Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Sammelthread: "Euer Fazit" zu SW:TOR


Mapenzi's Avatar


Mapenzi
06.11.2012 , 07:10 AM | #611

dermitni's Avatar


dermitni
06.15.2012 , 08:05 AM | #612
Kurzbewertung:
Grafik: 8 / 10
Sound: 9 / 10
Spielwelt: 10 / 10
Klassen: 7 / 10
Rassen: 4 / 10
PvE: 5 / 10
PvP: 0 / 10
Performance: 8 / 10
Berufe: 6 / 10
Story: 10 / 10
Support: 8 / 10

Persönliches Fazit nach 8 Wochen Spielzeit:

Fangen wir mal mit den positivsten Sachen an, die mir aufgefallen sind:
  • Die Atmosphäre -- Star Wars ist halt Star Wars und das typische Feeling kommt bei mir auf beim Spielen.

  • Die Klassenquests -- Ich gestehe mal an dieser Stelle, dass ich mir SWTOR gekauft habe, weil ich KOTOR 1 und 2 liebe. Ich habe es quasi als KOTOR 3 gekauft und nehme die durchaus vorhandenen angenehmen Nebeneffekte eine MMO einfach mal mit.

  • Mein Gilde -- Mag sein, dass ich in dem Punkt Glück hatte, aber die Gilde der ich nach zwei Wochen Spielzeit beigetreten bin, ist wirklich klasse.

  • Der Kundendienst -- Die Jungs und Mädels sind (i.d.R.) aufmerksam und auf Zack; bei Ingame-Tickets dauert es bei einem Bug-Report nicht lange bis man von einem Support-Droiden angesprochen wird. Einzig die Machtlosigkeit bei bestimmten Dingen (herausfinden ob ein bestimmter Spieler noch aktiv oder nur eine karteileiche ist z.B.) trübt das Ergbenis ein wenig.

  • Das Vermächtnissystem -- Für den Anfang finde ich es ganz gut gemacht, obwohl speziell was die Namenspolitik angeht einige unverzeihliche Designfehler gemacht wurden. Die grundsätzliche Idee aber, alle Charaktere in einem Vermächtnis zusammen zu fassen und ihnen freispielbare Extras zu gewähren, finde ich genial.

Leider sind auch ein paar sehr negative Sachen dabei, die mich zu der Überlegung bringen, wie lange ich noch dabei bleiben werde:
  • Namenspolitik -- Man bekommt also einen _eindeutigen_ Nachnamen und dennoch darf es jeden Vornamen nur einmal auf dem Server geben? Und dann muss man die gemeinte Amidala aus der Liste der Àmidala, Ámidalá, Amìdalà, usw. rauspicken weil dort der Nachname nicht angegeben wird und dennoch alle denselben Vornamen wollen? Klar, wenn ich von Hamburg nach München ziehe und da schon ein Niko wohnt, muss ich mich fürderhin Nikò nennen... => Sehr schlechte Designentscheidung (wirkt datenbanktechnisch auf dem Niveau der späten 90er), vor allem in Kombination mit dem nächsten Punkt.

  • Man baut sich einen Charakter liebevoll auf und muss dann (wenn man in der Gilde bleiben will bzw. bevor Bioware die Stecker zieht) von einem Server auf den anderen umziehen, und -tataa!- Name natürlich schon weg, also war die ganze Bindung für die Katz und man muss sich einen neuen Namen suchen oder den Akzenten-Mambo tanzen. Wer dann auch noch den Vermächtnisnamen ändern muss, hat den Hauptgewinn gezogen und fängt (als Rollenspieler) das Würgen an. Wenn dann wenigstens der Namensgenerator brauchbareres als "Glymfagolth" ausspucken würde, wäre der zumindest eine Möglichkeit. Aber das liegt ja eventuell daran, dass man nach Auskunft eines Gelben hier im Forum derzeit noch nicht gewillt ist, Datenbankleichen zu entsorgen und wenn halt schon alle brauchbaren Namen unter 10 Buchstaben weg sind als Datenbankleichen oder weil alle meinen, sich ihre Top-20-Namen auf allen Servern "sichern" zu müssen -- Pech gehabt.

