Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Dinge die SWTOR fehlen und die zu längerer Motivation führen.

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Dinge die SWTOR fehlen und die zu längerer Motivation führen.

Broxter's Avatar


Broxter
10.06.2012 , 04:11 PM | #1
Hallo, ich habe mir lange überlegt ob ich diesen Thread überhaupt erst erstelle da ich mir nicht wirklich sicher bin ob bzw in wie fern er von Bioware gehört bzw berücksichtigt wird, ich habe mich nun dazu entschlossen mir dennoch die Zeit zu nehmen und ein paar Punkte anzusprechen die meiner Meinung nach Maßgeblich zur verbesserung des Spiels bzw längerer Motivation am Spiel führen können.


Vorab möchte ich anmerken, dass mir das Leveln und die Story etc und der gesamte Weg auf 50 mehr als positiv gefallen hat, dies ist SWTORs größte Stärke doch eben diese fiehl für mich am 23.12.11 bereits weg so wie für viele andere auch die bereits davor oder kurz darauf auch die Stufe 50 erreichten. SWTOR ist meiner Meinung nach viel zu sehr auf das Leveln fixiert, jedoch beginnt für die meisten Spieler wie auch mich ein MMO erst wirklich im Endgame. Ich spreche hier natürlich nicht von allen Spielern, es gibt natürlich auch Spieler die einfach nur gerne jede Klasse hoch Spielen diese werden mit SWTOR sicherlich vollstens zufrieden sein da das Leveln so wie die Storys einfach nur einwandfrei gestaltet wurden (mal von den künstlicht gestrecken Laufzeiten abgesehen).


SWTOR hat seit beginn Probleme damit Spieler die die Stufe 50 bereits erreicht haben zu binden, diese gehen 2-3 Wochen Raiden und haben schlicht nichts mehr zutun neben PvP. An diesem Punkt schreien alle "Wir wollen mehr Content" und Bioware versucht diesen auch nachzureichen jedoch beschränken sie sich hierbei großteils immer nur auf OPs und FPs und eben genau dieser Weg ist der Falsche. Es ist UNMÖGLICH den MMO Spieler von Heute durch Raids oder FPs an der Stange zu halten da diese sehr schnell durchgespielt sind und ich rede hier nicht mal von den hardcore Zockern. OPs und FPs sollten eine nette Ergänzung neben neuem Content sein jedoch nicht der Hauptcontent der mit einem Patch geliefert wird da Bioware unmöglich so schnell nachprogrammieren kann wie Spieler den Content bzw in diesem Fall die OPs durchspielen.


Was könnte man also tun?

- Mehr grind und single player Content

Im Moment ist es immer das selbe, will man besseres Gear geht man eben in die jeweilige HC OP die Aktuell den höchsten Rang hat. Das ist schnell gemacht und man hat sein Gear. Hat man es einmal bleibt einem eigentlich nicht viel mehr übrig als auf der Flotte zu gammeln die Dailys zu machen oder eben genau das selbe mit einem Twink zu machen.

Hier könnte man zb. etwas dran ändern und zwar indem man für das beste Gear eben nicht einfach nur Stumpf in EINE OP rein rennen muss sondern nebenbei noch ein paar andere Dinge erledigen muss, klar die Items in den OPs auf HC sollten nach wie vor hochwertig sein jedoch sollte man mit Würfelglück nicht in 2 Wochen BiS rumrennen.

