Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

gleichgeschlechtliche Begleiterbeziehungen und Anderes

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > STAR WARS-Diskussion
gleichgeschlechtliche Begleiterbeziehungen und Anderes

Isnogut's Avatar


Isnogut
01.20.2013 , 06:56 AM | #61
Quote: Originally Posted by egontar View Post
Relgionen sind nichts anderes als manifestierter Aberglaube und das hat sogar Captain Picard in Star Trek Next Generation gesagt. Und dieser Aberglaube muß endlich abgeschaft werden. Denn der Glaube an imaginäre Götter enstand aus Naturreligionen nach den Indios oder Aborigines heute noch leben.
Doch Relgionsfreiheit jeder kann das glauben was er will. Nur die Weltregionen schreiben vor wie man zu glauben und zu denken hat. Und das ist falsch. Aber für Fime, Romane und alle Arten von Spielen ist es eine gute Basis für tolle Geschichten.

Mfg Egontar
Habe ich ein Glück, dass ich deine Meinung für gequirrte ***** halte. Hoch leben die Menschenrechte und darüber hinaus die Meinungsfreiheit!

JPryde's Avatar


JPryde
01.20.2013 , 04:22 PM | #62
Quote: Originally Posted by egontar View Post
Relgionen sind nichts anderes als manifestierter Aberglaube und das hat sogar Captain Picard in Star Trek Next Generation gesagt. Und dieser Aberglaube muß endlich abgeschaft werden. Denn der Glaube an imaginäre Götter enstand aus Naturreligionen nach den Indios oder Aborigines heute noch leben.
[...]
Genausowenig wie ein Gläubiger dir beweisen kann, das sein Gott (oder seine götter existieren), kannst Du beweisen, das es sie nicht gibt.

Mathematik ist wahr oder falsch. Theologie beschäftigt sich eben mit Glauben und nicht mit Wissen. Extremismus verursacht überall auf der Welt grauenvolle Dinge, dazu braucht es aber keine Religion, das funktioniert auch problemlos ohne Götter.

Es gibt aber durchaus Menschen, denen der Glaube an eine höhere Macht durchaus im alltäglichen Leben hilft... auch wenn Du das falsch findest.

Und übrigens ist Captain Picard nur eine Manifestation einer imaginären Figur. Die Ironie, mit der Aussage einer imaginären Filmfigur andere imaginäre Wesen als nicht existent beweisen zu wollen, ist schwer zu toppen.
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

egontar's Avatar


egontar
01.21.2013 , 04:03 AM | #63
Quote: Originally Posted by Isnogut View Post
Habe ich ein Glück, dass ich deine Meinung für gequirrte ***** halte. Hoch leben die Menschenrechte und darüber hinaus die Meinungsfreiheit!
Menschenrechte basieren sicherlich auf den Regeln die Relgionen einst schufen, aber wenn man sich ernsthaft mit dem Thema befasst müsste jedem naormalen Menschen klar werden das Götter nicht existieren !
Das ist ein Faktum. Religionen sind auch nichts anderes als Kontrollsysteme um Menschen das eigene Nachdenken zu ersparen.

Mfg Egontar

egontar's Avatar


egontar
01.21.2013 , 04:07 AM | #64
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Genausowenig wie ein Gläubiger dir beweisen kann, das sein Gott (oder seine götter existieren), kannst Du beweisen, das es sie nicht gibt.

Mathematik ist wahr oder falsch. Theologie beschäftigt sich eben mit Glauben und nicht mit Wissen. Extremismus verursacht überall auf der Welt grauenvolle Dinge, dazu braucht es aber keine Religion, das funktioniert auch problemlos ohne Götter.

Es gibt aber durchaus Menschen, denen der Glaube an eine höhere Macht durchaus im alltäglichen Leben hilft... auch wenn Du das falsch findest.

Und übrigens ist Captain Picard nur eine Manifestation einer imaginären Figur. Die Ironie, mit der Aussage einer imaginären Filmfigur andere imaginäre Wesen als nicht existent beweisen zu wollen, ist schwer zu toppen.
Picard hat es im amerikansichen Fernsehen zur Prime Time gesagt !!
Es gibt nur daa Universum das aus dem Urknall enstanden ist und sonst nur noch uns Menschen auf der Erde.
Und anstatt endlich ins All aufzubrechen streiten wir über den falschen oder richtigen Glauben !

Mfg Egontar

JPryde's Avatar


JPryde
01.21.2013 , 04:15 AM | #65
Quote: Originally Posted by egontar View Post
Picard hat es im amerikansichen Fernsehen zur Prime Time gesagt !!
Es gibt nur daa Universum das aus dem Urknall enstanden ist und sonst nur noch uns Menschen auf der Erde.
Und anstatt endlich ins All aufzubrechen streiten wir über den falschen oder richtigen Glauben !

