Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Beste Story


Agradas's Avatar


Agradas
04.16.2014 , 01:04 PM | #131
Quote: Originally Posted by Maloriaq View Post
rofl
alleine der endteil der ritter story ist so dermaßen klasse, zb. der dromund kaas raid mit anschließendem imperator pwn, das finale danach
Danke für den netten Spoiler

Maloriaq's Avatar


Maloriaq
04.17.2014 , 05:02 PM | #132
ist doch so
als star wars fan kann ich es überhaupt nicht nachvollziehen wie man die ritter story nicht mögen kann.
schon zu beginn als popeliger padawan ist die unterhalltsam, gleich wenn du das 1. lichtschwert bekommst.

als ich zum 1. mal die filme gesehn hab waren figuren wie vader usw. nichts weiter wie das benötigte story übliche böse ohne das die helden eben nicht glänzen können.

EsoraGotO's Avatar


EsoraGotO
03.16.2016 , 11:50 AM | #133
Sith-Krieger

Ich scheine wohl einer der wenigen zu sein, den die Geschichte des Kommando-Psychopathen tatsächlich über weite Strecken kalt ließ. Zu vorhersehbar war der Ablauf, zu blass deine eigene Rolle, die nie wirklich weiter hinaus geht als die Definition deiner eigenen Klasse. Wer eine klassische Aufstiegsgeschichte eines Bösewichts 'a la Darth Vader erleben will, ist hier beim Sith-Krieger zwar goldrichtig, nach mehr sollte er/sie aber nicht verlangen. Wie bei den meisten Klassen ist das zweite Kapitel eine reine Durchhaltephase, das erste Kapitel zeigt wirklich null Payoff im Bezug auf die Gesamtgeschichte im weiteren Verlauf .. und hätte damit auf zig tausende Arten gestaltet werden können, ohne dass das die Gestaltung der weiteren Kapitel beeinflusst hätte. Die Bösewichte sind nicht unbedingt schlecht geschrieben, aber ebensowenig etwas besonderes. Baras ist der klassische machthungrige Sith-Meister, der Schüler als Mittel zum Zweck annimmt, bis er sie töten kann.

Die Gefährten sind zum Großteil ebenfalls blass. Wohl einzig Vette als kecke, selbstbewusste Twilek-Sklavin sticht hier heraus, und wer unfreiwillig komische Charakter mag, könnte zumindest irgendwie Gefallen an Quinn, dem wohl unterwürfigsten Wurm der Galaxis, gefallen finden. Und wo wir dabei sind, ja. Die Gefährten rücken während der Geschichte komplett in den Hintergrund.

Note 4+. Kein Totalabsturz, aber alles andere als beeindruckend.


Jedi-Ritter

Die Geschichte des Jedi-Ritters scheiterte wohl vor allem an den strukturellen Beschränkungen eines MMOs. Als Single-Player RPG-Spiel (und mit verdammt viel geschnittenen Mittelteil-Content) hätte diese Geschichte ihren Fokus auf die paar guten Momente konzentrieren können, die in ihrer verschachtelten MMO-Strukturierung einfach zu kurz kamen. Ebenso hätte man sich umso stärker den Gefährten annehmen können, von denen vor allem einer die KOTOR2-Zocker unter uns tiefergehender interessiert hätte.
Aber nun zur Story. Der Jedi-Ritter auf einer epischen Quest, den wohl am schlechtesten geschriebenen SW-Bösewicht aller Zeiten zu besiegen. Abgesehen vom Imperator und seinen geisteskranken Handlangern im 3. Akt lebt die Geschichte des Ritters vor allem von ihren NPCs. Dynamisch, intrigant und vielschichtig, die Kontrahenten (und Verbündeten) des Ritters gehören wohl zu den interessantesten aller Klassen im Spiel. Auch ihr Einbezug in den späteren Storyverlauf ist absolut passend und macht Spaß.

Darüberhinaus tut sich aber leider nicht viel in Jedihausen. Die meiste Zeit über werdet ihr mit für Jedi völlig untypischen Aufgaben betreut, müsst euch um die Xtausendsten Superduperwaffen im Spiel kümmern, und bekommt es schließlich mit einer Suizidsekte zu tun, deren Ziele und Motivationen auf Powerpuffgirl-Niveau geschrieben sind. "Höhö ich will die ganze Welt zerstören". Da hätte ich mir gerade vom ominösen Imperator weit mehr erhofft.

Die Gefährten sind zum Großteil wohl das, was man sich in einem Kotor 3 vorgestellt hätte ... und variieren stark in ihrem Charme. Ich persönlich fand die Einführung von Seargant Rusk zum Brüllen komisch... die anderen sind ein Hit or Miss.