Hier zb ein Beispiel aus SWG, dort gab es auf Endor den Death Watch Bunker, ein bereich in dem ziemlich starke Bounty Hunter Elite mobs rumrannten die Handwerksmaterialien droppten mit sehr geringer Dropchance, der Bunker war ziemlich tief und wenn man einmal starb durfte man erstmal komplett über die ganze Planeten Map zum Bunker zurück reisen um sich dann wieder in ihn hinhein zu kämpfen und dann mit einer menge Glück ein paar Handwerksmaterialien zu looten allein schon aus diesem Grund wurde der Bunker meist nur in Gruppen besucht um dann 2-3 Stunden zu grinden. Diese Materialien benötigte man in kombination mit anderer ungefertigten Rüstungsteilen (Beine, Kopf, Brust etc) die wiederum auf einem anderen Planeten droppten um durch einen extra Crafter Mandalorianische Rüstung herzustellen. Die Rüstung war teilweise so hochwertig und eben so teuer dass Crafter die diese herstellen konnten auf dem Server teilweise schon als ziemliche Kotzbrocken abgestempelt wurden da sie wirklich unmenschliche Preise für sie verlangen konnten aber eben auch diese gezahlt wurden. Aber warum? Eben weil der Aufwand an sie zu kommen so hoch war. Eine volle Mandalorianische Rüstung zu farmen hat in etwa 1-2 Monate gedauert 3+ wenn man RL + Job hat. Hier hätte zb schon mal die Commando/BH Abteilung gut was zutun und ein neuer Weg Geld zu verdienen neben Dailys wäre auch gegeben. Zudem würden die Begleiter mehr Nutzen haben als sie es nun als Kleiderständer.


Eben das selbe kann man sich mit seltenen Jedi/ Sith Artefakten einfallen lassen dies gab es in SWG auch. Oder seltene Kristalle die nur bei einem Speziellen Mob oder einer Speziellen Mob Gruppe droppen die nicht so leicht einfach oder gar in der Gruppe zu bewältigen sind. Das würde A die schön gestalteten Welten mehr in Anspruch nehmen und nicht nur fürs leveln und B würde man nicht permanent wenn man nicht raidet auf der Flotte versauern.

Es ist wirklich einfach der Content der außerhalb der OPs fehlt, man stelle sich einfach mal die Frage, was macht ihr wenn ihr TFB HC clear habt, das neue Set komplett voll und umgemoddet? PvP? Das wird auch schnell fad und sobald der neue Content da ist (solltet ihr dann noch da sein) geht das selbe von vorne los. Im Grunde genommen könnt ihr also rein gar nichts mit dem was ihr in den OPs erfarmt anfangen außerhalb der OPs. Genau das selbe gillt für die Companions. Das Gear + die Companions helfen euch im Moment eigentlich nur dabei die Dailys 3 Minuten früher zu beenden als mit frisch 50. Es gibt nichts was es sich zu grinden lohnt wo Gear oder Companions nützlich sein könnten, keinen Jedi / Sith Titel den man sich durch eine harte Questreihe erarbeiten kann. Keine wirklich seltenen Haupthandwaffen die man erst selbst herstellen muss die aus verschiedenen Teilen bestehen die verteilt in der Galaxie droppen. Ich denke genau eben das ist es was den Spielern fehlt. OPs sollten nebenbei dazu kommen um eine Hauptstory fortzusetzen, es sind diese Grindlastigen Dinge die den Spieler erheblich belohnen und andere Wege als nur Dailys um an Geld zu kommen die für Langzeitmotivation sorgen. Meine Meinung, hoffe ihr versteht mich

Mareco's Avatar


Mareco
10.06.2012 , 08:50 PM | #2
Also ich verstehe dich, Broxter. Auch in deinen Beispielen sind gute Ideen dabei. Es ist schade, dass SWTOR bisher seine eigenen ersten Ansätze, wie der Herstellung des pinken Farbkristalls, noch nicht konsequent weiterentwickelt hat.