Mfg Egontar
Picard hat im amerikanischen Fernsehen gar nichts gesagt. Wenn dann hat es Patrick Stewart gesagt, der Schauspieler von Picard.

Und wo du doch so ein Fan von StarTrek bist, verweise ich auf den Film "Der Aufstand", bei dem das Volk der Baku trotz Warpantrieb nicht zu den Sternen aufbrechen will und absichtlich ein einfaches Leben wählt, denn wozu sollten sie den Warpantrieb nutzen, wenn er sie doch nur weg bringen würde ?

Und nur, weil Du hier Glaubensfragen als Fakt hinstellst, wird es dadurch nicht wahrer oder falscher.

Der Mensch kann das Universum vielleicht bis zum Urknall erklären, das würde den Theologen aber immer noch Platz für die Frage lassen, was vor dem Urknall war oder was ausserhalb der Grenzen des Universums liegt.
Der menschliche Geist ist einfach nicht in der Lage, Konzepte wie "das nichts" zu begreifen und auch die besten Physiker können nicht erklären, was vor dem Urknall war... und das Konzept, das es da noch keine Zeit gab ist für eine lineare Lebensform wie die unsere eben nicht verständlich.

Quote: Originally Posted by egontar View Post
Menschenrechte basieren sicherlich auf den Regeln die Relgionen einst schufen, aber wenn man sich ernsthaft mit dem Thema befasst müsste jedem naormalen Menschen klar werden das Götter nicht existieren !
Das ist ein Faktum. Religionen sind auch nichts anderes als Kontrollsysteme um Menschen das eigene Nachdenken zu ersparen.
Das ist deine Meinung aber deswegen noch lange kein Faktum. Ich lasse mich gerne durch eine schlüssige Beweiskette vom Gegenteil überzeugen.

Aber mal zurück zum Thema:
gleichgeschlechtliche Beziehungen sind entweder als normal akzeptiert oder sind auf dem Weg dahin. Es gibt zwar in verschiedenen Ländern noch Widerstände gegen diese soziale Entwicklung, aber aufzuhalten ist sie nicht mehr (und sollte auch nicht aufgehalten werden).
Da Spiele wie andere Medien ein Spiegel der Gesellschaft sind, ist es nur folgerichtig, das diese Entwicklung eben auch in Spielen wiedergegeben wird. Es muss ja nicht gleich komplett überzeichnet werden und ein rosa gefärbter Wookiee fängt an, alle männlichen Schmuggler jedesmal zu knuddeln, wenn sie ihr Schiff betreten

Ich glaube nicht, das die moralische Integrität irgendeines Spielers durch solche Comic-Beziehungen gefärdet wäre.
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

discbox's Avatar


discbox
01.21.2013 , 05:27 AM | #66
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Genausowenig wie ein Gläubiger dir beweisen kann, das sein Gott (oder seine götter existieren), kannst Du beweisen, das es sie nicht gibt.
Immer diese Angnostiker...



Aber das ist die grundlegende Natur des Jenseitigen, mit dem sich Religion befasst. Es ist jenseits dessen was wir direkt erfahren, messen, beweisen können. Man könnte auch sagen: komplett augedacht, reine Vermutung, (Aber-)Glaube.

discbox's Avatar


discbox
01.21.2013 , 05:40 AM | #67
Quote: Originally Posted by egontar View Post
Menschenrechte basieren sicherlich auf den Regeln die Relgionen einst schufen
Da die Religionen in ihrer Entwicklung aber davon wieder abgekommen sind musste die Zeit der Aufklärung diesen Gedanken wieder einführen.

Gerade im Bezug auf gleichgeschlechtliche Liebe ignorieren die meisten Religionen das Menschrecht.

Nehmen wir mal das Christentum. Der angebliche Religionsstifter ging gezielt auf Sünder und Aussenseiter zu und integrierte sie in seine Lehre. Irgendwen auszugrenzen widerspricht dem Grundgedanken der in der Bibel durch Jesus repräsentiert wird.

Die Kirche macht das Gegenteil, zuletzt in einem kirchlichen Krankhaus in Köln. Das Verhalten dort widerspricht allem was Jesus gelehrt hat.

Gäbe es heute einen solchen Jesus, er würde alles was die christliche Kirche und zugehörige Organisationen treiben mit großer Warscheinlichkeit bekämpfen.

JPryde's Avatar


JPryde
01.21.2013 , 06:02 AM | #68
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Gäbe es heute einen solchen Jesus, er würde alles was die christliche Kirche und zugehörige Organisationen treiben mit großer Warscheinlichkeit bekämpfen.
Wobei es "die eine" christliche Kirche ja auch gar nicht gibt... eigentlich nie gab. Schon zu Zeiten Jesu' (sollte er je gelebt haben) gab es da verschiedene Zweige die sich gegenseitig nicht grün waren.

