Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Kämpfen im Gruppenquest - eine Einstiegshilfe

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Hilfe für Neuankömmlinge
Kämpfen im Gruppenquest - eine Einstiegshilfe

ThrillInstructor's Avatar


ThrillInstructor
12.27.2011 , 09:52 AM | #1
Hallo Mitspieler!

Dieser Beitrag richtet sich an absolute Neulinge im Bereich der online Rollen- bzw. Gruppenspiele. Das wird keine "So und nur so macht man es"-Anleitung. Der Beitrag dient lediglich dem Einstieg.

Also, ihr befindet euch in eurer ersten Heldenmission bzw. dem ersten Flashpoint und fragt euch, wie das eigentlich jetzt abläuft. OK, ersteinmal ein paar Begriffe vorneweg, die man da vielleicht um die Ohren kriegt (oftmals mit englischem Hintergrund):


Aggro: Bezeichnet die Angriffsrichtung eines Computergegners. Wer also von Gegner X angegriffen wird, "hat aggro" in Bezug auf Gegner X, d.h. wird von diesem angegriffen.
aoe: Steht für "area of effect" und steht für Flächenangriffe, die alle Ziele innerhalb eines Radius angreifen.
CC: Steht für crowd control und bezeichnet Fähigkeiten, die einen Gegner daran hindern, aktiv am Kampfgeschehen teilzunehmen, in dem sie betäubt, gehalten oder niedergeworfen werden.
DD: damage dealer, also jene Mitspieler, deren Hauptaufgabe darin besteht, so viel Schaden wie möglich beim Gegner zu erzeugen.
dot: Steht für "damage over time" und bezeichnet Angriffe, die einmal aktiviert im Anschluss in regelmäßigen Abständen Schaden erzeugen.
healer: Direkte Übersetzung für Heiler (was man im deutschen Bereich auch besser direkt verwenden sollte), also jene Mitspieler, die darauf spezialisiert sind, erlittenen Schaden auszugleichen bzw. im Vorwege abzuwenden.
interrupt: Englisch für "unterbrechen". Gewisse Angriffe brauchen eine gewisse Zeit zum "aufladen". Oftmals hat man Fähigkeiten, die eine solche Aufladephase beim Gegner unterbrechen können. Das sind dann die "interrupts".
melee/range: melee steht für Klassen, die hauptsächlich aus der Nahdistanz wirken, range steht für Figuren, die eher aus mittlerer bis ferner Distanz agieren.
Tank: Eine Spielfigur, die sehr viel Schaden aushält und die Aufmerksamkeit von Gegnern (aggro) auf sich zieht. "Aggro halten" ist die Kernaufgabe dieser Figuren, damit andere Mitspieler unbedrängt ihren Schaden machen können.


1. Tipp "Was kann ich? Was bringe ich mit?"

Man sollte sich im Vorwege die eigenen Fähigkeiten anschauen, damit man weiß, ob man heilen kann, oder CC-Fähigkeiten hat. Sobald man ab Stufe 10 zu einer Spezialisierung der Klasse kommt, steht im bevorzugten Bereich des Fähigkeitenbaums meist sogar direkt dabei, worauf man sich da in erster Linie spezialisiert. Allerdings ist das nicht "ausschließlich" der Fall. Viele Klassen können z.B. "ein wenig" heilen.


2. Tipp "Was können meine Mitspieler?"

Das ist ein sensibler Bereich, denn bei anderen Spielen konnte man oft aus der Klasse oder aus der Art und Weise, wie die Gruppe zusammengestellt wurde, schon herauslesen, ob das eher ein DD oder ein Tank oder ein Heiler war. Hier läuft das etwas anders. Wenn man das nicht schon im Vorwege geklärt hat, sollte man sich im Chat austauschen, was man in die Gruppe einbringt. Ein kurzer Spruch im Chat "Bin hauptsächlich DD, will das auch hauptsächlich machen, kann aber etwas heilen" sagt den Mitspielern, was man in etwa zu erwarten hat.


