Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Was wird aus SWTOR ?


HanseKnaller's Avatar


HanseKnaller
10.27.2012 , 08:04 PM | #11
Viele gute antworten hier, ich bin auch zuversichtlich das SWTOR es noch zu was bringt, zu der schlimmsten Bug-Serie kann ich nix sagen, ich persönlich habe davon noch nichts mitbekommen, wenn waren es nur kleine Bug wie, Handwerksmaterial kann nicht aufgehoben werden, Kodex Eintrag nicht bekommen, Gegenstände verschwinden bei einem gewissen Blickwinkel usw... sind in meinen Augen Kleinigkeiten die das Spielen nun nicht wirklich beeinflussen!

Ich werde weiterhin SWTOR spielen und für meinen Account bezahlen, denn das ist es mir Wert. Das Spiel macht sehr viel Spass und hat noch viel Potenzial auch wenn es momentan auf Twinken ausgelegt ist. Aber auch Twinken macht Spass abgesehen davon das man nochmal das Blackhole Set sammeln muss oder das PVP-Kriegsheld Set...

Mit F2P kommen wieder neue Spieler und ich gehe fest davon aus das viele SWTOR fesseln wird und sie es ein paar Monate Spielen werden.
F2P heißt nicht gleich immer absteigender Ast oder nun hat SWTOR den Tiefpunkt erreicht... F2P ist nun mal im Kommen und daran wird sich nix ändern, wir Leben nun mal in solch einer Gesellschaft.

Was mich auch aufregt, was hier aber auch schon genannt wurde sind die ganzen mimimi Threats... dieses ständige rum Geheule und die Einstellung; "ich mach meinen eigenen Threat auf um meinen Frust los zu werden und allen mitzuteilen das ich das Spiel verlassen werde"
Aber einige dieser Threats beachte ich schon garnicht mehr und bin froh wenn solche Leute endlich das weite suche und das Forum mit solch einem Sinnlosen Gequatsche nicht mehr zu Müllen.
Republik
Chi'vos
T3-M4

Paktahn's Avatar


Paktahn
10.28.2012 , 12:23 AM | #12
Spoiler


/100%

Frontsoldat's Avatar


Frontsoldat
10.31.2012 , 01:06 AM | #13
Quote: Originally Posted by schuichi View Post
[...] die schlimmste bugserie seit ich Spiele [...]
du spielst ganz offensichtlich noch nicht lange Computerspiele, denn es gab Spiele, die bei weitem wesentlich mehr Bugs aufwiesen/aufweisen. Spontan fällt mir da Bullfrogs "The Movies" ein. Verbuggt ohne Ende und nie gefixt.

Alle anderen Spiele auf diesem Planeten wären optimal für dich, denn die sind vollkommen bugfrei.

Was bleibt mir? Dir "Auf Wiedersehen" zu sagen, den DU kommst ganz bestimmt wieder zu SW:ToR zurück, wie all die anderen, die am rumjammern waren und türknallend gegangen sind - und Monate später "dem Spiel wieder eine Chance geben wollen"...
Achtung: Dieser Post kann Sarkasmus, Spott, Ironie und Humor oder eine Mischung aus allem enthalten und sollte nicht allzu ernst genommen werden.

Lilleth's Avatar


Lilleth
11.03.2012 , 04:49 AM | #14
Nach langer Zwangspause habe ich mir heute wieder eine GTC geholt und ich freue mich wieder richtig darauf, SWTOR zu spielen.

Das Spiel war und ist nicht so schlecht, wie es häufig dargestellt wurde/wird. Im Gegenteil: Mir persönlich kommt es vor, dass die heutige Spielergeneration zum Teil ziemlich verwöhnt ist und gleich an jeder Ecke das Meckern anfängt. Preis-/Leistungsverhältnisse werden überhaupt nicht wahrgenommen, sondern nach der schäbigen 'Geiz ist Geil'-Methode an allem herumgemäkelt.

Das ist irgendwie schade und hat schon bei einigen MMO-Releases zu Einbrüchen geführt, die es den Entwicklern heute nahezu unmöglich machen, die gehobenen Ansprüche einer immer mehr verwöhnten Spielerschaft zufrieden zu stellen. Es wirkt sich ja mittlerweile sogar auf Solospiele wie Mass Effect 3 aus. Anstatt zu konsumieren und sich an einem Produkt zu erfreuen, wird andauernd nach dem Haar in der Suppe gefahndet.

In meinen Augen sollte ein Spiel ausschließlich Spaß bereiten. Man spielt es, weil es Spaß macht, oder man läßt es sein, weil es eben nicht dem persönlichen Geschmack entspricht. Bei einigen 'Dauernörglern' kommt es einem fast so vor, wie wenn das Miesmachen ihnen mittlerweile mehr Freude bereitet, als das Spielen selbst.

In dem Sinne spiele ich weiter und wenn es mir keinen Spaß mehr macht, höre ich auf. Und das fängt spätestens dann an, wenn ich nur noch alles Negativ sehe. Aber davon bin ich hier noch weit entfernt.
Bastila Shan: Do you... do you love me?
Revan: I love you Bastila, with all my heart.
Bastila Shan: You are not afraid of love anymore?
Revan: After this, nothing could make me feel safer than to be loved by you.