Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Ein Schwert, zwei Schwerter...


Angeluslul's Avatar


Angeluslul
01.04.2012 , 11:31 AM | #11
Leute, hört mal bitte auf, auf den Trailer einzugehen, das ist für mich nur ein Beispiel, ich hätte auch viele anderen nennen können ..und das es dort "extra cool" ist um mehr Leute zu begeistern ist mir auch klar.

Es geht mir einzig und alleine darum warum es immer wieder, nicht nur in den Trailer, dazu kommt, das ein Jedi oder ein Sith die Waffe seines Partners nimmt und damit dann anscheinend viel effektiver kämpft, die Frage wurde ja nun mehr oder weniger geklärt.

kicknemesis's Avatar


kicknemesis
01.04.2012 , 12:37 PM | #12
Quote: Originally Posted by Ungeduld View Post
Obi-Wan ist sauer, weil Qui-Gon Gin niedergestreckt wurde, und greift sich ebenfalls eine zweite.
Wann?

Haustier's Avatar


Haustier
01.04.2012 , 12:39 PM | #13
Quote:
Es geht mir einzig und alleine darum warum es immer wieder, nicht nur in den Trailer, dazu kommt, das ein Jedi oder ein Sith die Waffe seines Partners nimmt und damit dann anscheinend viel effektiver kämpft, die Frage wurde ja nun mehr oder weniger geklärt.
Weil die meisten jedi das lichtschwert als eine defensivwaffe sehen. Zwei zu tragen macht eher den eindruck als ob man einen konflikt sucht, diesen eindruck wollen die jedi vermeiden.
Das sie auch mit 2 umgehen können, steht auf einem anderen blatt

Angeluslul's Avatar


Angeluslul
01.04.2012 , 12:47 PM | #14
Quote: Originally Posted by Haustier View Post
Weil die meisten jedi das lichtschwert als eine defensivwaffe sehen. Zwei zu tragen macht eher den eindruck als ob man einen konflikt sucht, diesen eindruck wollen die jedi vermeiden.
Das sie auch mit 2 umgehen können, steht auf einem anderen blatt
Das hab ich auch gelesen ..und ich kann's auch irgendwo verstehen. Aber irgendwo ist das in bestimmten Situationen auch extrem unlogisch, gerade wenn sie in den "Krieg" ziehen, außerdem finde ich jetzt nicht, das der unterschied so groß ist, ob man nun eine Knarre dabei hat oder eben zwei, beides strahlt doch im grunde erstmal "aggression" aus.

Auch beantwortest du mit deinem Posting eigentlich überhaupt nicht die von mir gestellte Frage, aber wenigstens gehst du nicht auf den Trailer ein ^^ (Ich meine, Sith machen es ja auch so, und denen ist es wohl vollkommen egal, ob sie nun aggresiv aussehen oder nicht, sie wollen es wohl sogar eher)

Crimsonraziel's Avatar


Crimsonraziel
04.25.2012 , 07:32 AM | #15
Quote: Originally Posted by Angeluslul View Post
Schönen guten Abend,

ich weiß, das richtige Rp-Experten nun wahrscheinlich den Kopf schütteln werden und den Thread gleich wieder schließen müssen, weil's unter ihrem Niveau ist über so etwas überhaupt zu reden, doch ich habe da eine Frage die mich schon immer beschäftigt, ..seit der erste Machtanwender mit 2 Schwertern gekämpft hat.

Es gibt, so finde ich, viele Beispiele von Machtanwendern die, wenn sie die Möglichkeit dazu haben ein zweites Schwert mit in den Kampf nehmen, das ist schlüssig, sie haben wahrscheinlich auch oft mit zwei Schwertern gekämpft und sind damit einfach "geübter", doch nun komme ich zu meiner eigentlichen Frage:

Nehmen wir als Beispiel das eine Render-Filmchen beim start des Spiels, die beiden dunklen Sith kämpfen gegen die beiden guten Jedi, im Verlauf des Kampfes kommt es dazu, dass der gute Jedi-Meister das Doppellichtschwert der anderen Jedi nimmt und damit anscheiend viel effektiver Kämpft, dann passiert es auch noch, das der eine Sith, das Schwert vom anderen Sith nimmt und damit auch, zumindest für mich, anscheinend effektiver kämpft.

Solche Beispiele finde ich wirklich sehr oft im Star Wars-Universum, darum frage ich mich warum die nicht gleich so viele Schwerter benutzen wie sie können und ist es per se besser mit mehreren zu kämpfen? Gibt es da irgendwelche Lehren? Irgendwelche Zitate?

