View Single Post

JPryde's Avatar


JPryde
01.25.2013 , 04:46 AM | #151
EQ2 hatte auch den Makel, das EQ (1) als extrem-Grinder bekannt war in der Szene und Everquest über das eigentliche MMO hinaus keinerlei Fangemeinde hatte.

Im Vergleich dazu hatte WoW den Vorteil, das die Vorgänger als bahnbrechende RTS Spiele bekannt waren (obwohl ja auch das Konzept schon von C&C geklaut war, aber auch das nur am Rande ) und Blizzard durch Diablo1+2 weitere zusätzliche Vorschusslorbeeren hatte. Warcraft war eine Marke, lange bevor es WoW gab und Blizzard hat das sehr geschickt ausgespielt.

Ich persönlich würde vermuten, das wenn EQ2 und WoW in ihren jeweiligen Startversionen alles bis auf den Namen komplett getauscht hätten, wenn also das Spiel EQ2 mit dem Warcraft Namen und Blizzard als Backup ins Rennen gestartet wäre und das Spiel WoW mit dem Namen EQ2 und dem Makel EQ1=Grind ins Rennen gegangen wäre, dann wäre die Marktsituation genauso wie heute... und die gleich große Fangemeinde würde das Spiel EQ2 spielen (das heutzutage ein F2P Dasein fristet), während das Spiel WoW sich wahrscheinlich nie so weit entwickelt hätte.

Blizzard hat es wie kein anderer verstanden, die Masse von Spielern anzusprechen und ihnen vorzugaukeln, das es vor WoW kein anderes Spiel des Genres gab. Das haben sie insbesondere daher geschafft, weil es mir über Jahre so vorkam, als würden sie mehr Geld fürs Marketing ausgeben als für die Produktentwicklung. Die Werbespots waren in meinen Augen auch das innovativste an WoW ("Was spielst Du ?").
~~~ Macht Wächter ~~~
T3-M4
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !