Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Ein Statement von BioWare zum Thema "HD-Texturen"

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Ein Statement von BioWare zum Thema "HD-Texturen"

MarcelHatam's Avatar


MarcelHatam
01.11.2012 , 02:25 PM | #1
Liebe Spieler, nachdem in einigen Threads über das Thema "HD-Texturen" sowie die Änderungen am Optionsmenü in Patch 1.1 diskutiert wurde, haben wir hier einen Post von Stephen Reid zu dem Thema, mit einigen Erklärungen von unserem Engine-Team:

Quote:
Die allgemeine Verwirrung hier entsteht auf Grund von zwei verschiedenen Problemen; zum einen ein Bug in unserem Benutzerinterface, und zum anderen ein Feature das zwar so funktioniert wie von uns gedacht, aber dass dennoch ein paar Erklärungen braucht.

Als erstes das UI-Problem. Das derzeit auf dem Public Test Server verfügbare Optionsmenü ist korrekt- es soll nur zwei Texturoptionen geben, „Niedrig“ und „Hoch“. Damit wird das bestehende Konzept mit den drei Optionen „Niedrig“, „Mittel“ und „Hoch“ abgelöst- denn in Wirklichkeit gab es nie eine mittlere Version, sondern nur einen Bug.

Jetzt zu den nötigen Erklärungen: Wie die meisten von euch bemerkt haben, wird der Charakter in der Spielwelt mit niedriger aufgelösten Texturen dargestellt, als es in Zwischensequenzen und Dialogen der Fall ist. Das ist eine bewusste Entscheidung des Entwicklerteams, die aus den Eigenheiten von MMOs und ihren Engines resultiert.

In MMOs können zu den verschiedensten Zeitenschlagartig mehr Spieler auf dem Bidlschirm sein, als in Singleplayer-Spielen, oder anderen Multiplayer-Titeln. Auch wenn man in MMOs in den meisten Fällen weniger Charaktere auf dem Bildschirm sieht, gibt es doch Situationen in denen es eine sehr große Menge werden kann. Dazu gehören populäre Treffpunkte für Spieler (in unserem Fall die beiden Flotten), große Raids oder Kriegsgebiete. In diesen Situationen werden sowohl dem Client als auch eurem PC einiges abverlangt, um alle Figuren darzustellen.

Während der Entwicklung und der Testphase von The Old Republic war es unsere Priorität, die richtige Balance aus attraktiver Grafik und guter Performance zu finden. Dabei haben Tests gezeigt, dass das Verwenden der maximalen Texturen an Charakteren während dem normalen Spielverlauf auch auf High-End PCs zu Performance-Problemen führen kann. Wir haben uns viele mögliche Lösungen angeschaut, und uns am Ende für das System dass wir „Texture Altas“ nennen entschieden,

An dieser Stelle muss ich technisch werden. Wenn ein Charakter im Spiel in dein Sichtfeld läuft, muss der Client ihn für dich berechnen. Das funktioniert über eine Reihe von „Draw Calls“, bei denen der Client Informationen von der Festplatte abruft und am Ende die richtigen Texturen auswählt, um den Charakter darzustellen. Jeder solche „Draw Call“ verbraucht Leistung vom PC, weshalb es essentiell ist die Anzahl von „Calls“ pro einzelnem Charakter möglichst gering zu halten. Mit den maximalen Texturen würde die Anzahl von erforderlichen „Draw Calls“ rapide ansteigen, was ab einer bestimmten Anzahl von Spielern auf dem Bildschirm schnell zu einem Problem werden kann. Unser Lösungsansatz ist der „Texture Atlas“- was im Grunde bedeutet, dass eine größere Textur aus mehreren kleinen zusammengesetzt wird. Auf diese Art wird die Anzahl der erforderlichen „Draw Calls“ minimiert, was einen dramatischen Einfluss auf die Performance und die Zeit die der Client braucht um weitere Charaktere darzustellen haben kann.

In den Dialogen und Zwischensequenzen werden die Charaktere allerdings mit den maximalen Texturen dargestellt. Das funktioniert weil wir in diesen Szenen einen direkten Einfluss darauf haben wie viele Charaktere auf dem Bildschirm zu sehen sind, und die Performanceentsprechend an die erforderlichen „Draw Calls“ anpassen können. Der Übergang zwischen „Atlas Texturen“ (Gameplay) und „maximalen Texturen“ (Dialogen) wird eigentlich im versteckt während der Bildschirm kurz schwarz wird, aber ist natürlich trotzdem sichtbar wenn man genau hinsieht.

Um das gesagte zusammenzufassen: Ja, es gab einen UI-Bug der für viel Verwirrung darüber wie das Spiel eigentlich funktionieren soll, gesorgt hat. Sowohl die Texturen die man in der offenen Welt sieht, als auch die in den Zwischensequenzen sind für die jeweilige Situation optimiert. Letztere sind höher Aufgelöst, weil wir in diesen Situationen genau kontrollieren können was auf dem Bildschirm zu sehen ist- während dem normalen Spielen ist das so nicht möglich.

Wir verstehen dass viele Spieler auch im Spiel dieselben Texturen haben wollen wie in den Dialogen. Aufgrund der damit verbundenen Performance-Einbußen ist das allerdings kein schneller oder einfacher Schritt; wir müssen sichergehen dass die Mehrheit der Spieler ein optimales Spielerlebnis hat. Die von uns verwendeten „Atlas Texturen“ helfen der allgemeinen Performance, was uns sehr wichtig ist.