  • Huttball -- Ich habe normalerweise mit PvP nicht viel am Hut aber dachte mir, ich schau mir mal diese Warzones an von denen alle sprechen; meinen Gildenfreunden zuliebe. Die richtigen Warzones spielen sich auch recht amüsant, aber warum muss ich in 85 von 100 Versuchen in eine solche reinzukommen dieses absolut furchtbare Huttball über mich ergehen lassen? Hätte man diesen aus Kanonsicht komplett stilbrechenden(*) Käsesport nicht in eine gesonderte Kategorie auslagern können die nur diejenigen spielen die's auch interessiert? Den Huttballfans bliebe dann auch erspart, dass ich und meine Gildengenossen die WZ sofort nach Betreten wieder verlassen und die anderen Spieler dann eventuell 5 gegen 8 spielen müssen.
    (*)klar doch, Amidala, Obiwan und General Grievieous haben sich ja auch immer Dienstags auf Nar Shadaa zu einer feuchtfröhlichen Runde Huttball eingefunden...

  • Aussehen der diversen Rüstungen und Waffen -- Ich habe nie WOW gespielt und die grauslig anzuschauenden Designs dort (ob Rassen, Rüstungen, Schwerter etc.) waren mit ein Grund dafür. Warum also haben hier gefühlt 90% der Highlevel-Rüstungen Schulterplatten von der Größe eines Huttensofas und Helme die eher zu LotR oder eben WOW passen? Wieso kann ich als männlicher(!) Jedi-Botschafter nur wählen ob ich eine Tiara oder eine Spiderman-Maske trage (stimmt nicht, Magnetos Helm ist auch im Angebot...)? Warum gehen manche Gegner mit Schwertern auf mich los, die aussehen wie Riesenbrotmesser (die Schwerter, nicht die Gegner)?

  • Die Foren-Community -- Ich muss schon sagen, ich habe selten in einem Forum soviele arrogante Besserwisser und Forentrolle gesehen wie hier. Da werden Threads aufgemischt, die einen gar nicht betreffen (à la"Ich verwende nie Vibroschwerter, aber ich finde, die sollten teurer gemacht werden, auch wenn der OP findet, die sind schon zu teuer" oder "Ich kenne deinen Charakternamen nicht und weiß nicht wieso der nun von Bioware umbenannt wurde aber es liegt bestimmt daran, dass er irgendeine Regel verletzt hat"); da werden schnippische Standardantworten gegeben die gar nicht zum Eingangs-Post passen (den zu lesen ist eh nichts für Trolle); mal ganz abgesehen von der Standardwaffen jedes Trolls: Implizieren etwas anderes geschrieben zu haben als man eigentlich geschrieben hat. Auch Kristallkugeln scheinen reichlich vorhanden zu sein, weil den Trollen immer genauestens alle Details des OP bekannt sind, vor allem die, die er _nicht_ genannt hat, die die im Ausgangspost stehen werden hingegen gekonnt ignoriert oder umgedeutelt. Das betrifft übrigens sowohl den deutschen als auch den englischen Forenbereich und ist mir so in anderen Foren noch nicht untergekommen (z.B. geht es bei Egosoft eher gesittet zu). Es mag daran liegen, dass MMO-Communities ein höheres Trollaufkommen haben; da SWTOR mein erstes MMO ist, kann ich das aber nicht beurteilen und bin einfach nur entsetzt über die hier zum Vorschein kommenden Umgangsformen bzw. der Mangel derselben.

