Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

it's time to come home, sweetheart

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
it's time to come home, sweetheart

Keylie's Avatar


Keylie
01.13.2018 , 01:43 PM | #1
huhu,

jetzt mal ehrlich... wir warten auf einen neuen Patch um zu wissen wie´s weitergeht. Macht viell. daylies und fp's - op's, vertreibt sich irgendwie die Zeit^^ ... und da macht man sich, manchmal auch ungewollt Gedanken (während man so vor sich hindaddelt) wo eigentlich die fehlenden Gefährten sind.

Ich meine, RL Zeit ist es nun schon eine lange Zeit seit sie weg sind, einige haben den weg zu uns zurück gefunden, einige sind uns mehr per zufall wieder über den Weg gelaufen, aber manche wirklich wichtige (Romanze) fehlen noch. Wo zum Teufel sind sie? Man hat zig Galaxysweite Nachrichten rausgeschickt (wenn man die Party von Vaylin crasht oder den Thron besteigt, wenn Theron einen (vermeintlich) verrät - es spricht sich die Entstehung der Allianz rum, deren Erfolge, ihre Kämpfe/Siege) und unsere fehlenden Gefährten bekommen absolut nichts davon mit? Öö

Ingame sind es gute 8 Jahre seit man seine Crew / seinen Partner verloren hat
-- Rechenbeispiel anhand von Torian --
er ist 17 in Kapitel 1 -- 21 (knapp22) in Kapitel 5 wenn man an Bord von Marrs Schiff geht -- 28 im 14.Kapitel wenn man ihn wiedertrifft -- 28 minus 21(alter) = 7 Jahre minus 5 Jahre Karbonit = 2 Jahre -- 14 Kapitel zum wiederfinden -- 14 Kapitel durch 2 Jahre = 7 Kapitel .... heißt also theoretisch für uns das ungefähr 7 ingame Kapitel 1 Jahr entsprechen (mal so grob gerechnet / keiner weiß wie die ingame zeit abläuft^^)

wir rechnen also mal mit +- 3 Jahre von der Befreiung aus dem Karbonit bis zu Therons Verrat...

und in diesen 3 Jahren haben unsere *Herzblätter* nicht mitbekommen das wir leben? Wo wir sind?
wir haben in diesen 3 Jahren trotz unserer Möglichkeiten, unseren Verbündeten ... absolut keine Chance gezielt nach jemand suchen zu lassen oder Gefallen einzufordern oder nachzufragen wo sie sind? Oder selbst mal zu suchen? Wir haben die Holofrequenz von Ihnen vergessen? Öö


Ich kann ja verstehen das storytechnisch nicht alle benötigt werden, aber es ist doch seltsam, das alle möglichen Gestalten auftauchen, aber nur weniger als eine handvoll unserer *Liebsten*?

Wo sind Corso, Vector, Andronikus, Felix? ... leben sie noch? Sind sie tot? Für die männlichen chars, wer ist da Romanze und fehlt? Ashara?, Kira? Mako? Nadja? (sry. ich habs nicht so mit den weiblichen npc''s und den Romanzen von denen^^ .. ihr könnt gerne fehlende Namen ergänzen^^)

Ich persönlich finde es mittlerweile ziemlich nervig alle möglichen npc's vor die Nase gesetzt zu bekommen und teilweise gezwungen zu werden mit denen zu spielen, ich will meinen Partner wieder. Mit dem hats mehr Spaß gemacht^^ ... Bitte nicht falsch verstehen, das soll kein mimimi sein, ich kann durchaus den sinn der story und die daraus resultierenden Begleiter verstehen und ist auch vollkommen ok. Aber ich möchte trotzdem die Wahl haben, mit meinem *Liebling* alles andere zu machen, und das geht nicht.

Natürlich kann man den entsprechenden npc übers Terminal rufen, aber das ist nicht das selbe und fühlt sich nicht *echt* an.

Man könnte es so sehen:
Wir bekommen Lana und Theron im Zuge und beginn der Geschichte vor die Nase geklatscht, freut sich .. oh neue npc's, toll interessant ... man kann sogar mit ihnen flirten, supi -- mal testen. Und dann werden uns unsere Gefährten weggenommen mit dem versprechen das Sie wiederkommen und sie immo nicht storytechnisch passen. OK, gebongt, passt .... und dann vergeht die Zeit und nix tut sich... jeder rennt mit Theron oder Lana oder einem anderen aufgezwungenen npc rum ... von seinem Gefährten an den man sich über die Jahre gewöhnt hat, keine Spur.

...und mal echt jetzt .... es ist ja wirklich toll wenn man irgendwo steht und von seinem momentan aufgezwungenem Gefährten 20 Zwillinge sieht ... NOT!!!