Allerdings haben wir euer Feedback laut und deutlich gehört. Das Entwicklerteam arbeitet an Mitteln und Wegen das Spiel grafisch attraktiver zu machen, besonders für all diejenigen unter euch mit High-End PCs. Das ist ein komplexer Schritt den man nicht über Nacht tätigen kann, aber wir haben eure Wünsche gehört und wollen darauf reagieren.

firderis's Avatar


firderis
01.11.2012 , 02:29 PM | #2
Danke, dass es KEIN Sticky ist. Sind ja wieder Massen davon da

Wurde in die Sammelliste eingetragen

larinoar's Avatar


larinoar
01.11.2012 , 02:33 PM | #3
Hehe, ich erinner mich an die Fanboys vor Release: da kommt doch noch das HD-Texture Pack! ^_^
EU General Beta Tester

Entropus's Avatar


Entropus
01.11.2012 , 02:37 PM | #4
Hm, find ich persönlich bedauerlich. Hätte mir eine Version gewünscht, wo jeder Spieler selbst festlegen kann, was er sieht.

Elbarista's Avatar


Elbarista
01.11.2012 , 02:38 PM | #5
Quote: Originally Posted by MarcelHatam View Post
Liebe Spieler, nachdem in einigen Threads über das Thema "HD-Texturen" sowie die Änderungen am Optionsmenü in Patch 1.1 diskutiert wurde, haben wir hier einen Post von Stephen Reid zu dem Thema, mit einigen Erklärungen von unserem Engine-Team:

Das ist ein gutes Statement und sollte wohl - hoffentlich - jegliche Verwirrung bei den meisten Spielern beseitigen. Mir war beim Kauf klar, welche Grafikqualität das Spiel haben wird. Insofern finde ich es zwar gut, dass man nach Möglichkeiten sucht, die Grafik zu verbessern, für zwingend erforderlich halte ich es nicht. Nichtsdestotrotz würde eine verbesserte Grafikqualität auch zur Langlebigkeit des Spiels beitragen.
Neuer Anzug: 200.000 Credits - Eigener TIE-Fighter: 1.500.000 Credits - Todesstern zur Unterdrückung der Galaxis: 900.000.000.000 Credits - Die Senatorin schwängern und dann abhauen: Unbezahlbar... - Es gibt eben Dinge, die kann man nicht kaufen...

Sumpfmolch's Avatar


Sumpfmolch
01.11.2012 , 02:39 PM | #6
Spieler bevormunden stößt halt immer auf Kritik. Kein Ahnung, warum sehr oft die Spieler für zu blöde gehalten werden zu kapieren, dass ein "Extrem" in den Grafiksettings nur für High-End Rechner bzw. die normalen Rechner in 1-2 Jahren gedacht ist.

Naguur's Avatar


Naguur
01.11.2012 , 02:40 PM | #7
Die Sache mit dem Grafik UI würde ich persönlich ein wenig umformulieren. Da ein Bug ja mehr einen unerwarteten Fehler bedeutet und das Einfügen einer weiteren, wirkungslosen Option nicht unbedingt als unerwartet gesehen werden kann. Daher wäre vielleicht das Wort "Kommunikationfehler im Team" oder etwas in der Art passender (ich kenne ja die tatsächlichen Ereignisse nicht)

Mir persönlich ist das egal aber ich sehe jetzt schon die Vertuschungsvorwürfe auftauchen, gibt ja schon viele Beispiele dafür, dass die kleinsten Formulierungsunstimmigkeiten hier zu wilden Interpretationen führen.

Freut mich aber, dass jetzt hierauf reagiert wurde und besonders, dass etwas detailliertere Informationen dazu rausgegeben wurden. Ich denke das ist das was sich viele wünschen, da die Phrase "aufgrund technischer Schwierigkeiten" bei vielen mehr und mehr an Glaubwürdigkeit verliert.

Ich würde mich auch über eine "Ultra-High" Option freuen.

Ahoi!
... und damit treibe ich mich selbst in den Ruin!

Hitomo_x's Avatar


Hitomo_x
01.11.2012 , 02:52 PM | #8
ja, schade erstmal

aber ich kenn eigntlich kein mmo das grafisch im moment mehr her machen würde.
also, was soll die aufregung ?

und was man von GW2 mit seinen grauen 8bit texturen gesehen hat sieht jetzt
auch nich grad tau frisch aus ...

die anmiationen allein heben swtor von den anderen mmos ab ... glaubt mir ^^

gruß

Ferocit's Avatar


Ferocit
01.11.2012 , 02:52 PM | #9
Es wäre wirklich schön gewesen, wenn man die Spieler selbst entscheiden lässt, ob eine Grafikeinstellung zu hoch für den eigenen PC ist. Ich finde die Aussage ziemlich enttäuschend, das führt eigentlich nur zu weiterer Kritik an der Engine, denn möglich sollte es allemal sein, dass man auch mehrere Objekte auf dem Bildschirm in halbwegs hohen Details anzeigen lassen kann.
··· Logic Is The Faith Of The Future ···

PaxtonGer's Avatar


PaxtonGer
01.11.2012 , 02:57 PM | #10
Dann würde ich Vorschlagen nur erstmal den eigenen Charakter in Hoch aufgelösten Texturen zu bringen. Guild Wars hats ja auch geschafft und die Performance dürfte wohl auch nicht so stark drunter leiden.

Bioware hätte seine eigende Engine basteln sollen , aber das hätte wohl den Release sicher noch nen Jährchen nach hinten geschoben aber man wollte wohl mit biegen und brechen noch vor Diablo 3 und Guild Wars 2 releasen..