Note 3- Eine Story, die an vielen Punkten versucht hat mehr zu sein als sie im Endeffekt war, aber doch ihren Unterhaltungswert hatte.
Schw*nzus Longus

FC_St_Pauli's Avatar


FC_St_Pauli
03.30.2016 , 04:10 PM | #134
Hey,
ich möchte meinen Gratissprung auf Level 60 nutzen, habe allerdings immer das Gefühl, dass ich eine evtl. spannende Story überspringe, daher meine Frage: Welche Story ist die schlechteste? Ich spiele im Moment einen Sith-Krieger und möchte den hochspielen, da mir die Story gefällt.

EvilYuffie's Avatar


EvilYuffie
03.31.2016 , 04:56 AM | #135
Hätte gern mal gewusst ob es ein Online Spiel mit tiefgang gibt, also ich kenne kein einziges. Ich kann mir einfach nicht vorsrellen das man bei mehreren Klassen tiefgehende Geschichten erwarten kann. Für wirklichen tiefgang müsste man sich auf einen Character festlegen und eine Klasse und das wäre sicher der schnelle tod für ein Online Spiel.

Und an FC_St_Pauli, man kann nicht pauschal sagen was die "schlechteste Story" ist da die geschmäcker und das ist auch gut so unterschiedlich sind.

FC_St_Pauli's Avatar


FC_St_Pauli
04.02.2016 , 02:20 AM | #136
Hab mich einfach mal für den Soldaten entschieden, da ich schon oft gehört habe, dass die Story schlecht ist.
Peace is a lie, there is only passion.

byOrleans's Avatar


byOrleans
04.03.2016 , 05:34 AM | #137
Habe bislang folgende Klassengeschichten abgeschlossen: Jedi Ritter, Sith Krieger, Sith Inquisitor und die des Kopfgeldjägers.

Mir hat die des Ritters am besten gefallen, ist halt eine typische Anakin Skywalker Story, der Galaxisretter reist zu jedem Planeten und rettet diesen mal eben. Die Gefährten waren bei mir in zwei Hälften geteilt. Nervig: Rusk, T7-01, Kira Carsen. Absolut genial: Doc, Scourge. Aktuell warte ich auf Odessen auf "Dunkle Wege"
Spoiler


Der Sith Krieger hat mir ein Stück besser gefallen, als der Inquisitor.
Spoiler
Zweiter Grund: Darth Vowrawn. Herrlich der Typ. "Kommt das von euch, oder vom Imperator, Baras? Es ist schwer, euch beide zu unterscheiden" Hab mich richtig gefreut, den auf Rishi wiederzusehen. Hoffentlich hört man später noch was ihm, nachdem er ja
Spoiler
Dass man halt nur durchgehend Baras's Laufbursche spielt und diverse Gefahren ausschalten muss, war als Sith jedoch absehbar und in Ordnung. Er hat ja seine Quittung bekommen. Die Gefhärten gingen. Vette war zeimlich cool und Jeasa auf der dunklen Seite hatte auch was. Aber dieses Weichei Quinn Was der zum Ende hin abgezogen hatte, passte einfach. Hier sollte man dem Spieler wirklich ALLE Optionen lassen, hat mich schon genervt.

PS: Diese Nasezuhalte Stimme vom männlichen Charakter ist leicht störend.

Der Inquisitor war naja.. in Ordnung. Diese kleine *** Zash, die ist man auch erst relativ spät komplett losgeworden
Spoiler
Hier war die Stimme dafür doppelt besser, als bei den anderen Klassen. Dieses Selbstgefällige ironische, herrlich. Muss bei beiden Sith aber sagen, dass ich es mir gewünscht habe, mehr von den anderen Ratsmitgliedern zu hören. Ins besondere von Darth Marr und Darth Vowrawn. Ach und Ravage, den würde ich auch gern vernichten. Er hat weder Nox noch den Zorn akzeptiert Man wird ja in jeder Klasse in den ersten Kapiteln rumgescheucht, um irgendwen zu töten. Aber diese Artefakte/Geister Geschichte wurde zunehmend extrem langweilig. Und manchmal fragt man sich, warum man noch lebt. Thanaton stand so oft hinter mir und hat nichts gemacht. Oder als der Spieler auf dem Boden liegt. Als ob ein Mitglied im Rat der Sith so naiv wäre und einfach geht. Mehrere Male. Die Gefährten haben mir hier überhaupt nicht gefallen. Einzig Talos Drellik fand ich noch ansatzweise gut.