3. Tipp "Vorher sagen, was für die anderen wichtig ist!"

Niemand möchte sich z.B. outen als absoluter Neuling in einem Kampf. Man sollte es aber trotzdem machen. Wer also zum ersten Mal in einen bestimmten Flashpoint geht, sollte das gerne auch sagen. Natürlich kann es sein, dass man dann so Sprüche wie "Oh nein! Ein verdammter Kacknoob!" um die Ohren gehauen bekommt. In den meisten Fällen nehmen erfahrene Spieler darauf jedoch Rücksicht.


4. Tipp "Abstimmung ist alles"

Am Anfang kann man meistens noch ohne Plan wild auf die Gegner ballern und einhauen, ohne dass man befürchten muss, die Gruppe komplett sterben zu sehen. Trotzdem kann es nicht schaden, sich von Anfang an daran zu gewöhnen, sich vor dem Kampf auf eine gemeinsame Taktik zu einigen. Dazu kann man Gegner anvisieren und dann per Rechtsklick auf deren Kopfsymbol so kleine "Zielmarker" vergeben. In den Shops für Sozialgegenstände gibt es auch so ein nettes, kleines Zielgerät. Diese Marker sind für alle der Gruppe sichtbar. Man kann sich also im Vorwege abstimmen, dass man "zuerst alle auf 'Schild' (also das Symbol über der Figur) geht".


5. Tipp "Lass den Tank seinen Job machen!"

Tanks haben eine wichtige Aufgabe und gute Tanks machen das Leben für eine Gruppe so unendlich leichter. Allerdings sind sie um Längen effektiver, wenn die gesamte Gruppe versteht, wie sie am besten funktionieren. Tanks halten "aggro". Aggro "zieht" man, wenn man einen Gegner als erster angreift. Deswegen ist es eine verdammt gute Idee, wenn man zuerst den Tank angreifen lässt und sich als DD einen kurzen Augenblick zurückhält. Hat der Tank ersteinmal Aggro, ist es oft eine gute Taktik, auch das Ziel des Tanks zu bekämpfen. Greif man nämlich eines der Nebenziele an, kann es sein, dass man durch den gemachten Schaden den aggro des Tanks bricht, weil der sich mit dem Hauptgegner beschäftigt. ALLERDINGS sind manche der kleinen Nebengegber so schnell zu besiegen, dass man VORHER vielleicht entscheidet, dass sich die DDs erst mit den kleinen Nebengegnern beschäftigen. Das entscheidet man situativ. Auch hier gilt: Vorher bestimmen, welchen Seitengegner man zuerst ausschaltet.


6. Tipp "Lerne CC zu verwenden und zu respektieren!"

Wie oben erwähnt, sind CC-Angriffe solche, die einen Gegner für eine gewisse Zeit "aus dem Spiel nehmen". Kritischer Aspekt bei diesen Angriffen ist, dass meistens schon der geringste Schaden an dieser Figur dazu führt, dass der CC-Effekt aufgehoben wird. Mit kaum einer anderen Verhaltensweise outet man sich als totaler Anfänger, wenn im Vorwege abgesprochen wurde, dass jemand "CC auf den Kerl ganz links" macht, das auch so durchgeführt wird und dann haut man direkt nach dem CC-Einsatz da eine Granate drauf und holt damit diese Gegner aus dem CC. Man achte dort auch auf seine aoe-Angriffe. Die angesprochene Granate hat denselben Effekt, wenn man sie zwar auf einen anderen Gegner wirft, direkt daneben aber das CC-Opfer steht.


7. Tipp "Steh nicht im Feuer!"

SW:Tor ist ein wirklich nettes Spiel. Die meisten wirklich gefährlichen Angriffe der Gegner werden durch bunte Kreise am Boden "angedroht". Steht man also plötzlich in einem roten, blauen, lilanen oder sonstwie gefärbten Kreis, dann mach doch bitte einfach einen Schritt zur Seite (oder nach vorne bzw. hinten)! Es lohnt sich!


8. Tipp "Erkenne Gefahren, setze Prioritäten"

Das soll darauf hinweisen, das man sich genau anschaut, mit was für Gegnern man es zu tun hat. Steht da vielleicht ein "Medic/Sanitäter", heißt die Figur "Doc XY"? Dann ist das wahrscheinlich ein Gegner, der über Heilfähigkeiten verfügt. Das sind dann oft Ziele mit höherer Priorität oder man "setzt sie ins CC" und erledigt sie zum Schluss. Hat der Gegner so eine fette Autokanone in der Hand? Dann macht er vielleicht eine Menge Schaden und sollte vornehmlich ausgeschaltet werden.