  • Das Sozialpunktesystem -- Ich habe inzwischen aufgehört, diese Punkte zu sammeln und mache Heroics und Flashpoints nur noch bei bestimmten Charakteren in sogenannten festen Level-Gruppen. Der Grund ist einfach: Sozialpunkte bekommt man i.d.R. nur beim Eingangs- oder Ausgangsgespräch einer Quest; tja, blöd nur, dass gefühlt 95% aller Leute einen zu einer Questgruppe einladen _nachdem_ die die Quest schon angenommen haben und kaum dass der Hauptboss sein Leben aushaucht, die Gruppe wieder auflösen und alleine zum Einlösen zurücksprinten. Bin ich nur sozial in _Gesprächen_? ist es nicht ebenso Sozialpunkte wert, gemeinsam einen Gegner zu erlegen oder einen Verbündeten in Not (ob nun in einer Gruppe mit mir oder nicht) zu heilen bzw. ihm einen Buff zu schenken? Solange das System so bleibt wie es ist, mit dem mein Level-39-Charakter mit dem ich oft Gruppen gebildet habe und fast alle Heroics und Flashpoints bis Mitte Kapitel 2 gemacht habe, gerade mal zwischen Sozial 1 und 2 steht, können mir die Sozialpunkte gestohlen bleiben und ich spiele halt allein.

  • Stühle nur zum angucken -- Wieso darf ich mich nirgends hinsetzen? Ja, ich weiß, auf den Boden geht immer, aber wieso befinden sich die einzigen _benutzbaren_ Sitzgelegenheiten an einem Ort wo sie Rollenspieltechnisch nur selten Verwendung finden?

Fazit des Fazits:
Man mag es nach dieser Textwand voller Vorwürfe und Negativpunkte nicht glauben, aber ich werde SWTOR noch eine Zeit lang treu bleiben. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich mit den Leuten meiner RP-Gilde zu viel Spaß habe mit den Dingen die wir so tun und bei denen wir unabhängig sind von frechen Forentrollen oder vermurksten Charakterverwaltungssystemen, d.h. z.B. auch wenn viele nach der 1. Stufe des Server-Merge(*) seltsame Akzente und Apostrophe in ihre Namen einflechten mussten wie ich auch, sprechen wir uns RP-technisch mit dem Originalnamen an (was eventuell diejenigen mit einem "Plink!" nervt, die auf dem Zielserver unsere Namen bereits innehatten; nun ja, wen dieser "Bug" stört, der möge sich bitte vertrauensvoll an Bioware wenden). Außerdem ist es mir für die nächsten Monate durchaus den kleinen Obulus wert zu sehen, ob die gröbsten Designschnitzer irgendwann in absehbarer Zeit ausgebügelt werden; der Server-Merge ist ja zumindest schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, denn zu Anfang so viele Server einzurichten war ja ebenfalls ein Designschnitzer (hätte man nicht mit weniger Servern starten und dann bei Bedarf noch welche dazuholen können?). Es bleibt in jedem Fall erst mal spannend.
(*)die 2. Stufe folgt meiner mehrjährigen beruflichen Erfahrung im IT-Bereich nach zu urteilen irgendwann im Herbst, wenn die i.d.R. auf 1 Jahr ausgelegten Serververträge auslaufen und "plötzlich" abzusehen ist, dass die wenig besuchten Server nun doch abgeschaltet werden sollen weil es sich nicht rechnet, die für so wenige Spieler offen zu lassen. Eventuell wird es aber vorher noch eine Zwischenstufe geben, aber der es dann nicht mehr möglich sein wird, auf den toten Servern neue Charaktere anzulegen. Das jetzt alle Offiziellen dazu noch nichts sagen dürfen außer dem marketingtauglich "es werden alle rechtzeitig informiert bevor die kostenlosen Transfers nicht mehr zu Verfügung stehen" ist (mir zumindest) logisch erklärbar.


Just my 2 Cents, Niko
The Progenitor: Hran'orfon - Chiss Ascendancy Sniper Vidaar Amakiir - Imperial Honor Guard
Jung Ma: Lythe Vodaine - Jedi Healer