Nehmen wir mal den pinken adeganischen Kristall als PVE Beispiel:
  • seine Herstellung war anfangs mysteriös und rätselhaft
  • er sorgte für Planetenreisen, somit für den erneuten Besuch alter Planeten
  • er gab einem Beruf Bedeutung ohne Imbalance
  • man investierte Zeit, somit indirekt Content
  • er war ein besonderer Gegenstand für den Handel
  • er involvierte einen Weltboss
  • er erforderte keine großartigen Synchronisationen
  • Luxusbelohnung für Hersteller und/oder Käufer
  • Fanseiten konnten ganze Guides schreiben. Man konnte darüber berichten.
  • sein Besitz oder die Kenntnisse über ihn waren nicht essentiell

Alle Punkte waren natürlich in unterschiedlichem Maße ausgeprägt. Aber so interpretiere ich auch deine Wünsche, Broxter. Es ist ärgerlich zu sehen, dass in dieser Hinsicht bislang einige Chancen vertan werden.

Es müssen nicht immer die üblichen Inhalte sein. Ich hoffe einfach, dass die Entwickler nicht meinen, Monat für Monat bedeute Content: Instanz+Set+Pets+Kriegsgebiet. Optional noch Dailies, die nach einer Woche aus langer MMO-Erfahrung IMMER zur Arbeit werden, egal wie cool sie anfangs waren.

So gerne ich auch neue Stories und Quests mag (und auch irgendwann erwarte!), sie fressen leider sehr viel Entwicklungszeit. Daher sollte man sich auch manchmal überlegen, ob es nicht nebenher noch andere innovative Möglichkeiten gäbe, dem Spieler Inhalte zu liefern. Und damit meine ich nicht Aufgaben von einem Terminal zu übermitteln, sondern Minispiele, Belebung von Berufen, Reisen zu verschiedenen Planeten, Dinge die die Gefährten mit einspannen. Nicht diese Emotes im Gesicht. Ich möcht kein dauerhaftes Jokergrinsen auf meinem Jedi/Sith sondern mit meinem Padawan trainieren. Ich brauche nicht dringend ein neues Kriegsgebiet sondern erstmal vernünftige Turnier-/Ligen-/Rating-/CrossServersyteme, vielleicht mit Listen auf der Flotte von einem Terminal abrufbar (die Top 20 Medaillenhelden/Doktoren/Vernichter des Tages/Woche, Ratingteams usw.). Man stelle sich mal eine richtige Huttenballliga vor (okay, diese Idee polarisiert definitiv ). Und natürlich funktionierende 8vs8 Matches. Mit funktionierendem Belohnungssystem am Ende des Spiels. Bei Huttenball werden diese selbst heute immer noch nicht alle richtig berechnet. Und Open PVP hätte natürlich immer ein enormes Potential…da denke ich gerne an die großen Schlachten in den Intros.

Gerade im PVP ist mir der zwischenmenschliche Faktor DER Contentbringer schlechthin. Daher befass ich mich damit wohl in letzter Zeit am Stärksten. Man vergleicht sich, man kämpft mit- und gegeneinander. Es ist ein ständiger Wettkampf. Da kann der Content auf eine andere Art kommen, wie z.B. die bereits erwähnte Berichterstattung. Aber auch die immer wiederkehrende Möglichkeit sich leicht verbessern zu können muss natürlich gegeben sein (welche mMn mit dem Markensystem bislang schonmal gegeben ist).

Ich vergleiche PVP gerne wie ein Fußballspiel auf dem Sportplatz. Für die Rasenflächen/Stadien sollte man nicht ständig so viel Entwicklungsressourcen verbrauchen, sondern sich auf die Spieler, ihre Ausstattung und deren Berichterstattung konzentrieren. Die menschliche Mitspieler und Gegner generieren mir nämlich bei jedem Spiel verdammt viel dynamischen Content. Und dieser Content macht mir auch immer noch verdammt viel Spaß (außer die 7vs8er Matches). Nur sind neue 8vs8 Kriegsgebiete für mich zwar nice-to-have (weshalb ich jetzt natürlich auf die neue gespannt bin), aber ich brauche nicht dringend zehn Sportplätze um zu kicken. Es gibt auch viele andere, innovative Wege.
Juggernaut & Sniper - T3-M4

Eskadur's Avatar


Eskadur
10.07.2012 , 12:50 AM | #3
ich spiele seit Dezember 2011, wie definiert ihr beide denn Langzeitmotivation? 10 Jahre?