9. Tipp "Respektiere deine Mitspieler!"

Das ist ein weites Feld. Dazu gehört, dass man Neulingen etwas zur Taktik sagt, Mitspieler nicht wegen jedes kleinen Fehlers anblafft. Dazu gehört allerdings auch, dass man sich nicht hängen lässt und alles tut, um so erfolgreich wie möglich die Gruppenaufgabe zu bewältigen. Die Mischung machts! Dann haben auch alle ihren Spaß dran.


OK, vielleicht hilft es ja......und immer schön Spaß haben!
"Game not broken! Is feature!"

Jalandro's Avatar


Jalandro
12.27.2011 , 12:50 PM | #2
nett zu lesen und für MMO unerfahrene Spieler ein guter Leitfaden

/vote 4 sticky

Svealyn's Avatar


Svealyn
12.27.2011 , 03:52 PM | #3
Das ist eine tolle Zusammenfassung, danke für die Mühe die Du Dir damit gegeben hast!
Ich bin auch dafür, dass das oben angepinnt wird!

Wulyf's Avatar


Wulyf
12.27.2011 , 05:22 PM | #4
Quote: Originally Posted by Svealyn View Post
Das ist eine tolle Zusammenfassung, danke für die Mühe die Du Dir damit gegeben hast!
Ich bin auch dafür, dass das oben angepinnt wird!

/signed
„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“

Voltaire

ThrillInstructor's Avatar


ThrillInstructor
02.09.2012 , 01:00 PM | #5
Als kleine Ergänzung eine kleine Einweisung zur /who-Liste und wie sich benutzen lässt, um Mitspieler für Gruppeninhalte zu finden.


1. Wo finde ich die /who-Liste?

Klicke einfach auf die Zahl oben links neben deinem aktuellen Aufenthaltsort oder tippe "/who" ins Chatfenster


2. Was ist die /who-Liste?

Grundsätzlich zeigt dieses System alle eingelogten Spieler deiner Fraktion auf deinem Server an. Leider ist die Anzeige auf 100 Spieler begrenzt.


3. Was kann die /who-Liste?

Grundsätzlich kann die Liste Spieler anhand von vorgegeben Suchbegriffen herausfiltern. Als Standard ist der aktuelle Aufenthaltort vorgegeben. Man kann aber auch nach anderen Suchbegriffen filtern. Dabei kann sich die Suche auf jeden beliebigen Eintrag in der Liste beziehen. Teilweise können diese Begriffe auch kombiniert werden.


4. Wie sieht ein Suchbegriff aus?

Das hängt davon ab. Wer alle Sith auf Balmorra im Levelbereich 20-25 sucht, würde als Eingabe "Sith Balmorra 20-25" eingeben und bekäme eine Anzeige. Es lassen sich belieb Begriffe eingeben, um die Suche einzugrenzen. Will man wissen, wieviel Spieler im Levelbereich 1-7 gerade aktiv sind, so gibt man einfach "1-7" ein. Ebenso kann man nach allen Mitgliedern einer bestimmten Gilde suchen. Oder nach allen Frontsoldaten (einfach "Frontsoldat" eingeben). Die /who-Liste ist da erstaunlich vielseitig.


