View Single Post

Bakhtosh's Avatar


Bakhtosh
07.18.2012 , 12:28 PM | #261
Tod im Weltraum



Ich habe mal wieder 2001 gesehen und mich gefragt ob diese Scene realistisch ist.

2001 - Into The Airlock

http://www.youtube.com/watch?v=e92vSua8XJY

oder diese Scene von Mission to Mars

Mission To Mars - Brian De Palma - Point Of No Return

http://www.youtube.com/watch?v=C9SDpXMbVsw


Nun ja ... ich dachte mal wieder ich wüsste es besser und wollte meinen Klugscheisser raushängen lassen
Aber nach einigen Googeln fand ich doch interessante sachen und die NASA hat wohl einen Bericht darüber verfasst. Nennt sich Bioastronautics Data Book

Hier einige Auszüge daraus: (Googel Translator)

Könntest du im All überleben ?

"Ein gewisses Maß an Bewusstsein wird wahrscheinlich für 9 bis 11 Sekunden gehalten werden. In rascher Folge danach, Lähmungen durch generalisierte Krampfanfälle . Während dieser Zeit bildet sich Wasserdampf in der nähe der Weichteile und etwas weniger im venösen Blut. Diese Entwicklung des Wasser-Dampf führt dazu, das sich der Körper bis auf das zweifache ausdehnen kann, ES SEI DENN er wird von einem Druckanzug zurückhalten. Herzfrequenz kann zunächst ansteigen, danach aber schnell wieder fallen . Der arterielle Blutdruck wird über einen Zeitraum fallen in einem Zeitraum von 30 bis 60 Sekunden, während der venöse Druck steigt, aufgrund der Ausdehnung des Venensystems von Gas und Dampf. Der venöse Druck übertrifft den Blutdruck innerhalb einer Minute. Es gibt dann praktisch keine Zirkulation ím Blut. Nach einem anfänglichen Ansturm von Gas aus der Lunge während der Dekompression, Gas-und Wasserdampf wird auch weiterhin nach außen durch die Atemwege fließen. Das Verdampfen von Wasser aus dem Mund und wird nahe dem Gefrierpunkt Nase/ Mund zufrieren lassen. Der Rest des Körpers auch zu gekühlt, aber langsamer.

Man geht davon aus das der Mensch ca. 15 sec hat sich selbst zu helfen oder helfen zu lassen.dann Ohnmacht. Nach 15 Minuten droht der Hirntod.

Würde Ihr Blut kochen?

Nein.

Der Blutdruck ist in dieser Umgebung höher als die äußere Umgebung. Eine typische Blutdruck könnte 75/120 sein. (gleich etwa 100 mbar). Der Siedepunkt von Wasser liegt bei 46 Grad Celsius (115 F) bei 100 mbar. Dies liegt deutlich über Körpertemperatur von 37 C (98,6 F). Blut wird nicht kochen, weil der elastische Druck der Blutgefäße hoch genug ist, dass es so unter dem Siedepunkt hält - zumindest, bis das Herz zu schlagen aufhört . Aber dann hat man andere Probleme

Würden sie sofort erfrieren ?

Nein

Einige Hollywood-Filme zeigen Menschen die sofort erfrieren wenn sie dem Vakuum ausgesetzt sind. Das ist falsch.
Aber sonst ist die Kälte des Weltraums nicht das Hauptproblem: Da kein Medium im Vakuum die Wärme ableitet, verliert der Körper nur durch Wärmestrahlung seine Hitze und damit vergleichsweise langsam.

Hat irgend jemand das einmal Überlebt, im wirklichen Leben ?

1966 ging bei einem Test im Vakuum ein Rauamnzug kaputt. Der Techniker darin verlor in 12 bis 15 Sekunden das Bewusstsein. Als nach 30 Sekunden wieder Normaldruck herrschte, kam er ohne einen bleibenden Schaden wieder zu Bewusstsein.


Tja ...2001 kommt schon sehr nahe drann, aber Bowman hätte nicht einatmen dürfen, denn das wird dann wirklich böse und gibt dem Satz " Explosive Dekompession " ganz neue Bedeutung.

Hier der Bericht

http://www.geoffreylandis.com/vacuum.html


Sci Xpert: 026 Wie stirbt man im Weltall?

http://www.youtube.com/watch?v=VXaXckeicmE

Ich denke da hat Harald nicht lang genug Gegoogelt


MFG

Bak
~~ Thelyn Ennor ~~
Multigaming Guild since 2005
It's The Way We Play