Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

3000 Jahre Stillstand?


zenator's Avatar


zenator
12.28.2011 , 11:31 AM | #11
Bei uns auf der Erde hat es 600 Jahre finsteres Mittelalter gegeben, in denen es keinen Fortschritt gab bzw. kein Fortschritt geduldet wurde ...erst durch die industrielle Revolution gab es einen neuen Entwicklungssprung, aber seit dem ist auch wieder eher Stille ..keine fliegenden Autos^^ die fahren immernoch genauso wie vor hundert Jahren mit Benzin auf vier Rädern P

Im Star Wars Universum gab es ja auch viele galaxisweite Konflikte, die ganze Völker und Wissen ausgerottet haben. Eine Galaxis, ständig am Rande der totalen Zerstörung. Eine Galaxis voller religiöser Fanatiker mit zu viel Macht...
"Jeder neue Planet ist ein Ort neuer, nicht katalogisierter Gefahren. Abgesehen davon bietet die hiesige Außenwelt keinerlei Annehmlichkeiten."

chilljedi's Avatar


chilljedi
12.28.2011 , 12:12 PM | #12
Quote: Originally Posted by zenator View Post
Im Star Wars Universum gab es ja auch viele galaxisweite Konflikte, die ganze Völker und Wissen ausgerottet haben. Eine Galaxis, ständig am Rande der totalen Zerstörung.
Aber der Kleidungsstil, die Architektur und das Design der Raumschiffe hat das alles überstanden?

Mendagir's Avatar


Mendagir
12.28.2011 , 01:14 PM | #13
Das wird auch hier schon diskutiert

Kurzum, es ist allgemeiner Star Wars Hintergrund, dass sich die Technologie in den letzten 25.000 Jahren (ausgehend von 0 VSY, da wurde der Hyperraumantrieb erfunden/entdeckt) nicht nennenswert weiter entwickelt hat. Die Spiele halten sich also nur an den definierten Star Wars Hintergrund.

Gruß,
Mendagir
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

chilljedi's Avatar


chilljedi
12.28.2011 , 06:18 PM | #14
Quote: Originally Posted by Mendagir View Post
Kurzum, es ist allgemeiner Star Wars Hintergrund, dass sich die Technologie in den letzten 25.000 Jahren (ausgehend von 0 VSY, da wurde der Hyperraumantrieb erfunden/entdeckt) nicht nennenswert weiter entwickelt hat. Die Spiele halten sich also nur an den definierten Star Wars Hintergrund.
okay dass es sogar so definiert ist wusste ich nicht, ist aber immerhin eine akzeptable Erklärung (auch wenn es sich der Erfinder dadurch recht einfach gemacht hat, hehe)

Tesires's Avatar


Tesires
12.28.2011 , 06:30 PM | #15
Wer weiss schon wieviel 3000 Jahre im Star Wars Universum sind

ThirdCain's Avatar


ThirdCain
12.28.2011 , 09:10 PM | #16
hmm für mich ist die Sache, recht einfach betrachtet, eindeutig:

(Ich nehme mir jetzt nich die sozialen Aspekte vor um das klar zu stellen)
Im vergleich zu uns haben wir uns die letzten 50 Jahre eher kaum entwickelt (jetzt nich gleich flamen ^^) und zwar so gesehen: Sicher wir haben fortschritliche Technologie, Waffensysteme, Kleidung, Raumfahrt, Verbrennungs und Elektromotoren, Abbautechniken, Bautechniken usw usw, die man sich vor sagen wir mal 30 jahren nicht hätte vorstellen können. Allerdings ist die eigendliche Weiterentwicklung fast zum Erliegen gekommen. Sicher wir verbessern ständig was, geben dem ding ein neues äusseres und verkaufen es als was neues, aber im endefekt ist es nichts weiter als eine modifizierte Version vom Vorgängermodel.
Wenn wir jetzt annehmen wir schafen den nächsten großen technologischen Durchburch, DANN entwickeln wir uns wirklich weiter. Wann das passiert? Wenn die Fördergelder weiter gezahlt werden und wir nicht alle neuen errungenschaften als "nicht rentabel" oder nicht "Marktfähig" einstufen, aber das ist eine andere Geschichte...
Jedenfalls ist das SW-Uni uns so dermaßen weit vorraus in allen Punkten das man sich fragen muss, was kann es noch neueres geben? Schnellerer Hyperraum vielleicht. Bessere Panzerungen für Kampfschreiter eventuel, allerdings dürfen dabei eines nicht ausser acht lassen: Es Herscht ein nahezu ständiger Krieg, ob kalt oder Plasmafeuerwarm und aktiv.
Ausser verbesserten Waffen und Schildtechniken können wir da nicht mehr viel erwarten und selbst dann packen wir (und sicher auch die leute im SW-Uni) einfach mehr sprengstoff in die bombe oder laden mehr energie in den Blaster.
Wenn man Bedenkt das ein ständiger, anhaltender Konflikt zwischen Republik und Imperium herscht 3000(!) Jahre lang mit kurzen Friedensperioden um die Wunden zu lecken und erneut in den Kampf zu ziehen müssten wir uns eher wundern warum nach 3000 Jahren kein technologischer RÜCKSCHRITT stattgefunden hat.

