Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Höhe der Heilungen als Kommandosoldat

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Charakterklassen > Soldat
Höhe der Heilungen als Kommandosoldat

Skaarjj's Avatar


Skaarjj
12.28.2011 , 12:01 PM | #1
Hallo,
momentan ists auf Stufe 21 ziemlich frustrierend. Meine Heilungen heilen nur rund 10% des gesamten HP-Pools. Das ist viel zu wenig. Oft wäre es besser, einfach mit 1 Tank und 3 DDs zu versuchen den Boss zu nuken statt einen ausbremsenden Heiler mitzunehmen.

Hat jemand Erfahrungswerte auf Stufe 50? Wie wirkt sich das Leveln noch aus? Pendeln sich die Heilungen auf einen vernünftigen Wert von 40-50% der Gesundheit ein?

Ich schaffe vermutlich nicht Stufe 50 im Gratismonat und will auf jeden Fall nur als Heiler spielen. Das kommt aber nicht in Frage wenn ich mir mit 10%-Heilungen einen abbrechen muss während DDs einfach nur draufhauen müssen.
Daher wären die Erfahrungen wichtig um zu entscheiden ob ich überhaupt ein Abo kaufe.

Wie groß ist der HP-Pool, was heilt die Sonde und die kinetische Bombe? Danke

Felisto's Avatar


Felisto
12.28.2011 , 01:09 PM | #2
Ich nehme mal als Beispiel den Flashpoint den ich gestern im schweren Modus gemacht habe:
Der Tank hatte ca. 18.500 Leben und meine größte Heilung heilt gebufft momentan 2500 unkritisch und bis zu 4500 kritisch. 40-50% des Lebens wirst du mit einer einzelnen Heilung bei einem Tank jedenfalls nie heilen können. Es ist glücklicherweise relativ leicht, einen guten kritischen Wert zu bekommen und ich habe mittlerweile auch einen hohen Schnelligkeitswert, sodass die Heilungen recht schnell gecastet werden (mit aktiviertem Relikt bin ich bei über 30% Castzeitverkürzung). Mit dem Heilungsschild und dem geskillten Hot und Rüstungsbuff der kleinen Heilung wird auch nochmal einiges an Schaden abgefangen.

Frustration stellt sich aber kurzzeitig im PVP ein, da man als frischer 50er erstmal nur 1500er Heilungen mit seiner großen und teilweise sogar nur 900er Heilungen mit der kleineren Heilung schafft. Hat man dann mehrere PVP-Teile, dann wird das wieder besser.

gatewick's Avatar


gatewick
12.28.2011 , 01:28 PM | #3
ich hab die erfahrung gemacht, das der sani vorallem auf dem "wie heile ich" basiert.

das richtige einsetzen deiner fähigkeiten und vorallem das verketten der buffs bringt dir heiltechnisch einiges. wenn du immer schön deine superladung einsetzt und somit schilde verteilst oder kosten reduzierst wirst du gut mit der muni zurechtkommen und sauber heilen können.

meine critheilungen auf lvl 29 (mit schlechtem gear zugegeben) liegen bei der medizinischen sonde zwischen 1350 und 1550. die tanks mit denen ich gespielt habe haben momentan alle unter 7 k leben.

mMn wird heilen vorallem dann tricky wenn ale schaden bekommen und du 2 fernkämpfer in der gruppe hast (die meist auch noch sehr verteilt stehen). Aber das ist eher eine herrausvorderung :-)

viel spass beim heilen!

Gatewick

Saerdna's Avatar


Saerdna
12.28.2011 , 07:45 PM | #4
Quote: Originally Posted by gatewick View Post
ich hab die erfahrung gemacht, das der sani vorallem auf dem "wie heile ich" basiert.[...]
Hier kann ich (mit einem 37er Feldsani) Gatewick nur voll zustimmen. Mit 21 bist du allerdings gerade in einer verdammt blöden Phase beim Leveln als Sani, der Content wird langsam anspruchsvoller aber die wirklich guten Talente fehlen dir noch. Wenn du mit 29 Feldtriage (oder so, die Kostenreduktion für die medSonde nach der kleinen Sonde) voll geskillt hast, dazu die Heilerhöhung durch die Koltobombe kannst du schon verdammt nette Tricks abziehen, und ab da wird es immer besser

Langfristig ist dein Ziel als Kommandoheiler keien Sekunde nichts zu machen. Und sei es der Hammershot (auf verwundete Gefährten oder halt einen Mob) bzw. bei keinem verwundeten Gefährten und voller Muni Schaden raushauen.

Gerade die Traumasonde mit 30 reisst dann nochmal einiges, die individuellen Heilungen sehen zwar klein aus, heilen in der Summe aber doch extrem was weg (und das ohne Munition zu kosten).

