Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Ich entschuldige mich, dass ich swtor gerne spiele

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Kundendienst
Ich entschuldige mich, dass ich swtor gerne spiele
First BioWare Post First BioWare Post

Jhelon's Avatar


Jhelon
09.11.2012 , 10:24 AM | #81
@Khaleijo

Ich finde Dein Beispiel mit der Telekom sehr anschaulich, niemand kann erwarten, dass der Support mit einem „Nichts geht, macht mal was“ etwas anfangen kann und sofort jedes Problem löst.

Wenn ich aber ein Ticket mit dem betroffenen Charakter schreibe und sage, dass ich eben Probleme in einem Flashpoint mit der Belohnung gehabt habe, gehe ich erst mal davon aus, dass alle relevanten Informationen vorhanden sind. Zumindest Charaktername, Server und Uhrzeit sollten aus dem Ticket selbst hervorgehen. Und wenn das nicht reicht, kann man gerne zeitnah nachfragen und nicht erst nach neun Tagen. Und es handelt sich ja nicht um ein besonderes Problem, bei dem ich mir durchaus vorstelle kann, dass eine sehr genaue Beschreibung hilfreich ist und mehrere Nachfragen nötig sind. Wir reden hier nur vor einem bekannten Problem, dass leider immer wieder auftritt.

Ich kann nicht wissen, welche Informationen in welcher Form benötigt werden, dass muss man mir sagen. Es hat wohl astronomische Ausmaße, ein Ticket mit einem Formular zu verknüpfen, sodass man alle relevanten Informationen ausfüllen muss. Das sprengt wohl jegliches Budget. Aber ich erwarte, dass es eine erste (schnelle) Instanz gibt, die ein Ticket nach allen notwendigen Informationen überprüft und plausibilisiert. Diese Person muss sogar nicht unbedingt näheres Wissen zum Spiel selbst haben, wie Du ja schon richtig beschrieben hast.

RealAldris schreibt sinngemäß, dass der Support nicht alles ausgleichen kann, was durch einen fehlerhaften Programmcode verursacht wurde. Gegenfrage, warum soll dann der Kunde die fehlerhafte Umsetzung ausbaden? Nur weil die Damen und Herren vom Support nicht in der Lage sind, sich Tools zu besorgen, die entsprechende Logfiles nach relevanten Daten filtern können? Ich kann sogar verstehen, dass der Ingame Support vor Problemen steht, die von ihnen nicht gelöst werden können. Aber warum wird das am Kunden ausgelassen und nicht an der entsprechenden Programmierabteilung? Stattdessen wird die "Einmaligkeit" des Vermächtnisnamens aufgehoben, weil es ja wichtiger ist, als Fehler im Spiel zu beseitigen. Wenn man sich schon zu dieser Strategie entscheidet, dann sollte man im Gegenzug nicht auch noch Schikanen gegenüber denen aufbauen, die davon betroffen sind.

Ich hatte vom Ingame Support nie das Gefühl, dann man versucht in Zusammenarbeit mit dem Kunden eine Lösung zu finden, die der Kunde akzeptiert. Das Wort „Kundenzufriedenheit“ scheint dort überhaupt keine Rolle zu spielen und genau das ist, was mir (und wohl auch einigen anderen) übel aufstößt.

schmerzbringer's Avatar


schmerzbringer
09.13.2012 , 06:53 AM | #82
Quote: Originally Posted by RealAldris View Post
Na daß der Support gravierende Mängel in Organisation und Durchführung aufweist, ist doch unbestritten.

Aber mal ganz deutlich: Ich finde es schon ziemlich dreist, auch nach wiederholter Nachfrage die benötigten Infos nicht herauszurücken und sich dann hier noch als Support-Opfer darstellen zu wollen. Ab diesem Punkt fehlt mir dann doch das Verständnis für den TO.

Leuchtet jetzt auch was bei Dir?
Nun, ich habe natürlich die Marken ersetzt bekommen !!! Daher Dank an den Kundenservice. Darum ging es aber gar nicht. Es ging darum, dass wir Spieler schmerzhaft lernen mussten, welche Informationen wir angeben.

Mal ehrlich es gibt unterschiedlichste System, wie tickets kanalisiert werden können.

Wenn ich also von einem Server schreibe, kann ich vermuten, dass aus dem Ticket intern ersichtlich ist, welcher Server es ist.

Wenn jemand noch nie das Problem hatte.

Wenn jemand also geschrieben hätte. Auf dem Server xyz habe ich die OP xyz gespielt mit dem Char xyz.

Dann würden eben diese Infos nicht ausreichen, da eben die namen der spieler benötigt werden würden. Und natürlich haben alle, die hier schreiben, die alle viel schlauer sind, nie diese Fehler gemacht.

Und erstaunlich ist, dass der GM doch nur sagte, mit wem habe ich gespielt. Und genau diese Infos hatte ich dann auch angegeben, als es wieder vorgekommen ist. Doch dann sagte man mir, nein, die Namen reichen nicht, wir brauchen noch weitere Informationen. Hätte mir das der Ingame-Kundendienst gesagt, hätte ich damit leben können.

also schrieb ich nach bestem Gewissen ein Ticket und erwähnte die Namen, nur um festzustellen, das reicht schon wieder nicht.

Also musste ich wieder schreiben, um die Marken zu erhalten. Ich finde persönlich diese Vorgehensweise kundenunfreundlich.

Jetzt wo ich durch zweimaliges Scheitern endlich weiß, wie es gemacht werden muss, werde ich den Fehler nie wieder machen. Aber es ist nicht intuitiv, sondern aufwändig.

Also für alle die mal keine Marken bekommen, folgendes müsst ihr erwähnen.

Uhrzeit, Datum und Server. Eigener Name und Name der Spieler, idealerweise auch noch die erweiterten Klasse
Welche Op, welche Belohnung fehlt. Hier reicht nicht die Erwähnung "Marken nicht erhalten, sondern Schwarze Lochmarken nicht erhalten" Ob Normalmodus, HC oder Nightmare

Das ist schon viel!