Nicht verkehrt verstehen, ich freue mich für alle die immer mal einen gefährten der anderen klasse gerne gehabt hätten, weil sie zwar klasse x total toll finden, aber den gefährten von Klasse y viel lieber hätten als die die man hat. Ich gönns allen, und verstehe auch die die Senya, Koth und npc xy toll finden. Aber ich denke mal es gibt auch sehr viele die ihren Gefährten endlich wiederhaben wollen.

---

ich persönlich mache immo mit meinem Agenten z.b. kaum daylies oder inis oder sonst was (und meine BH hat irgendwann alle täglichen aufgaben erledigt^^), weil entsprechender Partner fehlen. Ich zieh Klasse xy zum xten mal hoch, mach mit denen alle möglich seitenquest nur um die zeit totzuschlagen und nicht in die erweiterung zu müssen, weil sie dann wieder weg sind. Das Spiel beiseite legen und nicht mehr spielen ist auch keine option, ich spiel SWTOR ja gerne ... aber bitte mit meinem Gefährten^^

Wie seht ihr das? Nervt euch das auch oder findet ihr das so toll wies läuft? Was denkt ihr über die (nicht) wiederkehr eurer Gefährten und die zeit die ingame verstrichen ist ... ich meine, hallo? 8 ingame Jahre?

Hoffnung ist was schönes, aber irgendwann stirbt auch sie...Leben Sie noch? Sind Sie tot? Wenn Sie leben, ... nach so vielen Jahren, werden sich die Romanzen theoretisch eigentlich ein neues Leben aufgebaut haben, während Dein Char ihm/ihr treu war ...(oder auch nicht, je nachdem wie man spielt^^)... aber es ist irgendwie schwer zu glauben das sie alles stehen und liegenlassen würden, wenn man plötzlich vor ihnen steht / stehen würde^^


LG und ret'urcye mhi


Das Alter einiger Gefährten (danach erfolgte das Rechenbeispiel der ingame jahre):
http://www.swtor.com/community/showp...6&postcount=37

Tante Edith: Zum besseren Lesen, Farbe benutzt und Altersliste eingefügt
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
- Albert Einstein

eVoRoxXx's Avatar


eVoRoxXx
01.14.2018 , 02:53 AM | #2
Ja da könnte ich auch ein Lied von singen.

Mein PT vermisst seine Mako unbeschreiblich. Und er fragt sich mittlerweile ob sie tot ist. Denn wie du schon gesagt hast....die Allianz + der Anführer müsste doch mittlerweile überall bekannt sein... und so ein technisches hacking Genie wie Mako müsste noch viel früher davon erfahren haben...wenn sie denn noch lebt. Mako ist jetzt auch auch kein Charakter wo ich sagen würde, das sie sich etwas neues aufgebaut hätte. Sie und der PT haben so viel erlebt und sie würde niemals ihrer Liebe wissentlich fern bleiben. Merkt man schon daran, das sie immer wieder erwähnt wie sehr sie Braden doch vermisst..... und das war eben auch eine Form der Liebe, wenn auch eine andere.

Keylie's Avatar


Keylie
01.14.2018 , 08:04 AM | #3
Quote: Originally Posted by eVoRoxXx View Post
Ja da könnte ich auch ein Lied von singen.

Mein PT vermisst seine Mako unbeschreiblich. Und er fragt sich mittlerweile ob sie tot ist. Denn wie du schon gesagt hast....die Allianz + der Anführer müsste doch mittlerweile überall bekannt sein... und so ein technisches hacking Genie wie Mako müsste noch viel früher davon erfahren haben...wenn sie denn noch lebt. Mako ist jetzt auch auch kein Charakter wo ich sagen würde, das sie sich etwas neues aufgebaut hätte. Sie und der PT haben so viel erlebt und sie würde niemals ihrer Liebe wissentlich fern bleiben. Merkt man schon daran, das sie immer wieder erwähnt wie sehr sie Braden doch vermisst..... und das war eben auch eine Form der Liebe, wenn auch eine andere.
Da stimme ich Dir voll und ganz zu, wobei bei Mako noch der umstand hinzukommt, das Gault erzählt das sie lange versucht hatten Dich zu finden, und als ihnen das Geld ausging, aufgeben mussten. Und danach sich alle zerstreut hatten und das Torian und Mako zusammen weiter gezogen waren. Und Torian erzählt einem das sie gut 2 Jahre zusammen Kopfgeld jobs gemacht haben bevor Mand'alor gerufen hat und er Sie auf (name fällt mir grad nicht ein) zurück gelassen hat, aber man sich keine Sorgen machen brauch weil Mako mittlerweile gut auf sich aufpassen kann.

