Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Deathmatch R.i.P.


Veyss's Avatar


Veyss
06.23.2014 , 02:17 AM | #21
Ist einfach so, dass wir alten Hasen noch das klassische Konzept im Kopf verankert haben, das seit X-Wing 1993 sich durch alle Simulatoren zog und für uns das stärkste Star Wars Feeling ergibt.

Damals waren "Bomber" gefährlich, aber eben für die Ziele, die wir beschützen sollten. Da ging es nur darum Bomber abzufangen bzw. sie daran zu hindern Großkampfschiffe, Kreuzer oder Raumstationen zu zerlegen.

Zu diesem Zweck durfte man dann auch regelmäßig langsamfliegende schwere Raketen und Bomben im Flug abschießen.

Dieses vertraute grundsätzliche Konzept fand sich auch bei SWTOR noch in den Railshooter-Missionen wieder.

Erst seitdem im GSF die Rolle des Bombers mit der Rolle eines Minenlegers kombiniert wurde, stimmt da was nicht mehr. Für mich ist die Massivität und Rolle der GSF Bomber nämlich weit weg vom alten Konzept und ähnelt genannten Minenlegern deutlich mehr.

Gäbe es Missionen, in denen eine Seite eine Station oder ein Großkampfschiffe beschützen müsste und die andere Seite einen Schlag gegen dieses Ziel führen müsste, dann wäre das alte Rezept aufgegangen.

Stattdessen hat man jetzt schlichtere Missionen und dafür kompliziertere taktisch-strategische Anforderungen. Wahrscheinlich ist das aber auch der Tatsache geschuldet, dass dies kein reiner Simulator ist, sondern RPG-Elemente beinhalten muss, da es ja immernoch SWTOR ist.
Trust your feelings!

Laraan's Avatar


Laraan
06.23.2014 , 05:21 AM | #22
Es hat auch niemand etwas dagegen, dass der Bomber wie bei den ersten Space Sims wird, oder aber das Kampfschiff, umgemodelt wird.
Und auch schon bei diesen Space Sims (X-Wing Reihe, zwar erst bei TIE-Fighter) konnte man das Loadout verändern. Es war schon nett, den Bomber mit gekoppelten Torpedos zu spielen.

Und ähnliche Diskussionen gab es damals auch schon im Sony Forum, nachdem die ersten Jedi in Ihrer übermächtigen ETA 2 von den "schlechteren" X-Wing aus dem All geblasen wurden, weil sich einige Piloten nach Jahren des rumprobierens und reengineeren, plötzlich Lvl 10 (eigentlich nur für Bomber und Player on Board Ships gedacht) Komponenten einbauten. Auch da hieß es, es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Jedes Schiff hat seine Schwächen und Stärken, und jedes Schiff sollte zum gewinnen eingesetzt werden.

Sollte hier aber ein Schiff umgebaut werden, muß man es auch auf alle anderen Schiffe anwenden, damit das Balancing nicht wieder aus dem Ruder läuft.

Und sorry, aber Space und MMO gabs schon vorher, und dort war es um einiges Komplexer als - naja das hier. Es ist halt eher ein Arcade Shooter als eine Space-Sim, weil einfacher zu machen und billiger. Wobei das letzte wohl ausschlaggebend war.
Rettet die Kraytdragons, esst mehr Jedi.

Danalon's Avatar


Danalon
06.30.2014 , 05:32 PM | #23
Man kann von Glück reden, dass diese Spielweise nur in Teams anwendbar ist, wenn das Team als ganzens gut genug ausgestattet ist.
Was schade daran ist, ist einfach folgendes. Die Taktik erfordert kaum Skill und hängt fast nur davon ab wieviele Schiffe das Team zur Verfügung hat und es ist schwer bis unmöglich zu kontern, wenn man einige halb ausgebaute oder unerfahrene Leute im Team hat.

Grob betrachtet is es einfach so, dass Bomber schwer zu knacken sind, wenn sie sich erst mal irgendwo festgefressen haben und ihr Minenfeld aufgebaut ist. Zusammen mit der Synergie die sie mit Kampfschiffen entwickeln is das schon sehr stark, verglichen mit dem tatsächlichen aufwand den die Bomber und Kampfschiffe haben.

Effektiv gibts 2 Lösungen.
1. Bomber und/oder Kampfschiffe abcshwächen.
Das ist allerdings fehl am Platz da beide Klassen je für sich genommen nicht zu stark sind und man die Synergien dieser Klassen nicht gezielt abschwächen kann ohne eine oder beide Klassen nutzlos zu machen.
2. Kontertaktiken entwickeln.
Schwere Sache, vor allem in Randomspielen oder mit zu vielen neuen Spielern. Allerdings sehe ich immer mehr Leute mit EMP oder ähnlichem rumfliegen, also hab ich Hoffnung, dass vielleicht irgendwann mal genug ordentlich ausgerüstete Spieler anwesend sind um so n Bombernest gezielt auszuräumen. Dennoch muss das ganze Team mitspielen, da man für jedes Kampfschiff einen Scout braucht um es beschäftigt zu halten und zumindest pro Bomber ein weiteres eigenes Schiff, das diesen in Schach hält. Alles in allem ist der Koordinationsaufwand um das Bomber/Kampfschiff-Clustering zu unterbinden relativ hoch.