Ich spiele einen Marauder und kämpfe immer mit zwei Schwertern und ich mache auch gern ein wenig rp, doch möchte ich auch gern ein wenig über dieses, für euch wahrscheinlich total doofe, Thema wissen.
Gehen wir mal anders ran.
Die Jedi und Sith nutzen auch die Gabe der Macht im Kampf wodurch Lichtschwerter erst Effizient genutzt werden können. 2 Waffen koordiniert zu führen ist schwer aber die fehlende Expertise kann wohl kurzzeitig auch durch die Machtbegabung kompensiert werden. (Mit Machtbegabung meine ich hier speziell das Talent der Vorahnung was wie ein Blick von 1-2 Sekunden in die Zukunft wirkt) Desweiteren kann man sagen, dass wir nie 0815-Jedis betrachten sondern nur herausragende Characktere (Jedi-Meister/Sith-Lords). Dem Standardjedi wäre es vermutlich nicht so einfach möglich untrainiert auf Zwei-Waffen-Kampf umzusteigen.
Soweit die Fakten und der daraus zumindest nachvollziehbaren Annahme.

Als Jedi (oder Sith), der nicht auf den Kampf mit 2 Waffen spezialisiert ist, stellt die Benutzung von 2 Schwertern eine Art Verzweiflungstat dar (damit Ideal für einen Showdown). Kurzzeitig gewinnt er an Kampfkraft oder Verteidigunsstärke (kann einen Angriff parrieren und gleichzeitig selbst angreifen. Im Gegenzug erfordert es mehr Konzentration und erschöpft den Anwender deutlich schneller als bei Verwendung der gewohnten Form, was es zu einer "Alles-oder-Nichts"-Option macht. Ein Jar'kai Anwender hingegen ist an diesen Zwei-Waffen-Kampf gewöhnt wodurch er nicht so schnell erschöpft.

Am Beispiel des Videos: Kao Cen (der Zabrak) ist durch Verwendung beider Schwerter in der Lage beiden Sith die Stirn zu bieten und einen von ihnen zu bezwingen. Danach sieht man ihn deutlich schwer Atmen, was seine Erschöpfung zeigt. Darth Malgus hingegen atmet immernoch ruhig, schnappt sich seinerseits ein zweites Schwert und nutzt die Gunst der Stunde.
Neuer Anzug: 200.000 Credits, Eigener TIE-Fighter: 1.500.000 Credits
Todesstern zur Unterdrückung der Galaxis: 900.000.000.000 Credits
Die Senatorin schwängern und abhauen: Unbezahlbar...
Es gibt eben Dinge, die kann man nicht kaufen...

Golumbum's Avatar


Golumbum
06.05.2012 , 05:06 AM | #16
In älteren filmen die ich sah wo mit 2 schwertern gekämpft wurde hatte man ein Langschwert (Lange dünne Klinge)
in der Führhand und in der anderen ein kleineres mit breiteren klinge. Das mit der breiteren klinge wurde nur zur abwehr benutzt. Vielleicht hat sich das GL abgeschaut und es einfach verfeinert.
HK-51: Meister. Sie scheinen einen endlosen Vorrat an organischen Unruhestifter zu löschen. Ich finde das erfreulich.

Isnogut's Avatar


Isnogut
06.05.2012 , 11:21 AM | #17
Quote: Originally Posted by Angeluslul View Post
Schönen guten Abend,

ich weiß, das richtige Rp-Experten nun wahrscheinlich den Kopf schütteln werden und den Thread gleich wieder schließen müssen, weil's unter ihrem Niveau ist über so etwas überhaupt zu reden, doch ich habe da eine Frage die mich schon immer beschäftigt, ..seit der erste Machtanwender mit 2 Schwertern gekämpft hat.

Es gibt, so finde ich, viele Beispiele von Machtanwendern die, wenn sie die Möglichkeit dazu haben ein zweites Schwert mit in den Kampf nehmen, das ist schlüssig, sie haben wahrscheinlich auch oft mit zwei Schwertern gekämpft und sind damit einfach "geübter", doch nun komme ich zu meiner eigentlichen Frage:
Das ist keineswegs schlüssig oder mit der herkömmlichen Logik zu erklären, nimm 2 richte doppelt soviel aus. Gegenfrage, wieso nutz(t)en Schwertmeister im echten leben nicht alle 2 Schwerter um doppelt so effektiv zu sein? Es liegt am Kampfstil und an den Eigenheiten, auf die es sich entwickelt hat. Es gibt Kampfstile, die die Paradehand als Balance oder als Schildhand, oder als Zweithand, oder eben um einen anderen Gegenstand zu halten (Dolch, Axt, Paradeschwert, etc.) Alles ist an den Kampfstil gebunden. So ist es hier auch mit dem 2 Lichtschwertstil.