Alleine nach dieser Aussage, wäre es theoretisch ein leichtes gewesen auf den Planeten zu reisen und sie zu finden. (Ich spiele keinen PT, weiß also nicht ..ist er auch eine art Kopfgeldjäger oder mehr Krieger? --sry kA^^--... Zumindest als Kopfgeldjäger hätte man Mako in null komma nix aufgespurt, zumindest bei der Spur die Torian einem liefert)

Naja, für unsere Gefährten sind es mittlerweile immerhin 8 Jahre, während es für uns gerade mal 3 sind ... für unsere Chars ist alles noch *relativ* frisch ... aber für unsere Partner .... irgendwann verblasst auch die schönste Erinnerung und verrint zwischen den Fingern =(

Naja, Torian hat sich auch nix neues aufgebaut, er ist Mand'alors Ruf gefolgt und hat die selbstmörderischsten Auftrage mit Erfolgschance gegen null angenommen, in der Hoffnung Ehrenvoll zu sterben und seine Frau im nächsten Leben (sofern´s das gibt) wiederzusehen...

Aber trotzdem, es vergehen ja immer mehr ingame Monate/Jahre ... ohne ein Lebenszeichen oder sonst irgendwas :/


ret'urcye mhi
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
- Albert Einstein

Seromina's Avatar


Seromina
01.25.2018 , 04:45 AM | #4
Um auch mal meinen Senf zu zu geben:

Du weißt ja nun mittlerweile, dass ich Theron-Fan bin und ich bin nun mittlerweile auch auf Rishi angekommen. Ich muss gestehen, dass ich nun extra langsam spiele, damit ich ihn nicht so schnell verliere und nicht alles holter-di-polter an mir vorbeizieht.
Nebenbei spiele ich nun meinen Revolverhelden und herrje - ich bin langsam selbstverliebt in den^^. Das macht es mir nun noch einfacher Sero nicht so hardcore durch Revan und was noch kommt zu ziehen.
Da ich ja nun auch noch nicht lange im Spiel bin, ist für mich nun natürlich auch alles Knall auf Fall. Die Gefährten kommen und gehen wie ein Kellner im Restaurant. Ohne das ich mich richtig an sie gewöhnen konnte oder gar ausbauen konnte. Mittlerweile bereue ich es auch nicht, dass ich Sero nochmal neu angefangen habe. Die Lücke schließt sich und ich kann viele Anfängerfehler nun ausmerzen. Die Veteranen im Spiel warten Jahre darauf ihre Liebsten wiederzubekommen, und ich werde mit Gefährten nur so zugemüllt^^ - aber so ist es wirklich.

Aber stimme dir voll und ganz zu - irgendwo gibt es bestimmt nen verstecktes Carbonit-Lager, wo all unsere Gefährten heimlich verbannt wurden^^. Anders könnte ich es mir, von der Logik her, nicht vorstellen.

eVoRoxXx's Avatar


eVoRoxXx
01.25.2018 , 05:54 AM | #5
Das mit dem "Gefährten kommen und gehen sehr schnell" kann ich nachvollziehen.

Du hast halt zu einem Zeitpunkt angefangen, in dem die Levelphase sehr fix geht..vorallem jetzt durch die Zusatz XP.
Früher hatte man genug Zeit mit den Gefährten, die Levelphase war eben länger und man musste fast alle Quests auf den Planeten abschließen um das Level für den nächsten Planeten zu haben.

So hatte man natürlich auch mehr Zeit, die man mit den Gefährten verbracht hat etc.
Ebenso dann halt auf max Level, da ja damals die Erweiterungen noch nicht vorhanden waren.
Früher gab es ja auch die Pflege der Gefährten bezüglich des Equips, was meiner Meinung nach auch nochmal ein bisschen mehr den empathischen Effekt zwischen Spieler und Gefährten gefördert hat.

Nagut...andere wiederum fanden es einfach nur nervig einen zusätzlichen "Char" zu equippen.

LG

Seromina's Avatar


Seromina
01.25.2018 , 06:00 AM | #6
Ich bereue es sehr, erst so spät eingestiegen zu sein. Aber man war ja Guild Wars- Fangirl und klar, dass ich dafür dann nur Augen hatte

Aber vielleicht klappt ja die Idee, immer nur ein bisschen zu spielen, um was von seinen Gefährten zu haben. Ich würde mir ja für zwischendurch noch irgendwie Dialoge wünschen, wenn man sie einfach nur anklickt. Oder das man zwischendurch einfach mal so Post von ihnen bekommt. Das wäre echt toll.

Beste nun draus machen. Mit Rishi bin ich ja eh noch recht am Anfang

eVoRoxXx's Avatar


eVoRoxXx
01.25.2018 , 06:05 AM | #7
Ab und zu erzählen manche Gefährten ja etwas passendes, wenn man in manchen Gebieten unterwegs ist.
Bekomme ich leider nur sehr selten mit, weil ich mich auf das Gebiet und die Gegner konzentriere.