Der Kopfgeldjäger war einfach nur stark. Man richtig das Gefühl bekommen, Abschaum zu sein. Auch wenn das Ende etwas komisch war, har es mir sehr gefallen. Schön zu sehen, wie ein kleiner Wurm zum Meistgesuchten der Republik wird. Allein die Gefährten waren bis auf das Weichei von Taris, perfekt. Der beste war meiner Meinung nach, ganz klar Gault ^^ "Hier ist der Plan: Ihr schreibt das Testament, ich fälsche die Unterschrift" "Habt ihr eure Ladung Spinner jetzt beisammen?" "Was denn? Ich hecke nichts aus.. zumindest im Moment." Die Stimme dazu, herrlich. Oder wenn man Ihn ruft. *seufz* zur Stelle. Dazu die kleine Kreatur und das aggressive Monster Skadge. "Was soll ich kaputt machen?"

Spiele gerade die Agentin und gefällt mir bisher auch ganz gut. Mal schauen. Botschafter habe ich nach 3 Missionen keine Lust mehr gehabt. Die Meisterin ist ja im Gegensatz zu Orgus Din auch eher

Ritter: 2
Krieger: 2-
Inquisitor: 3
Kopfgeldjäger: 2

Alizabeth's Avatar


Alizabeth
04.03.2016 , 09:32 AM | #138
Das Imperium hat die besseren Klassenstorys und Planetenstorys

1) Sith Inquisator
2) Imperial Agent
3) Bounty Hunter
4) Sith Warrior

1) Smuggler
2) Jedi Counsular
3) Trooper
4) Jedi Knight

Das ist meine persönliche Wertung der Story auf Imperium / Republik basierend auf den Klassenstorys.
Manche Klassenstorys fingen stark an aber hatten zwischendurch extreme Durchhänger.

Sie haben stark angefangen aber hatten zwischendurch extreme Hänger oder ein Kapitel war nur noch total fade.

Yuuzie's Avatar


Yuuzie
04.04.2016 , 09:47 AM | #139
Darth thanaton kann dich nicht leiden, weil er der Meinung ist, du würdest den Lehren deiner Meisterin folgen und er diesen Weg für falsch hält.
Launcher startet nicht? Patch läd nicht? Sonstige Probleme mit dem Launcher? Dann ist hier die Lösung und hier als Video.

byOrleans's Avatar


byOrleans
04.14.2016 , 03:55 PM | #140
Quote: Originally Posted by byOrleans View Post
Habe bislang folgende Klassengeschichten abgeschlossen: Jedi Ritter, Sith Krieger, Sith Inquisitor und die des Kopfgeldjägers.

Mir hat die des Ritters am besten gefallen, ist halt eine typische Anakin Skywalker Story, der Galaxisretter reist zu jedem Planeten und rettet diesen mal eben. Die Gefährten waren bei mir in zwei Hälften geteilt. Nervig: Rusk, T7-01, Kira Carsen. Absolut genial: Doc, Scourge. Aktuell warte ich auf Odessen auf "Dunkle Wege"
Spoiler


Der Sith Krieger hat mir ein Stück besser gefallen, als der Inquisitor.
Spoiler
Zweiter Grund: Darth Vowrawn. Herrlich der Typ. "Kommt das von euch, oder vom Imperator, Baras? Es ist schwer, euch beide zu unterscheiden" Hab mich richtig gefreut, den auf Rishi wiederzusehen. Hoffentlich hört man später noch was ihm, nachdem er ja
Spoiler
Dass man halt nur durchgehend Baras's Laufbursche spielt und diverse Gefahren ausschalten muss, war als Sith jedoch absehbar und in Ordnung. Er hat ja seine Quittung bekommen. Die Gefhärten gingen. Vette war zeimlich cool und Jeasa auf der dunklen Seite hatte auch was. Aber dieses Weichei Quinn Was der zum Ende hin abgezogen hatte, passte einfach. Hier sollte man dem Spieler wirklich ALLE Optionen lassen, hat mich schon genervt.

PS: Diese Nasezuhalte Stimme vom männlichen Charakter ist leicht störend.

Der Inquisitor war naja.. in Ordnung. Diese kleine *** Zash, die ist man auch erst relativ spät komplett losgeworden
Spoiler
Hier war die Stimme dafür doppelt besser, als bei den anderen Klassen. Dieses Selbstgefällige ironische, herrlich. Muss bei beiden Sith aber sagen, dass ich es mir gewünscht habe, mehr von den anderen Ratsmitgliedern zu hören. Ins besondere von Darth Marr und Darth Vowrawn. Ach und Ravage, den würde ich auch gern vernichten. Er hat weder Nox noch den Zorn akzeptiert Man wird ja in jeder Klasse in den ersten Kapiteln rumgescheucht, um irgendwen zu töten. Aber diese Artefakte/Geister Geschichte wurde zunehmend extrem langweilig. Und manchmal fragt man sich, warum man noch lebt. Thanaton stand so oft hinter mir und hat nichts gemacht. Oder als der Spieler auf dem Boden liegt. Als ob ein Mitglied im Rat der Sith so naiv wäre und einfach geht. Mehrere Male. Die Gefährten haben mir hier überhaupt nicht gefallen. Einzig Talos Drellik fand ich noch ansatzweise gut.