Und ich bin immernoch motiviert
Server: Vanjervalis Chain
Carnivore Vermächtnis
Machtwerk & Machtzerg

TheRealDon's Avatar


TheRealDon
10.07.2012 , 02:13 AM | #4
Quote: Originally Posted by Eskadur View Post
ich spiele seit Dezember 2011, wie definiert ihr beide denn Langzeitmotivation?
Ich würde sagen ein Ziel zu haben.
Klar kann man auch ständig nur PvP spielen oder irgendwelche OPs zu clearen, aber im Spiel als solches bringt dich das nicht weiter, sobald du deine Ausrüstung komplett hast.
Die erwähnten SWG Ansätze kann ich nachvollziehen, würde ich auch befürworten.
Faktisch sind sie relativ einfach mit wenig Aufwand umzusetzen (Willen vorrausgesetzt), können dafür aber für einige (ich würde schätzen nicht unbedingt wenige) Spieler Content für Wochen generieren.

Trihion's Avatar


Trihion
10.07.2012 , 02:51 AM | #5
Ich wage es zu bezweifeln, dass das Abfarmen von Elitemobs für Mats jetzt mehr Langzeitmotivation generiert als das erledigen von Dailys oder OPs und Fps. Zumal bei deiner Idee aus dem Spiel SWG das Equip auch noch schlechter sein soll als das aus den OPs. Warum sollte ich also Stundenlang Elitemobs verprügeln wenn ich durch weniger Aufwand an besseres Equip komme?
Da ich ein paar Jahre WoW gespielt habe weiß ich was es heißt Ruf oder Mats zu farmen und ehrlich dies ist in keinster weise Motivation fördernd.

Trim's Avatar


Trim
10.07.2012 , 04:29 AM | #6
Hallo Bioware, hallo Community,

ich stimme zu, dass die Langzeitmotivation fehlt, ich selbst bin seit ca 3 Monaten inaktiv, loge nur sporadisch ein aber bin aufgrund der mangelnden Möglichkeiten demotiviert und logge somit gleich wieder aus.

Möglichkeiten um das Spiel aufzupeppen sind meiner Meinung nach folgende Sachen:

- Minispiele wie aus Kotor, Masseffect I fehlen, da könnte man auch einen Mehrspielermodus einbauen.
- für unsere Rp-ler wäre es super sich auf JEDER Sitzmöglichkeit der Galaxis auch wirklich hinsetzen zu können.
- für die Rp-ler wäre es ausserdem ganz witzig ein Tanzsystem (ja ich weis ^^) wie in Swg zu haben
- für alle wäre es super ein Playerhousing einzuführen mit der Möglickeit Wohnungen auf den Heimatwelten und anderen Stadtplaneten zu erwerben und diese selbst föllig Frei zu dekorieren ( in Swg-zeiten hatte ich Tage und Wochen damit zugebracht mir Möbel zu bauen und meine Häuser und Raumschiffe einzurichten)

Wäre das erstmal im Spiel bieten sich Möglichkeiten die Flashpoints und Operationen für ein breiteres Publikum interesant zu machen, einfach, dass man neben Ausrüstung auch noch seltene Dekorationsgegenstände looten kann.

- desweiteren sind die Raummissionen viel zu eintönig, immerweider neue Namen, die Gegner halten mehr aus und sonst ändert sich nichts, die Flugbahn ist vorgegeben und man ist da oben Solo unterwegs.

Freier Flug und die Option in Gruppe (mit angepasstem Schwierigkeitsgrad) im All rumzufliegen würde weiterhin ermöglichen im All sogar Flashpoints einzurichten und PVP zu ermöglichen.