Gut zu den sozialen Aspekten auf die ich hier eigendlich nicht wirklich eingehen will kann man jetzt erstmal spekulieren, es ist schon unwahrscheinlich, das Gesellschaften sich in dem Punkt 3000 Jahre lange nicht weiter entwickeln oder verändern, das passiert uns alle 4 Jahre oder beim nächsten Justin Bieber Song...

Ungeduld's Avatar


Ungeduld
12.29.2011 , 04:19 AM | #17
Ich finds genau so skurril wie der TE, nur die Gründe sind eben einleuchtend: Der Wiedererkennungswert für die Fans. machen wir uns nichts vor, das hier war eine reine Designentscheidung, und möglicherweise spielt auch noch mit rein dass Lucas Arts ein Riesenkonzern ist, der sich schwerfällig bewegt. Da fallen wegweisende oder besonders krasse Entscheidungen, den StarWars-Franchise so zu erweitern, nicht von heute auf morgen.

Klar ist es höchst seltsam, dass es die gleichen Droiden und Raumschiffe und Waffen und Heilmittel gibt wie 3000 (!) Jahre später. Und insbesondere ist es seltsam, dass die Twi'lek, Sullustaner, Hutten usw. genau die gleichen Rollen einnehmen. Da scheint keine soziale Veränderung stattgefunden zu haben, und das ist gelinde gesagt Quatsch und eigentlich auf keine Weise zu erklären. Aber that's the game, und so ist es wenigstens ein Spiel mit StarWars-Feeling.

Ich finde nur, dass man kaum vernünftige "interne" Erklärungen für die Stagnation findet. Man muss das wohl wirklich eher meta, aus der Designer- und Marketing-Perspektive, betrachten. Warum es abr nicht 500 oder 1000 Jahre sein konnten, sondern gleich so ein phatter Batzen wie 3000 Jahre sein musste, das verstehe ich auch nicht.
Währenddessen Eiweiße steif schlagen. Nach und nach den heißen Sirup und die Vanilleessenz hinzugeben.

Dexerroc's Avatar


Dexerroc
12.29.2011 , 04:46 AM | #18
Andererseits....

Wenn man betrachtet nach Episode 3 bzw zwischen 3 und 4 wurde die Executer (SSZ), der Todesstern und die Sternzerstörer der Imperatorklasse Entwickelt die schon das Design veränderten und dazwischen lagen nur 30 Jahre von daher mmh is da schon was dran das es merkwürdig ist das solange nichts besonderes neues kam.
Bezüglich der nicht vorhandenen Warteschlangen von Früher http://z0r.de/121

Jidai_geki's Avatar


Jidai_geki
12.29.2011 , 05:13 AM | #19
Quote: Originally Posted by zenator View Post
Bei uns auf der Erde hat es 600 Jahre finsteres Mittelalter gegeben, in denen es keinen Fortschritt gab bzw. kein Fortschritt geduldet wurde ...erst durch die industrielle Revolution gab es einen neuen Entwicklungssprung, aber seit dem ist auch wieder eher Stille ..keine fliegenden Autos^^ die fahren immernoch genauso wie vor hundert Jahren mit Benzin auf vier Rädern P
Was wiederum überhaupt nichts mit dem "Entwicklungsstand" zu tun hat (Entwicklungen für Elektroautos liegen schon seit den 80ern in den Schubalden der Autohersteller), sondern lediglich von übermächtigen Interessensgruppen (Ölkonzerne etc.) gesteuert wird.

Thjan's Avatar


Thjan
12.29.2011 , 06:56 AM | #20
Quote: Originally Posted by zenator View Post
Bei uns auf der Erde hat es 600 Jahre finsteres Mittelalter gegeben, in denen es keinen Fortschritt gab bzw. kein Fortschritt geduldet wurde ...erst durch die industrielle Revolution gab es einen neuen Entwicklungssprung, aber seit dem ist auch wieder eher Stille ..keine fliegenden Autos^^ die fahren immernoch genauso wie vor hundert Jahren mit Benzin auf vier Rädern P
So ein Blödsinn! Kauf dir bitte mal ein anständiges Geschichtsbuch!

Noch eine Randnotiz: Die größten Technologiesprünge gab und gibt es immer in Kriegszeiten. Ein paar aktuelle Beispiele: Autobahn, Computer, Kryptografie, Medizintechnik, selbst das Internet ist aus dem Arpanet entsprungen.

Eigentlich müsste sich zumindest das Design von Rüstungen, Waffen und Schiffen massiv von den Filmen unterscheiden, da alles was im Kampf verwendet wird ständig in Entwicklung, Verbesserung usw. ist.