Um das ganze nicht ganz zur Schwärmerei verkommen zu lassen noch ein paar Tipps zur Spielweise:
Nutze die Superladungszellen wann immer du kannst UND nicht volle Muni hast. Bei voller Munition ist der Skill meistens verschwendet, da er auch Muni wiederherstellt. Später manchmal trotzdem sinnvoll um den Schild zu aktivieren, mit 21 aber noch nicht.
Sei sparsam, aber nicht geizig mit Nachladen. Versuch zwar deine Munitionsreg hoch zu halten, wenn du aber doch auf zwei Pfeile abrutscht sofort Nachladen, auf langer Sicht hast du dadurch deutlich mehr Munition.
Am wichtigsten: Halt deine Gruppe zu a) Fokusfeuer und b) CC an! Tote / inaktive Mobs machen keinen Schaden den du wegheilen müsstest. Wir Heiler können in SWToR keine grottige Gruppe durchziehen wie in einigen anderen MMOs; wenn ständig alle Schaden nehmen liegt der Fehler vermutlich eher nicht bei dir!

Und lass dich nicht entmutigen, Heiler mach richtig Laune; zumindest Kommando und Gelehrter (hab beim Stresstest einen Hexer auf 32 als Heiler gespielt), zum Schurken kann ich nichts sagen ausser: Der Talentbaum liesst sich auch lecker
Force Harvester, die Sippe Ozad

Amfo's Avatar


Amfo
12.29.2011 , 05:46 AM | #5
der kommando ist ein super campheiler und respektive mit einer meleegruppe hat man im regelfall viel spass.

ab level 40 fängt das spiel erst richtig an, wenn du den instant geskillt hast.

dein repertoire ist eigentlich recht umfangreich.

1.) traumasonde / hammershot

beide sind besonders rauszuheben, weil sie keine kosten verursachen bzw der filler beim heilen/dmg machen sind, wenn du munition sparen möchtest/musst. die option durch dmg stacks aufzubauen finde ich als alternative hier wirklich gelungen.

2.) die kombination und reihenfolge ist wichtig.

- auflösung der 30 stacks bedeuted 10% mehr heal, keinen cd auf die kleine sonde oder dmg boni, munition undder ae heal reduziert nach auflösen der stacks 10% mdg auf den targets
- der geskillte hot der kleinen sonde erhöht die rüstung des ziels um 10%
- die kleine sonde verringert geskillt die kosten der nächsten großen sonde


3) kampfvorbereitung

nach möglichkeit sollte man mit annähernd 30 ladungen in einen schweren kampf gehen.



ergo kann/muss man bei kontiniuerlichem oder einmaligem schaden unterschiedlich heilen. einfaches spammen von heilungen funktioniert beim kommandos so nicht, weil man immer die nebenbedingung der nachmunitionierung bzw deren rate im auge haben muss. der heiler ist in meinen augen vergleichen mit einem sage/inqui deutlich anspruchsvoller, aber im pve auch wirklich toll zu spielen.

interessant ist, dass man immer entscheiden kann, ob man die 30 stacks auflöst oder situativ aufspart umd dmg zu machen oder vermehrt heilen zu können.

einzig in movementphasen, wo der ae heal nicht ausreicht, kommt man ein wenig ins schwitzen, was sich aber ab level 40 durch den instant bessert.

kurios fand ich jedoch weiterhin, dass man mit seinem ae jederzeit in der lange ist auch zu tanken ^^

Skaarjj's Avatar


Skaarjj
12.29.2011 , 08:29 AM | #6
Danke Euch für die Antworten. Bin jetzt etwas optimistischer. Gestern haben wir einen Boss einfach mit 2 Heilern gemacht. Das macht auch Spaß weil man das so nicht kennt und manchmal ein bisschen Schaden machen kann.

Die Rota ist eigentlich recht einfach. Ich halte mir Kinetische Bombe und Medizinische Spezialsonde auf CD, da gutes Heilung/Munition Verhältnis. Viel mehr als dann ab und zu noch eine Medizinische Sonde zu nutzen kann man nicht machen ohne dass die Muni zu stark abfällt.
Zwischendurch mit dem Gewehr die Zelle aufladen. Ich pumpe - wenn überhaupt - nur dann wenn ich 30 Aufladungen habe und die Spezialsonde keinen cd mehr hat.

Felisto's Avatar


Felisto
12.29.2011 , 10:50 AM | #7
Ich heile meist nach folgendem Schema:
Koltohülle auf den Tank, med. Spezialsonde, med. Sonde, (Sofortheilung), (Kolto-Bombe), med. Spezialsonde, med. Sonde, ...
Wenn ich 30 Ladungen habe und es auch ordentlich was zu heilen gibt, aktivier ich mein 320-Schnelligkeitswert-Relikt und danach das Superladungsdings und spamme dann sehr schnell med. Spezialsonde und med. Sonde abwechselnd. Ich komme dann insgesamt auf fast 35% Aktivierungszeitsreduzierung.