Und bis heute gibt es unter dem großen breitgefassten Wort "Christentum" eine riesen Reihe von unterschiedlichen Richtungen, wie z.B. Protestanten und Katholiken und selbst diese "Hauptrichtungen" zerteilen sich wieder in eine Reihe von unterschiedlichen Gruppierungen.

Auf dein Beispiel gemünzt wurde die Frau in zwei christlichen Krankenhäusern abgelehnt und dann in einem dritten ebenfalls christlichen Krankenhaus angenommen. Das dritte folgt einer anderen christlichen Lehre als die ersten zwei.

Aber schon bevor es die evangelische Kirche gab, haben sich die verschiedenen Zweige der katholischen Kirche gestritten und sogar gegenseitig der Ketzerei angeklagt.

In meiner Gemeinde ist der Kantor homosexuell und verheiratet (evangelisch, daher kein Problem, in der katholischen Kirche wäre das eventuell ein Kündigungsgrund).
Der vor kurzem in den Ruhestand versetzte Pastor der Gemeinde hat allerdings gesagt, das er diese Trauung nicht vornehmen würde, da er damit ein theologisches Problem habe.
Also wurden die beiden in einer anderen Gemeinde getraut bei einem Pastor derselben Konfession, der damit keine Probleme hatte.

Es wird immer Leute geben, die Angst vor allem haben, was anders ist. Nur sollte man nicht das eigene Weltbild nach den Ängsten anderer ausrichten.
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

egontar's Avatar


egontar
01.23.2013 , 04:07 AM | #69
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Picard hat im amerikanischen Fernsehen gar nichts gesagt. Wenn dann hat es Patrick Stewart gesagt, der Schauspieler von Picard.

Und wo du doch so ein Fan von StarTrek bist, verweise ich auf den Film "Der Aufstand", bei dem das Volk der Baku trotz Warpantrieb nicht zu den Sternen aufbrechen will und absichtlich ein einfaches Leben wählt, denn wozu sollten sie den Warpantrieb nutzen, wenn er sie doch nur weg bringen würde ?

Und nur, weil Du hier Glaubensfragen als Fakt hinstellst, wird es dadurch nicht wahrer oder falscher.

Der Mensch kann das Universum vielleicht bis zum Urknall erklären, das würde den Theologen aber immer noch Platz für die Frage lassen, was vor dem Urknall war oder was ausserhalb der Grenzen des Universums liegt.
Der menschliche Geist ist einfach nicht in der Lage, Konzepte wie "das nichts" zu begreifen und auch die besten Physiker können nicht erklären, was vor dem Urknall war... und das Konzept, das es da noch keine Zeit gab ist für eine lineare Lebensform wie die unsere eben nicht verständlich.


Das ist deine Meinung aber deswegen noch lange kein Faktum. Ich lasse mich gerne durch eine schlüssige Beweiskette vom Gegenteil überzeugen.

Aber mal zurück zum Thema:
gleichgeschlechtliche Beziehungen sind entweder als normal akzeptiert oder sind auf dem Weg dahin. Es gibt zwar in verschiedenen Ländern noch Widerstände gegen diese soziale Entwicklung, aber aufzuhalten ist sie nicht mehr (und sollte auch nicht aufgehalten werden).
Da Spiele wie andere Medien ein Spiegel der Gesellschaft sind, ist es nur folgerichtig, das diese Entwicklung eben auch in Spielen wiedergegeben wird. Es muss ja nicht gleich komplett überzeichnet werden und ein rosa gefärbter Wookiee fängt an, alle männlichen Schmuggler jedesmal zu knuddeln, wenn sie ihr Schiff betreten

Ich glaube nicht, das die moralische Integrität irgendeines Spielers durch solche Comic-Beziehungen gefärdet wäre.
Vor dem Urknall gab es nur die gesamte Masse an Materie geballt auf einem Platz. Das ist Stand der Wissenschaft. Harald Lesch hat es in seinen Sendungen bewiesen !!

MfG egontar

egontar's Avatar


egontar
01.23.2013 , 04:13 AM | #70
Quote: Originally Posted by Muspelsturm View Post
Achso, na dann. Wenn sogar Captain Picard das gesagt hat, dann muss das ja wohl stimmen.
Wie eigentlich sollte man diesen "Aberglauben" denn deiner Meinung nach abschaffen? Mittels Umerziehungslagern oder doch lieber direkter Entfernung dieser "Abergläubigen".
Aber wenn du anderen vorschreibst, ob und was sie zu glauben haben, dann ist das natürlich richtig.
Ich will niemanden etwas vorschreiben. Ich bin eher der Meinung das wir Menschen endlich erkennen müssen das es keine Götter gibt sondern nur die Natur.
Und für diejenigen die eine Beweiskette fordern verweise ich auf Charles Darwin, Stephen Hawking, Albet Einstein, Harald Lesch und weitere etablierte Wssenschaftler unabhängig davon ob sie noch leben oder schon tot sind. Und die UN-Charta der Menschenrechte sollte auh über der Sharia stehen.

MfG egontar