Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

und noch n flamefred: f2p die sich wie seuche benehmen

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
und noch n flamefred: f2p die sich wie seuche benehmen

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.10.2012 , 07:45 AM | #11
Irgendwie ignorier ich meist die Chats auf gut gefüllten Planeten oder der Flotte. Und wenn doch mal jemand die grneze des guten Geshcmacks überschreitet, wird er halt gemeldet. ich bezweifle zwar, dass man dann zeitnah etwas unternimmt, aber ich fühl mich dann irgendwie besser
Die meisten geistigen Tiefflieger sieht man ab Tattooine eh nie wieder. Die schauen sich die Startplaneten an, wollen ihr Schiff haben, testen alle Klassen und irgendwann sind sie schwuppdiwupps wieder weg und gucken sich bei anderen F2P-MMOs um. Den anfänglichen F2P-Ansturm gabs doch in fast jedem MMO.
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

DarkTribe's Avatar


DarkTribe
12.10.2012 , 09:17 AM | #12
Bis jetzt hatte ich noch nicht das Glück auf solche Sonderfälle zu treffen. Das einzig "außergewöhnliche" was ich bis jetzt gesehen habe sind F2P-Spieler die z.b. auf Balmorra rumhängen mit Stufe 12, beschweren sich das es so schwer ist und fragen instant nach Hilfe. Dann gäbe es noch diese F2P-Gilden. War mal kurz in einer drin und folgendes kam:"Ladet so viele ein wie möglich, ich (nicht ich sondern der Gildenmeister) brauche 5-6 Millionen Credits für Gildenbank also bitte alle etwas Geld geben". Mein Favorit: Auf die Frage worauf sich die Gilde spezialisiere kam "Spaß und Einnehmen von Basen auf Planeten".

Dann gibt es noch FP-Nervensägen wie "Melde mich als Tank/Heal an um invite zubekommen obwohl ich dd bin" und "Ich bin sowas von Imba ohne mich seit ihr nix".

Aber dann gibt es auch Spieler die im Chat was fragen und da helfe ich gerne aus ehe sie bei zu vielen Dumm-Machungen das Spiel verlassen

HyperLord_MAC's Avatar


HyperLord_MAC
12.10.2012 , 10:02 AM | #13
Quote: Originally Posted by xAirbornerx View Post
Wahrscheinlich meinst du "C********", aber
Auch wenn ich absolut dafür bin die Namen von derartigen #PIEEEP# öffentlich zu nennen, fällt das hier denke ich unter die Namecalling-Richtlinie.
Using No Way As Way
Having No Limitation As Limitation

xAirbornerx's Avatar


xAirbornerx
12.10.2012 , 10:03 AM | #14
Quote: Originally Posted by HyperLord_MAC View Post
Auch wenn ich absolut dafür bin die Namen von derartigen #PIEEEP# öffentlich zu nennen, fällt das hier denke ich unter die Namecalling-Richtlinie.
Stimmt, habe ich aber ehrlich nicht dran gedacht, naja egal.

anlashokkerrigen's Avatar


anlashokkerrigen
12.10.2012 , 10:15 AM | #15
Quote: Originally Posted by HyperLord_MAC View Post
Auch wenn ich absolut dafür bin die Namen von derartigen #PIEEEP# öffentlich zu nennen, fällt das hier denke ich unter die Namecalling-Richtlinie.
obwohl da doch ein kleiner unterschied ist. und zwar der grund dafür. wäre es auch namecalling wenn ich jetzt einen spieler für sein verhalten loben will? oder zurecht vor diesem spieler warnen will? oder wie be canc***** einfach nur ein beispiel nenne das abschrechend ist?


nix gegen dich aber sollte mann die ganze namecalling sache nicht zu streng auslegen?
ja ich weis datenschutz und persönliche rechte. aber muss die allgemeinheit da leiden nur um täter zu schützen?
freiheit gegen sicherheit, ist ein altes dilema. je mehr freiheit desto weniger sicherheit und umgekehrt. gegen ungerechtfertigtes an den pranger stelen bin ich auch, aber wenn es berechtigt ist? um andere davon abzuhalten? ein konzept das jahrhundertelang recht gut funktioniert hatt. ich meine ja nur dass mann das in dem fall nicht so eng sehen sollte. die datenschutzkeule kann durch einige als bumerang genutzt werden um schabernack unerkannt zu treiben. ich weis eine solche diskussion i9st immer heikel und zweischneidig.
zugewiesener realm / gespielter realm : JAR'KAI SWORD
preordered und online seit 14.12.11
ich flame nicht,........der regler an meinem flammenwerfer ist kaputt
ich sprech fliesend sarkastisch, ironisch und poserflamend