Ireihvae's Avatar


Ireihvae
01.27.2018 , 10:31 AM | #8
Quote: Originally Posted by Seromina View Post
Aber man war ja Guild Wars- Fangirl und klar, dass ich dafür dann nur Augen hatte
Das war ich auch mal, und wie! Das war zu Zeiten von GW1. Dein Name erinnert mich an eine Ele, Seronema, warst du das?

Zurück zu SWTOR. Was mich bei den Romanzenpartnern stört ist, das die kurzen Bemerkungen, wenn man einen Gefährten anspricht, die selben bleiben, als wäre man immer noch fast Fremde. (Nennt mein Ehemann mich wirklich "M'am" wenn wir alleine zu zweit sind? Echt jetzt?). Muss und soll ja nicht gleich ein heißer Flirt sein, doch ein bißchen vertrauter könnten die Gefährten schon sein, so das man merkt, sie sind privat Partner und Liebende.

Ich denke da als Beispiel gerade an GW1. Sprach ich einen Asura an, dann merkte ich wie arrogant und überlegen er sich fühlte. Sobald ich aber Höchststufe im Ruf bei den Asura hatte, sprach er plötzlich respektvoll mit mir.

Eine Änderung der kleinen Bemerkungen zwischendurch würde ich mir in SWTOR bei den Romanzengefährten auch wünschen, denn mit einer Romanze ändert sich nun mal die Beziehung zwischen ihm und mir und ist nicht mehr nur rein sachlich.

Seromina's Avatar


Seromina
01.27.2018 , 02:06 PM | #9
Du meinst bestimmt Seronema von Jesters Armed?^^ Die würde mir nun grad einfallen. Aber nein, dass bin ich nicht, auch wenn ich genau in dieser Zeit gespielt habe. Ich war damals Leaderin der Goldenen Engel, die zu dem Zeitpunkt auch nicht ganz unbekannt war. Aber das ist sowas von OT nun^^

Ja, mir fehlt auch ein bisschen die Interaktion mit den Partnern und auch das Verhalten bei ihnen wenn man zusammen ist. Aber ich denke mal, dass wäre auch zuviel des Guten.
Nun haben sie solch Romanzen reingebracht und die Leute wollen meeeeeeehr Da gehöre ich aber auch zu. Es macht einfach Spaß

Keylie's Avatar


Keylie
01.28.2018 , 05:48 AM | #10
Quote: Originally Posted by Ireihvae View Post
[...] (Nennt mein Ehemann mich wirklich "M'am" wenn wir alleine zu zweit sind? Echt jetzt?). Muss und soll ja nicht gleich ein heißer Flirt sein, doch ein bißchen vertrauter könnten die Gefährten schon sein, so das man merkt, sie sind privat Partner und Liebende.

Eine Änderung der kleinen Bemerkungen zwischendurch würde ich mir in SWTOR bei den Romanzengefährten auch wünschen, denn mit einer Romanze ändert sich nun mal die Beziehung zwischen ihm und mir und ist nicht mehr nur rein sachlich.
su cyu'gar

Na, ich weiß ja nicht welche Klassen Du spielst (hört sich aber nach Soldat an^^), ich spiele nur die Nicht-Macht-Klassen, und beim Revo kann ich Dir nur mehr als zustimmen ... Corso nennt einen .. und auch nach den 8Jahren Trennung ... und dem wieder zusammenkommen ... immernoch Captain ... er hat sich im Verhalten kein bischen geändert

Der einzigste der sich verändert hat ist Torian, er ist ja von Hause aus eher ein nachdenklicher, ruhiger und zurückhaltender Typ .. ausser wenn er kämpft ... aber nach der Trennung und dem wiederzusammenkommen, entwickelt er sich mehr oder weniger zum Romantiker (merkt man auch, wenn er ins Zelt kommt und einen nach den vielen Jahren wiedersieht, sein erstes Wort -> Riduuni - Geliebte) .. man bekommt voll den süßen Brief von ihm und er spricht einen mit Cyar'ika (Mandalorianisch für Darling) an, aber auch erst, nachdem man ihm sagt er soll mit dem Kommander unsinn aufhören, schließlich wäre man seine Frau.... das zeigt sich dann besonders in Voss wo er --wenn man den Kampfläufer von ihm bekommt-- sagt (und es ist ihm egal wer das alles mitbekommt)
Cyar'ika, ....redenredenreden -- viel Spaß bei der Jagd Cyar'ika ...^^

Tjoa... und Vector ... er ist ja immernoch verschwunden (aber da glaub ich auch nicht wirklich, das er sein Verhalten der Agentin gegenüber verändert ...)

ret'urcye mhi
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
- Albert Einstein