Freie gespräche mit den Gefährten an Bord des Schiffes oder in den Cantinas wie in Masseffect würde grade diese Charactere zu mehr machen als nur "Tank-, DD- oder Heilerbegleiter"

Storytechnisch scheint mir, dass in den neuen Operationen der Bezug zu "STARWARS" verloren geht.
Starwars ist doch geprägt vom Konflikt zwischen Jedi und Sith, zwischen Republik und Imperium. (hier begebe ich mich auf Glatteis, habe noch keine Operationen gespielt) Für mich scheint allerdings nach der Abschlußmission auf Lvl 50 die Story vorbei zu sein. In manchen Flashpoints wird dann ein weiterer Teil der "Hauptstory" abgeschlossen und danach ist es aber auch schon gelaufen. Ich meine für Soloplay, oder "Flashpointgruppen" gibt es nicht mehr wirklich viel neues.

StarTrek Online hat das gleiche Problem, wobei es hier noch einen richtig guten Questeditor gibt mit dem man richtig gute Quests bauen kann. Ausserdem gibt es da, wie in Age of Conan, die Möglichkeit Gilden/Flotten basen zu errichten und mit diversen Sammelprojektzen weiter auszubauen.

Möglichkeiten schaffen, anspruchvolles Gameplay hinzufügen, Bewährtes weiter ausbauen.

Mir persönlich geht es in SWTOR so, dass ich nach Leveln, Flashpoints, Space-Arcade und PVP das gefühl habe schon alles gesehen zu haben.

Kurzum wir Spieler sind anspruchsvoller denn je und langweilen uns schnell in den neueren Spielen, auf Sandboxelemente wird zugunsten der Action verzichtet mit dem Ergebnis dass Spieltiefe verloren geht.

Seit dem Niedergang von Starwars Galaxies (das ich immerhin 6 Jahre gespielt habe und da habe ich nicht alles gesehen ! ) ziehe ich wie ein Nomade von einem Spiel zum Anderen um was annähernd anspruchvolles zu finden. Das was ich gefunden habe ist im Endeffekt immer nur ein kleiner Teil, hier ist die Story sehr gut gelungen, in WOW gibt es ein sehr breites Spektrum an Instanzen und Entdeckungsmöglichkeiten, Startrek Online bietet neben dem Space auch noch einen Guten Questeditor und Starwars Galaxies war halt Sandbox mit freier Wirtschaft, Housing, Space, Crafting, Entertaining, unendlichen Möglichkeiten für Sollenspieler, Solo und Gruppenhereusforderungen und vollständig begehrbaren, teilweise sogar besiedelbaren Planeten, wer wollte konnte sogar Bürgermeister einer Playerstadt werden...

eisberg's Avatar


eisberg
10.07.2012 , 05:07 AM | #7
ich kann hier nur zustimmen. mir fehlen die rare drops beim mobs kloppen oder bei bossen- nichts was da zu looten ist haut einem vom hocker. keine mats die auch nur annähernd gefragt sind.
das ganze top zeug muss man sich auf der flotte eintauschen.
keine variation weder optisch noch von den mods möglich - alles völlig berechenbar und langweilig.
berufe wie ermittlungen,absolute sackgasse der beruf, könnten doch teile einer questserie freischalten, welche unterschiedlich selten sind und bei komplettierung titel, pets oder nice outfit bringen.
crafting gear muss raidgear ebenbürtig sein, wenn nicht bei mehr aufwand besser.
pvp muss unbedingt open stattfinden können mit balancierten missionen a la star wars.
dynamische events mit automatischer gruppenbildung könnten doch auf verschiedenen planeten stattfinden - vorstellbar wären allieninvasionen oder pve-rep- bzw imp-truppen angriffe mit einem boss skaliert nach gruppengrösse oder planetenlvl.
viele ideen die brach liegen
no - try not - do or do not - there is no try
⊰MAY THE FORCE BE WITH YOU⊱

Aaryn's Avatar


Aaryn
10.07.2012 , 05:32 AM | #8
Es gibt einfach viele dinge, die Star Wars: The Old Republic besser machen kann.

