Thread: JJ Abrams
View Single Post

wintics's Avatar


wintics
01.31.2013 , 04:10 AM | #17
Quote:
JJ Abrams - positiv:
- 'Lost'-Drehbücher der frühen Staffeln
- 'Super 8' war ein angenehmer Film, und so unaufgeregt

JJ Abrams - negativ:
- 'Lost' gauckelt nur vor dass dahinter etwas ist, das alles verknüpft - es gab keine Idee dahinter, nur Cliffhanger
- die finale Staffel von 'Lost' war der größte Mist der jeh im Fernsehen gesendet wurde
- 'Star Trek' war zu viel Action, zu wenig Star Trek - die Lens Flares will ich da gar nicht erwähnen
- hat am Drehbuch von 'Armageddon' mitgewirkt
Lost positiv und negativ ?! *lol* Die drehbücher als Grundstein gefallen aber die handlung nicht.... ?!

Die IDEE von lost war ein durchgängig verknüpftes Abenteuer von Aktion und Charakteren die Schicksalshaft oder Willkürlich verbunden sind. Die idee und auch die Ausführung war Klasse. Die letzten 2 Staffeln liefen einfach in andere Form ab. Anstatt permanent Rückblenden der Schauspieler zu haben wurde entweder eien "Zukunft" oder eine "gegenwärtige" Parallele gezeigt. Man muss sich halt drauf "einlassen" und nciht permanent die Kritiker Brille aufhaben.....

@Start Trek.
JJ hat sich den Publikum angepasst.....Wenn zu wenig Aktion in einen Film ist und er einen "Star Trek I" (der einfach ZU VIEL Story) Clon gemacht hätte, wären die Leute Scharenweise im Kino eingeschlafen ^^ Warum gabs damals sooooo viel Handlung und so wenig Aktion ?! Weil Darsteller billiger waren in gespräche als eine 10 Minuten Weltallschlacht. Die zeit ist aber vorbei.....

Ich habe nicht nur die Rosarote Brille auf aber er hat deutlich mehr POSITIVES als Negatives bewrikt und produziert...... und von dem Schlag gibts nciht nicht all zu viele Leute in der Branche ^^

Ich begrüsse es das er sich Star Wars widmen soll :-)

Lg