Community-News

09.06.2013

HoloNetz-Nachrichten: Exklusivinterview mit Baron Todessiegel - Teil 2

Die HoloNetz-Nachrichten präsentieren den Abschluss eines Exklusivinterviews mit dem legendären Huttenball-Veranstalter Baron Todessiegel. Im ersten Teil erinnerte sich der Baron an seine Karriere, gab uns einen Ausblick auf zukünftige Pläne und nahm Chefkorrespondentin Lamalla Rann mit auf eine Besichtigungstour durch sein luxuriöses Penthouse. Im zweiten Teil verlassen Todessiegel und Rann das berühmte Panorama von Nar Shaddaa und besuchen exotische Orte in der Galaxis, um einen Einblick in Giraddas neuestes Gladiatoren-Projekt zu gewähren: die Kriegsgebiet-Arenen.

LAMALLA RANN: Baron, was könnt Ihr mir zu den sogenannten "Arenen des Todes" erzählen? Was unterscheidet sie vom Huttenball?

BARON TODESSIEGEL: Ich bin froh, dass Ihr fragt, Lamalla! Viele Leute glauben ja, dass Giradda nur den Ball aus dem Spiel nimmt, aber das ist ganz und gar nicht wahr. Das würde nur dazu führen, dass ein Haufen Froschhunde und Faulwürmer über die Ziellinien rennen ... und wer würde das denn sehen wollen?

LR: Wahrscheinlich niemand?

BT: Niemand! Richtig. Deswegen hat Giradda auch fast alle anderen Regeln entfernt, damit am Ende nur zwei Teams aus erbarmungslosen und durastahlharten Kriegern übrigbleiben, die solange gegeneinander kämpfen, bis nur noch eine Seite steht!

LR: Dies war die erste Arena des Todes?

BT: Ja, die ursprüngliche! Aber da Giradda so gerne reist, hat er beschlossen, dass diese eine Arena nicht genug ist und den Grundstein für ein galaxisweites Unternehmen gelegt!

LR: Und das führt uns zum galaktischen Kern. Warum ausgerechnet Corellia?

BT: Überall, wo man Unruhen findet, findet man auch unterhaltungshungrige Leute. In Wahrheit wurde dieser Teil des Planeten bereits für unlizenzierten Kampfsport benutzt. Darum hat Giradda den Bereich einfach gekauft, einen Zaun errichtet und alles offiziell gemacht!

LR: Das muss ihn nicht viel gekostet haben, wenn man die Grundstückswerte hier bedenkt.

BT: Solange es nicht um meinen Gehaltsscheck geht, spreche ich mit Giradda nicht über Credits. Ich stachle nur die Menge auf und sage, was Sache ist!

LR: Wir befinden uns jetzt auf Tatooine - was genau ist das Besondere an dieser Feuchtfarm?

BT: Es ist eine Arena des Todes, das macht sie für mich so besonders. Giradda verbindet damit aber etwas mehr. Diese Farm wurde ihm von einem Schuldner vermacht, der unter tragischen Umständen ums Leben kam, als ein Raumschiff aus unerklärlichen Gründen in sein Haus krachte. Nach einem kurzen aber respektvollen Moment des Trauerns hat Giradda die Farm in eine offizielle Arena verwandelt - komplett mit luxuriösen Himmelstribünen, die direkt in den Felsen gebaut wurden!

LR: Sind die Arenen, die Ihr mir gezeigt habt, die einzigen Arenen?

BT: Nicht mal annähernd! Diese Brennpunkte voller ungezügelter Action werden die Galaxis mit ihrer Schlichtheit und Brutalität im Sturm erobern! Giradda hat große Pläne für diesen Sport - und ich bin stolz darauf, ein Teil davon zu sein.

LR: Das merke ich. Danke für Eure Zeit, Baron.

BT: Nein, ich danke Euch, Lamalla! Und aus gegebenem Anlass möchte ich mich bei all meinen Fans bedanken. Ohne sie wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Deshalb möchte ich sie daran erinnern, dass jeder große Träume haben kann - so wie ich sie auch hatte. Alles, das dazu nötig ist, ist der erste Schritt - und der Kauf des bald erhältlichen Programmes 'Baron Todessiegels Huttenball-Fitnesstraining ... des Todes'.

LR: (lacht) Ich kann mir keinen besseren Schlusssatz für dieses Interview vorstellen. Quer durch die Galaxis direkt zu Euch nach Hause - ich bin Lamalla Rann für die HoloNetz-Nachrichten. Ich wünsche einen wundervollen Tag.