Der Kopfgeldjäger war einfach nur stark. Man richtig das Gefühl bekommen, Abschaum zu sein. Auch wenn das Ende etwas komisch war, har es mir sehr gefallen. Schön zu sehen, wie ein kleiner Wurm zum Meistgesuchten der Republik wird. Allein die Gefährten waren bis auf das Weichei von Taris, perfekt. Der beste war meiner Meinung nach, ganz klar Gault ^^ "Hier ist der Plan: Ihr schreibt das Testament, ich fälsche die Unterschrift" "Habt ihr eure Ladung Spinner jetzt beisammen?" "Was denn? Ich hecke nichts aus.. zumindest im Moment." Die Stimme dazu, herrlich. Oder wenn man Ihn ruft. *seufz* zur Stelle. Dazu die kleine Kreatur und das aggressive Monster Skadge. "Was soll ich kaputt machen?"

Spiele gerade die Agentin und gefällt mir bisher auch ganz gut. Mal schauen. Botschafter habe ich nach 3 Missionen keine Lust mehr gehabt. Die Meisterin ist ja im Gegensatz zu Orgus Din auch eher

Ritter: 2
Krieger: 2-
Inquisitor: 3
Kopfgeldjäger: 2
Ich ergänze mal.

Habe jetzt den Schmuggler durch eine neue Lieblingsgefährtin gewonnen. Risha Zu Anfang hat sie mich stark um die Nerven gebracht, diese Botengänge mag ich einfach nicht. Dafür hat mit das Ende des 1 Kapitels richtig gefallen. Man holt sich einen alten Schatz, rasiert diesen Wurm Skavak weg und Risha erzählt einem die ganze Wahrheit. Nok Drayen: Töte ihn! Risha: Nein, ich mag ihn. Da war sie zum ersten mal nicht egoistisch und im Laufe der Story merkt man auch, wie sie ganz langsam beginnt sich zu öffnen und Gefühle zu zeigen. Sehr schöne Entwicklung. Zudem teilen ihre Vorlieben und Abneigungen genau meinem Style. Was mich etwas gestört hat, war dass man ständig hinter diesem dicken Admiral her ist, erbärmlicher Wurm. Ich mochte diesen Darmas eig. ganz gerne, aber es war ja klar, dass man wieder mal verraten wird Ich habe es echt genossen, die Story zu spielen.
Ich will gar nicht KOtFE starten, da Risha wohl sehr spät oder gar nicht? in der Story vorkommt. Das wäre aber echt lächerlich. Ist sicherlich eine der beliebteren Gefährten, dazu mit Romanze Option (Pflich)

Story: 2+
Gefährten:
Corso: Naiver, nerviger, rückratloser Wurm. - 5-
Bowdaar: Ein Wookie 2
Risha: Sehr interessante Person, ihre Geschicht stößt auf Verstandis und es macht Spaß, sie langsam aufzutauen. Dazu ihre zynische Art, herrlich. Als sie sich das erste mal selbst gesteht, dass sie Captain Colrum liebt, sehr schön Ich finde es auch toll, wie sie aggressiv wird, wenn man mit anderen flirtet. Zum Beispiel mit dieser Jedi Meisterin. Habt ihr nachher Zeit, jedi? Risha: Denkt nicht mal dran! Am meisten mag ich an ihr, dass sie direkt ist und man sich Vertrauen erarbeiten muss. "Ich fange an, diese Gespräche zu genießen" "Ich habe jetzt viel geredet, das beunruhigt mich, was steckt hinter euch?" "Ich wusste nicht, ob ihr den Antrag vor Count Rimeld? ernst meintet, jetzt weiß ich es. "Meine Antwort ist, ja." Glatte 1
Avaari oder so: Ich hasse Imperiale, dazu solche Fanatischen Rächer. 6
Guss Tuno: Herrlich, wie der sich als Jedi ausgibt und irgendwas von Macht faselt und das Lichtschwert seiner Meister versteckt hat. Lustige Figur. "Bitte keine Fischwitze" "Ich habe mich doch entschuldigt, was wollt ihr noch? Blumen"? 2

Gesamt: 2+