View Single Post

Kinraven's Avatar


Kinraven
02.16.2013 , 11:58 AM | #221
Ich glaube diese Diskussion ist so alt wie das MMO...
In meinen langen WoW-Jahren wurde ich zum Tank abgestempelt (typisch: Erklärste dich einmal dazu bereit, weil sonst keiner den Mumm hat, wirste genötigt dabeizubleiben^^). Als diese "Karriere" vorbei war, und ich hierher kam (mit dem Vorsatz: reiner Gelegenheitsspieler zu werden), dachte ich mir: Jetzt gehst du mal auf die andere Seite, zu denen, über die du immer geschimpft hast- du wirst ein reiner DD!!! Erster Char: Hexe. Und ja, nachdem mich die Wartezeit angekotzt hat (hey, als Tank ist man verwöhnt), habe ich in den ersten Inis auch geheilt (anfangs ja auch als DD-Hexe kein Thema). Als das nicht mehr ging, habe ich die Wartezeit in Kauf genommen, ich wusste ja, was Phase ist!
Letztlich hat mein alter "Stammheiler", den ich mit hierher geschleift habe, mich dazu überredet, meinen Attentäter (die Hexe war inzwischen groß geworden) zum Tank zu machen. Gut, machste das, ihm zuliebe... Und, wie immer: Ich bin dabei geblieben! Ich mag's nun einmal (Masochismus pur!)!

Es gibt hier weniger "bekloppte" DD, als in WoW! Sie nehmen zu, mindestens seit f2p, wohl auch, weil bei WoW grad wieder der übliche Frust losgeht und einige rüberkommen, aber sie sind noch in der Minderheit! Mit den meisten kann man gut leben, und wer unangenehm auffällt, fliegt entweder, oder landet im Anschluss auf igno!

DD haben logischerweise ihre Berechtigung, genau wie der Heiler und der Tank; Ein gut gespielter DD trägt genausoviel Verantwortung wie der Tank. Ich neige zur DD-Erziehung und wer sich nicht an Grundsätze wie "antanken lassen" hält, der stirbt halt, abspotten is' dann nicht (der positive Aspekt der Repkostenerhöhung ist die Auswirkung auf den Lerneffekt^^). Aber ein gut gespielter DD verdient ebenso meinen Respekt wie ein gut gespielter Heiler, auch wenn der spektakulärer ist, einfach, weil der die Gruppe so vielleicht vor einem sicheren wipe rettet. Ein DD, der mitdenkt, eigenständigen CC setzt, Schaden auf den Boss bringt, incoming dmg vermeidet und seine aggro kontrolliert, ist nicht einfach zu spielen und trägt mindestens soviel Verantwortung wie ein Tank oder Heiler! Es ist nun einmal eine Gruppe, die agiert, nicht ein Tank und ein Heiler +x! Klar, Tank und Heiler sind meistens diejenigen, die das Tempo vorgeben, weil sie die vorrangige Verantwortung und die Führung haben, aber das bedeutet nicht, dass DD weniger Rechte haben!

Allerdings möchte ich dem einen oder anderen DD, der gerne arrogant mit einem Spruch wie "Viel zu wenig Tanks, macht ma was" kommt, sagen: Spiel doch mal selbst Tank! Viel zu oft bist du der Arsch, der seinen Kopf hinhalten darf, der angemeckert wird, wenn was nicht optimal läuft, der die dicken Repkosten trägt, dem dafür noch "sein" Gear weggewürfelt wird ("lol, ist doch Stärke auf der Armierung, die ist besser als meine, der Rest landet beim Händler"<<-- Kein Witz, so erlebt)! Die "z****omglol"-DD-Fraktion ist für den Allerwertesten, aber gute DD sind toll!

Ich glaube nicht, dass alle reinen DD die scheinbare Verantwortung scheuen, ich glaube schlicht und einfach, dass sich viele nicht trauen, sie zu übernehmen. Ich, mit einer Menge Erfahrung als Tank, habe ja schon manchmal ein mulmiges Gefühl, dass ich meine Gruppe nicht heil durch die Ini bekomme und daher schon das eine oder andere mal die Anmeldung für hc gescheut habe. Spieler ohne Erfahrung greifen nun einmal zuerst zum DD, auch weil es einfacher ist, so zu leveln (so bekommen sie es auch oft genug geraten. Und grade, wenn man Tanks und Heiler auf ein solches Podest stellt und ihren "Job" als ach so verantwortungsvoll darstellt, mag die Hemmschwelle manchmal sehr hoch sein, immerhin ist man, wie oben geschildert, auch schnell der AvD [Arsch vom Dienst]: "lol, tank, halt ma aggro alta""boah, kriegst du viel schaden rein, l2p noob, ich bin raus""HEAL?!?!=!?!?!=").

