View Single Post

Loreanus's Avatar


Loreanus
05.09.2013 , 01:56 PM | #131
Quote: Originally Posted by Azmodandario View Post
Was sind denn die Urinstinkte des Menschen Loreanus ?
Er soll sich fortplanzen und sich und seine Art erhalten .
Das steht an erster Stelle .
Keine Kriege wegen Sexualität ? Hast du noch nie von zwei Männern gehört die beide versuchen eine Frau zu bekommen ? Das kann man auch als Krieg bezeichnen .
Es ist überall so . Sogar im Tierreich . Und sogar die Tiere wissen es besser als du .
Der Kampf zweier Männer um eine Frau ist kein Krieg...-.-* Du verzapfst hier einfach Dummsinn...Tiere führen KEINE kriege. Und ich will jetzt nicht über die Deffinition von Kriegen reden.

Du kannst doch nicht instinktive Handlungen mit hochkomplexen Vorgängen wie Kriegen vergleichen...ich mein...ernsthaft das is sowas von daneben...

als nächstes kommst das Homosexualität normal ist weil sogar Tiere schwul sind. Als Bsp werden da immer wieder die bonobos angeführt...LOL...bei denen treiben es jedoch zwei Männchen nicht miteinander weil sie sich sexuell anziehend finden sondern lediglich aus Dominanztechnischen Gründen...zb...

Und der Kampf zweier Löwenmännchen um ein Rudel Weibchen hat NICHTS mit Krieg zutun.



Quote: Originally Posted by dieMuellerin View Post
[I]...

Nun ja - Als homosexueller Mensch wird man/frau tagtäglich mit Heterosexualität konfrontiert. Das ist das Leben. Die Masse an Heterosexuellen stört sich ja auch nicht daran, dass sie uns IHRE Lebensweise dauernd auf das Auge drückt.

...
Ich bin immer noch sehr darüber verwundert, wie sich heterosexuelle (homophobe?) Spieler anmassen, ihre Haltung über die unsrige zu stellen, als ob wir rechtlos wären, bloss weil wir nicht so viele sind wie sie.
Also da lach ich mich jetz schlapp, sry REIN WISSENSCHAFTLICH betrachtet ist Heterosexualität nunmal die Norm und NICHT Homosexualität...PUNKT!

Eine Spezies die ausschliesslich aus Homosexuellen Exemplaren besteht ist per Deffinition zum Aussterben verurteilt weil nicht Überlebensfähig.

Von daher ist es rein natürlich das es mehr Heterosexuelle gibt als homosexuelle, und per Deffinition ist der Zustand der Mehrheit nunmal die Normalität. Gäbe es mehr homosexuelle wäre DAS der Normalzustand, jedoch hätten wir als Spezies dann ein Problem.

Folglich ist Homosexualität sowohl aus evulotionärer Sicht als auch aus (derzeitiger) Gesellschaftlicher Sicht NICHT der Normalzustand! Das ist so wie wenn ich in ein muslemisches Land komme und mich als Christ darüber aufreg das ich dauernd mit dem Islam "belästigt" werde. Umgekehrt hat aber die islamische Mehrheit auch das Recht ihre Religion weiter als die dominante auszuleben und ich als Christ in der Minderheit jetzt nicht das Recht den anderen meinen Glauben aufzuzwingen, denn wenn sie das nicht akzeptieren sind sie intolerant. Das kannst jetzt auch auf christliche Gemeinden ummünzen etc...


Und ich finde es schon witzig das gerade homosexuelle von Intoleranz reden: Denn manche Kommentare hier sind mehr als intolerant, allein wenn ich allen Ernstes hergehe und Homosexualität als den "Normalzustand" darstellen will und der Heterosexuellen Mehrheit undbedingt meine Eigenheiten aufzwingen will, und wenn sie das nicht akzeptiert behaupte ich halt mal das die alle intolerant sind! Wodurch man sich durch diese Herangehenweise selbst der Intoleranz schuldig macht!

Ich betone ich habe NICHTS gegen Homosexuelle, ich sage weder das es sich um eine Krankheit handelt, noch das homosexuelle weniger wert sind...im Ggenteil bei manchen Männern wäre homosexualöität schon empfohlen da sie dann vlt etwas sensibler werden würden, und nicht mehr ganz so primitiv handeln würden...

Ich bin jedoch allergisch gegen Bevormundung und dem aufzwingen einer Lebensweise nur weil eine Minderheit diese als die richtige ansieht.

Und ich kann als Zoologe auch nicht hergehen und wissenschaftlich behaupten: Ja Homosexualität ist normal. Denn das ist sie aus zoologischer und evolutionärer Sicht einfach nicht. Und ich werde nicht das gegenteil behaupten nur weil einige ihr Selbstwertgefühl davon abhängig machen...

Und es ist einfach nervig wenn eine Minderheit solange rummeckert und Druck macht bis eine Sache eingeführt wird welche eben nur diese Minderheit als gut epfindet...und da regt mich nicht mal sosehr auf DAS es implementiert wurde...sondern WARUM.

nennt mich jetzt intolerant...aber das sind die Befürworter ja(die meisten) ja genauso nur in die andere Richtung, deshalb werd ich mich da nicht weiter beteiligen weil dafür ist mir meine Zeit schlicht zu schade. Da kommt einer angelaufen und vergleicht Gerangel um Weibchen mit Kriegen (*kopschüttel*) der andere meint wieder eine expansive Kriegerkultur führt Krieg ja nur aus sexuellen Gründen...nicht etwa um Territorium und Macht zu erlangen...sry das is mir zu dumm...vor allem wenn da die Rosa Abteilung sich gleich wieder in ihrem Selbstwertgefühl vermindert sieht nur weil jmd nicht ihre Meinung teilt, und jeder der nicht ihrer Meinung ist ist eben intolerant...ich hab das so satt das eine Seite immer der anderen ihre Meinung aufzwingen will...

Ich hab in meinem Post VOR diesem hier schon festgehalten WARUM ich diese Implementierung hier schlicht falsch finde, habe aber auch angedeutet das ich offen bin für Gedankengänge wie sich das vereinbaren lässt (Bsp: Germanen und Römer) Nein da kommen wieder so unqualifizierte Kommentare mit Kämpfen zwischen Männchen um ein Weibchen etc etc etc...

Sollte ich irgendjmd beileidigt haben...entschuldige ich mich auch dafür...aber wisst ihr...toleranz muss schon in beide Richtungen funktionieren und das tut es nicht!

Ich werd mich da auch nicht mehr weiter dazu äussern, will hier auch nicht wegen sowas rumstreiten, viel Spass noch allen!

PS: Ich finde es auch nicht mit der Story vereinbar wenn ein Sith mit einer heruntergekommenen Bettlertussi auf Nar Shadaa in die Kiste steigt...ein Sith würde sich nie mit sowas abgeben...soviel dazu