sierrasierra
04.10.2012 , 07:11 AM | #3
Das sollte man mal diesen Loose Change Trotteln schicken, die können daraus dann neuen Stumpfsinn produzieren. Aber echt geil gemachte Satire.

Sternenkraehe's Avatar


Sternenkraehe
04.12.2012 , 03:30 AM | #4
Hehe, jaja, schon ulkig gemacht und schmunzelnd zu lesen aber trotzdem danke an Gyallarhorn, für die entsprechende Aufklärung, des augenzwinkernden Halbwissens.^^
Mir kommen manche Fragen allerdings etwas komisch vor, naja, weil...
Fürs RP zuviel Metawissen, für Filmkritik mangelhaftes Verständnis für Dramatik und vorallem markante und dilletantische Handlungsfehlinterpretationen, die selbst für einen SW-Laien verständlich waren.
Sowas könnte aber durchaus in einer "Corrusant-Version" der Bildzeitung stehen. *FG*

Wer übrigends näheres über die "mysteriösen Umstände" um den Todesstern herum wissen will, gucke und lese bitte hier:
http://www.jedipedia.de/wiki/Die_Macht_des_Todessterns

Kann den Roman nur empfehlen denn das Film-Hintergrund-Crossover ist gut beschrieben, es werden einige Fragen beantwortet und interessante Handlungsfäden gesponnen, so ähnlich wie im Roman "Palast der dunklen Sonne".
Das ganze Szenario und die Personen aus den Filmen werden nur beiläufig am Rand erwähnt und mit eingebaut, man bekommt sie lesetechnisch nicht mal "zu gesicht" aber gerade das macht die Geschichte(n) so spannend.^^

Mafk's Avatar


Mafk
04.16.2012 , 07:05 AM | #5
da würd
The Empire Strikes Back