Ein Spiel auf die beine bringen, es mit Flashpoints und Operations stopfen ist halt nur das halbe Brot.

Man startet mit Level 1 und endet mit 50. Alle bisher besuchten Planeten werden - bis auf die Daily-Gebiete - nicht mehr aufgesucht.

Das Beispiel mit dem pinken Lichtschwertkristall ist auf jedenfall etwas, was Bioware hätte weiterführen sollen.
Mehr Rätsel in die Welt einfügen wie auf seiten der Republik auf Balmorra (Traken 5).

SW:TOR hat so viele Planeten die alle samt noch weiter ausgebaut werden können!
Bisher sieht man von einem Planet - ich bezeichne es mal so - ein Kontinent.
Auf Corellia wurde auch ein Shuttle hinplatziert, der den Spieler zu einem ganz anderen Gebiet von Coronet City fliegt - die selbe methode kann man auch mit den ganzen Planeten machen (Aber wenn die Möglichkeit besteht, Ladezeiten zu umgehen sollte man dies auch machen... gibt mehr als genug momentan).

Hoth, Voss, Belsavis... Korriban oder Tython. Solch mysteriöse Planeten die noch so vieles bieten können wenn man denn mal die chancen nutzt.

In der heutigen Zeit kann man nicht mehr viel neu erfinden daher sollte man sich andere MMO's angucken und evtl. ein paar Features in das eigene Spiel übertragen.
Immer wieder lese ich wie folgendes das Spiel um längen interessanter machen würde:
  • Freies fliegen im Weltraum
  • Weltraum PvP
  • Szenarien ala Warhammer Online oder auch Events wie in Guild Wars 2 mit Belohnungen
  • Open PvP oder auch noch Keep-PvP wie in WarCraft Tausendwinter, mit Belagerungswaffen usw.
  • Mehr Entdeckungsfreiheit auf Planeten, bisher sieht man von Corellia nur Coronet City und keine Landschaften
  • Open World Rätsel, bestes Beispiel Traken V auf seiten der Republik. Tolles Rätsel!
  • Gilden-Siedlungen, der Gilde ein Zuhause abseits der Flotte geben

Von Star Wars Galaxies kann man auch so vieles übernehmen. Das PvP feature wie z. B. den Bürgerkrieg. Das auf jeden Planeten um Gebiete gekämpft werden.
Restuss war auch eine nette beilage. Ein grobes zusammentreffen beider Fraktionen in kombination mit Quest-Inhalten um besondere Gegenstände für PvE und PvP zu ergattern.
Vor allem das Crafting System von Star Wars Galaxies war einmalig. Da musste man jegliche Komponenten separat herstellen für z. B. eine Waffe. So kann man auch den ganzen "grauen" mist den man unterwegs als zusätzliche Ressource einfügen und dient nicht mehr NUR als Geldeinkommen.

Man ich könnte Seiten schreiben so viele vorschläge hab ich wenn ich doch nur wüsste, ob Threads wie diese hier überhaupt beim Entwickler Team ankommen...

Edit:
Was man auf jedenfall abändern sollte ist, dass die Geschwindigkeit der Fahrzeuge nicht mehr an das Item an sich gebunden sein sollte sondern an dem Rang den man gelernt hat.
Rang 1 90%
Rang 2 100%
Rang 3 110%

Somit würde sogar ich als Collectors Edition besitzer wieder in genuss meines gefährtes kommen was wie ein Ar*** mit ohren aussieht ^^
Söldner | Scharfschütze | PowerTech
Jedi-Ritter | Jedi-Botschafter | Schmuggler

Norrim's Avatar


Norrim
10.07.2012 , 04:35 PM | #9
Schöne Sachen wurden da schon vorgeschlagen, aber da geht noch mehr^^
Wie zum Beispiel Pod-Rennen, vielleicht sogar mit selbstgebauten Pod´s und einer eigenen Liga (hätte schon was, der Titel "Bester Pod-Pilot der Galaxis"), oder was mich besonders freuen würde, wirklich benutzbare Automaten im Casino auf NarShadda, mit der Möglichkeit Ingame-Credits zu gewinnen, oder sogar das Fahrzeug im Foyer ;-)

Es gibt zig Möglichkeiten für die Entwickler, für Langzeitspass zu sorgen, und solcher Fluff gehört definitiv dazu.
"Am Bahnhof waren drei Mäntel und in den drei Mänteln waren drei Männer und in den drei Männern waren drei Kugeln..."