Hier hast du die Geschichte und die Kampfkünste der Lichtschwerter. Vielleicht verstehst du nach dem lesen, wieso manche Stile so sind, wie sie sind in Star Wars. Es ist sehr interessant zu erfahren, wie weit sich die Schriftsteller und die echtem Kampfmeister für die Filme Gedanken um diese Kampfstile gemacht haben.
Quote:

Nehmen wir als Beispiel das eine Render-Filmchen beim start des Spiels, die beiden dunklen Sith kämpfen gegen die beiden guten Jedi, im Verlauf des Kampfes kommt es dazu, dass der gute Jedi-Meister das Doppellichtschwert der anderen Jedi nimmt und damit anscheiend viel effektiver Kämpft, dann passiert es auch noch, das der eine Sith, das Schwert vom anderen Sith nimmt und damit auch, zumindest für mich, anscheinend effektiver kämpft.
...und gehört zu der Kategorie, "Wir beeindrucken mit möglichst coolen Moves." So mancher wirklicher Schwertmeister würde sein Gesicht in seine Hände vergraben, wenn er einige dieser Moves beurteilen müsste. Sie sehen richtig Klasse aus, aber es bleibt völlig ineffektiv.
Quote:

Solche Beispiele finde ich wirklich sehr oft im Star Wars-Universum, darum frage ich mich warum die nicht gleich so viele Schwerter benutzen wie sie können und ist es per se besser mit mehreren zu kämpfen? Gibt es da irgendwelche Lehren? Irgendwelche Zitate?
Ich glaube, ich habe vor einigen Jahren irgendwelche Zitate von Jedimeistern gelesen, eines ging in etwa, "Mehr Schwerter machen dich zu keinem besseren Kämpfer". ich wünschte, ich könnte mich erinnern wo das war. ...Hm, war das nicht sogar im Comic über Exar Kun? Er war glaube ich noch ein Padawan und kämpfte gegen seinen Meister in einem Übungskampf. Was genau passiert weiß ich nicht mehr, aber ich weiß, Exar Kun schnappte sich ein zweites Schwert und dreschte auf einen Meister ein, und verlor.
Quote:

Ich spiele einen Marauder und kämpfe immer mit zwei Schwertern und ich mache auch gern ein wenig rp, doch möchte ich auch gern ein wenig über dieses, für euch wahrscheinlich total doofe, Thema wissen.
Das Thema ist nicht doof. Deine Grundannahme ist aber falsch. Der Kampfstil mit 2 Lichtschwertern ist glaube ich Ataru (Form IV).

Man sagt, Ahoska Tano nutzt trotz 2 Lichtschwerter Shien (Form V). Hier ist mir nicht so ganz klar ob die Entwickler dieser Kampfkünste die Formen richtig definiert haben, oder schlicht gesagt haben, "dieser da ist defensiv, dieser da ist heftig, dieser da nutzt den verkehrten Schwertgriff, dieser da ist sehr athletisch, etc...".
Wenn das Zweite stimmt, erkennt man unweigerlich den Fehler in der Technik und ihre unmögliche Umsetzung. Wie gesagt, 2 Schwerter machen einen Nutzer nicht effektiver, bestenfalls nur unberechenbarer.
Trotz der Machtnutzung müssten die Lichtschwertkämpfer sich dennoch an die Regeln der Physik halten.

Igelinho's Avatar


Igelinho
06.06.2012 , 10:20 AM | #18
Servus^^

Ein sehr interessantes Thema, da will ich meine Gedanken dazu einfach mal einwerfen:

Der Kampf mit einem Lichtschwert bietet mehr Möglichkeiten die Macht in einem Kampf intensiv zu nutzen.
Da man Gegenstände ja mittels Handführung bewegen muss. Siehe Machtschub(gern genutzt von Obi-Wan gegen die Droiden der Handelsföderation). Oder auch gerne gesehen ist das Schleudern der Machtblitze aus einer Hand (Starkiller aus the Force unleashed)

Jedi/Sith mit zwei Lichtschwertern legen mehr Wert auf einen effektiven Nahkampf und erreichen zwar mehr Stärke und Defensive in einem Kampf, können die Macht aber nich so intensiv nutzen wie Jedi/Sith mit einem Schwert.

Ein Doppellichtschwert hat mehr einen Psychologischen Effekt, der Gegner denkt er muss gegen zwei Waffen bestehen, jedoch kann nur eine Klinge effektiv genutzt werden, eine Seite greift an, die andere geht vom Feind weg.