Ein dualspecc könnte hier Abhilfe schaffen (muss es aber nicht), vielleicht sollten wir uns als Comm überlegen, innerhalb von Gilden eine Art "Trainingscamp" für Neulinge zu schaffen. In meiner WoW-Zeit habe ich auch einige Neulinge innerhalb der Gilde ans tanken herangeführt, da waren Spieler bei, die haben mich echt positiv überrascht, auch wenn ihr anfänglicher Erfolg natürlich bescheiden war (jedoch war da auch ein Spieler, der zum ersten Mal überhaupt getankt hat und mir direkt bei einem der kniffligsten Encounter überhaupt assistiert hat. Grandiose Leistung von ihm, auch wenn er dann einen Fehler gemacht hat und verreckt ist). Manch einer ist dabei geblieben, und sei es nur, um die Anmeldezeit zu verkürzen (dennoch waren sie gute Tanks, auch wenn sie manchmal eben lieber DD gespielt haben)!

/e: Zwei kurze Geschichten aus dem Leben eines Tanks:

1. Falscher Imperator non hc: Erster DD kennt die Ini nicht (kein Ding, werden die Bosse halt schnell erklärt), zweiter auch nicht, ist ihm aber lt eigener Aussage auch "egal"! Beide (übrigens beide Marodeure-so langsam beginne ich schon Abgneigung gegen diese Klasse zu entwickeln [auch wenn ich selbst einen habe], denn wenn jemand sehr negativ auffällt, ist er zu 75% Maro!) haben sich mit mir darum gekloppt, wer zuerst am Mob ist, kaum hatte ich dkl. Schutz aktiviert, segelten schon zwei verschwommene Schemen an mir vorbei. Für beide waren defensive CDs und CC Fremdworte, selbst auf Ansage (Marodeur xyz, bitte den mit Blitz markierten Mob in CC setzen, danke") kam da 0. Gut, der eine verreckte mehrfach, weil er pullte. "Was war denn das jetzt? TANK???" "Du wolltest ja unbedingt vor mir am Mob sein, wenn du nicht warten kannst, lasse ich dir die aggro halt" "lol, war ich eher dran? gar nicht gemerkt"-> Ab da ging's dann mit ihm! Der andere rannte nach HK links herum, anstatt dem Rest nach rechts zu folgen. Er pullte, setzte CC (aha, er kannte es also doch!!!^^) und kam wortlos zurück. Erst auf dreimalige Nachfrage gab er zu, dass er dort gepullt hatte. Nicht, dass ich das nicht wusste, immerhin kamen alle Mobs auf uns zugerannt...
Ein Teil mit Verteidigungswertung droppte, bevor ich gewürfelt hatte, sah ich schon 2x Bedarf! War mir in dem Fall egal, meine Nerven waren eh schon durch und ich brauchte es nicht!

2. Fabrik hc: Ein wirklich guter Attentäter! Klasse dmg auf den Boss gebracht (und mir graue Haare verschafft, weil ich die aggro kaum halten konnte), hat seinen CC gesetzt, wenn es angebracht war, defensiven CD verwendet, wenn der Boss zu ihm umschwenkte, gutes Movement, top! Bis auf "hi" und "ty bb" sehr still, aber einfach gut! Einziges Manko: Antanken lassen wollte er auch nicht wirklich, bei seinem Gear wäre das aber notwendig gewesen, allerdings machte ihm der incoming dmg auch nicht sooo viel aus (wir hatten auch einen sehr guten Heiler).

Die Moral der Geschichten:
1. Die Itemschere ist nicht optimal! Manche DD haben es einfach nicht mehr nötig, das klassische Tank-Heiler-DD-Schema zu wahren, einfach, weil sie es können!
2. Die Fraktion der ersten Geschichte ist genau die "Generation" von Spielern (bei wow hieß sowas "Generation Lichking/Cataclysm"), die uns Tanks und Heilern sauer aufstößt! Obwohl das wahrscheinlich nur in zweiter Linie mit dem Alter zu tun hat!

/e2: Sry für die wall of text, aber das musste so raus^^
Mal über Mitspieler ausheulen? Hier entlang!