5. Wie nutze ich diese Liste zur Gruppensuche?

Grundsätzlich geht das auf zwei Wegen. Zum einen ist auf der Liste unten links ein aktivierbarer Knopf für die Gruppensuche. Diese Knopf macht eigentlich nichts anderes, als deinen Nutzername in der 5. Spalte den Zusatz "LFG" zu geben. Wenn also ein anderer Nutzer nach dem Begriff "LFG" sucht, würde dein Name in dieser Liste auftauchen. Unten rechts ist jetzt ein weiterer Knopf, mit dem du deinen LFG-Text entsprechend anpassen kannst. Bist du z.B. ein Tank und würdest gerne den Flashpoint Cademimu spielen, so könnte dein Entrag lauten "LFG Tank Cademimu". Jeder, der jetzt nach dem LFG-Begriff sucht, würde deinen Namen jetzt als suchend angezeigt bekommen. Geht man links auf das Symbol mit den drei roten Figuren vor deinem Nutzernamen, erhält man auch den gesamten LFG-Text angezeigt. Man kann also viele verschieden Stichpunkte eingeben. Bist du z.B. ein DD auf Stufe 21, wären auch "LFG DD Hammer Station oder Athiss sowie Heldenmissionen auf Balmorra" möglich. Mit so einem Entrag würde jeder dich finden der nach "LFG Balmorra", "LFG Hammer" oder "LFG Heldenmissionen" sucht. Jetzt muss man sich nur noch per chat absprechen (ja, man kann planetenübergreifend chatten, mit dem Kommando "/w [Spielername]" gefolgt vom Chattext.


So einfach ist das eigentlich. Je mehr Leute es nutzen, desto komfortabler wird das System! Wer also weiß, dass er einen gewissen Gruppeninhalt gerne spielen will, kann sich im Prinzip am Anfang einmal in die Liste eintragen und sich "suchen" lassen. Eine Einschränkung gibt es: Der LFG-Text setzt sich nach den meisten Ladebildschirmen wieder auf den Grundeintrag "LFG" ohne Ergänzung zurück. Das ist ärgerlich, nur aktuell leider noch nicht angepasst.

p.s. Sollte das wider Erwarten ein Mod lesen, wäre eine Anpassung des Titels nett.
"Game not broken! Is feature!"

Saerdna's Avatar


Saerdna
02.09.2012 , 08:04 PM | #6
Quote: Originally Posted by ThrillInstructor View Post
9. Tipp "Respektiere deine Mitspieler!"

Das ist ein weites Feld. Dazu gehört, dass man Neulingen etwas zur Taktik sagt, Mitspieler nicht wegen jedes kleinen Fehlers anblafft. Dazu gehört allerdings auch, dass man sich nicht hängen lässt und alles tut, um so erfolgreich wie möglich die Gruppenaufgabe zu bewältigen. Die Mischung machts! Dann haben auch alle ihren Spaß dran.
/vote4sticky

Insbesondere den von mir zitierten 9 Punkt aus dem Startposting kann man eigentlich nicht oft genug nennen, wenn sich die meisten Spieler (nicht nur in Gruppensituationen) daran halten haben wir ein deutlich besseres Spiel!
Force Harvester, die Sippe Ozad

firderis's Avatar


firderis
02.10.2012 , 02:36 AM | #7
Ich werde es in die Verlinkunsliste aufnehmen. Gleichzeitig möchte ich anregen noch grössere Abstände zwischen den Absätzen einzubauen

Zerocruise's Avatar


Zerocruise
02.10.2012 , 04:19 AM | #8
Super Einleitung , Danke für Deine Mühe

/sign for Sticky

Quote:
1. Tipp "Was kann ich? Was bringe ich mit?"

Man sollte sich im Vorwege die eigenen Fähigkeiten anschauen, damit man weiß, ob man heilen kann, oder CC-Fähigkeiten hat. Sobald man ab Stufe 10 zu einer Spezialisierung der Klasse kommt, steht im bevorzugten Bereich des Fähigkeitenbaums meist sogar direkt dabei, worauf man sich da in erster Linie spezialisiert. Allerdings ist das nicht "ausschließlich" der Fall. Viele Klassen können z.B. "ein wenig" heilen.
Naja, so oder so gedreht gibt es pro Fraktion nur drei von acht erweiterten Klassen die heilen können.

Republik Imperium

Jedi-Gelehrter (Sage) Sith-Hexer (Sorcerer)
Schurke (Scoundrel) Saboteur (Operative)
Kommando (Commando) Söldner (Mercenary)

Das sind die einzigen Klassen die Heilfähigkeiten erlernen können, die auch auf andere Spieler angewendet werden können. Alle übrigen Klassen kriegen vielleicht durch Ihre Talente, einige geringe Selbstheilung durch verursachten Schaden.