Also das sind meine Gedanken dazu^^

Hitomo_x's Avatar


Hitomo_x
06.07.2012 , 09:45 AM | #19
Der einzige vorteil den ein lichtschwert gegenüber einem 'echten'schwert hat ist doch der, das man KEINE Kraft benötigt um schaden zu verursachen. Das macht diese waffe doch so faszinierend und unrealistisch.

Das man jetzt die prinzipien die für echte schwerter gelten auf den lichtschwert kampf überträgt macht keinen sinn.

Als die ersten SW Filme rauskamen hat man sich an Rittern und Samurai orientiert. Als die neuen SW Filme rauskamen war das eher asiatische kämpfen mit zwei waffen gleichzeitig eben sehr angesagt.

Dazu kommt das der Jedi im Intro ja nicht nur 2 schwerter benutzt sondern ein normales und ein doppellcihtschwert, das aber kurz darauf nur noch eine klinge hat, genauso der sith, der das doppellichtschwert seines meisters nimmt, beim aktivieren aber auch nur eine Klinge erscheint.

Das Doppellichtschwert ist ja auch eigentlich eine stabwaffe vom prinzip her.

Crimsonraziel's Avatar


Crimsonraziel
06.08.2012 , 12:01 PM | #20
Quote: Originally Posted by Hitomo_x View Post
Der einzige vorteil den ein lichtschwert gegenüber einem 'echten'schwert hat ist doch der, das man KEINE Kraft benötigt um schaden zu verursachen. Das macht diese waffe doch so faszinierend und unrealistisch.

Das man jetzt die prinzipien die für echte schwerter gelten auf den lichtschwert kampf überträgt macht keinen sinn.
Da man im Star Wars Universum offenkundig eine ähnliche Physik wie in unserem vorfindet (Laut Lukas: "... in einer Weit entfernten Galaxie ..." ist es sogar das gleiche"), ist es nur folgerichtig uns bekannte Prinzipien zu übertragen. Das Lichtschwerter mit wenig Einsatz hohen Schaden anrichten können stimmt, dass man KEINE Kraft benötigt ist aber eine reine Behauptung deinerseits, welche bei näherer Betrachtung auch nicht weiter gestützt wird von den Büchern und Filmen.

Quote: Originally Posted by Hitomo_x View Post
Als die ersten SW Filme rauskamen hat man sich an Rittern und Samurai orientiert. Als die neuen SW Filme rauskamen war das eher asiatische kämpfen mit zwei waffen gleichzeitig eben sehr angesagt.

Dazu kommt das der Jedi im Intro ja nicht nur 2 schwerter benutzt sondern ein normales und ein doppellcihtschwert, das aber kurz darauf nur noch eine klinge hat, genauso der sith, der das doppellichtschwert seines meisters nimmt, beim aktivieren aber auch nur eine Klinge erscheint.

Das Doppellichtschwert ist ja auch eigentlich eine stabwaffe vom prinzip her.
Man kann halt die beiden Klingen der Doppelschwerter getrennt aktivieren. Aber was ist jetzt der Punkt?

Übrigens sind Doppellichtschwerter keine Stabwaffen. Stabwaffen, oder Stangenwaffen (Synonym) sind Waffen deren wirksames Element am Ende eines Langen Schaftes (Stab oder Stange) sitzt. Nicht zu verwechseln mit dem Stab als Waffe seinerseits. Wichtig ist dabei, dass nur ein Ende bestückt ist. Zu dieser Gattung zählen zum Beispiel Hellebarden, Partisanen, Piken, Speere, Kriegsflegel oder Glefen. Die Art des wirksamen Elementes ist dabei nicht relevant. Klinge, Keule, Spitze, egal.
Doppellichtschwerter hingegen haben nur einen Kurzen Schaft mit 2 Klingen bestückt und zählt daher wie klassische Schwerter oder Äxte zu den Blankwaffen . Der Versuch diese Waffen wie eine Stabwaffe zu führen würde verlangen das Doppellichtschwert an der Klinge zu greifen.


@ Isnogut
Theorie und Praxis
Das eine sind Standardformen welche die Jedi gelehrt bekommen, das andere ist dann der Anwendungsfall. Das Gelernte kann jeder Jedi nach belieben kombinieren, wenn es ihm passt und so eine neue Form entwickeln. In manchen Fällen wird so eine neue Kampfform erschaffen welche bei den Standards aufgenommen werden (siehe Mace Windu). Generell musste alle Kampfformen erst einmal entwickelt werden.
Neuer Anzug: 200.000 Credits, Eigener TIE-Fighter: 1.500.000 Credits
Todesstern zur Unterdrückung der Galaxis: 900.000.000.000 Credits
Die Senatorin schwängern und abhauen: Unbezahlbar...
Es gibt eben Dinge, die kann man nicht kaufen...