Resuka's Avatar


Resuka
12.10.2012 , 03:31 PM | #16
Quote: Originally Posted by anlashokkerrigen View Post
gegen ungerechtfertigtes an den pranger stelen bin ich auch, aber wenn es berechtigt ist? um andere davon abzuhalten? ein konzept das jahrhundertelang recht gut funktioniert hatt.
aber woher willst du wissen wer berechtigt am pranger steht ohne dabei gewesen zu sein ? und jahrhunderte gut funktioniert ? ich glaube die hexen im mittelalter sehen das ein klein wenig anders.

und zum thema es sind nicht nur F2P spieler die sich wie die axt im wald benehmen. wenn es mir zu bunt wird landen die auf igno und gut ist. mit denen will ich weder jetzt noch in zukunft spielen.


mfg

Kelremar's Avatar


Kelremar
12.10.2012 , 05:12 PM | #17
anlashokkerrigen, eine Diskussion über den Sinn- oder Unsinn der Verhaltensregeln führt hier doch zu nichts. Es spielt keine Rolle, wie sinnvoll du einzelne Regeln hältst, du musst dich trotzdem daran halten.

Und Namecalling bzw Bloßstellen ist verboten. Egal was derjenige getan hat.
Saboteur | Powertech | Marodeur Schatten | Kommando | Hüter

discbox's Avatar


discbox
12.10.2012 , 08:26 PM | #18
Quote: Originally Posted by xAirbornerx View Post
Wahrscheinlich meinst du "C*******t"
Wenigstens hat der Spieler sich selbst treffend benannt.

Nur 'Hohlladung' oder 'Fehlzündung' wäre vermutlich treffender...

---------

Hm. Namecalling ist nicht erwünscht und nicht erlaubt. Aber moderiert wird in dem Fall auch nicht. Eine Regel die nicht umgesetzt wird ist irgendwie nicht existent.

Sodom-und-Gomorra-Forum.

Lhuv's Avatar


Lhuv
12.11.2012 , 02:19 AM | #19
Es ist doch bei allen Games, die eine kostenlose (Trial-) Variante haben, dass sich dann und wann (in WoW war's oftmals die Ferienzeit) die Honkpopulation exponentiell vervielfältigt.

Ich habe auf dem RP Server eigentlich zu 97,5% positive Erfahrungen mit F2P-Spieler gemacht und bin froh, dass es sie gibt, weil sie wieder Leben auf den Server gebracht haben.

Bis auf ein paar bekloppte Namen (das fängt bei mir aber schon bei "LordXYZ" an) kann ich mich nicht wirklich beschweren.

Was mich wirklich etwas ärgert, dass der Support bzgl. des Aussortierens von dämlichen Namen wie "Pommesbude" etc. nicht (mehr) wirklich klappt. Gerade bei KZ-/ Nazivergleichen wäre man in anderen MMOPGS (habe das bei WoW und EVE Online gesehen) binnen kürzester Zeit (z.T. permanent) gebannt worden.

jonessos's Avatar


jonessos
12.11.2012 , 05:30 AM | #20
Der Support unternimmt kaum was gegen Beleidigungen oder rassistische Aussagen. Den Leuten passiert gar nix und das wissen sie also warum sollten sie sich an einen normalen Umgangston halten? Im Forum wird auch nicht drauf geachtet. Da wird auch gern mal Posting mit Nazibezug verabschiedet.

Es wurde auch im Vorfeld groß angekündigt das es Namensregeln wird, die durchgesetzt werden. Jetzt gibt es Chars die heißen "Magsvohinne" "Dafuehrer" oder Gildennamen mit sexuellen Anspielungen. In einem Gespräch mit einem GM wurde geschrieben, dass erst eingeschritten wird wenn es jemand meldet.

Das betrifft aber eher alle und nicht speziell F2P Spieler.