Dehrro's Avatar


Dehrro
10.07.2012 , 07:19 PM | #10
Quote: Originally Posted by Aaryn View Post

In der heutigen Zeit kann man nicht mehr viel neu erfinden daher sollte man sich andere MMO's angucken und evtl. ein paar Features in das eigene Spiel übertragen.
Immer wieder lese ich wie folgendes das Spiel um längen interessanter machen würde:
  • Freies fliegen im Weltraum
  • Weltraum PvP
  • Szenarien ala Warhammer Online oder auch Events wie in Guild Wars 2 mit Belohnungen
  • Open PvP oder auch noch Keep-PvP wie in WarCraft Tausendwinter, mit Belagerungswaffen usw.
  • Mehr Entdeckungsfreiheit auf Planeten, bisher sieht man von Corellia nur Coronet City und keine Landschaften
  • Open World Rätsel, bestes Beispiel Traken V auf seiten der Republik. Tolles Rätsel!
  • Gilden-Siedlungen, der Gilde ein Zuhause abseits der Flotte geben

Von Star Wars Galaxies kann man auch so vieles übernehmen. Das PvP feature wie z. B. den Bürgerkrieg. Das auf jeden Planeten um Gebiete gekämpft werden.
Restuss war auch eine nette beilage. Ein grobes zusammentreffen beider Fraktionen in kombination mit Quest-Inhalten um besondere Gegenstände für PvE und PvP zu ergattern.
Vor allem das Crafting System von Star Wars Galaxies war einmalig. Da musste man jegliche Komponenten separat herstellen für z. B. eine Waffe. So kann man auch den ganzen "grauen" mist den man unterwegs als zusätzliche Ressource einfügen und dient nicht mehr NUR als Geldeinkommen.


Man ich könnte Seiten schreiben so viele vorschläge hab ich wenn ich doch nur wüsste, ob Threads wie diese hier überhaupt beim Entwickler Team ankommen...

Edit:
Was man auf jedenfall abändern sollte ist, dass die Geschwindigkeit der Fahrzeuge nicht mehr an das Item an sich gebunden sein sollte sondern an dem Rang den man gelernt hat.
Rang 1 90%
Rang 2 100%
Rang 3 110%

Somit würde sogar ich als Collectors Edition besitzer wieder in genuss meines gefährtes kommen was wie ein Ar*** mit ohren aussieht ^^
Ja, jaa, jaaaaa, JAAA!!! JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!! Genau das muss her!
VERDAMMT NOCHMAL, DEV-TEAM BEHERZIGT DAS DOCH MAL ENDLICH!
PUSH!

/unterschreib

Quote: Originally Posted by Norrim View Post
Schöne Sachen wurden da schon vorgeschlagen, aber da geht noch mehr^^
Wie zum Beispiel Pod-Rennen, vielleicht sogar mit selbstgebauten Pod´s und einer eigenen Liga (hätte schon was, der Titel "Bester Pod-Pilot der Galaxis"), oder was mich besonders freuen würde, wirklich benutzbare Automaten im Casino auf NarShadda, mit der Möglichkeit Ingame-Credits zu gewinnen, oder sogar das Fahrzeug im Foyer ;-)

Es gibt zig Möglichkeiten für die Entwickler, für Langzeitspass zu sorgen, und solcher Fluff gehört definitiv dazu.
Pazaak, Sabacc, Holo-Chess oder einem TradingCardGame wie aus SWG!!!